Posts by hasi

    Liebe Sommermond!

    Ich möchte dich einfach mal wieder umarmen:30:.

    Manchmal denke ich auch,das ich wie im Film.

    Täglich grüßt das Murmeltier bin.Jeden Tag allein,

    Morgens alleine aufstehen,alleine frühstücken,

    mit sich selber reden oder mit dem Bild von unserem

    Liebsten,alleine einkaufen,alleine Mittagessen,alleine

    Kaffee trinken,alleine den ganzen Tag und wieder alleine

    schlafen gehen und das jeden Tag.Da frage ich mich

    manchmal auch,wofür das alles,warum bin ich noch da

    und wie lange soll ich das ertragen.Das Leben war so schön,

    aber jetzt lebt man jeden Tag und denkt hoffentlich ist er

    bald zu ende.Das ist kein schönes Leben mehr.Liebe Grüße

    Helga<3

    Liebe Sommermond und Maike!

    Ich paße auf und habe die Termine auf Mittags gelegt,Sonst war es früh am Morgen und da ich wieso

    so schlecht schlafe,habe ich gerade immer 3 Stunden geschlafen und das ging für 10 Tage wohl mal,

    aber nicht für 8Wochen.Und meistens hole ich meinen Laptop erst Abends raus und die letzten Tage

    habe ich nur reingeschaut und hab unnötige Mails gelöscht ,hatte zu nichts Lust.Und wenn ich schreibe

    möchte ich das auch in Ruhe durchlesen und dann eine Antwort geben.Liebe Grüße Helga

    Liebe Maike!

    Ich habe im moment viele Termine wegen der Reha und Arztbesuche.Jetzt bekomme ich noch 8 Wochen

    das volle Rehaprogramm.Fast immer 3 Stunden und das jeden Tag,dann einkaufen kochen und mein

    Schwiegervater braucht mich auch ab und zu.Und es geht ja noch nicht alles wieder so schnell.Wenn

    ich dann zuhause bin,habe ich zu gar nichts mehr Lust.Aber ich werde versuchen wieder mehr zu schreiben.

    Bin doch gerne hier im Forum und so froh euch alle zu haben.Ich hoffe,das es dir gut geht.Und sei nicht

    böse auf mich.Wenn ich wieder etwas mehr Ruhe habe,dann schreibe ich wiedere regelmäßig.

    Liebe Grüße Helga

    Liebe Kikiro!

    Schön,das du mal wieder geschrieben hast.Ja wir kennen das alle hier.Es gibt Tage,da hat man zu nichts Lust,

    dann gibt es Tage,da kann man einfach nichts machen,möchte keinen sehen nur allein sein und nichts

    gar nichts machen.Manchmal möchte ich auch etwas machen,aber dann frage ich mich wofür und für wen,

    ist doch wieso egal,sieht ja keiner,auch wenn ich mal keine Lust zum putzen hatte.Irgendwie ist alles egal geworden.

    Liebe Grüße Helga

    Liebe Birgit!

    Worte des Trostes gibt es leider nicht.Ich konnte es gar nicht glauben.Warum ist das Leben so ungerecht.

    Gut das hier im Forum soviel liebe Menschen,die dir zu Seite stehen möchten ,dich anrfen möchten und

    sogar zu dir kommen möchten.Nimm es an,denn allein zu sein ist nicht gut für dich.Du brauchst jemanden

    und bitte schreibe hier weiter,damit wir wissen wie es um dich steht,Alle hier machen sich große Sorgen

    um dich.Ich wünsche dir viel Kraft und umarme:30: dich.Liebe Grüße Helga

    Hallo Birgit!

    Es ist sicher sehr schwer im moment,die große Sehnsucht nach Helmut und der Schmerz.

    Und jetzt auch noch die Krankheit deiner Tochter.Da ist man selber so schwach und muß

    doch stark sein.Ich wünsche dir ganz viel Kraft und alles Gute für deine Tochter.

    Liebe Grüße Helga

    Liebe Engelslicht!

    Es ist schon sehr traurig,wenn nicht mal die Familie für einen da ist.

    Schlimm,das du so auf dich allein gestellt bist,aber gut das Stella da

    ist.Und es ist so traurig,das du glaubst,das deine Liebe nicht erwidert

    wurde.Ich hoffe,Ja vielleicht ist es ganz gut zu entrümpeln und eine

    neue Wohnung suchen.Vielleicht bleibst du auch gar nicht in der Schweiz,

    wenn du dich da nie so wohl gefühlt hast und eine neue Wohnung ist

    sicher auch gut,damit du wieder neu anfangen kannst.

    Liebe Grüße Helga

    Liebe Bena!

    Es tut mir sehr leid ,das mit deinem Vater.Am Anfang ist es unbegreiflich und man will es nicht wahrhaben und

    es wird auch ein langer Weg,eher man es richtig begreift.Sehr schlimm war es sicher,das ihr euch nicht verabschieden

    konntet.Das du hier im Forum bist ist gut,denn hier kannst du dir alles von der Seele schreiben und das hilft

    manchmal wirklich.Ich wünsche dir und deiner Familie ganz viel Kraft in dieser schweren Zeit.

    Liebe Grüße Helga

    Liebe Gabi!

    Da hast du so recht.Ich mache ja auch viel ehrenamtlich,ja und mir macht es Spaß,aber es ist etwas Ablenkung,aber

    die Trauer vergeht nicht.Kommt man nachhause dann ist es wieder leer und still und der Partner fehlt überall.

    Egal ob man sich irgendwie ablenkt,dadurch wird die Trauer nicht weniger.Mir hat es auch gut getan ,weil es im

    Altenheim war und die Bewohner mich gebeten haben zu kommen und sie haben mir Kraft gegeben,aber ich

    mußte mich auch nicht verstellen,wenn ich weinen mußte haben es alle verstanden,mich in den Arm genommen.

    Ja sie haben es ja selber alle durchgemacht.Und ich habe es Ralf versprochen.Wir haben immer darüber

    gesprochen und er hat mir gesagt,das ich ihm versprechen soll meinen bisherigen Weg weiterzugehen und

    ich hätte doch solche Freude.Und er kannte die Bewohner auch scon mit Namen und so haben wir viel

    davon gesprochen.Ach Gabi wir brauche von niemanden Ratschläge und jeder trauert anders und nicht

    jeder kann irgendwo etwas gutes machen,sondern muß erst mal mit sich selbst und dem Schicksal klarkommen.

    Wenn mir jemand gesagt hätte,du mußt etwas machen,das die Freude bereitet,dann hätte ich den Vorschlag

    nicht angenommen,das kann nur jeder selbentscheiden.Und ich verstehe dich sehr gut und du hast wirklich

    alles probiert,aber manchmal ist es egal wieviel man ausprobiert,es klappt einfach nicht und man kann eben

    nicht anders,es geht nicht,dann lebt man eben weiter so wie bisher,erzwingen kann man nichts .Liebe Gabi

    du hast deinen Hannes so sehr geliebt und kannst noch keine Freude zulassen und weinst noch .Mach es,

    du machst das ,was du einfach machen mußt,man kann sich das nicht aussuchen und wenn die Trauer immer

    noch so schlimm ist,dann ist es so und dagegen kann man nichts machen,aber manche meinen immer

    Ratschläge geben zu müssen.Liebe Grüße Helga

    Liebe Brija!

    Dankeschön.Ja Ralf wird mich begleite und aufpassen.

    Ja er fehlt mir sehr.Wir haben eben das wertvollste

    was wir hatten verloren und die Lücke kann man nicht

    mehr schließen,aber die Erinnerung an vergangene

    schöne Zeiten die bleibt.Liebe Grüße Helga

    Liebe Charlott!

    Deine Kollegin stellt sich das alles so leicht vor.Was glaubt sie denn,das du danach wieder ein normales

    Leben führen kannst,sieht so aus.Aber sie hat so etwas noch nicht mitgemacht.Es ist wieso alles so schwer

    und dadurch wird die Trauer nicht weniger und das Leben nicht schöner.Die Trauer bleibt,aber sie meine

    wohl sie muß dir einen Rat geben,was zu tun ist,doch da sollte sie erst mal an sich arbeiten,denn anscheinend

    ist sie ja auch nicht ohne,sonst wäre die Beziehung ja noch so gut wie am Anfang,Ja das manche immer glauben,

    was für uns das beste ist,aber das es schon sehr weh tut einen Partner zu verlieren und jetzt alles andere,wo auch

    noch Erinnerungen drin stecken aufzugeben,da hat sie nicht nachgedacht.Ich wünsche dir alles Gute.Liebe Grüße Helga

    Liebe Charlott!

    Ich verstehe solche Leute nicht.Ich weiß doch wie hart so ein Job ist und wenn ich es nicht gern machen würde,dann

    käme es für mich nicht in Frage,aber ich weiß auch das ich zu den Angehörigen und Patienten immer freundlich sein

    muß und meine Wut oder schlechte Laune hier nichts verloren haben,sonst wäre ich hier fehl am Platz.Gerade für

    die Patienten ist es sehr wichtig,das man mit einem Lächeln auf sie zugeht und freundlich ist und nicht auf die Uhr sieht,

    genervt ist ,es an dem Patienten ausläßt und schnell das Zimmer verläßt.Ich muß freundlich sein,damit rechnen,das

    ich mal länger bleiben muß,das es manchmal sehr schwer ist,aber so etwas weiß ich vorher und wenn ich einen Job

    suche wo ich genau pünktlich Feierabend habe,den gibt es kaum noch.Es ist sehr traurig und gemein so mit Leuten

    umzugehen.Liebe Grüße Helga

    Liebe Manu-ela!

    Das ist sehr traurig und tut so weh und immer wieder hast du diese Bilder sicher vor Augen.Auch ich konnte

    mich nicht verabschieden und sehen wollte ich ihn nicht mehr,denn der Arzt hat mir sehr davon abgeraten.

    Und so habe ich ihn lieber in Erinnerung behalten,wie er am Morgen noch bei mir war.Ich wünsche dir viel Kraft.

    Liebe Grüße Helga

    Liebe Manuela!

    Herzlich willkommen hier im Forum.Hier kannst du dir alles von der Seele schreiben.

    Mein Mitgefähl zum Verlust deines Mannes!Es ist ein langer und schmerzhafter Weg,

    der vor dir liegt,aber hier im Forum bist du genau richtig.Ich wünsche dir ganz viel Kraft.

    Liebe Grüße Helga

    Liebe Sylla!

    Herzlich willkommen hier im Forum.Ja hier verstehen alle die Trauer,aber die Verwandten und Bekannten

    können es nicht begreifen,das man nach kurzer Zeit wieder ein Leben führt wie vorher,weil sie es selber

    noch nicht mitgemacht haben.Aber hier kann st du dir alles von der Seele schreiben.Vielleicht erzählst

    du mal etwas von dir und deinem Schicksal,wenn du magst.Liebe Grüße Helga