Posts by Isabel L.K.

    liebe Isabel,


    bitte hilf uns da doch mal weiter =O||...

    Liebe Bine,

    Helga hat bereits ein Mail gesendet, und es wird sich dann spätestens Montag drum gekümmert. Und wegen der anderen "Unruhen"- ich habe den User der andere belästigte bereits gesperrt, und werde den Thread auch löschen.


    Oder meintest du etwas anderes?

    Herzliche Grüße <3

    Isabel

    Liebe Ursel,

    Mein Mitgefühl zum Verlust deines Mannes. Schön, dass du Unterstützung von deinen Kindern bekommst- und du hast Recht, es ist ein Unterschied ob man mit den Kindern spricht. Sie trauern um ihren Vater, und du um deinen Partner. Da tut es gut sich mit Gleichgesinnten auszutauschen.


    Wie geht es deinen Kinder mit dem Verlust?

    Fühl dich hier willkommen bei uns <3

    Isabel

    Liebe Carina,

    Mach dir keine Sorgen. Dieses Gefühl ist ganz natürlich. Auch zu Lebzeiten verändert sich die Bindung zu jemanden. Mal ganz nah, mal ist man wieder etwas mehr bei sich. Auch wenn es es keine großen Veränderungen sind, wenn jemand physisch noch da ist, fällt das nicht so auf.

    Nun ist deine Mama geistig immer bei dir, da fällt es dir stärker auf.


    Du kannst bewusst Momente schaffen wo du diese Bindung stärkst, wenn es dir damit besser geht <3

    Isabel

    Hallo ihr Lieben,

    Ich habe einige Meldungen erhalten. Ich kann jetzt den Verlauf hier nicht ganz nachvollziehen, da viele Beiträge auch gelöscht wurden. Ich musste diesen User (Robert, Roland??) sperren, da sich viele, speziell Frauen von ihm (auch durch Nachrichten) belästigt und verunsichert fühlten. So ein Verhalten wird hier nicht geduldet, und als Konsequenz blieb mir nur das sperren.


    Ich werde auch diesen Thread hier in Kürze löschen, wenn ihr diesen Beitrag gelesen habt. Es tut mir leid für alle die da mit reingezogen wurden. Natürlich wird hier jeder immer erstmal willkommen geheißen, die Absichten der Mitglieder stellen sich oft erst im Nachhinein heraus.


    Und danke an die achtsamen Mitglieder, die immer mitschauen ob etwas "schief" läuft und die sich auch gegenseitig schützen.

    Ich hoffe so kann hier wieder Ruhe einkehren <3

    Isabel

    Liebe anni,

    Mein Mitgefühl zum Verlust deiner geliebten Tochter. Das eigene Kind so leiden zu sehen bricht das Herz. Trauer braucht Zeit... Ich hoffe das Forum kann dir eine kleine Stütze sein um zu verarbeiten und für einen heilsamen austausch.


    Habt ihr Unterstützung durch Familie und Freunde?

    Fühl dich hier willkommen <3

    Isabel

    Liebe Heima,

    Willkommen in unserem Forum und mein Mitgefühl zu deinem Verlust. Du hast dein Kind verloren, und wirst es dein Leben lang vermissen. Das ist ganz natürlich- wie könnte es anders sein.


    Du kannst hier jederzeit schreiben was dich bewegt. Hier sind noch andere Mütter die ein ähliches Schicksal erleben mussten. Fühl dich hier verstanden und auch ein Stück weit getragen <3

    Isabel

    Liebe Ganzallein,

    Es tut mir sehr leid, das du schon so viele Verluste verkraften musstest. Schön, das du unser Forum gefunden hast, den ich denke der Austausch mit Gleichgesinnten kann sehr hilfreich sein.


    Feiertage sind nach Verlusten immer besonders schwer. Es sind neben deiner tiefen Trauer auch noch ganz viele andere Themen die hochgekommen sind- wie die Wurzeln die du verloren hast, die Verlustangst usw.

    Trauerbegleitung und Psychologische Beratung gibt es auch schon online. Vielleicht hilft dir das.


    Und natürlich kannst du auch hier jederzeit schreiben. Hier findest du immer jemand der dir zuhört.

    Fühl dich willkommen <3

    Isabel

    Liebe Sverja,

    Du hast vollkommen Recht. Die Angst ist überall sehr präsent. Ich hab mich schon lange mit den Ängsten der Menschen vor dem Sterben auseinandergesetzt- und durch Covid ist es einfach sichtbarer geworden.


    Es gibt in Deutschland und Österreich am 8.8. den Memento Tag (Werde dir deiner Sterblichkeit bewusst) wo es viele verschiedene Aktionen gibt. Auch von mir wird es etwas geben. In den sozialen Medien und den Webseiten http://www.mementotag.at & mementotag.de gibt es die Infos dazu.

    Ich finde es sehr heilsam sich mit der eigenen Endlichkeit auszusöhnen.


    Vielleicht ist etwas für dich dabei <3

    Alles Liebe,

    Isabel

    Lieber Robert,

    Mein Mitgefühl zum Verlust deiner Frau. Es ist schwer wenn auch die Freunde so weit weg sind.

    Vielleicht findest du auch in einer persönlichen Trauergruppe Unterstützung und findest so neue Kontakte.


    Hier kannst du dir alles von der Seele schreiben.

    Alles Liebe,

    Isabel

    Liebe Melanie,

    Schön das du die Kraft gefunden hast einen eigenen Beitrag zu starten. Dein Verlust tut mir sehr leid. Der Titel deines Threads sagt das aus, was sich so viele hier denken. Leider haben wir keine Antworten. Aber wir können zuhören..


    Fühl dich willkommen <3

    Isabel

    Liebe Dornweisschen,

    Dein Verlust tut mir sehr leid. Auch das du deine Eltern so früh verloren hast.


    Fühl dich hier willkommen, und wenn du magst (und bereit bist) kannst du auch gerne mal von dir und deiner Oma erzählen. Es tut gut sich mit Gleichgesinnten auszutauschen und ich hoffe du findest hier ein wenig Trost <3

    Isabel

    Liebe Nordlys,

    Das tut mir so leid für dich. Kannst du eine andere Art von Beratung in Anspruch nehmen? Auch für deine Tochter wäre es vielleicht gut. Es gibt auch Selbsthilfegruppen für bestimmte Erkrankungen. Vielleicht werdet ihr da fündig...


    Und gerne kannst du dir auch hier jederzeit alles von der Seele schreiben. Du findest hier immer ein offenes Ohr <3

    Ich spüre den Schmerz für drei.

    Für meine Tochter, meinen Sohn und für mich.

    Liebe Mietzn,

    Es ist hart für eine Mutter auch den Schmerz der Kinder mitanzusehen. Am liebsten würde wir es ihnen abnehemen, aber wir können nur da sein.

    Ich hoffe die Trauerbegleitung ist euch eine gute Stütze <3