Posts by Isabel L.K.

    Liebe Eightch,

    Mein Mitgefühl zum Verlust deiner Tochter.


    Ich hoffe der Austausch mit Gleichgesinnten hier hilft dir ein wenig.

    Gibt es von der Gruppe bei der du warst jetzt gar keine Treffen mehr?


    Alles Liebe und willkommen hier <3

    Isabel

    Liebe Luna,

    Mein Mitgefühl zu deinem Verlust.


    Mit dieser Art von Unverständnis wie du sie erleben musstest,

    sind leider sehr viele Trauernde konfrontiert. Es macht sprachlos-

    Trauer hat in der Gesellschaft so wenig Raum, erst recht bei festlichen Anlässen.

    Obwohl ich glaube, dass alles immer Platz hat.


    Man kann in der Trauer Freude empfinden, aber auch bei freudigen Ereignissen traurig sein.

    Zb darüber, dass jemand Wichtiges fehlt.


    Fühl dich willkommen hier bei uns <3

    Isabel

    Liebe StillCrazy,

    Das mit dem Interview klingt toll und aufregend.

    Freu mich immer von deinen Neuigkeiten zu lesen.


    Deine Erfahrung mit H. ist verständlich. Dein Leben mit Rudi rückt durch die Zeit immer weiter zurück, das Leben mit H. nimmt mehr

    Raum ein. Das kann das Gefühl von "ersetzen" auslösen.


    Du nimmst dich und deine Emotionen ernst, du beobachtest Veränderungen, und

    reagierst darauf, du suchst Wege zur Verarbeitung.

    Das machst du gut <3

    Liebe Linchen1 ,

    Mit den Jahren kommen immer mehr Verluste dazu. Das musste ich leider auch wahrnehmen die letzten Jahre.

    Schön, dass dein Papa dich hat. Kann er über seine Trauer reden mit dir?

    Männer sind da ja oft verschlossen.


    Die Sonne nehme ich auch so positiv und wohltuend wahr- und lässt das drumherum

    wenigstens für kurze Zeit etwas vergessen <3

    Hallo ihr Lieben,

    Grad sehe ich dass es scheinbar Probleme mit meinen Beiträgen gab.

    Weder mein Osterbeitrag noch der zum Muttertag sind sichtbar. Und auch ein einige andere.


    Da ich einige Zeit brauchte um mich zu erholen, wollte ich mir ein kurzes "Stimmungsbild" machen.

    Wie fühlt ihr euch? Was sind derzeit die größten Herausforderungen im Alltag?

    Gab es etwas das euch positiv beeinflusst hat?


    Herzliche Grüße <3

    Isabel

    Ein bisschen löse ich mich schon vom Forum, das merke ich selbst und ihr wahrscheinlich auch, aber noch lese ich das meiste und fühle mit euch mit.

    Liebe Sabiene,

    Das ist ein ganz normaler Prozess, und ich freue mich dass du dich aus dem Forum etwas löst.

    Das ist immer ein gutes Zeichen.

    Danke fürs teilhaben lassen an deinem Trauerprozess <3

    Liebe Nebelschleier,

    Was für ein Schreck... Der zum Glück gut ausging.

    Dieses Trauma ist in dir gespeichert, und wenn es Anzeichen dafür gibt,

    reagiert dein Körper darauf. Das ist ganz normal.


    Hast du Methoden für dich wie du dich selbst ein wenig stabilisieren kannst?

    Oder jemand der dich begleitet?

    Wir selbst bekamen leider keine eigenen Kinder, hatten aber das Glück, die Kinder unserer Nachbarn, Freunde und der Familie mit aufzuziehen, ein sehr schönes Erlebnis für beide Seiten. Sie kommen heute immer noch gern zu Besuch und bringen inzwischen ihren eigenen Nachwuchs mit. Auch das hat mir persönlich bei der Verarbeitung meiner Trauer sehr geholfen.

    Lieber Yoda,

    Die Trauer um einen unerfüllten Kinderwunsch ist sehr verbreitet.

    Wie schön, dass ihr eine so gute Möglichkeit gefunden habt damit umzugehen.


    Alles Liebe,

    Isabel

    Hallo ihr Lieben,

    Heute hab ich einen Filmtipp für euch.

    Er heißt "Hüter der Erinnerung".


    Es zeigt, eine Welt ohne Streit, ohne Verlust, ohne Trauer.

    Es gefiel mir so, da es zeigt, wie sehr wir Liebe brauchen, und was wir alles auf uns nehmen

    würden, um sie zu spüren.


    Hier der Trailer:


    Ich wünsche euch einen angenehmen Abend <3

    Isabel