Mein geliebter Mann kommt nie mehr zurück

  • Zwei wunderschöne Bilder von dir und deinem Schatz <3<3.

    Da war die Welt wenn auch nur scheinbar, für euch noch in Ordnung. Er sieht so warmherzig aus, so lieb drückt er dich an sich.

    Nun bleiben nur noch Erinnerungen, das ist sooo traurig :(.


    Das letzte Bild hat mich sehr tief berührt, ich musste das große Auto meines Mannes auch abgeben und ich weiß noch sehr gut,

    wie grausam das für mich war ;(.


    Ich umarme dich ganz sanft, Kerstin

    Ich fürchte nicht die Dunkelheit dort draußen, es ist die Dunkelheit in meinem Herzen, die mir Angst macht.

  • Liebe Kerstin,


    als ich das Auto abgegeben habe, war es wie eine zweite Beerdigung. Ich habe mitten auf der Straße gestanden und geheult wie ein

    kleines Kind. Das ging noch einige Stunden so.

    Inzwischen habe ich ein Album gemacht. Es ist blau wie das Auto. Dort sind Bilder aus all den Jahren, die wir ihn hatten. Es waren fast 22 Jahre.

    Von unseren vielen Touren. Wir sind mehr als 100.000 KM mit ihm gefahren.

    Immer wieder gerne nehme ich es zur Hand und schaue die Bilder an.

    Von meinem Schatz habe ich ein Fotobuch gemacht. Mit Fotos aus unserer gemeinsamen Zeit. Hauptsächlich von ihm. Von unseren unzähligen Reisen, seinen Sportevents, mit seinen Freunden usw. Wer sich das Buch anschaut und ihn nicht kannte, wird ihn nachher kennen. Meine Trauerbegleiterin hat es mir so bestätigt.

    Titel des Buches: DET - I did it my way.

    Meine Erinnerungen sind sehr reichhaltig. Wir haben sehr intensiv gelebt und mit unseren Reisen unendlich viele Dinge erlebt, die mir heute immer wieder in den Sinn kommen. Manchmal triggert es mich so, dass dann auch mal Tränen fließen.

    Aber was wären wir alle, wenn da keine schönen Erinnerungen wären. Ich glaube dann wäre die Trauer eine völlig andere.


    Fühle dich warm umarmt

    Angela

  • Das mit dem Fotobuch, das finde ich so toll. Ich würde auch so gerne, ein Fotobuch mit Bildern von Mario und unseren gemeinsamen

    Erlebnissen erstellen, aber ich bin technisch leider echt unbegabt. Ich habe schon so eineige Anbieter ausprobiert. Es gelingt mir

    Fotos hochzuladen und auf den Seite zu platzieren, aber ich bekomme es nicht hin, Texte einzufügen oder irgendwas zu editieren :4:.

    Auch steht dann oft, unbegrenzte Seitenzahl, aber nach 24 Seiten ist immer Schluss ;),


    Sowas hat immer alles mein Schatz gemacht :(, Ach menno ;(


    L.G. Kerstin

    Ich fürchte nicht die Dunkelheit dort draußen, es ist die Dunkelheit in meinem Herzen, die mir Angst macht.

  • Das mit dem Fotobuch, das finde ich so toll. Ich würde auch so gerne, ein Fotobuch mit Bildern von Mario und unseren gemeinsamen

    Erlebnissen erstellen, aber ich bin technisch leider echt unbegabt.

    Liebe Kerstin,

    Es gibt auch Fotobuch Anbieter die das für dich übernehmen. Ich versteh das auch oft nicht mit der Technik.

    Vielleicht wär das eine Möglichkeit für dich <3

  • Liebe Kerstin,

    Es gibt auch Fotobuch Anbieter die das für dich übernehmen. Ich versteh das auch oft nicht mit der Technik.

    Vielleicht wär das eine Möglichkeit für dich

    Danke Isabell, kennst du so einen Anbieter ?


    L.G. Kerstin

    Ich fürchte nicht die Dunkelheit dort draußen, es ist die Dunkelheit in meinem Herzen, die mir Angst macht.

  • Danke Isabell, kennst du so einen Anbieter ?

    Bei Cewe Fotobuch hab ich mal eins machen lassen. War sehr zufrieden.

    Jetzt zu Weihnachten hab ich es mit "Hofer Fotobuch" alleine versucht, und das ging wirklich sehr einfach.

    Versuch es mal... es könnte auch in der Trauer sehr hilfreich sein, etwas Schönes zu gestalten <3


    Und wenn du Hilfe brauchst, kannst du dich ja melden :-)

  • Hallo, liebe Kerstin,


    ich habe das Fotobuch über DM gemacht. Ein Buch hat bis zu 120 Seiten Platz.

    Es ist tatsächlich ein bisschen wie Therapie. Du setzt dich ja sehr intensiv mit der Vergangenheit auseinander.

    Mein Fotobuch liegt nun immer auf meinem Wohnzimmertisch, an der Stelle, wo mein Schatz immer seine Sachen, wie Glas oder Aschenbecher, stehen hatte.

    So kann ich wann immer ich möchte hineinschauen. Ich kann dieses Buch sehr gut anschauen. Bis heute musste ich dabei nicht weinen.

    Es ist, als tauche ich in die alte Welt zurück und habe diese vielen tollen Erinnerungen. Dann bin ich meinem Schatz ganz nah. Manchmal sprecheich dann auch mit ihm. So ein Buch ist ein Schatz. Ich wünsche dir ganz doll, dass du das hinbekommst. Wenn du es schaffst, dann wirst du es lieben. Lass dir Zeit dabei.

    Ich wünsche dir ganz viel Erfolg.

    Liebste Grüße

    Angela

  • Liebe Angela.

    was heißt DM ? Hast du es in der Drogerie gemacht ?

    Wir haben hier kein DM, nur Rossmann und bei den Foto- Computern dort, kenne ich mich erst garnicht aus.


    L.G. Kerstin

    Ich fürchte nicht die Dunkelheit dort draußen, es ist die Dunkelheit in meinem Herzen, die mir Angst macht.

  • Hallo Kerstin.


    Das ist eine Software vom Drogeriemarkt DM. Ich habe alles von zu Hause gemacht. Die Software zu installieren ist sehr einfach. Es ergibt und erklärt sich alles

    von selbst. Ich bin auch kein Held am PC. Habe es aber ohne weitere Hilfe geschafft. Von CEWE geht genauso gut. Aber die Bücher von DM sind schöner, weil man auch doppelseitig arbeiten kann, ohne einen Knick wie bei einem normalen Buch. Man hat immer ganz glatte Seiten von Anfang bis Ende.

    Du kannst in Etappen arbeiten, immer wieder speichern, jederzeit. So ein Buch kriegst du ja nicht an einem Tag hin. Ich habe etwa 6 Wochen gebraucht, bis ich es in den Druck geben konnte. Auf jeden Fall solltest du einen Versuch wagen, ich bin sicher , dass du das hinbekommst. Vielleicht guckt dir dein Liebster dabei ein wenig über die Schulter.

    Sei mutig, es lohnt sich.


    LG Angela

  • Danke liebe Angela :24:. Ich galube solche CD`s gibt es bei Rossmann auch. Aber bei Rossmann kann man auch online

    ein Fotobuch gestalten und mit der Software komme ich überhaupt nicht zurecht.

    Na ich schau mal .... .


    L.G. Kerstin

    Ich fürchte nicht die Dunkelheit dort draußen, es ist die Dunkelheit in meinem Herzen, die mir Angst macht.

  • Diese Anzeige habe ich zum 1. Todestag in die Zeitung gesetzt


    Dieses Gesteck habe ich auf das Grab gelegt


    Diese Dinge haben mir sehr gut getan. Ich muss an den Gedenktagen immer etwas Besonderes gestalten.

    Das ist etwas, woran ich mich festhalten kann. Das gibt mir ein gutes Gefühl.


    LG Angela

  • Oh Angela, das ist wunderschön <3<3<3.

    So ein Herz hatte ich für meinem lieben Mann zur Beisetzung auch. Wenn er jetzt am 21. Februar Geburtstag hat, werde ich ihm auch

    wieder so ein Herz machen lassen.


    Die Anzeige mit dem Bild von deinem geliebten Det, der Spruch .... das hast du so toll geschrieben, der Spruch ist so wahr ;(.


    Herzlichst, Kerstin

    Ich fürchte nicht die Dunkelheit dort draußen, es ist die Dunkelheit in meinem Herzen, die mir Angst macht.

  • Liebe Angela,

    das hast du sehr schön gestaltet!

    Der Todestag ist immer sehr schwer, obwohl ich vom Gefühl her, die Tage davor als noc schwieriger empfunden habe.

    Ich habe von meinem Mann auch Fotobücher angelegt und wie dir auch, war die Beschäftigung damit sehr erholsam für mich.

    Alles LIebe und viel Kraft wünscht dir Gabi

  • Ihr Lieben da draußen,

    heute ist mal wieder so ein Tag.;( Ich vermisse meinen Det so furchtbar. Draußen ist es so, wie in mir - grau, dunkel und regnerisch.

    Die herannahende Schneewelle macht mich ganz verrückt. Det hätte mich in den Arm genommen und gesagt, dass ich keine Sorge haben muss, dass alles immer gut wird. Er war so ein positiver Mensch. Ich neige eher dazu, alles schwarz zu sehen. Das hat er mir immer genommen. Ja, er war halt mein Fels in der Brandung.

    Er hat mir immer alle Sorgen und Nöte abgenommen. Wer soll das jetzt machen? Diese Lücke, die mein Schatz hinterlassen hat, ist sooo groß.


    :95:;(<3

  • Liebe Gabi,

    danke für deine Worte.

    Ja, es war sehr heilsam, das Fotobuch und das Album zugestalten. Und ich bin so froh, dass ich es gemacht habe.

    Eine ähnliche Erfahrung wie du habe ich auch gemacht. Der wichtige Gedenktag geht manchmal recht gut dahin. Ich war an all diesen Tagen sehr beschäftigt.

    Meistens habe ich die Kinder um mich gehabt. Aber die Tage davor waren schlimm, sehr geprägt von der Angst, wie der eine Tag wohl werden wird.

    Der Mensch in seiner Trauer reagiert oftmals anders, als erwartet. So ist eben die Trauer eines Jeden auch einzigartig und niemals vergleichbar. Wenn auch häufig ähnlich. Ich wünsche dir auch weiterhin viel Kraft.

    Ganz liebe Grüße

    Angela

  • Guten Abend an alle Lieben dort draußen,


    das erste Jahr der Trauer ist um. Ich vermisse ihn, er fehlt mir, was soll ich ohne ihn tun. Dinge die auch nach einem Jahr noch da sind. Vielleicht wird die Endgültigkeit nach einem Jahr bewußter.

    Heute habe ich mir eine Wohnung angeschaut. Ich suche etwas Neues. Hier sind zuviele Erinnerungen. Ich suche so, als seien wir noch zu zweit. Ich kann nur umziehen, wenn ich weiß, dass es ihm auch gefallen würde. In gewisser Weise geht mein Liebster ja mir mir. Es wird Erinnerungsecken geben. Wie auch immer sie gestaltet sein werden. Er wird seinen Platz bekommen. Ich wünschte mir so sehr, dass ich eine kleine Nachricht von ihm bekomme.

    Mir gefällt die Wohnung sehr gut. Ist noch einiges zu tun, aber es könnte mein Ort werden, an dem ich mich auch ohne Ihn wohlfühlen könnte.

    Noch bin ich unsicher. Habt ihr Erfahrungen mit solchen Situationen. Ich möchte ihn nicht damit verletzen. Es soll auf jeden Fall in seinem Sinne geschehen.

    Mache ich alles richtig?

    LG Angela