• Liebe Mariaerika!


    Herzlich willkommen bei uns und auch von mir: Mein herzliches Beileid zum Tod deines Mannes!


    Wie hat denn dein Sohn darauf reagiert, dass der Kinonachmittag nicht stattgefunden hat?


    Alles Liebe


    Christine

  • Hallo Christine!



    Daniel war schon enttäuscht, dass er nicht ins Kino durfte. Wir gehen dafür nächstes Wochenende. Als kleinen Trost hat er sich aus der Videothek einen Film ausgeliehen. Heute ist er aber sehr traurig in die Schule gegangen. Er hat Angst, weil er sich nicht mehr so gut an Papa erinnern kann. Ich werde ihm heute einige Fotos geben. Das wünscht er sich.


    Anna geht es heute wieder etwas besser, vielleicht kann sie morgen wieder in die Schule gehen.


    Liebe Grüße


    Maria

  • denke dein sohn hat es verstanden,und zu hause ist es auch ganz nett oder,und aufgeschoben ist nicht aufgehoben,ich drück dich silvia

    Arme kleine Seele leid und Schmerz warn diese Welt.


    Kommt ein Engel nun vom Himmel,sanft im Arm,er dich jetzt hält.

  • Hallo Silvia!


    Ja, Daniel versteht das. Bei Anna wäre das nicht so einfach gewesen.


    Morgen bekommt Daniel Fotos von seinem Papa. Es war sehr schwierig für mich, die Fotos am Computer anzusehen, ich habe stundenlang geheult! Die Erinnerungen bei jedem Foto sind sehr schmerzhaft für mich.


    Maria

  • das kann ich gut versteh fottos sind imer sehr schmerzhaft,es giebt menschen die bilder von dem gelieben menschen lange nicht anschaun können,ich habe gleich am selben tag die bilder von michael angesehen,und genau wie du geheult,aber ich denke dadurch komt die trauer richtig raus,es sind schöne wertvolle erinnerungen,jedes bild hat seine eigene geschichte,,wie ist anna verschlossen oder ist sie wütend,kinder leiden doppelt und dreifach,ich drück dich silvia

    Arme kleine Seele leid und Schmerz warn diese Welt.


    Kommt ein Engel nun vom Himmel,sanft im Arm,er dich jetzt hält.

  • Hallo Silvia!


    Anna ist meistens "normal", so wie vorher, sofern man das in so einer Situation sagen kann.


    Die Trauer kommt bei ihr ganz plötzlich beim Spielen, in der Schule, beim Lernen oder wenn es Zeit ist zum Schlafen gehen. Da sitzt Anna dann ziemlich teilnamslos herum und fängt plötzlich an zu Weinen. So wie gerade heute Abend. Wenn ich frage was los ist, zuckt sie nur mit den Schultern. Gott sei Dank lässt sie sich von mir trösten! Heute hat sie sich schnell wieder beruhigt.


    Alles Liebe


    Maria

  • ich leide immer mit wen sowas ist wie gesagt kinder leiden noch mehr,sie haben einen teil ihrer wurzeln verloren,aber es ist gut wen sie zu dir kommt,und redet,drücke euch ganz fest,,

    Arme kleine Seele leid und Schmerz warn diese Welt.


    Kommt ein Engel nun vom Himmel,sanft im Arm,er dich jetzt hält.

  • Hallo Mariaerika,


    wenn dein Sohn solche Enttäuschungen erleben muss (verpatzter Kinonachmittag), dann ist das auch immer die Möglichkeit ganz konkret über den Verlust zu reden: Über die Lücke, die der Tod hinterlässt und was dieses Fehlen im Alltag bedeutet. Da können dann auch ganz konkret Gefühle aufkommen: Trauer, Enttäuschung und vielleicht sogar auch Wut.


    Alle diese Gefühle sind verschiedene Facetten der Trauer. Und wenn du sagtst, dass dein Sohn kaum offensichtlich trauert, dann sind diese Situationen konkrete Anlässe der Verarbeitung und des Traueranstoßes.


    Was Anna betrifft: Kinder können Schmerz immer nur kurz aushalten und deshalb kippen sie sehr schnell zwischen den Zuständen "Trauer" und "Erholung/Beruhigung/Spielen" hin und her. So wie du es bschreibst, klingen die Reaktionen von Anna ganz normal und gesund! Beides ist wichtig: Schmerz zulassen und auch die Ablenkung/Erholung davon. Schlecht ist nur, wenn man in einem der beiden Zustände fixiert bleibt (das gilt übrigens auch für Erwachsene!).


    Alles Liebe


    Christine

  • Hallo Christine!


    Danke für deine beruhigenden Worte!


    Heute hat Anna wieder einen guten Tag,... wenn man von ihren Verletzungen absieht!


    Sowohl Anna wie auch Daniel haben sich beim Turnen an den Beinen verletzt. Ich war mit beiden beim Arzt und sie haben Verbände bekommen und gehen beide mit Krücken.


    In solchen Situationen fühle ich mich wieder sehr traurig und sehr allein! Ich muss das alles allein bewerkstelligen und hoffen, dass mir die Kraft nicht ausgeht! Hoffentlich erholen die beiden sich rasch.


    Liebe Grüße


    Maria

  • Liebe Mariaerika!


    das leben verlangt oft Dinge wo man sich selbst nicht in der Lage fühlt sie zu erledigen !
    ich meine jetzt das Deine Kinder genauso Halt und Hilflos sind wie Du.



    Dein Partner ist tot und du bist auf dich alleine gestellt,noch dazu kommen bei dir verlustängste hoch,was Deine Kinder betrifft.


    Wenn ich dir jetzt etwas schreibe,glaubst Du vielleicht es ist arrogant und überheblich,ich schreibe nur was ich denke .


    Nach dem Tod meines ältesten Sohnes (25) habe ich gedacht,wieso muss ich jetzt die Hose aufbügeln,wieso muss ich jetzt zur Lehrerin gehen,wieso muss ich jetzt kochen ,usw, endlos


    Ich habe es gemacht obwohl mir selbst zum Sterben war ich habe mich aufgerissen sonst wäre ich gestorben an meinem Gram und Kummer !


    Warte es ist nicht lange her der Tod des Vaters,einer wichtigen Bezugsperson,Deine Kinder verstehen langsam das nichts mehr ist wie es war.Gib Dir Zeit,gib ihnen noch mehr Zeit! Alles Liebe Chrisu

  • Gestern hab ich mit Daniel Fotoalben angesehen und mit ihm über seinen Papa gesprochen. Es tat gut, gemeinsam Erinnerungen aufzufrischen, auch wenn das sehr traurug für mich war. Daniel hat Papa´s Fotos gleich neben seine Kerze gestellt.


    Liebe Grüße!


    Maria

  • Hallo!


    Am Wochenende hat Anna Firmung. Ich bin gerade dabei, ihr Firmgeschenk, einen Ausflug, zu organisieren.


    Ich bin sehr traurig dabei und muss viel weinen! Für Anna ist es ein großer Tag und ihr Papa kann nicht dabei sein!


    Maria X( X( X(

  • Liebe Maria!


    Von mir ein verspätetes Willkommen und herzliche Anteilnahme.


    Ja, an so besonderen Tagen fehlt der liebe Verstorbene besonders. Deine Anna hätte gerne ihren Papa dabei, leider kann eure Familie nicht mehr vollständig sein. Ich glaube, deinen Schmerz erahnen zu können. Als Mutter versucht man natürlich, dass es trotzdem ein schöner Tag für euch alle wird.


    Was hast du denn für einen Ausflug geplant?


    Ich habe unten stehenden Text Mal wo rausgelesen. Ich dachte, der passt für einen Firmling - für deine Tochter.


    Sei herzlich gegrüßt


    Linda



    Mein Wunsch für dich:


    Ich wünsche dir: Lass dich begeistern vom Sturm des Hl. Geistes und sei stark und stürmisch, aber vergiss nicht, auch ein sanfter Wind kann Segel füllen und Windmühlen drehen. Lass dich begeistern vom Feuer des Hl. Geistes und sei heiß und leuchtend, aber vergiss nicht, auch ein kleines Licht kann die Dunkelheit hell machen. Lass dich begeistern vom Verstehen des Hl. Geistes und sei offen für alle Menschen, aber vergiss nicht, in jeder kleinen Begegnung kann neue Freundschaft entstehen. Ich wünsche dir: Geh deinen Weg B e g e i s t e r t ins Leben v.Andreas Schalk

  • Hallo Linda!


    Danke für den Text! Ich werde ihn für Anna´s Firmung verwenden.


    Als Firmausflug wünscht sich Anna den Besuch eines Spieleparks (Pillersee), das machen wir nächste Woche, wenn Daniel wieder da ist. Am Sonntag gehen wir paddeln oder Tretbootfahren im Rheintaler See, bei Schlechtwetter in ein Hallenbad (Wave).


    Liebe Grüße


    Maria

  • Hallo liebe Maria!


    Da habt ihr eh was Nettes vor, gut, dass du auch für ein Schlechtwetterprogramm gesorgt hast. Mann kann ja nie wissen bei uns. Maria, freut mich, dass du den Text verwenden willst. :) Ich wünsche euch viel Sonnenschein!! Vielleicht klappt es ja doch mit dem See.


    Wie geht es inzwischen mit den Beinen deiner Kinder? Sie haben sich am gleichen Tag verletzt??


    Darf ich was fragen? Was zieht denn dein Mädel zur Firmung an? Meine hatte letztes Jahr.


    Dir und den Deinen alles Liebe


    Linda

  • Hallo Linda!


    Daniel hat sich die kleine Zehe verletzt und hat jetzt für 5 Wochen einen Tapeverband, Anna hat sich gleich wieder erholt.


    Zur Firmung trägt Anna eine graue legging und ein weißes, längeres Oberteil mit einem Bolerojäckchen. Das ist das 1. Mal, dass Anna sich eine moderne Kleidung ausgesucht hat. Bis jetzt trug sie nur Jeans und T-Shirt.


    Liebe Grüße


    Maria

  • es tut mir so unentlich leid,du hast schwere tage vor dir,hast du auch hielfe von deiner familie,kanst du mit menschen reden,lase dich drücken und ich möchte dir viel kraft schicken.silvia

    Arme kleine Seele leid und Schmerz warn diese Welt.


    Kommt ein Engel nun vom Himmel,sanft im Arm,er dich jetzt hält.