• Hallo!


    Ich habe heute zufällig dieses Forum entdeckt. Ich finde es gut, dass man sich in schweren Zeiten mit anderen austauschen kann.


    Mein Mann ist ganz plötzlich vor 2 1/2 Monaten verstorben. Für mich und meine 2 Kinder (vorallem für meine Tochter) ist es eine sehr schwere Zeit. Wir vermissen ihn so sehr!


    Lg


    Maria

  • Liebe Maria!


    Mein tiefstes Mitgefühl zum Verlust Deines Mannes -
    schön, dass Du zu uns gefunden hast...


    Es ist erst 2 1/2 Monate her - wie verkraftet Ihr dieses
    schwere Schicksal?
    Wenn Du die Kraft hast, dann erzähl' uns was passiert ist
    und wie es Dir im Moment damit geht!


    Wir haben hier immer ein offenes "Ohr"!


    Alles Liebe!


    Kate

    Jan *03.08.2002 +13.03.2007
    Ich darf sein der ich bin, und werden der ich sein kann!

  • Hallo Maria!




    Mein herzlichstes Beileid!




    Wie schon einmal "aufgefordert", möchtest Du nicht etwas erzählen?




    Wir haben hier alle, irgendwie, einen schweren Schicksalsschlag durchleben müssen und hören gerne zu.!


    Hier sind viele nette Augen, die auf dich schauen und gerne Dein " Schicksal" mit Dir teilen.




    Wie geht es Dir?, blöde Frage, ich weiß, aber wie durchlebst Du deine Tage?




    Erzähle uns doch von ihm?, wenn es Dir nicht zu sehr schwer fällt?




    Fühl Dich gedrückt und ich spreche jetzt mal von allen hier.




    Ganz viel Kraft und liebe Grüße Daike

    Es ist besser, ein einziges kleines Licht anzuzünden, als die Dunkelheit zu verfluchen.

  • auch von mir ein leises wilkommen,darf ich fragen wie alt deine kinder sind,wen du möchtest erzähle uns von dir.lasse dich lieb umarmen.silvia

    Arme kleine Seele leid und Schmerz warn diese Welt.


    Kommt ein Engel nun vom Himmel,sanft im Arm,er dich jetzt hält.

  • Liebe Maria!
    Auch ich möchte dir mein Beileid aussprechen!
    Wie es dir gehen mag, kann ich mir gut vorstellen.Ich schließe mich meinen Vorschreiberinnen an.
    Möchtest du uns ein wenig von deinem Mann,von dir und den Kindern erzählen?
    War dein Mann krank?
    Hast du sonst noch jemanden zum Reden? Verwandte,Eltern,Freunde?
    Viel Kraft wünscht dir und den Kindern
    Karla

    Mein Kind Juliane,
    Mein Bruder Rene,
    Mein lieber Vati,
    Ihr seid mir nur einen Schritt voraus-tief in meinem Herzen lebt ihr weiter :005:

  • Liebe Maria!


    Ich möchte Dir und Deinen Kindern meine aufrichtige Anteilnahme aussprechen.


    Ich wünsche Euch alle Kraft dieser Welt. Man braucht diese Kraft auch. Ich kann Dir nachfühlen.


    Michael

  • Hallo!


    Danke für die lieben Worte!



    Alexander war ein liebevoller Mann und ein sehr guter Vater für unsere 2 Kinder (12 und 14 Jahre alt). Er war immer für uns da. Wir haben viel gemeinsam unternommen.


    Im Moment wechseln sich gute und schlechte Tage ab. Meine Freunde stehen uns bei und nehmen sich Zeit für uns.


    Liebe Grüße


    Maria

  • es tut mir so sehr leid für euch,es ist gut das du freunde hast in der schwersten zeit deines lebens,,darf ich fragen worann dein mann gehn mußte,,wie verkraften es die kinder,manchmal haben sie eine totale vesensveränderung ,werden entweder ganz rühig oder sehr agresiv,da sie sich schwer tun damit umzugehen,sie nicht begreifen warum oder weshalb,aber wie auch wen nicht mal wir das alles verstehen können,,ich umarme dich silvia

    Arme kleine Seele leid und Schmerz warn diese Welt.


    Kommt ein Engel nun vom Himmel,sanft im Arm,er dich jetzt hält.

  • Liebe Maria,


    auch von mir ein herzliches willkommen und mein aufrichtiges Beileid zum Tod deines Mannes.


    Ich wünsche dir ganz viel Kraft für die Nächste Zeit und nem sich vorsichtig in den Arm wen ich darf


    Manu

  • Der Tod ist nichts...


    Der Tod ist nichts,


    ich bin nur in das Zimmer nebenan gegangen.


    Ich bin ich, ihr seid ihr.


    Das, was ich für euch war, bin ich immer noch.


    Gebt mir den Namen, den ihr mir immer gegeben habt.


    Sprecht mit mir, wie ihr es immer getan habt.


    Gebraucht keine andere Redeweise,


    seid nicht feierlich oder traurig.


    Lacht weiterhin über das,


    worüber wir gemeinsam gelacht haben.


    Betet, lacht, denkt an mich,


    betet für mich,


    damit mein Name ausgesprochen wird,


    so wie es immer war,


    ohne irgendeine besondere Betonung,


    ohne die Spur eines Schattens.


    Das Leben bedeutet das, was es immer war.


    Der Faden ist nicht durchschnitten.


    Weshalb soll ich nicht mehr in euren Gedanken sein,


    nur weil ich nicht mehr in eurem Blickfeld bin?


    Ich bin nicht weit weg,


    nur auf der anderen Seite des Weges.

    Es ist besser, ein einziges kleines Licht anzuzünden, als die Dunkelheit zu verfluchen.

  • Hallo Sili!


    Mein Alexander ist ganz plötzlich an einem Herzversagen gestorben. Man konnte leider nichts mehr für ihn tun.


    Mein Sohn verkraftet den Verlust recht gut, aber meine Tochter ist sehr traurig. Manche Kleinigkeiten werfen sie total aus der Bahn! Anna ist nicht gern allein und sie weint auch manchmal. Mir selbst geht es mal besser, mal schlechter. Meine Gefühle sind sehr wechselhaft.


    Liebe Grüße


    Maria

  • es ist schlimm wen man selbst trauert und muß für die kinder noch stark sein,für kinder ist sowas noch schlimmer denke ich zu verarbeiten,redet ihr über das geschehene,oder verschliest sie sich.ich finde wen mann sich auf eine tod nicht vorbereiten kann als angehöriger noch schlimmer,das plötzliche wirft einen total aus dem leben,lasse dich ganz fest drücken,dein alexander kann stolz auf dich sein.liebe grüße silvia

    Arme kleine Seele leid und Schmerz warn diese Welt.


    Kommt ein Engel nun vom Himmel,sanft im Arm,er dich jetzt hält.



  • Hallo Maria,



    Anna weint und das ist gut so; schön, dass sie weinen kann. Das gehört zur Trauerbewältigung dazu. In einer solchen Situation darf man traurig sein und die Trauer muss raus, damit man sich leichter fühlt. Freilich als Mutter tut einem das Herz weh.


    Wenn dein Sohn nicht die Trauer zeigt, heißt es nicht, dass es ihn nicht beschäftigt. Mein Sohn (16) hat genauso auf den Tod von meinem Mann reagiert und ich bin nicht sicher, ob das gut ist ?! Würde mich natürlich für dich freuen, wenn dein Sohn mit dieser Situation gut zu recht kommt.


    Mich hat einmal ein Bekannter nach zwei (!) Monaten gefragt, ob mein Sohn schon über den Verlust seines Vaters hinweg ist. ;(Unser Sohn war für meinen Mann alles und das kann man nicht in zwei Monaten verarbeiten.


    Anfangs meinte mein Sohn, er möchte mich nicht weinen sehen, aber man soll es auch nicht unterdrücken. Man darf bzw. soll die Trauer nicht runterschlucken. Habe meinem Sohn schon gesagt, dass ich nicht immer nur gutgelaunt sein kann und er mir das Weinen nicht verbieten darf bzw. soll, weil es dazu gehört.


    lg
    Regenbogen

  • Hallo!


    Heute war ich mit Anna einkaufen und eisessen. Am Abend darf sie bei ihren besten Freundin übernachten. Sie freut sich schon darauf.


    Hallo Regenbogen!


    Ich hoffe, dass mein Sohn auch einmal weinen kann. Im Moment ist er sehr mit der Schule und mit dem Turnverein beschäftigt. Vielleicht kommt bei ihm die Trauer, wenn die Zeit ruhiger ist.


    Liebe Grüße


    Maria

  • Hallo!


    Heute ist kein guter Tag! Meine Tochter hat Kopfschmerzen und somit ist der Kinobesuch, auf den sich die Kinder schon sehr gefreut haben, leider ins Wasser gefallen! Früher wäre einer von uns mit dem kranken Kind zu Hause geblieben und der andere wäre ins Kino gegangen. An so einem Tag fehlt uns Alexander besonders! Die Einsamkeit ist heute besonders schlimm für mich. :( :( :(


    Maria

  • Hallo!


    Heute ist kein guter Tag! Meine Tochter hat Kopfschmerzen und somit ist der Kinobesuch, auf den sich die Kinder schon sehr gefreut haben, leider ins Wasser gefallen! Früher wäre einer von uns mit dem kranken Kind zu Hause geblieben und der andere wäre ins Kino gegangen. An so einem Tag fehlt uns Alexander besonders! Die Einsamkeit ist heute besonders schlimm für mich. :( :( :(


    Maria



    liebe maria,


    ich weiß, es gibt momente, wo der partner total fehlt. bei mir ist es auch so. man kommt sich dann so hilflos und alleine vor.


    ich drücke dich und fühle mit dir.



    lg
    regenbogen