Nur noch ein letztes Gespräch, ein unerfüllter Wunsch

  • ) :33: Ich hab hier schon viel geweint bei euren Geschichten. Ich bin nicht alleine. Trotzdem fühle ich mich verloren,. Ich würde ihn so gerne fragen ob er auf der anderen Seite seine Liebsten und unseren Kater getroffen hat. Und ob es ihm gut geht nach dem das weltliche jetzt weg ist. Er wollte nicht gehen, schon garnicht mich alleine lassen. Aber sein Herz hat aufgegeben.

  • Es tut mir leid , liebe Susamiez.


    Fühle dich hier verstanden . Hier , wo niemand sein wollte , aber sich trotzdem verstanden und aufgehoben fühlt.


    Hier kannst du schreiben was dich bewegt , was du gerade fühlst , nicht fühlst .


    Erhört dir jemand zu.


    Herzlichst 🌞

  • Liebe Susamiez,


    Nur noch ein letztes Gespräch ...
    Ja, fühle dich hier verstanden. Jeder hier kennt solche Gedanken, Gefühle, hat unbeantworteten Fragen.
    In deinem Profil habe ich gelesen, dass es erst acht Wochen her ist. Noch ganz frisch und doch hat man schon kein Verständnis mehr für dich ... Weil du dich reinsteigerst?!? Wie bitte?
    Nein, das denkt hier niemand, auch wenn einige leider ebenfalls solche Erfahrungen gemacht haben.

    Aber diese Fragen, die du hier stellst, ob es ihm gut geht - nun, hier wirst du nur hören, dass dem so ist. Und zwar nicht, weil wir den neu ankommenden Seelen hier das sagen, was sie hören wollen, sondern weil wir wissen, dass dem so ist.
    Nicht alle, aber doch einige haben Zeichen erhalten. Kein übernatürlicher Klimbim. Sondern einfach die überaus logische Tatsache, dass die Seele nicht automatisch auch fort ist, bzw. aufhört zu existieren.
    Jeder glaubt anders, an anderes und aus anderen Motiven heraus. Aber diese eine Antwort, die können wir dir geben und ich bin mir ganz sicher, dass du sie auch selber bekommst von deinem Herzensmenschen. Es kann nur eine Weile dauern und man kann sie auch nicht erzwingen.

    Für alles andere, für das hier und jetzt, diesen Schmerz, den man nicht beschreiben und nicht begreifen kann und irgendwo auch nicht will, für so ziemlich jede Regung, jeden vielleicht wirren Gedanken wirst du hier Menschen finden, die es dir nachfühlen können.
    Fühle dich verstanden, in dieser Gemeinschaft, in der keiner von uns sein wollte ...

  • Heute ist wieder so ein Tag andem ich am liebsten meinem Mann folgen würde ( ich tu es nicht, nur ein Gedanke!) Morgen ist mein Geburtstag und ich bin alleine. Die verlogenen Anrufe der Verwandten kotzen mich jetzt schon an. Mach dir einen schönen Tag..... bla bla. Wie denn ? Es ist niemand da..Wenn ich Glück habe schaufelt sich meine Schwester abends frei. Übrigens die einzige die überhaupt noch fragt wie es mir geht.Tagsüber bin ich auf dem Friedhof . Habe gerade im Arbeitsplan meine Mannes gesehen dass er sich heute Urlaub genommen hätte. Damit wir an meinen Geburtstag wegfahren können. Ich will nur noch schreien. Ich will dass er wieder zur Tür reinkommt was ist das für ein Leben so alleine. Und seine Verwandten meinen ich soll mich nicht immer reinsteigern . Klar die haben ihr altes Leben ja noch..

  • Liebe Susamiz 🫶ich kann dich gerade gut verstehen 🙈😥mein Tag war leider heute auch so , wo ich denke: bitte lass mich in Luft auflösen!
    Durch die Firma ist natürlich viel minus auf den Firmenkonten entstanden mein Sohn der mit erbt sag angesprochen auf die minus Schulden; is ja nur Geld 😞! Ich könnte am Strahl 🤮. Hauptsache das Finanzamt kann Vorsteuer abbuchen , obwohl das Gewerbe zum 31.12 Rückwirkend abgemeldet wurde. Bei der Witwenrente:still ruht der See.

  • Liebe Susamiez,


    ich habe meinen Freund auch am 11.04 wegen eines Herzinfarkts verloren. Ich würde auch so gerne nochmal mit ihm reden und wissen ob es ihm gut geht. Ich tu mir manchmal hart mit glauben weil ich sehr wissenschaftlich interessiert bin, aber ich glaube trotzdem dass es eine Seele gibt und die nur an einem anderen Ort ist. Wo genau kann ich auch nicht sagen, aber ich finde den Gedanken schön, dass sie einfach im Universum ist. Alles ist miteinander verbunden und überall ist Energie. Das ist jetzt kein Esoterik sondern man kann das physikalisch nachweisen. Ich hoffe auch, dass es all unseren Liebsten es in der anderen Welt gut geht und ein Teil von ihnen ist immer noch bei uns, in unserem Herzen. Das macht alles aber natürlich nicht weniger schwer und ist so schmerzhaft.

    Mir fällt es gerade auch schwer positive Worte zu finden, weil mir geht es heute auch gar nicht gut. Dieses verregnete Wetter macht alles noch schlimmer, besonders meine Depressionen, mit den ich auch vorher schon zu kämpfen hatte und das seit vielen Jahren. Ich würde auch am liebsten einfach hinterhergehen und frage meinen Schatz dauernd ob er mich nicht holen kann. Ich glaube aber unsere Liebsten würden das auch nicht wollen

  • Liebe Ini,

    Witwenrente beantragt, keine Antwort in Sicht. Erbschein ,ha ha. Vielleicht wollen die Verwandten auch was abgreifen. Wenn wir das gewusst hätten dann hätte mein Mann ein Testament gemacht. Aber an den Tod denkt keiner. Und als Ehefrau ist man nicht so wertvoll wie man glaubt. Er hat immer gesagt du bekommst eh alles. Von wegen. Zu dem ganzen Schmerz der einem jeden Tag ein Bein stellt muss man auch noch um seine Existenz kämpfen. Ich war immer sozial eingestellt. Aber so wird man zum Menschenhasser. Wir drücken uns gegenseitig die Daumen :24:Aufgeben gibts nicht...

  • Liebe Lunaxia ,

    Ja, das letzte Gespräch fehlt. Mein Ehemann und ich haben ständig gelabert. Ich habe an seinem Sterbetag niemals gedacht dass er stirbt... Die Sanis hatten keine Chance . Und jetzt ist die Stille so laut. Noch einmal einen gemeinsamen Moment , wertvoller als alles andere.

  • Liebe Susamiez,


    ich hab auch ständig mit meinem Freund geredet, da wir beide krankheitsbedingt nicht gearbeitet haben waren wir fast den ganzen Tag zusammen und haben auch den ganzen Tag gelabert über alles Mögliche. Ich würde auch alles dafür geben ihn noch einmal sehen zu dürfen. Eine Umarmung, ein Kuss und kurz reden. Oder einfach nur in seinen Armen weinen. An dem Tag an dem er gestorben ist hab ich auch nicht damit gerechnet. Er lag zwar schon über eine Woche im künstlichen Koma aber bei meinem letzten Besuch ging es ihm viel besser und die Ärzte wollten ihn am nächsten morgen wieder aufwecken. An diesem morgen wollten sie noch ein CT machen, aber auf dem Weg dorthin ist das Herz das zweite Mal stehen geblieben und da konnten sie ihn auch nicht mehr zurückholen