Posts by salome

    Hallo ihr Lieben!!!!


    Da bin ich mal wieder. Ich habe so den Kopf dicht im Moment. Ich lese im Moment nur mit, weil ich wohl kein guter Ratgeber bin, ich behalte meine Gedanken lieber für mich. Was ich eigendlich viel öfters tuen sollte. Gröhl.


    Ich denke, im Moment, wieder viel zu viel nach. Weihnachten kommt wieder näher und es ist alles wieder so einiges anders. Ich bekomme wieder öfters Besuch im Kopf. Ich muß mal wieder an Weihnachten 2008 denken. Es ist nicht dieses, Oh Gott, alles ganz furchtbar, aber so ein wenig schon.(ihr merkt ich verliere noch nicht meinen Humor, also noch alles im gelben!!!!Bereich 8| )


    Ich träume wieder und ich sehe wieder öfter diese blöden Bilder vor mir. Es ist schon fast komisch, sonst habe ich immer versucht diese Bilder wegzuscheuchen. Jetzt ist es aber so, dass ich sie mir fast ins Gedächnis rufe.


    Ich setze mich bewußt hin und denke daran wie ich damals(damals???!!!!) vor ihm stand wie ein Häufchen Elend. Ich denke wieder ganz oft an ihn. Dieses Datum 24 Dezember ist wie eine magische Zahl. Ich höre wieder die Lieder die ich gehört habe.(ich schreibe gerade, wohl etwas wirr, aber ihr kennt mich ja)


    Kurz und gut, Christo geistert im Moment mal wieder wie blöd in meinem Kopf.


    Man wird auch immer wieder in die Realität geholt. Vor einigen Wochen erzählte mir ein Kumpel, dass sein Cousin verstorben ist. Heute, dann auch wieder.


    Ich komme zur Arbeit und muß am Büro vorbei, es ist durch eine Glasscheibe einzusehen. Ich sehe eine ganz liebe Kollegin mit verweinten Augen und denk mir-Da stimmt was nicht.
    Ich rein und frage was los ist. Ich sah sie nur und diesen Blick und mir zog sich gleich alles zusammen. Sie sagte"Ach nix." ich wäre ja nicht ich, wenn ich einfach so gegangen wäre. Ich wartette bis die anderen aus dem Büro raus waren. und fragte nochmal."Was ist los????????" Sie sagte mir, dass ihr Papa am Sonntag verstorben sei und endschuldigte sich, dass sie einen "Durchhänger"hat. Ich nahm sie gleich in den Arm und drückte sie.


    Ich bin schon fast froh, dass ich das mit Christo durchmachen mußte, weil ich viel empfänglicher bin. Früher wäre ein "Alles ist gut." für mich OK gewesen und ich währe ohne nochmal zu fragen rausgegangen.


    Ich komme vom Thema ab.


    Warum besucht Er mich jetzt wieder???? Ich will das nicht. Ich könnte.......... :4:


    Der mach sich auch wieder einen Spaß daraus mich zu ärgern. Vor etwa einer woche ging mein Handy kaputt.(es hat mich auch schon 2 Monate geärgert, jetzt gab es komplett den Geist auf.) Ich fluchte rum, weil ich mit niemandem mehr telefonieren konnte. Ich hatte noch das alte Handy von Christo. Es war eigendlich total imA...... Ich hatte es durch falsche Pineingabe total gesperrt. Ich hätte es einschicken müssen. Da es aber schon kaputt war, ließ ich es. Der Akku war ständig alle und es "hängte" sich ständig auf.
    Ich wollte es aber nicht wegwerfen, weil es von Christo war.


    Warum ich es trotzdem aus dem Schrank pulte, weiß ich nicht. Ich suchte die Einzelteile zusammen, steckte die Karte rein. Wartette auf das. "Handy gesperrt. PUK2 eingeben.(den ich ja nicht hatte.)aber nö. Es startette. Ich las nur. "Netz wird gesucht." Ich dachte mich trifft der Schlag. und der Oberknaller, der Akku war nach fast einem Jahr auf voll Anschlag geladen. :?: :?: :?: :?: :4:


    Wißt ihr was ich meine??????


    Dann nachdem ich total verwirrt war und zu Bett wollte. Mach ich den Fernseher aus. Bin fast im Schlafzimmer...UND???????Der blöde Kasten geht wieder an!!!!!!!!


    Ich finde meine neue Wohnung ja schön, aber muß er gleich wieder hier mit einziehen??????? :D


    Ich merke gerade jetzt, kurz vor Weihnachten, wie sehr ich ihn vermisse, aber auch wie sehr ich ihm dankbar bin., dass er mich zu dem Menschen gemacht hat der ich jetzt bin.


    Wir wollten fliegen lernen. Wir haben es beide geschafft. Er mit Flügeln (obwohl er die gar nicht verdient hat.) und ich hier unten. Schade nur, dass wir es nicht zusammen können.

    Setz dich nicht unter Druck und rede Dir ein, ich muß jetzt traurig sein, oder wütend, oder, oder, oder. Es ist noch nicht lange her. Redest Du mit Deiner Mamita wie es Dir geht??


    Mach Dir keine Vorwürfe, wenn Du nichts fühlst. Weißt du, jeder Mensch trauert und verarbeitet einen Schicksalsschlag anders. Es gibt Menschen die sind wütend, andere Lachen, andere weinen, andere fühlen nichts. Man muß erst den Schock verarbeiten. Man muß ja ersteinmal in seinem Kopf wieder klar werden. Was ist überhaupt passiert?


    Versuche nicht Deinen Papa zu verstehen, oder nicht zu verstehen. Es gibt, wie geschrieben, Dinge die kann man nicht verstehen.
    Ach Lenchen, ich würde Dir so gerne Antworten geben. Bleib bei uns, die" anderen" werden sich auch noch melden, wenn es Dir hilft. Ich drück Dich ganz dolle und schicke Dir etwas Kraft.
    Ganz liebe Grüße Daike

    Hallo !!!!


    Fühl dich ganz doll gedrückt. Jemanden zu verlieren, durch so Erlebnis und dann noch in so jungen Jahren ist sehr schwer. Ich verstehe Deine Gefühle. Ich hoffe, ich kann so schreiben, dass du es verstehen kannst??!! Du weißt nicht, ob du wütend bist????- oder traurig???


    Beides ist verständlich, weil du nicht verstehen kannst, Warum???Weißt Du???? Im Leben kann man leider nicht alle Fragen beantworten, manchmal tuen Menschen, leider Dinge, die niemand je verstehen wird. Sei nicht wütend, oder doch, sei wütend, wenn es Dir hilft. Egal was Du fühlst. Die Hauptsache ist, dass Du das, was du ganz tief in Deinem Bauch fühlst, raus läßt!!!


    Erzähle uns mehr, von Dir, oder von Deinem Vater!!!!


    Wie Du magst und was Dein Bauch sagt.


    Ganz liebe Grüße
    Daike

    Viiiiiiiiiieeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeellllllllllllllllllllleeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeennnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnn, viiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiieeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeelllllllllllllllllllllllleeeeeeeeeeeeeeeeeeeeennnnnnnnnnnnnnnn
    Dank. Ich hatte wenig Zeit, Meine Mamita war zu Besuch!!!!!!!!!!!!!!!!!Freu!!!!!!!!!!!!!!!!!!!




    Wie so Große Buchstaben kann man nicht lesen????, also nochmal kleiner!!!!!!!!!!



    Viiiiiiiiiieeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeellllllllllllllllllllleeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeennnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnn, viiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiieeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeelllllllllllllllllllllllleeeeeeeeeeeeeeeeeeeeennnnnnnnnnnnnnnn


    Liebe Grüße Daike

    Lach schlapp!!!!Danke schön, aber ich muß gestehen, der, für den wir keinen Ausdruck gefunden haben bzw. noch suchen also Jutta und ich. ;-) ist Fotograph,naja wenigstens etwas positives, man sieht auf Fotos immer gu aus, nachdem sie 5h bearbeitet wurden.Gröhl.



    Hach ihr seid herlich(da stellt sich doch mir gleich wieder eine Frage, herrlich, oder herlich?) :whistling: :?: . Wißt ihr was ich so schön finde. Ich hab Durch Euch ALLE mein Lachen schneller wiedergefunden. Weiter machen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!



    Liebe Grüße Daike


    PS:und den finde ich noch immer richtig klasse :4: :4: :4: :D

    Hallo Walter!!!!


    Jetzt bin ich wieder da und Du bist weg. He Du ich habe immer so gerne Deine Beiträge gelesen, aber es soll sein wie es ist.


    Ich drücke dir ganz fest die Daumen und hoffe, dass Du uns bald mehr von der Elfe :8: erzählen wirst. Ich hoffe Du findest einen nicht so steinigen Weg vor. und sende Dir ganz liebe Grüße!!!!

    Ein Hallo in die Runde!!


    träume zu deuten ist sehr schwer. man muß unterscheiden zwischen träumen in denen Hauptsächlich etwas verarbeitet wird, also wenn man einen Menschen sieht, oder ob man, ich nenne es mal, wirres Zeug träumt. Der Traum ist immer eine Verarbeitung, aber er kann einem auch Wege zeigen, die unser Unterbewußtssein eigendlich schon weiß. Wenn man z.B. von tod träumt, dann heitß es nicht sofort, dass jemand stirbt, sondern es zeigt, dass eine Veränderung im Leben eintritt, oder eintreten sollte, oder man hat Vorahnungen, aber darauf möcht ich hier nicht weiterr eingehen. Dazu habe ich mich zum Thema Nachtod Erlebnisse geäußert.


    Wenn man einen Traum deuten will, dann muß man ihn in seine Einzelteile zerlegen z.B. verbrennende Person. Man muß dann das verbrennen, oder Feuer deuten und dann die dazugehörende Person, z.B. Frau, oder Mann oder, oder, oder.




    http://www.deutung.com/lilith/index.php?symbol=a&keyword=a

    naja ist die Frage, was für Technik wird dort eingesetzt. Was passiert denn nach dem Tod. Wo ist man dann, also ich für meinen Teil weiß, dass wir weder in der Höllen noch im Himmel sind und es wird auch keiner im weißen Gewand auf uns warten und uns flügel an die Schultern zaubern. Ist die Frage, kann man mit Technik gedanken aufnehmen und sie wahrnehmen????


    Wie sind denn die Verstorbenen mit uns verbunden????Körperlich wohl kaum, sondern ich denke, über die Gedanken. Warum soll das nich funktionieren???


    Hat das nicht jeder schoneinmal erlebt???? Mir hat mal eine alte Dame gesagt, dass jeder die Fähigkeit hat Dinge zu spüren und sie sagte mir, dass ich eine sehr starke Ader dazu habe. Ich will mich nicht wichtig machen und ich benutze diese Fähigkeit aus reinem Instinkt.


    Man muß nur einfühlsam sein und auf sein Bauchgefühl achten und vor allem man muß glauben. Was ist Glaube?????Ein nicht Wissen!!!!!


    Ich habe es schon sehr oft erlebt, dass ich den ganzen Tag angespannt bin und es mir nicht gut geht, halt ein komisches Gefühl in der Magengegend, Ich fange dann meistens an mit mir nahen Personen zu telefonieren. Es ist dann wie ein Zwang.


    Kleines Beispiel. Ich rief an so einem Tag unter anderem eine Freundin an. Sie war ganz normal am Telefon. Ich fragte ob etwas passiert sei? Nö alles gut. Das Gefühl ließ mich nicht los und wurde immer intensiver. Am Abend rief ich sie wieder an und ohne hallo, oder sonstwas zu sagen fragte ich "Was ist los?"


    Sie fing an zu weinen. Sie hatte nach unserem Telefonat eine Auseinandersetzung mit ihrem Freund, richtig böse. Nachdem ich dann aufgelegt hate konnte ich wieder durchatmen.


    oder ich mußte ständig an einen guten Kumpel denken und hatte ein total ungutes Gefühl. Über Tage bombadierte ich ihn mit SMSen und irgendwann rief er mich an und erzählte mir, dass sein Cousin verstorben sein.


    Das alles hat zwar nur indirekt mit dem Thema zu tun, aber irgendwie doch. Wenn man an etwas glaubt, dann ist man empfänglicher für Dinge und nimmt gewisse Dinge anders wahr.


    Warum erzählt man Kindern, dass es den Weihnachtsmann gibt????
    weil es ein Zauber ist, ein Zauber der unschuldigkeit beweist und nicht das logische denken. geht es den Kindern dadurch schlechter???? Ich finde es schön das glänzen der Augen zu sehen, wenn sich die Tür öffnet und ein rotgekleidetter Mann den Raum betritt und der Glaube in den Gesichtern sitzt.


    Ist der Glaube an etwas, was schlechtes. Ich denke, für meinen Teil, nicht. Ich denke auch nicht, dass meine Geldbörse dadurch leidet, oder meine Psyche einen an der Klatsche hat, weil ich etwas einfach so hinnehme ohne es zu hinterfragen und ich denke, wenn ich diesen Glauben nicht hätte, dann würde ich jetzt in der Klapse sitzen, oder Pillen schlucken und mir ist es total egal, was für Technik aufgefahren wird um mir den Glauben zu nehmen.


    Zum thema Scharlatane, tja die gibt es wohl und es ist schade, dass Menschen solche leute aufsuchen die nur Dollarzeichen in den Augen haben, aber so ist das halt. Mit Glauben wird immer viel Geld verdient. Sei es der Weihnachtsmann oder sogar der Glaube an Gott.


    Ich habe mich mal falsch ausgedrückt ich glaube wohl an Gott, aber nicht an die Maschienerie Kirche die mit dem Glauben an ewas Schweine kohle verdient. Ich kann für mich selber glauben und brauche niemanden der mir dabei hilft.......................

    Danke für die Komplimente. Ich hatte eine Zeit immer etwas Angst ein Foto reinzustellen, weil ich immer Angst hatte nicht mehr Anonym zu sein. Das ist natürlich totaler Schwachsinn, so sehr wie man sich hier ausbreiten kann total dummer Gedanke.


    und die nase in den Wind halten ist immer eine Gute Tat. Wie das riecht!!!!!!!!!!! Man wird wacher. Ich schließe manchmal die Augen und ziehe die Luft mit ihren Gerüchen ganz tief in mich hinein, das ist wie ein kleiner Schub für die Seele.
    Ganz Liebe Grüße Daike

    Beweise.Hm.Wer soll etwas beweisen und wie???Die Erfahungen die Menschen gemach haben sind beweise genug, man sollte sie einfach nur annehemen.
    Wenn ich z.B. in einen Buchladen gehe, dann finde ich viele Bücher in denen von diesen Erfahrungen berichtet wird, aber es gibt nur wenige die es wiederlegen können. Es ist doch eigendlich auch gar nicht wichtig ob!!!es soetws gibt, sondern dass man nur daran glaubt.


    Ich kann von drei Dingen beichten.Ich hatte es schonmal in Meine Geschichte geschrieben und versuche es kurz zu machen.


    Das erste war, dass ic hgenau eine Woche bevor Christo verstorben ist ein ganz böses Gefühl hatte. Ich versuchte ihn den ganzen Tag anzurufen und bin fast irre geworden. Ich habe bestimmt ungelogen 100mal versucht, aber er hatte frei und sein Handy vergessen. Ich hatte das Gefühl ihm ist etwas ganz schlimmes passiert. Am Abend meldette er sich dann. ich brach heulend auf der Starße zusammen als ich seine Stimme hörte. Dann genau eine Woche drauf am 24 Dezember. Meldette er sich logischerweise überhaupt nicht. Ich hatte den ganzen Tag nicht das Verlangen mich bei ihm zu melden. Ich hatte den ganzen Tag das Gefühl er ist bei mir. Bis zum Abend rief ich nicht einmal an. Dann der Anruf von seiner Mutter...........


    Dann die Sache mit dem Lied. Ich war ja so am Boden zerstört, dass ich nicht zu seiner Beerdigung konnte, wegen Geldmangel. Ich hörte den ganzen Tag dieses Dust in the Wind.Das Lied hat mich magisch angezogen. Ich muß sagen mein Englisch beschrenkt sich auf danke und bitte. Nächsten Tag, nachdem ich bestimmt 5 Stunden mit meiner Mutter telefoniert hatte, drei Nervenzusammenbrüche später mache ich den CD Player an und nicht wie normal startette er dieses Lied, welches an 7 Stelle auf der CD war und nicht von Anfang an,sondern von einer Stelle wo es heißt"It slips away, and all your money won't another minute buy."Heute weiß ich die Übersetzung " Es schwindet
    Und all dein Geld wird keine weitere Minute kaufen


    Das Dritte.
    Als ich seine Sachen zu Hause aus dem Koffer holte, da war ein langes Flanellhemd drin das sah aus wie ein Keid. Total häßlich, aber warm. Ich sagte so vor mich hin." Bo darin siehs Du ja aus wie eine Schwucht......."egal, es war Winter und kalt in der Bude und es war von ihm und roch nach ihm. Ich packte es kurz auf die Lehne vom Sofa ging duschen und wollte es danach gleich anziehen. Ich komm aus der Dusche und das Teil ist weg.Wie vom Erdboden verschwunden. Tage später packte mich die Putzwut und was fand ich da? Das Hemd. In der hinterletzten Ecke der Wohnung hinter einer Truhe.....................???????????????????????????


    Man kann viele Dinge erklären, aber ich dafür bitte auch eine Erklärung!!!!!!!!!!!!!!!!??????????????Keiner kann sie mir geben, also nehme ich die Dinge hin und was am wichtigsten ist ES GEHT MIR GUT DABEI UND ES HAT MIR GEHOLFEN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


    Ein Wissenschaftler würde es miir jetz erklären. Ja dann habe ich wohl im Wahn, oder in der trauer das Hemd genommen, es hinter die Truhe geworfen, und bestimmt 2 Stunden danach gesucht, weil ich langeweile hatte und das mit der CD, wahrscheinlich habe ich das Lied so lange gehört, dass sich genau an dieser stelle etwas eingebrannt hat und die cd plötzlich einen Fehler hatte und das mit Weihnachten, plötzlich bin ich nicht sauer wenn mein Schatz sich den ganzen tag nicht meldet, weil Weihnachten ja kein besonderer Tag ist!!!!!!!!!!!!???????????


    Jedem das seine. Jedem das was ihm hilft.und wenn man fragt bekommt man viele Antworten und dann sind wir MAL WIEDER BEIM WARUM??????????????????????????

    Das kommt davon, wenn man so lange nicht liest.
    Sehr interessantes Thema.
    Ich hab da ja mal, so wieder, meine eigene Theorie.


    Ich habe sehr viel darüber gelesen nach Christos tod. Ich fand die Bücher alle sehr interessant,
    Mir wird dieses ganze Thema aber zu viel hinterfragt, statt es einfach so hinzunehmen. Warum sind wir Menschen nur so egostisch zu denken, dass wir das einzig Wahre in diesem Universum sind. Ich muß dazu sagen. Ich glaube nicht an Gott, oder etwas Göttliches, aber ich glaube einfach daran, dass es da noch etwas gibt. Warum auch nicht. Wie kann man so dumm sein, zu glauben, dass wir das einzige sind was existiert????


    Ich nehem immer gerne das Beispiel Universum. Es ist unendlich!!!!!!!!!!!!!!!undendlich- ist schon ziemlich weit!!!!!!!!!!!!!! :D
    und wir Menschen auf diesem Staubkorn, in dieser Unendlichkeit sind so dumm und glauben, dass wir einmalig sind.


    Ich sage immer die Welt ist eine Art Bühne und wir sind Statisten. Wir sind bei einer Probe. Eine Probe für das was da kommt. Eine Freundin von mir hat mal jemanden zitiert(kein Plan wie der hieß). Die Lebenden sind die Toten. Ich für meinen Teil glaube fest daran, dass das Leben nach dem sterben eine Geburt ist.Mal ganz ehrlich!!!!Warum gibt es Bäume die hunderte Jahre alt sind, oder Steine sogar tausende?????Warum werden wir Menschen nicht 500jahre alt?????Eine Bühne auf die Rquisiten immer stehen bleiben, nur wir gehen irgendwann um platz zu machen für die neuen Schauspieler!!!!!
    Wer kann den das Gegenteil beweisen????Warum sollten wir Lebende(für uns hier!!!- verstorbene) uns nicht spüren sollen?? Klingt etwas wirr, aber ist ganz einfach. Kennt ihr den Film matrix?????
    Ich kann mir Dinge, wie ihr wiß, immer sehr real vorstellen!!!!!!Warum sollte es keine zwei Ebenen geben????oder drei oder 10, oder 20. hallo????Hat mal jemand in den Himmel geschaut, was da so rumfunkelt????klar!!!!und wir sind die einziegen !!!!!!!!!Gröhl.


    So Spaß bei Seite, die Pferde gehen mal wieder mit mir durch.


    Meine Mamita erzählte mir neulich, dass sie meinen verstorbenen Stievpapa hat atmen hören. Erst erzählte sie es ein wenig befremdlich. Ich fragte sie dann nur."Hattest Du ein gutes, oder ein schlehtes Gefühl???! Sie sagte ein Gutes. Dann sagte ich"Na dann nimm doch einfach hin, dass es so war, ohne wenn und ohne aber.....WEIL!!!!! Aber!!!! heißt immer die Frage Warum?????????und das haben wir alle gelernt!!!!!!!!!!!!!Warum ist eine nichtzubeantwortende Frage....

    Nein um Gottes willen. Ich fand die Zeilen schon passend.
    ich beschreibe es mal so. Die Zeit des "Mitleides" ist vorbei. Wenn man in die Situation kommt einen Trauerfall zu erleben dann bekommt man von manchen(weil es gibt ja auch Trottel die lieber den Mund halten sollten, oder besser, von dieser Welt ins Universum gehen sollten :thumbsup: ), ich möchte es gar nicht Mitleid nennen. Man wird mit samthandschuhen angefaßt, weil jedes falsche Wort, einen nur noch trauriger macht. Irgendwann ist diese Schwelle überstanden und man fängt an in allem auch etwas poitivess zu sehen.


    Man ringt irgendwann das erste Lächeln über die Lippen auf das wieder Tränen folgen. Dann kommt das Lächeln, ohne feuchte Augen und dann kann man irgedwann wieder gröhlen bis die Augen feucht sind. Was ich damit sagen möchte? Ich bin wie Du Jutta. Was hat Christine über eine Antwort von mir geschrieben???????ich habe eine erfrischende Art und rede wie mir der Schnabel gewachsen ist. Gröhl!!!!!!!!!!!!!!!


    Weil ich gelernt habe, man komm aus der tiefen Trauer raus und findet wieder in die Normalität und man nimmt Dinge anders wahr. Kurz und knapp- ich kann einges vertragen und habe überhaupt nicht negativ über die Worte nachgedacht. Es gibt nun mal Menschen die sind.........Ich möchte auf Grund meiner Erziehung dieses A.... Wort nicht sagen.Gröhl nochmal. Die sind halt ni Handbreit größer als ein sitzendes Schwein beim Schei......Fressen. 8o
    Und man trifft sich immer zweimal im Leben und dieses nette Männerkind auch, weil er wird auch mal irgendwann in die Situation kommen jemanden zu verlieren der ihm am Herzen hängt und dann weiß er wie das ist...........



    Ich hab meiner Mamita wieder von euch erzählt. Sie freut sich, dass ich dieses Forum mal gefunden habe. Sie wird sich auch bald mal heir breit machen. Sie kommt mich bald besuchen. Freu.............



    Liebe Grüße an alle und :2:

    Ja manchmal etwas zu erfrischend, aber es war auch schon anders und ich hoffe ich kann Dir etwas Mut geben- Liebe Olivon, dass man in einiger Zeit, die Dinge wieder etwas anders sieht und das die Trauer nicht mehr an erster Stelle steht.


    He Du ich hab eine Super Idee für dich. kauf dir Bubbles, dieses Zeug zum seifenblasen machen, steck es in Deine Tasche und immer wenn Du das Gefühl hast Dir ist danachä, dann lasse sie fliegen. Mir hat das auch schon sehr geholfen. Ich war auch in der Situation, solche Deppen um mich zu haben. Ich habe dann irgedwann fesgesellt, dass mir eh niemand helfen kann, oder will und ich habe dann die Seifenblasen fliegen lassen, als Gruß an Chris.


    Die Leute haben zwar immer etwas dumm geschaut, wie eine 34Jährige Omma sowas machen kann, aber hilf Dir selbst, weil von anderen hast Du keine Hilfe zu erwarten, habe ich mir dann nur gedacht.
    LG

    Huhu Oblivion!


    Ich habe Deine Geschichte gelesen und ich finde es schlimm, was Du erleben mußtest, leider spiegelt das die heutige Gesellschaft wieder. Hört sich etwas hart an, aber es ist leider so.
    Ich habe da so einen netten Spruch."Wer noch nie Zahnschmerzen hatte, weiß gar nicht wie weh sie tuen können."


    Das wird dir nicht weiterhelfen, aber so ist es leider. Die Menschen werden immer unempfänglicher für gewisse Dinge. sie können keinen Schmerz ertragen, sei er noch so klein. Es gibt ja Schmerztabletten. Sie können keinen Stress ertragen, dafür gibt es ja auch nette Pillen und Traurigkeit pustet man mit Happypillen weg und die Welt ist wieder in Ordnung.


    Für Deinen Schmerz gibt es keine Pillen, nicht wirklich, da gibt es nur das Trauern und das ist in gewisser Weise wie eine Pille.
    Leider ist dieser Schmerz etwas hinerlistig. Statt weniger zu werden und ab zu nehem geht er genau den anderen Weg. Er fängt klein an und wird mit der Zeit größer.
    Am Anfang steht man unter Schock, dann fäng er langsam an sich aufzubaun, weil man die Umwelt, irgendwann, wieder "klar" wahr nimmt und dann kommt die Angst.


    aber-Liebe Oblivion!!!!
    Hab keine Angst, vielleicht kliingen meine Worte etwas hart und altklug, aber ich mußte diesen Weg auch gehen und ich weiß es bringt einen zum verzweifeln, aber es ist gut so.


    Was die anderen sagen. Kack die Bohne.(sorry für die Ausdrücke),aber es ist so. Was gehen dich die anderen an und was sie sagen und wenn Du auf Menschen triffst die die Frechheit besitzen nach einem Monat zu fragen warum dich das noch immer so mitnimmt, lass sie stehen.


    Sie wissen nicht wie das ist wenn man das Gefühl hat man hat ein mind. 40cm großes Loch am Körper. Sich an solchen Menschen zu orientieren lohnt sich nicht die grauen Gehirnzellen zu zerstören, und wenn du dann noch einen passenden Satz lassen willst, dann hilft der ganz gut. "Man trifft sich immer zweimal im Leben."


    Hab keine Angst, dass du den Schmerz nicht mehr ertragen kannst. Er wird schwächer und erträglicher. Das Gefühl, dass etwas fehlt wird wohl nie aufhören. Hoffe ich, für meinen Teil.
    Ich möchte auch in 50 Jahren, so Gott will, die Augen zu machen und an Christo denken und niemand wird einen verstorbenen ersetzen können, er wird immer in unseren Herzen bleiben.


    Wie jutta schon gebeten hat, erzähl uns doch von ihm. Ich würde ihn auch gerne kennenlernen und einige schöne Erinnerungen, an ihn, mit Dir teilen, wenn Du mich läßt und hab keine Angst. Die Menschen hier sind alle super lieb und niemand wird dich mit so bösen Worten empfangen.

    Hallo Linda!
    Hallo an Alle!!!


    Ich werde jetzt auf alle Fälle wieder mehr hier sein. So lieb wie ihr alle seid und vielleicht kann ich ja einigen auch etwas helfen und Mut machen!!!
    Ganz liebe Grüße in die Runde

    Auwei,
    Hallo Ihr Lieben!!
    Ich habe gerade mal auf das Datum geschaut, wannich das letzte Mal etwa geschrieben habe.Ich bin eine Treeuose Tmate, dabei habt Ihr alle hier mir so sehr geholfen.
    es ist so viel passier in den letzten Monaten.
    Der Job mach endlich Spaß. ich habe mich sehr schwer gean,weil alles irgendwie schiete war. es war seh schwer und is es noch immer, aber ich denke oft an all die lieben Worte von Euch.


    Ich habe eine eigene kleine Wohnung und bin alleine. Was auch gut so ist. wenn man von jemanden den man lieb ha die Worte hört"Wenn ich gewußt hätte, dass das mit Christo so abgelaufen ist, dann hätte ich Dich gar nicht genommen." das tut weh.


    Genommen??????Wie ein Kilo Bananen?!!!????, oder wie???? Naja, egal. Ich hatte so viel um die Ohren. Viel Arbeit, Führerschein, Wohnungssuche, zwei mal umziehen, dann hate ich noch eine Thrombose im Arm. Mußte ständig zum Arzt und wollte schon alles aufgeben, aber ich habe es geschafft.


    Ich arbeite, unter anderem auch auf einem "Schiff", als Kellnerin und habe schon so viel erlebt. Ich hatte vor einign Tagen wieder eins dieser erlebnisse. Ich saß hinten auf dem Schiff und habe Pause gemacht und habe Christo gefragt, ob er stolz auf mich ist. und plötzlich sah ich einen Regenbogen.??????!!!!!!


    Ich habe sehr viel nachgedacht und ich habe mich of beschwert, dass ich mich verändert habe zum"Negativen"


    Ich habe mich verändert, aber nicht negativ. Ich bin stolz darauf so zu sein, wie ich jetzt bin. Heller, einfühlsamer, die Prioritäten haben sich neu gesetz. Nichigkeiten langweilen mich nur noch und ich bin wacher geworden. Stark wie zwei. Salz schmeckt salziger, schöne Dinge nehme ich intensiver auf. Ich telefoniere jeden Tag mind. einmal mi meiner Mamita. Ich habe meine Familie hier, naja einen Teil. Meine Feundin fehlt mir, dass ist das einzige was mir fehlt, von " alten" Leben. Ich kann ihr nicht beistehen, obwohl sie mich wahnsinnig braucht im Moment. Sie kämpft, im Moment, mit ständigen Untersuchungen, wegen Krebs. das letzte Mal war das Testergenis gut, aber davor weimal schlecht.


    Ich werde mich jetzt wieder öfters melden. Ich glaube, das gehört dazu. Abschließen und doch nicht abschließen.


    Ich grüße euch ganz dolle und drücke EUCH!!!!




    sorry,wenn rechtschreibfehler, aber ich hhabe jetzt so schnell geschrieben, schnell von dr seele weg, dass ich nicht tausendmal nachlesen möche, :D

    Einige Säulen stehen wieder, aber einige wackeln noch ganz schön rum.


    Jutta,dieses denken macht mich noch immer irre. Wenn mein Herzblatt sich nicht meldet, dann dreht sich mir sofort der Magen um. Mir wird heiß und kaltund übel und ich bekomme eine wahnsinnige Angst und wenn dann auch noch das Handy aus ist, weil Akku alle dann werde ich wahnsinnig, aber ich denke, dass wir damit leben müssen. Wir müssen, dürfen, mit so vielem Leben, was andere Menschen gar nicht verstehen können. So jetzt muß ich hier noch einiges nachholen und lesen, habe gerade etwas Zeit.


    Liebe Grüße