Posts by Sky7

    Liebe Bianca,

    Auch von mir ein herzliches Willkommen und mein tiefes Beileid. Mir fällt wirklich nicht viel zu sagen ein, wenn ein junger Mensch so tragisch stirbt. Du wirst wahrscheinlich von den Menschen um Dich herum noch einiges zu hören bekommen, was weh tut. Ich wünsche Dir und Deinen Kindern daher viel Kraft.

    Liebe Grüße,

    Sky / Robert

    Hallo Matthias,

    Bin schon gespannt, wie es Dir in Deinem Webinar ergangen ist,

    Gerade die Zeit zwischen Wachen und Schlafen wird oft am besten für diese Kontakte genannt. Vielleicht ist es doch nicht nur Einbildung und hat irgendeine Bedeutung.


    Liebe Siggi,

    Auch bei meiner Christie waren die Bestrahlungen der Gehirnmetastasen irgendwie der Anfang vom Ende. Den Rest haben ihr die Ärzte gegeben, als man sie im Krankenhaus behalten wollte, um sie "aufzupäppeln". Die letzten Stunden, Tage, Wochen, sowie die Chance uns zu verabschieden, hat uns dann der Heimtransport gekostet.

    Habe die schöne Geschichte von "Freddy dem Blatt" in Deinem Thread gelesen. Danke dafür.


    LG,

    Sky / Robert

    Hallo Matthias,


    deswegen schätze auch ich dieses Forum so. Hier gibt es fast nur Menschen, die ähnliches erlebt haben, die einem "zuhören" ohne zu verurteilen und die praktisch rund um die Uhr zu erreichen sind. Ganz im Gegenteil zu dem was den meisten von uns in unserem "normalen" Umfeld passiert (und ich kann Dir versichern, das ist nicht nur in Deutschland so :(). Ich habe dazu auch schon in einem meiner anderen Postings Stellung genommen. Leider muss man sogar so weit gehen zu bedenken, dass es auch eine Menge Menschen gibt, die ihren Partner verloren haben und darüber nicht einmal besonders unglücklich sind. Es hat ihnen vielleicht eine Scheidung, samt den ganzen damit verbundenen Streitereien erspart, oder den Stress für eine(n) Schwerkranke(n) da zu sein, oder anderes. Hier erspart man sich diesen Typus glücklicherweise.


    Wie ich ebenfalls schon geschrieben hatte, habe ich, seitdem meine Maus auf die andere Seite wechseln musste, viele Bücher, Videos, Internetbeiträge usw. verschlungen. Praktisch ausschließlich zu den Themen Tod, Nahtod, Nachtod, Krebs und ähnliches. Ich habe auch schon den Kontakt zu einem Medium in Erwägung gezogen, das hat aber aus verschiedenen Gründen nicht geklappt. Letztlich habe ich für mich entschieden, dass ich es eigentlich auch nicht brauche. Alleine das Wissen, von unseren geliebten Seelen auf der anderen Seite erwartet zu werden, genügt mir. Natürlich vermisse ich meine geliebte Christie trotzdem unendlich, aber die Abkürzung zu ihr ist halt mit einigen Risiken verbunden, deshalb kämpfe ich Tag für Tag dagegen an.


    Alternativ dazu habe ich mich sehr intensiv mit Meditation (hauptsächlich), luciden Träumen und Astralreisen beschäftigt. Es gibt sogar spezielle geführte Meditationen, die sich mit dem Kontakt zu Verstorbenen befassen, die ich mir ebenfalls gekauft und natürlich geübt habe. Abgesehen davon spreche ich ohnehin den ganzen Tag mit ihr und küsse unzählige Male die Bilder, die ich überall von ihr aufgehängt habe.


    Ich wünsche Dir von ganzem Herzen, dass Du Deinen Weg in dieser besch... Situation, in der auch Du bist, findest. Von dem, was ich von Deinen Postings verfolgt habe, glaube ich, dass Du schon auf einem guten Weg bist.


    LG,

    Sky / Robert

    Lieber Mathias,


    Ich hadere auch nach über 15 Monaten noch mit meinen falschen Entscheidungen (meine Maus nicht früher aus dem Krankenhaus geholt zu haben, dem besch... Heimtransport usw.) und den vielen Fehlern von Ärzten und Pharma. Das wird sich auch nicht ändern, egal was passiert. Aber ich bin davon überzeugt, dass meine Christie immer wusste und weiß, dass ich nur das Beste für sie wollte. Ich habe sie trotzdem schon unzählige Male um Verzeihung gebeten. So wie ich sie kenne und sie mich liebt, hat sie mir auch verziehen.


    Das wird bei Deiner Partnerin nicht anders sein!


    LG,

    Sky / Robert

    Liebe Sina,


    Herzlich Willkommen im Forum. Hier bist Du gut aufgehoben, da uns alle ein ähnlicher Schicksalsschlag vereint. Du wirst bei praktisch allem Menschen finden, denen es ähnlich ergangen ist, oder geht. Es tut mir sehr leid, dass Du bereits in so jungen Jahren und mit einem kleinen Kind Deinen Lebenspartner so plötzlich verloren hast.


    Traurige Grüße,

    Sky / Robert

    Hallo Bine,


    genau das. :)

    Das mit Suizid ist so eine zweischneidige Sache, aber wenn es sich gewissermaßen ergibt, ist es halt so. Wieder mit meiner Maus zusammen zu sein ist schon extrem verlockend. Die meisten Tage hier laufen nach dem gleichen Schema ab und ich bin jeden Tag froh, wenn ich wieder einen abhaken kann, weil ich weiß, dass ich meiner Maus wieder ein Stück näher bin.


    LG und schlaf (möglichst) gut,

    Sky / Robert

    Liebe Bine,

    da gebe ich Dir vollkommen recht, mir geht es genauso.


    Liebe Angela und Liebe Siggi,

    auch Euch vielen Dank für die nette Begrüßung.


    Liebe Andrea,

    das gilt natürlich auch für Dich. Ja, es ist bereits über ein Jahr her, aber es ist genauso schlimm geblieben. Ein bisschen kann ich mich zumindest mit den Krankheiten trösten, die in dieser Zeit für mich noch dazu gekommen sind.


    Alles Liebe,

    Sky / Robert

    Liebe Astrid, liebe Shiva, liebe Helga, liebe Birgit (und Fine!), liebe Bine und lieber poetischer Uwe (samt Prinz natürlich!),


    herzlichen Dank für den freundlichen Empfang und die netten Worte.


    Ich werde wohl noch eine ganze Weile damit beschäftigt sein, die vielen Postings zu lesen. Darin finde ich auch immer wieder Teile, mit denen ich mich völlig identifizieren kann.


    Liebe Grüße,

    Sky / Robert

    Hallo liebe Forumsmitglieder(innen),


    wie Ihr bereits im Titel seht, hat mein persönlicher Weltuntergang bereits vor über einem Jahr stattgefunden (um genau zu sein: 463 Tage). Ich war ursprünglich in einem anderen Forum, das aber bei weitem nicht so aktiv ist, wie hier. Über Shiva3010, die ich dort kennengelernt hatte, bin ich dann hier gelandet, habe mich registriert und eine Weile mitgelesen.

    Ich habe hier sehr viele Parallelen zu meinen eigenen Erlebnissen und Empfindungen gefunden und daher beschlossen, mich ebenfalls vorzustellen.

    Wie ich gesehen habe, sind Links zu anderen Trauerforen verständlicherweise nicht übermäßig beliebt, ich füge daher zwei meiner Posts hier ein.






    Der erste Thread den ich hier (nach dem von Shiva3010) gelesen habe, war von Yanouk/Uwe, bei dem mir nicht nur sofort ins Auge gestochen ist, dass seine liebe Frau Rosi nur zwei Tage nach meiner unermesslich geliebten Christie gestorben ist, sondern auch sein wunderbare Art, darüber zu erzählen. Ich bewundere und beneide ihn vor allem um sein fantastisches Gedächtnis, das so viele Details behalten hat.


    Besonders die Postings von Tigerlilly/Gabi und mlederer/Matthias konnte ich sehr gut verstehen. Ich hatte vor dem Wechsel meiner geliebten Maus auf die andere Seite nicht viel mit Spiritualität am Hut, mit Religion schon gar nicht. Das hat sich schlagartig geändert. Ich habe mir seitdem dutzende Bücher gekauft (zum Teil sogar mehrmals durchgearbeitet), Videos und Interviews angehört und unzählige Beiträge im Internet gelesen. Auch in vielen Berichten im Forum hier habe ich Teile von mir immer wieder gefunden.


    Ich glaube und hoffe mittlerweile, wie viele Andere auch, dass wir unsterbliche Wesen sind, die eine Zeit lang einen Körper bekommen haben, um hier zu lernen. Dennoch ist es sehr schwer, trotz der erzwungenen Trennung auf dieser Seite auszuhalten. Jeder einzelne Tag ist ein neuer Kampf mit ungewissem Ausgang.


    Sky / Robert