Das Herz ist schwer

  • ich habe meinen mann verloren. Letztes Jahr im Mai. Er war so schrecklich krank und kämpfte. Er musste ops und Schmerzen ertragen. Ärzte die ihm nicht glaubten. Wochenlange klinikaufenthalte. Ständiges bangen und hoffen. Er begegnete seinen Ängsten um sie zu überwinden weil er bei uns sein wollte.

    Wir erwarteten im April 2017 unser 7. Wunder. Alle gewollt und er war so stolz.

    Als es endlich nach Monaten zuhause war dachten wir er hat es geschafft... Aber er ahnte wohl dass es das nicht war.

    Ich kümmerte mich um meinen geliebten mann nach besten Kräften und es war nicht leicht. Er war überall auf Hilfe angewiesen. In der zuhause ist nicht behindertenfreundlich.

    Aber er begrüsste unseren 6. Sohn noch und könnte ihn 1 Woche richtig wahrnehmen. Dann verschlechterte sich sein Zustand dramatisch und ich müsste ihn gegen seinen Willen am 2.5 in die klinik bringen lassen.

    Er bekam umfänglich medikamente und endlich waren da Ärzte die es ernst nehmen. Zu spät.

    Bei einer Routine Untersuchung im ct ertrank er am Wasser in der Lunge. Ich habe eine letzte Nachricht von ihm bekommen dass er erstickt auf dem weg ins ct und Hilfe braucht. Ich könnte ihn nicht mehr helfen.

    Verdammt tut mir das weh! Ich könnte ihn tags zuvor nicht besuchen weil ich niemand für die 6. Anderen kids hatte. Ich sah ihn das letzte mal am Samstag. Ich vermiss ihn so sehr.


    Er war so liebevoll und fürsorglich. Er war ein guter Vater und ehemann.mein vertrauter und seelenverwandter. Was uns verbindet ist so schwer zu erklären.


    Ich habe keinen Ort zu trauern und die kinder brauchen mich eigentlich immer. Sie vermissen ihren Vater so sehr. Sie haben viele rettungseinsätze und hubschrauberflüge miterleben müssen. Doch selbst da schickte michael fotos mit lachendem Gesicht für seine kinder. Er war sehr stark.


    Wie soll man das ertragen? Ich habe das Gefühl jeden Tag wird es schwerer ohne ihn. Jeden Tag wird mein Herz schwerer.

    Andere sagen ich darf mich nicht hängen lassen. Dabei habe ich jeden Tag gekämpft. Ich renoviere das Haus weiter. Er sagte immer zu mir dass ich es so mache wie abgesprochen. Ich tue mein bestes.

    Ich will ihn zurück und kann ihn nicht mehr fassen. Nicht mehr mit ihm sprechen. Ihn nicht mehr fühlen.

    Ich will stark sein und bin innerlich so schwach und klein. In welchen Sinn macht das Leben wenn es eibfach so erlischt?


    Zur Beerdigung waren so viele Menschen da... und wer hat sich davor oder danach umgesehen? Welchen Sinn macht es? Ich bin so traurig.

    Nun bin ich mit 7 kindern allein. 7 Wunschkonzert ohne Vater. Ich ohne meinen geliebten michael. Wie soll man das nur verstehen...

  • Liebe Matha


    ich setze mich einfach mal still neben Dich und schenke Dir viele Umarmungen, wenn Du Dir das vorstellen kannst... :30::30::30:<3


    Katarina

  • Liebe Mathab87!


    Ich möchte dir mein Mitgefühl ausdrücken, es tut mir so leid, dass dein Mann dich verlassen musste.

    Es ist unfassbar, ich kann mir denken, dass dein Schmerz groß ist.


    Hier ist ein guter Ort für deine Trauer. Hier darfst du alles sagen, darfst dich "hängen lassen", darfst alle Gefühle mit uns teilen, die du magst. Man kann nicht immer stark sein. Auch wenn du die Renovierung versprochen hast, lass dir Zeit, mute dir nicht zu viel zu!


    Ich habe meinen Mann vor einem Jahr verloren und habe zwei erwachsene Töchter. Ich habe noch genug zu tun mit meiner Trauer und meine Kräfte sind bei weitem nicht so wie vorher. Wie solltest du mit so vielen kleinen Kindern denn da noch Kräfte haben? Menschen die sagen, du sollst dich nicht hängen lassen wissen wenig von Trauer. Teile sie am besten gleich ein dir zu helfen.


    Hast du denn jemanden der sich mit dir um die Kinder kümmert, für kleine Auszeiten bei dir sorgt? Das brauchst du dringend, sonst wirst du auf die Dauer zu sehr belastet.


    Ich wünsche dir, dass dir der Ort hier, das Schreiben im Forum ein wenig Erleichterung bringt, dich etwas "weiterbringt" auf deinem Weg. Noch mehr wünsche ich dir, dass dir im realen Leben viele liebe Menschen beistehen können.


    Alles, alles Liebe

    Hedi

  • liebe Matha<3:30:<3

    leider völlig erkältet , möchte ich aber DENNOCH , dir mein... für mich garnicht völlig fassbares MIT- Gefühl , dir schenken,


    Vielleicht kannst du es als ein kleines Geschenk für dich... an dich ansehen...annehmen..

    um dir ein wenig gedankliche Kraft und Unterstützung zu geben...


    Ich denke, dass unsere zwei Moderatorinnen Christine und Astrid. dir vielleicht dein traumatisches Erlebniss , wie dein Mann diese Erde verlassen musste , ein wenig nehmen...

    Ich wünsche dir wirklich ganz viel helfende Unterstützung... vielleicht auch eine Familienhelferin:?: die für dich und eure Kinder da ist...

    Ich HOFFE

    das du immer wieder hier Zeit findest von deinem Leben mit euren Kindern zu schreiben...auch von deiner trauer und deinen Sorgen und vielleicht auch existentiellen Aengsten...

    LIEBE <3:24::30:<3 Umarmungen

    deine Claudia Amitola

  • Liebe Mathab 87,

    herzlich willkommen hier bei uns.


    Ja, hier ist der Ort, an dem du klagen, schimpfen, dich hängen lassen und so sein darfst, wie du dich fühlst.

    Der Alltag mit und für deinen Kinder, eine Hausrenovierung, das lässt kaum Platz, für das was du vielleicht gerade brauchst.


    Wie dein Mann gestorben ist, und wie langwierig es war und wie plötzlich es dann doch kam - das ist sehr schwer.

    Konntest du dich noch von ihm verabschieden, als er schon gestorben war? Hast du seinen Körper nochmal sehen und berühren dürfen?

    Gab es etwas, was du ihm noch gerne gesagt hättest?


    Liebe Mathab 87, ich wünsche dir für heute einen angenehmen Abend und für morgen einen erträglichen Tag. Ich freue mich, wenn du wieder schreibst.

    Sei ganz lieb gegrüßt

    Astrid.




    Ps.: Es freut mich auch das Bild von deiner Familie zu sehen. Du darfst es gerne stehen lassen, doch möchte ich dir zu Bedenken geben, dass wir ein öffentliches Forum sind und es Menschen gibt, die dich auf Grund dessen erkennen. Überlege einfach, wie es für dich passt.

  • Liebe Matha


    Du bist bestimmt ueberfordert mit allem.... es muss unheimlich schwer fuer Dich sein.....


    Die Menschen, die bei der Beerdigung waren hat da jemand seine Hilfe angeboten? Wenn JA, sei frech und fordere sie ein! Oft melden sich Menschen nicht mehr, weil sie Angst haben und nicht wissen wie sie mit dir umgehen sollen. Sei einfach ehrlich... und sage: Mir geht es besch.... und brauche deine Hilfe und wäre Dir sehr dankbar wenn Du.. (auch wenn es nur mal Hilfe beim Grosseinkauf ist).


    An sich hole Dir Hilfe. Finde NEUE Bekannte, vielleicht in einer Trauergruppe. Bekannte können irgendwann zu Freunden werden.


    Ich weiss wie schwer es ist gerade in der Trauer auf die Menschen zuzugehen oder einfach mal raus zu gehen.. aber auch das raus gehen wird Dir gut tuen.


    Und schreibe, schreibe, schreibe weiter... wir sind alle fuer Dich da...


    Fuehle Dich lieb umarmt:30:

  • guten Morgen, liebe Matha<3

    das wäre eine wunderbare , dich entlastende Möglichkeit erst einmal... die Indian summer als Möglichkeit ansieht... was sie auch ist...

    in Deutschland nennt man das Mutter-Kind- Kuren...


    Die Kinder werden durchaus zu einem Teil extra betreut , damit DU FREIZEIT hast...

    Dennoch würde ich auch SEHR eine Familienhilfe anstreben...

    für EUCH ...eigentlich mehr DICH unterstützend...

    und

    ein soooooo schönes Foto<3<3<3<3<3<3

  • guten Abend ,liebe Matha<3


    ich hoffe , du hast diesen Tag, wie so viele gegangene....

    gemeistert...geschafft...

    und wünsche mir soooo sehr für dich , dass du bald ganz reale Unterstützung bekommst

    eine hoffentlich gute Nacht gibt dir vielleicht die so wichtige und nötige RUHE

    die wir Trauernde hier alle immer wieder brauchen...


    Eine liebe Userin<3 von hier

    schrieb hier einmal eine sehr schöneVersion für das "Servus"...

    " ich bin für dich da...ich bin dein Diener..."


    Betrachte das Aspetos als deinen ganz persönlichen DIENER... der dir bei deinem schreiben , die Unterlage ist....

    und "wir alle" sind so um dich herum ... ein KREIS von TRAUERNDEN...in allen möglichen PHASEN


    SERVUS liebe Matha<3

    in der ANSCHAUUNG wie oben<3<3<3<3<3

  • Liebe Mathab87


    wie habt ihr das Wochenende verbracht?


    Hast du schon eine Familienhelferin? Oder hast du sonst eine Unterstützung im Haushalt, mit den Kindern?

    Hast du schon mal an eine Familientrauerbegleitung gedacht?

    Wie alt sind denn eure Kinder?


    Es ist unwahrscheinlich schwer, den Telefonhörer in die Hand zu nehmen und jemanden um Hilfe zu bitten. Das ging mir so und das geht vielen anderen so. Doch mit ein bisschen Überwindung kann es klappen. Wohnt ihr in der Stadt oder in einem Dorf? Meine Erfahrung ist auch, dass Menschen, wenn sie von anderen hören: "Die Mathab könnte Hilfe beim Bügeln oder Einkaufen brauchen" gerne bereit sind zu helfen. Die meisten Menschen haben nur Angst etwas falsch zu machen.

    Vielleicht bist du auf Facebook oder hast Mailadressen von Menschen die dir helfen könnten. Verfasse doch einen allgemeinen Eintrag, in dem steht, was du brauchst, was du nicht willst und was dir wichtig ist. Dann können Menschen im Umfeld auch leichter mit dir umgehen.


    Ich wünsche dir die Energie, die du für deinen Tag brauchst und ich wünsche dir Momente, in denen du zur Ruhe kommen darfst.

    Lg. Astrid.

  • liebe Astrid<3

    wäre es möglich, dass man Mathab87`s Beitrag in die Rubrik

    "Verlust des Partners" verschiebt ....

    ich hatte ihn dort gesucht und nicht gefunden?....vielleicht liegt es auch an mir???


    Liebe Matha<3

    ich wünsche dir auch von ganzem Herzen Kraft um diesen Tag auch wieder zu meistern...

    und

    ich hoffe du verstehst mich....

    DU bist es WERT... Hilfe und Unterstützung nicht einzufordern ... sondern es DIR und deinen Kindern ZU gönnen.. es euch zu ERLAUBEN<3:24::30:<3

    Liebe Grüsse<3

    deine Claudia Amitola

  • Liebe Amitola,

    das können wir nur machen, wenn Mathab das auch möchte.

    Ansonsten lassen wir ihn lieber dort, wo sie ihn eingestellt hat - nicht dass sie den Beitrag dann nicht mehr findet.

    Du müsstest es unter ungelesen Nachrichten auch so finden, wenn es was Neues gibt.

    Danke fürs mitdenken. Wenn Mathab das möchte, werden wir das sicher machen können.

    Lg. Astrid.

  • Liebe Mathab87,


    mit viel Anteilnahme habe ich deine Zeilen gelesen, und ich möchte dir - auch von Mama zu Mama wenn ich darf- mein tief empfundenes Mitgefühl aussprechen!

    Du und dein Mann, und deine Familie- ihr seht so lieb aus. Ich kann nur ahnen wie es dir jetzt geht, vor allem aber wünsche ich dir viel Kraft, und auch helfende Hände, dass du Energie und Zeit auch mal für dich hast...


    so du Zeit findest... es wäre sehr schön von dir zu lesen...hier...


    Ja, auch mir fehlen eigentlich die Worte...ich erinnere mich an zwei Dinge...daran, dass bevor ich ein Kind hatte immer dachte, wenn mein Partner mein geliebter Mensch nun stirbt habe ich "nicht einmal" ein Kind von ihm, ich dachte einfach immer dass das eine besonders schöne Verbindung ist mit einem geliebten Menschen, eine sehr innige (wenn auch nicht zwingende) und ich denke, darf ich das sagen, dass du durch deine Kinder auf die schönste Art mit ihm verbunden bist, die es gibt und er, das wünsche ich euch, jeden Tag mitten unter euch ist, bei euch, euch begleitet...ihr ihn spürt...ganz lebendig in eurer euch verbindenden Liebe...


    und ich habe einen guten Freund, der hat 5 Kinder und es ist immer sehr lebendig, ein glückliches Haus das so viele Kinder hat, und ich denke dieses Lebendige und Glück hast du auch <3


    ich wünsche dir alles, euch alles, was du und ihr braucht

    <3 wünsche dir viel Kraft, Zuversicht, Liebe

    und verbleibe mit herzlichen Grüßen und einer Umarmung wenn du magst,

    und der Frage "wie geht es dir heute",


    Malena <3

    Die Wahrheit triumphiert nie, nur ihre Gegner sterben aus (Max Planck)


    rilke.de/briefe/160703.htm


    VORÜBUNG FÜR EIN WUNDER


    Vor dem leeren Baugrund
    mit geschlossenen Augen warten
    bis das alte Haus
    wieder dasteht und offen ist

    Die stillstehende Uhr
    so lange ansehen
    bis der Sekundenzeiger
    sich wieder bewegt

    An dich denken
    bis die Liebe
    zu dir
    wieder glücklich sein darf

    Das Wiedererwecken
    von Toten
    ist dann
    ganz einfach

    (Erich Fried)