Am 23.11.20 ist das Schlimmste passiert

  • Ja, mach ich. Mambo war ja auf Ralfs Namen angemeldet. Also offiziell sein Hund. Er hat oft " Bübchen" zu ihm gesagt. Und er hat ihn "getirpscht", geärgert indem er ihn ins Gesicht angepustet hat. Dann hat Mambo ein Weile Gesichter geschnitten und dann blitzschnell zugeschnappt. So schnell daß Ralf es nicht immer geschafft hat zurück zu zucken. Einmal hatte er eine kleine Macke an der Nase. Aber da war er ja wohl selbst Schuld. Er hat ihn an den Pfoten gekitzelt. Das fand er gut, wenn Mambo sich gewehrt hat. Meine Schätzte.

    Ralfsheidemarie

  • Ich glaube angepustet zu werden finden Hunde im Allgemeinen nicht so prickelnd.

    Aber es juckt einen, es zu machen.....

    habe ich bei Caisy auch oft gemacht.

    Gemein eigentlich, oder??

    Ralf und ich hätten uns verstanden, glaub ich.

  • Ja eigentlich gemein. Das Wort tirpschen beinhaltet das ja. Ich mache sowas nicht. Oder sagen wir mal: nur Gan selten.

    Aber mein Vater hatte auch Spaß am tirpschen.

    Das Wort finde ich bei Wikipädia nicht. Kennt das noch jemand?

    Ralfsheidemarie

  • Ich bin jetzt im Bett. Ich habe ein 160cm breites Wasserbett. Und in das Wasser kan man Duft reinfüllen. Morgen werde ich mir eine Fläche Lavendelduft im Wasserbett laden kaufen. Das gönne ich mir. Als ich 2015 für 1 Woche mit Ralf nach Sizilien geflogen bin, hatten wir da ein modernes Himmelbett. Schwarzes Holz, an allen 4 Ecken 2m hoch und miteinander verbunden. Dies hat Ralf, als er noch nicht so krank war mir um mein Wasserbett herum gebaut. Und dann hat er als Überraschung einen Lichtschlauch oben auf den Balken montiert. Mit einem extra Schalter. Soooo lieb. Ich habe mich wahnsinnig gefreut. Und der Schlauch leuchtet immer noch.

    In der 3. Nacht nach der Katastrophe hat er mir zu verstehen gegeben, daß alles, was ich im Haus von ihm finden werde eine Liebeserklärung ist.

    Dieser Himmel am Bett war schon immer eine.

    Jetzt habe ich ein ruhiges und gutes Gefühl. Ich lebe ihn.

    Ich liebe Dich Ralf. Und ich weiß, Du hast mich nicht verlassen. Du bist hier zuhause bei mir. Nur anders.

    Ralfsheidemarie

  • Ein Traumbett

    Und Ralph hat es für dich gebaut.... wie wunderschön und das Kissen ❤️

    Ich bin nicht weg.... nur schon mal voraus gegangen...


    • "Wenn du bei Nacht den Himmel anschaust, wird es dir sein, als lachten alle Sterne, weil ich auf einem von ihnen wohne, weil ich auf einem von ihnen lache. Du allein wirst Sterne haben, die lachen können." Robins Lieblings Zitat aus der kleine Prinz
  • Hat er gut gemacht, dein Ralf, wirklich schön.


    Ich bewundere deine Kraft, in dem Bett schlafen zu können... ich hab ganz anders reagiert. Das erste, was ich weggebracht hab, war das Bett - noch am gleichen Tag der schrecklichen Nachricht; keine einzige Nacht hätte ich dort noch schlafen können....

    Aber ich habe sowieso ganz schnell alles beseitigt, was an ihn erinnert. 2 Fotos hab ich noch, alles andere ist weg. Und mir tut es um kein Stück leid. Die Erinnerung in meinem Kopf tut weh genug. Und den kann ich nicht abschrauben und austauschen - noch immer nicht.....

  • Puzzle,

    warum willst du die erinnerung in deinem Kopf weghaben.

    Ich habe gestern in deinem WZ gelesen. Aber ich weis nicht recht wie es dir geht?

    Hast du Deinen Partner nicht geliebt, wegen dem, wie er war....oder hast du ihn geliebt, trotz allem, wie er war??

    Ist es ein Selbstschutz von dir, dass du so hart schreibst, oder kann ich es nur nicht richtig deuten, weil mir deine Stimme fehlt.

    Es ist ja doch was anderes, ob man mit jemandem redet oder ob man etwas liest.

    ich möchte dich nicht angreifen, aber ich frage mich, warum du alles von ihm gleich nach der Nachricht entfernt hast.

    Wegen dem Streit, den ihr vorher hattet, wo du so Angst hattest.....

    Ich möchte dich , ich möchte es gerne verstehen.

    Vielleicht kannst du mir helfen.

    Evtl. kannst du es in deinem oder meinem WZ schreiben, damit wir nicht hier in Ralfsheidemaries WZ alles blockieren.

    Das wäre super.

    Danke

    Waltraud

  • liebe Ralfsheidemarie,


    danke dir für das bild vom bett.... das hat Ralf ganz wunderbar gemacht:love::love:


    und danke für die bilder von dir persönlich.... ich fiinde es immer wieder schön, wenn wir uns gegenseitig mal "angucken" dürfen..... das macht alles irgendwie ein bisschen mehr nähe zueinander, untereinander :24:


    alles liebe von Bine

  • Zu dem Bett muß ich sagen, daß Ralf da nicht geschlafen hat. Ich habe oben geschlafen und er unten in dem Zimmer darunter. Wir hatten zwar immer die Türen auf aber haben nie eine Nacht zusammen in einem Bett verbracht.

    Er konnte oft stundenlang nicht schlafen und mußte die ganze Nacht den Fernseher an haben.

    Das hätte mich gestört.

    Und ich schnarche ziemlich laut und unregelmäßig. Das hätte ihn gestört.


    Deshalb vermisse ich ihn nachts eigentlich nicht, weil er früher da auch nicht in meiner Nähe war.

    Wenn er zur gleichen Zeit im Flur war, wenn ich mal Pipi machen ging, dann habe ich immer huhu gerufen. Und Küsschen geschickt.

    Wir hatten schon lange keinen körperlichen Kontakt mehr. ( Ich meine Sex ) ich nehme Antidepressiva und er war Alkoholiker mit vielen Krankheiten und Tabletten.

    Wir hatten uns sehr sehr lieb. Und waren beieinander zu Hause.

    Jeder mit ziemlichen Macken und Neurosen und........

    Wir haben uns so genommen wie wir waren. Meistens.

    Ihr könnt ruhig in meinem Wohnzimmer schreiben. Alles gut.

    Ralfsheidemarie

  • ich hab dir in meinem Beitrag geantwortet, einmal kürzer und einmal etwas länger.



    RalfsHeidemarie

    Achso, ich dachte, ihr hättet gemeinsam in dem Bett geschlafen. Ich hab das gemeinsame Bett entsorgt (oder entsorgen lassen).

    Eine der nervigen Seiten eines Narzissten ist das ewige Versprechen von irgendwelchen haarsträubend riesigen Projekten, Versprechen, die er niemals halten konnte. Mit der Zeit wusste ich um diese Eigenschaft, da hat sie mich dann nicht mehr gestört. Aber anfangs war das nervig. Die Geschichte um unser Bett war eine solche.

    Ich hab immer wieder Phasen, in denen ich mich handwerklich betätige. In einer solchen Phase habe ich mir ein Bett aus Holz gebaut. So wirklich viel Geld für Massivholzmöbel hatte ich ja nie, also hab ich sie Stück für Stück selbst gebaut. Mein Ex-Mann war Tischler, von dem hab ich viel gelernt, bevor wir uns scheiden ließen.

    Dieses selbstgebaute Bett war zwar hübsch, aber für uns beide doch ziemlich beengt. Erholsamer Schlaf ist was anderes. Also kamen Walter und ich überein, es müsste ein größeres Bett her. Und anstatt dass wir einfach gemeinsam in ein Möbelgeschäft gegangen wären und dort halbwegs günstig was Vernünftiges gekauft hätten, kam er mit einem Vorschlag, der zwar super aussah, aber ebenso so superteuer war, dass wir uns das nicht einmal gemeinsam leisten hätten können. Dazu kam noch, dass er es als persönliche Beleidigung aufgefasst hat, wenn ich irgendwas bezahlt habe. Also kamen wir überein, ein halbes Jahr zu sparen, dann würde er dieses ach so tolle Bett kaufen.

    Und was war? Ich bekam immer mehr Kreuzweh und das halbe Jahr verging, vom Bett keine Spur. Also hab ich ihm das Bild von dem Bett gezeigt, das ich mir leisten kann und hab ihm gesagt, meiner Wirbelsäule zuliebe gehe ich das jetzt kaufen. Er wurde wütend und brüllte hinter mir her: „bevor ich in so einem Bett schlafe, schlafe ich am Boden!“ Ich dachte mir meinen Teil, einem Narzissten zu widersprechen hat ungefähr so viel Sinn, wie einen dreiteiligen Fahrradständer in Peking aufzubauen.... ich kaufte das Bett, baute es auf und von da an schliefen wir sehr gemütlich und kuschelig in diesem Bett :) das ausgegebene Geld bekam ich in Form von Geschenken zurück, da ließ er sich nichts nachsagen :love: ich hab dich lieb, mein Schatz :love:

    Noch am gleichen Tag, als die Todesnachricht kam, verschwand es auf meine Bitte hin. So war das bei uns....