Posts by Verbuendete

    Liebe Kikiro,

    meine Lucky-Lieseund mein Oggy haben sie abgeholt.

    Sie zeigen ihr ihren Platz. Wo sie sein darf, wie sie ist.

    Wo sie glücklich herumtollen kann und sogar mit Hundefreunden abhängen kann...

    Deine Trauer hat ein Gesicht. Danke dafür.

    Ich nehme dich ganz vorsichtig in den Arm.

    Waltraud

    Liebe Amaya. So eine schwere Situation... Da finde ich selber schwer Worte. Im Sinn würde ich meinen Vorrednerinnen zustimmen. Dein Jetziger Mann spürt sicher dass du sehr traurig bist. Es gehört Viel Mut dazu, dich ihm anzuvertrauen und ihm deine Situation anzu vertrauen. Ich denke, dass auch er ein Recht hat, zu erfahren, ob die Liebe zwischen euch stabil ist. Ob er dich unterstützen kann. Dass du deinen 1. Mann so sehr vermisst und dir dein altes Leben zur<ck wünschst hat nichts damit zu tun, dass du deinen jetzigen Mann nicht liebst. Hast du einen guten Arzt mit dem du evtl. eine Gesprächstherapie angehen kannst.... Eine Überweisung zu einer Psychotherapie, Trauer Therapie oder so etwas könnte vielleicht helfen. Viel Kraft. Waltraud

    Liebe Brigitte. Es tut mir leid, dass du deinen geliebten Mann gehen lassen musstest. Ja, wenn auf einmal das gesamte Leben unter den Füssen zusammenbricht, und man merkt, dass man das Gleichgewicht verliert,.... Dann bleiben diejenigen übrig, die einen verstehen wollen und die es nicht leid sind, zum abertausendsten mal zuzuhören. Das schlimmste für uns "Traurigen" finde ich immer, wenn uns ein Tempo vorgegeben wird oder ein Muster nachdem wir uns zu verhalten haben. Daher wünsche ich mir, dass du es so machst, wie es für dich und deinen Mann angenehm ist zu ertragen. Hast du denn auch Freunde, die dich mit tragen, und nicht sich selber wichtiger nehmen? Deine Kinder Trauern anders, für sie geht vieles einfach weiter, wie davor. Für dich nicht. Jeder ist in dieser Situation an seiner eigenen Station. Ich wünsche dir viel viel Kraft, wie auch all den anderen und mir. Verbündete

    Liebe Rolfsheidemarie, hast du Zweifel daran, dass auch Erwachsene Engel werden. Ich glaube daran, allerdings nicht mit den Engels Flügeln und dem Gewandt. Ich denke sie sehen aus wie immer. Ohne Krankheit. So wie wir unsere Lieben Gesund in Erinnerung haben. Mit ihren Lieblingsklamotten und in ihrem Lieblingssessel.... Mit allem was sie am liebsten hatten.

    Liebe Carmen. Dein Balu ist ja so süss. Zum fressen. Das Fell sieht so kuschelig aus. Auf dem zweiten Bild wirkt ihr beide sehr nachdenklich. W

    Liebe Mischi, ich kann dir keine Antwort geben. Ich habe keine. Ich fühle mich momentan immer noch im Paralleluniversum gefangen. Unfähig einen Entschluss zu fassen. Ich habe irgendwo gelesen:der Weg ist das Ziel. Ich mach mich nicht mehr fertig, weil ich den Roten Faden verloren habe. Ich lass mich treiben und versuche mich nicht zu einem bestimmten Weg zwingen zu lassen. Warteschleife quasi. Mehr kann ich leider nicht sagen. Aber Ralfsheidemarie hat, denke ich, eine brauchbare Antwort gegeben. Ich hoffe dass dir der Gedankenaustausch mit ihr vielleicht eine Antwort geben kann.

    Trauer ist die Sehnsucht im Herzen, weil wir etwas ausschlaggebendes, etwas, uns glücklich sein lassendes, verloren haben. Trauer bedeutet einseitig zu sein, unsichtbar zu sein, verloren zu sein. Einsam zu sein, allein zu sein. Es bedeutet von vorne anzufangen oder zu resignieren. Beides nicht erstrebenswert. Waltraud.