Da bin ich wieder

  • Für diene Mama 🕯

    Ich bin nicht weg.... nur schon mal voraus gegangen...


    • "Wenn du bei Nacht den Himmel anschaust, wird es dir sein, als lachten alle Sterne, weil ich auf einem von ihnen wohne, weil ich auf einem von ihnen lache. Du allein wirst Sterne haben, die lachen können." Robins Lieblings Zitat aus der kleine Prinz
  • Ihr Lieben Bettinalein   Sunny1+1=0   Linchen1   Mel021099   Kikiro

    Danke für all eure lieben Worte und Bilder und Gedanken...

    Es war einfach nur ein Sch....tag!

    Die ganze Zeit schoßen mir Bilder in den Kopf... Momente ihrer letzten 3 Tage... all die Gefühle... das Abschiednehmen am Krankenbett am frühen Morgen kurz nachdem sie gegangen war... mein Hund der seither "spinnt"... dieses unnötige rumhantieren im Krankenhaus weil man dachte man kann noch was tun anstatt dass ich mich einfach nur zu ihr gesetzt hätte... alles kreuz und quer... Ihr kennt das bestimmt.

    Das war in diesem Jahr fast noch stärker als im ersten Jahr...

    Ich kann es einfach nicht glauben dass es schon 2 Jahre sind...

    Heute fand ich auf einer Seite im "Social Media" Folgendes über den Tod der Eltern:


    "...Es entspricht dem natürlichen Lauf der Dinge, dass die Kinder ihre Eltern überleben. Aber nur weil es der Natur entspricht, kann man einen so empfindlichen Verlust wie den Tod der Eltern, die alles für einen getan haben, nicht einfach hinnehmen.

    Bei Familienbanden der bedeutenden, bereichernden und herzerwärmenden Art, ist jede Abwesenheit, jede Trennung eine Quelle des Leids, mit dem umzugehen dir niemand beigebracht hat.

    Der Tod der Eltern hinterlässt eine unausfüllbare Leere. Trotzdem lernt man mit der Zeit, mit dieser Leere im Herzen und diesem Schmerz zu leben, indem man sich an die guten Ratschläge, an auf Fotos festgehaltene Momente und das im Herzen bewahrte Vermächtnis erinnert.

    Der Schmerz verhält sich proportional zu der Stärke der Beziehung, die du zu deinem Vater oder deiner Mutter gehabt hast. Es spielt dabei keine Rolle, ob du bereits unabhängig bist und deine eigene Familie hast.

    Das emotionale und in der Erfahrung lebendige Vermächtnis eines geliebten Menschen kennt weder Zeit noch Distanz oder Alter.

    Im Innern ist und bleibt man diese Person, die Ratschläge braucht, eine elterliche Umarmung dankend entgegennimmt, und die das Bedürfnis nach einem Zuversicht spendenden Blick der Mutter verspürt, den nur sie einem geben kann.

    Der Mensch ist ein soziales Wesen, das auf Zuneigung angewiesen ist. Die Verbindung zu den Eltern ist so intim, dass bei ihrem Verlust viel im Innern zu Bruch geht....

    Wenn du wieder lächelst, ehrst du damit die Erinnerung an deine Eltern

    Der Tod der Eltern kann nie vollständig überwunden werden, weil er deinen Ursprung betrifft. Trotzdem lernt man mit der Zeit, damit zu leben, und sich aufs Neue zu gestatten, glücklich zu sein; zumindest solange man die folgenden Aspekte berücksichtigt:

    • Eltern wollen nicht, dass ihre Kinder traurig sind. Auch wenn es schwer fällt, ist es notwendig, dass man wieder für sie lächelt und zu Ehren ihrer Erinnerung in der Gegenwart glücklich ist.
    • Zögere nicht dabei, dich schöner Ereignisse oder bereichernder Momente von früher zu entsinnen, die dir Kraft und Zuversicht spenden.
    • Die großen Momente, die du mit deinem Vater oder deiner Mutter teilen konntest, sind wie Seelengeschenke, die du an deine Kinder weitergeben solltest. Sie sind ein Vermächtnis aus Liebe und Zuneigung, welches dich als Person weiterbringt und dich außerdem mit einem Ursprung verbindet, den du nicht verlieren solltest...."

    Ja, manches drückt das ganz gut aus...

    Ach... Trotzdem: Es IST einfach nicht mehr so wie es war... und das FEHLT uns doch so...

    Und gerade, wenn man alleine ist - keine Kinder, keinen Partner, keine Familie... - dann wiegt dieser Verlust noch so viel schwerer...

    Was bin ich froh, dass meine Mama mich so gedrängt hat, wieder ein Hundchen zu holen...

    Vielleicht war ja auch das eine Art "Vermächtnis"...


    Fühlt euch alle umarmt!!!!

  • Liebe Miraliese,


    wie wahr das ist....dann kommt noch diese enge sehr enge Bindung dazu mein alles, eins mein Seelenmensch....meine Mama und Deine.

    Oder auch wie bei Mischi der Papa einfach alles was uns ausmachte, was uns einfach für immer immer fehlt und trotzdem oder genau aus diesem Grund machen wir weiter für Sie und versuchen irgendwie das Beste daraus zu machen.


    Nur ist es manchmal richtig schwer.

    2 Jahre wo ist diese Zeit????

    Bei mir werden es nächsten Monat 1 1/2 Jahre völlig fern meiner Vorstellungen und meines Zeitgefühls aber ja das stimmt nicht wirklich überein, warscheinlich auch normal.


    Vlg. Linchen :24:<3

  • In Liebe für immer.

    Mit Sehnsucht im Herzen.

    Dort sind sie ja,

    unsere Herzensmenschen,

    gewärmt von unserer Liebe.

    Und wir von ihrer.

    Sie sagen uns:

    Nicht traurig sein.

    Bin doch da, ganz nah.

    Wir werden uns wiedersehen.

    Ich freu' mich jetzt schon (auf ein Wiedersehen),

    hat mein Papa bei Abschieden immer gesagt.

    Ich auch, Papa.

    Dann kann uns nichts mehr trennen.

  • Ich auch muss aber wohl noch lange warten, wie das wohl ist?

    Ob Mama mich abholt?

    Ach man.....:24:


    Sie fehlt mir soooooooo unendlich jeden Tag, jede Minute, Stunde.:33::33:

    Einfach nur in ihre Arme kuscheln ach wäre das schön....das ist alles was ich mir wünsche.

    Eigentlich kein großer Wunsch aber unerfüllbar.:13:


    Vlg. Linchen <3

  • Liebes Linchen!

    Ich bin mir ziemlich sicher,dass du von deiner Mama abgeholt wirst,ihr seid doch sooo miteinander verbunden gewesen und seid es noch.

    Ja.das nicht mehr kuscheln und spüren können finde ich auch sehr schlimm. Kein mamaarm oder Mamahand mehr. alles doof....:33::33:

  • Linchen, das habe ich mich auch schon gefragt.... Aber ich bin 1000% sicher, dass sie das tun werden unsere Mamas!!!!!!! Ich werde mich weigern auf meine Wolke zu ziehen OHNE meine Mama!!!!! Das gibt eine Rebellion am Himmelstor!!!!!


    Und ja: Besonders das in Arm genommen werden... das warme einen Anlächeln - mit so viel Liebe im Blick, wie nur eine Mama ihr Kind anschauen kann... die warmen und liebevollen Hände, die, wenn sie einen berühren, alles wegstreicheln konnten...


    Ach menno... jetzt heul ich schon wieder... :33::33::33::33:

  • Liebstes Mamilein... heute ist dein Geburtstag...

    Ich musste so weinen, als ich dieses Lied gehört hab.

    Es ist für dich.... und ja, ich trag dich bei mir bis wir uns wieder sehen - irgendwann... bitte pass auf uns auf... Mama ich vermiss dich so so so so so sehr!

    Ich schicke dir 1000 Küsse hinauf in den Himmel...

    1000 Umarmungen...

    1000 Tränen...

    ...und mein ganzes Herz <3

    Ich hab dich lieb, Mami... für immer und immer...






    "Luftballon"



    Ich weiß noch genau, wie es war an diesen Tagen


    Wir saßen stundenlang zusammen bis in die Nacht


    Und ich hör dich noch sagen: "Die Zeit geht viel zu schnell vorbei


    Und man bereut die Dinge nur, die man nicht macht"


    Und irgendwann werd ichs vielleicht mal verstehen


    Ich trag dich bei mir, bis wir uns wiedersehen



    Und ich lasse los, schick einen Luftballon zu dir


    Siehst du von da oben manchmal auch nach mir?


    Und ich stell mir vor, du hast alles, was dich glücklich macht


    Deine Träume gehen dir dort nie mehr verloren


    Und du fliegst davon


    So leicht wie ein Luftballon



    Du hattest so viele Wünsche, so viele geheime Ideen


    Doch irgendwie kam dir das Leben in den Weg


    Hast auf so viel verzichtet, doch wir haben immer gedacht


    Um all das wahr zu machen, ist es nie zu spät


    So vieles wollte ich mit dir noch erleben


    Ich trag dich bei mir, bis wir uns wiedersehen



    Und ich lasse los, schick einen Luftballon zu dir


    Siehst du von da oben manchmal auch nach mir?


    Und ich stell mir vor, du hast alles, was dich glücklich macht


    Deine Träume gehen dir dort nie mehr verloren


    Und du fliegst davon


    So leicht wie ein Luftballon



    All die ungesagten Worte


    Bilder deiner Sehnsuchtsorte


    Die schicke ich zu dir


    Und dafür, dass ich dich kannte


    Ein letztes, leises Danke


    Nur die Erinnerung bleibt hier



    Und ich lasse los, schick einen Luftballon zu dir


    Siehst du von da oben manchmal auch nach mir?


    Und ich stell mir vor, du hast alles, was dich glücklich macht


    Etwas endet, doch was Neues hat begonnen


    Und du fliegst davon


    So leicht wie ein Luftballon


    Wie ein Luftballon