Verlust des Vaters morgen Beerdigung

  • Hallo Liebe Community,


    Ich bin neu hier und habe am 30.12.21 meinen Vater im Alter von 76 Jahren verloren. Er hatte die Diagnose Krebs Anfang Dezember bekommen und starb auch innerhalb dieses Monats. Habe ihn bis zum Schluss gepflegt. Morgen ist die Urnenbeisetzung und mir kommt das alles so unreal vor. War gestern mit meiner Schwester zum Friedhof gefahren wo die Beisetzung stattfinden wird, aber auch da kam mir das so unreal vor. Ich kann nicht wirklich weinen und denke mir was stimmt mit mir nicht?! Man kann es garnicht richtig definieren, mir kommt es so vor als wäre mein Vater im Krankenhaus oder ist so weg gefahren, aber nicht das er gestorben ist. Nun ist morgen die Beisetzung und ich habe meine Bedenken das ich wirklich überhaupt nicht weinen kann so wie es jetzt auch zur Zeit ist. An dem Tag wo er gestorben ist habe ich massiv geweint und auch letzten Freitag als ich beim Arzt saß der einen Burnout festgestellt hatte aufgrund des Stresses in den letzten Monaten. Bin zurzeit auch Krankgeschrieben, weil mein Körper nicht so will wie mein Kopf. Das ganze kommt mir wie eine Traumblase vor wo ich ich mich zur Zeit befinde so unreal. Ist das normal oder nicht? Diese Frage stelle ich mir die ganze Zeit, weil ich sowas wirklich nicht garnicht hatte.


    Vielen Dank schon mal für eure Antworten


    Liebe Grüße Anny 😊

  • Liebe Anny,


    ich kann Dich gut verstehen.


    Meine Mutter ist am 19.09 nach 6 Wochen auch an einer Krebserkrankung gestorben.

    Irgendwann habe ich mich nur noch wie in einem bösen Traum gefuehlt- allerdings ist es ein Traum, der nicht endet.

    Nichts hat mich auf diese Situation vorbereitet.

    Ich hoffe, Du hast jemanden, der Dich auffängt.

    Die Beerdigung ist schlimm, setz Dich bitte nicht unter Druck.

    Während der Beisetzung war ich wie in Trance, erst danach könnte ich weinen.

    Was andere denken ist völlig egal.


    Fühle Dich gedrückt

    :24:

    Liebe Grüße

  • Liebe Anny, es tut mir sehr leid, dass du deinen Vater verloren hast.

    Das ist erst so kurze Zeit her. Setz dich nicht unter Druck. Dein Verstand und dein Herz müssen den Verlust erst begreifen. Du fühlst da nichts Unnormales.

    Hier wirst du verstanden und bist nicht allein.


    Ich wünsche dir für morgen ganz viel Kraft!

    :30:

  • Liebe Anny, sei herzlich Willkommen hier!

    Es tut mir sehr leid, dass du deinen Papa verloren hast! :30:


    Es ist alles ganz frisch, da ist jedes Gefühl normal! Ich wünsche dir viel Kraft für heute! :30:

    LG Andrea

  • Liebe Anny


    ich hoffe Du hast heute oder gestern die Beerdigung gemeistert. Sei ganz lieb gedrückt. Ich fühle mit Dir. Habe gerade vor einem Monat meine Mutti verloren am 11.12.2021. Die Beerdigung war dann am 21.12. dieser Tag war sehr schwer und trotzdem wichtig. Für mich war dieses Abschiednehmen ein grosser Schritt.

    Es tut mir sehr leid, dass Du deinen Papa verloren hast. Es ist immer zu früh, sie gehen zu lassen. Besonders wenn Du eine gute Beziehung zu ihm hattest. Lass Dir Zeit mit der Trauer. Ein jeder ist anders. Und ein jeder verarbeitet es anders. Es kann gut sein, dass Du am Anfang wie gefroren bist, mit der Zeit werden dann die Gefühle hochkommen. Ich habe leider die letzten paar Jahre viele geliebte Menschen verloren, Bruder, Freundin, Vater, Mutter. Und bei jedem Verlust war die Trauer wieder verschieden. Wichtig ist sich selber Zeit zu geben. Schau was Dir gut tut. Wenn Du viel Zeit für Dich benötigst, dann nimm sie Dir. Wenn Du lieber unter Leute gehst, dann mach das. Höre auf dein Bauchgefühl.

    Alles Liebe und viel Kraft.


    Herzliche Grüsse


    Priska

  • Liebe Anny,


    völlig normal alles okay....mach Dir bloß keinen Kopf das was mit Dir nicht stimmt.

    Es ist alles in Ordnung.

    Es dauert bis man das realisieren kann.

    Es ist nicht schlimm wenn Du nicht weinen kannst.

    Nicht unter Druck setzen von wegen das muss jetzt.

    Es kommt noch früh genug, man ist im Schockzustand der Körper im Stresszustand es dauert einfach je nach dem das ist bei jedem total verschieden es gibt kein so muss es sein.

    Dein Verlust tut mir sehr leid auch das Du nicht mehr kannst tut mir sehr sehr leid.

    Gib Dir einfach Zeit viel Zeit.


    Vlg. Linchen

  • Vielen vielen Dank für eure Lieben Worte das baut mich auf. Die Beerdigung war heute und einige Verwandte waren da gewesen. Es ist sehr schwer und mir kam es so unreal vor, als wer man in einem Traum. Das ist das erste mal das ich wirklich einen so nahestehenden Menschen verloren habe und es ist alles ganz komisch. Die Beerdigung an sich war sehr schön her gerichtet. Jetzt stellen sich einige Frage bezüglich der Grab Gestaltung. Wie ist es mit der Grabumrandung beim Urnengrab

    muss man sich da erst die Genehmigung holen oder kann man das einfach besorgen und selbst alles her richten. Wie sieht es mit der Grabstein/Platte aus? Fragen über Fragen am liebsten würde ich schon morgen alles besorgen und herrichten, weil es einfach nur Blumen und ein Erdhaufen ist 😮‍💨.

  • Liebe Anny,


    Lass Dir mit dem Grab Zeit.

    Ich bin auch gleich zum Steinmetz gelaufen. Es hat aber etwas gedauert, bis ich wusste es ich wollte.

    Wichtig ist, dass Du mit der Friedhofsverwaltung sprichst, was bei euch erlaubt ist.


    ... noch wichtiger ist aber dass Du dich um Dich kümmerst.

    Der Tod ist kein Notfall mehr :33:


    Liebe Grüße

  • Liebe Anny,


    das kommt auf die Friedhofsverwaltung an...was erlaubt ist.

    Also bei uns kann jeder so ziemlich machen was er möchte mit diesem Stück. Umrandung ja nein selber gestalten, oder eben Steinmetz das selbe gilt für den Stein oder Platte oder was auch immer Du möchtest.

    Das ganze ist natürlich auch eine finanzielle Frage ganz klar.

    Normal hast Du 1 Jahr Zeit so wars bei uns dann sollte das Kreuz ausgetauscht werden gegen was ja eben was dauerhaftes so zu sagen.


    Vlg. Linchen

  • Liebe Anny,


    Du kannst ja schon mal schauen bei Amazon z.B da gibt es Grablsternen, Grabtafeln ect. oder Grabschmuckwelt online da gibt's viele schöne Dinge.

    Blumen pflanzen geht eh noch nicht.


    Vlg. Linchen

  • Liebe Anny,

    Mein Mitgefühl zu deinem Verlust.

    Ich stimme den anderen zu, lass dir Zeit mit den Entscheidungen.

    Du bist ja bestimmt noch im Schock.


    Die Gefühle die du beschreibst, sind völlig normal.

    Es dauert bis wir das alles realisieren.

    Komm erstmal in Ruhe hier an und fühl dich willkommen <3

    Isabel

  • Hallo Anny

    erstmal mein Beileid zu dem Verlust von deinem Papa.


    ich hab auch keine Eltern mehr.Beide an den Krebs verloren


    Ich habe ein Urnengrab mit einer Platte oben drauf. Ist leicht zu pflegen. Man stellt mal eine oder mehrere Schalen drauf,

    kann man ja zuhause schon fertig machen und mitnehmen auf Friedhof


    hab noch eine Vase die man einlassen kann und bei Bedarf hochholen.


    Gibt ja auch noch Kerzen die fest installiert sind. Sieht auch sehr schön aus

    War am einfachsten da ich keine weitere Familie habe die sich kümmern kann und das Grab ist auch im Nachbarort von mir.


    Bei einem Urnengrab musst Du nicht solange auf den Grabstein warten wie bei einem normalen Grab das sich ja noch im laufe der Zeit setzt.


    Bis zum Frühjahr kann da schon eine Umrandung hin.

    Die Friedhofsverwaltung ist ja da schon informiert über das Grab und die Gestaltung bleibt Dir überlassen.

    Ganz liebe Grüsse

    Ameliea

  • Hallo Liebe Community Vielen Dank für euren Vielen Antworten.


    mein Vater wurde In einem Urbengrab bestattet. Ich habe schon die Friedhofsverwaltung darüber in Kenntnis gesetzt, die werden sich zurück melden wenn es genehmigt wird. Habe schon eine Grabplatte bei ebay gefunden und in Auftrag gegeben. Aber auch schon Grabumrandungssteine besorgt. Das Grab herrichten wird erst im Frühjahr gehen.

    Ich weiß das es alles zu voreilig ist, aber immer wenn ich zu seinem Grab gehe, dann liegt da nur ein riesen großer Herzkranz sowie ein runder Kranz und zwei Grablichter die ich im Nachhinein hingestellt hatte. Es wirkt so trostlos meiner Meinung 😞.

  • Liebe Anny,


    wieso voreilig, finde ich gar nicht, Du willst es schön machen und bis Du alles zusammen hast und genau weißt wie es nachher werden soll, aussehen soll.

    Es ist ein Aufgabe und es ist das letzte was wir noch tun können.

    Es ist eh ein Prozess bis es mal so ist wie man es möchte...bei Esty gibt es sehr schöne Sachen fürs Grab alles mögliche und gar nicht mal so teuer kannst ja mal reinschauen.

    Ich hab da auch Sachen bestellt sind sehr schön und Lieferzeit ist super.


    Vlg. Linchen