mein mann ist vor 14tagen gestorben

  • mein mann hatte am 28. oktober 2009 einen schweren schlaganfall2monate nach seiner rente er ist gerade 60jahre geworden und hat 46jahre gearbeitet es traf uns völlig unvorbereitet wir haben alle höhen und tiefen durchgemacht zuletzt war er zu hause wir hatten wieder ein bischen hoffnung geschöpft dann mußte er wieder ins krankenhaus als ich ihn am 11.7 2010 besuchte sagte er noch spanien wird weltmeister er sagte ich liebe dich sehr und ich küßte ihn und sagte ihm wie sehr ich ihn liebe wir schaffen das um 9uhr abends war er tod wir sind 38jahre verheiratet meine trauer ist unendlich kann es gar nicht fassen haben immer alles gemeinsam gemacht tags über funktioniere ich abends bin ich am ende manchmal denke ich ich folge ihm bin total am ende.

  • Hallo,


    ich heiße dich hier bei uns herzlich willkommen und wünsche dir mein herzliches Beileid zum Tod deines Mannes! Ich habe dein Thema hier in einem eigenen Thread eröffnet, weil deine "Geschichte" einen eigenen Platz haben soll, dass sie auch gebührend wahrgenommen wird!


    Dein Verlust ist noch ganz frisch. Schreibe dir einfach alles von der Seele. Trösten können wird dich nicht, aber wir können zuhören und du siehst bei uns, dass du nicht alleine bist. Viele haben ganz ähnliche Verluste erlitten, alle hier wissen, wie schmerzhaft Trauer ist. Gemeinsam unterstützen wir uns hier dabei, einen gesunden Weg durch die Trauer hindurch zu finden!


    Alles Liebe, Christine

  • Ich habe deinen Bericht mit tiefer Anteilnahme gelesen. Mein geliebter Mann verstarb an einem Gehirnschlag.Ich Habe zwei Söhne. Selber bin ich 52 Jahre alt.Bei mir vergeht kein Tag ohne Tränen. Ich weiss wie Du Dich fühlst. Dass weiss nur jemand dem es ebenso ergeht. Niemand kann dich trösten aber du kannst mir jederzeit schreiben. Leider kann ich Dir auch nicht versprechen dass alles gut wird. Wir leben aber es ist alles anders. Nichts ist mehr wie es einmal war und es wird nie wieder so werden.Ich fühle Deinen Schmerz .Ich wünsche Dir viel Kraft
    Liebe Grüsse Juttah

  • Ihr lieben neuen Mitglieder.
    Willkommen hier im Forum. Ihr macht jetzt auch das schlimmste Elend durch, was einempassieren kann.
    Wir alle hier wissen wie Ihr Euch fühlt. Schreibt Euch ein wenig Kummer von der Seele. :24:

    Eine Stimme die so vertraut war, schweigt.


    Ein Mensch, der immer da war, ist nicht mehr


    Was bleibt, sind dankbare Erinnerungen,


    die niemand nehmen kann.




    Susanne

  • Hallo !
    Sei willkommen.habe deine Zeilen x mal gelesen,weiss nicht was ich sagen soll.so eine lange Zeit mit einem geliebten Menschen,a gibt es im Moment keinen wirklichen Trost.
    Schreib und es wird dir immer jemand zur Seite stehen,wenigstens das kann ich versichern,aber wie du dich fühlst,kann ich spüren,es ist ein Schmerz der nicht zu beschreiben ist,aber
    nach über zwei Jhren ohne meinen geliebten Sohn sage ich dir,SEI STARK;es geht irgendwie weiter,aber anders.
    Ich spüre Deinen Schmrz,er vergeht nicht in dem Sinne wie es die Leute sagen,aber du merkst es geht,glaub mir !
    Alles alles Liebe Chrisu :24:

  • ich danke dir für deine antwort jetzt ist es 3 wochen her fredi ist immer bei mir ich rede wenn ich allein bin imer mit ihm erzähl fredi was ich mache und warum. ich warte immer auf ein zeichen von ihm aber es kommt keins!!! kann ein mensch soviel tränen haben??

  • Hallo,
    ein Willkommen auch von mir.
    Du hast nach so langem Zusammenleben völlig unerwartet deinen Mann verlohren.In dieser Zeit ist er ein Teil von dir gworden.Dieser Teil ist nun plötzlich weg.
    Das tut unheimlich weh.Es ist doch erst drei Wochen her.
    Das du mit ihm redest ist ganz normal. Hast du Kinder,oder sonst Verwandte oder Bekannte mit denen du reden kannst bzw.die dich unterstützen?
    Meiner Mutti ging es genauso,sie hat nach 45 gemeinsamen Jahren ihren Mann (meinen Vati) verlohren.Das ist jetzt knapp 2,5 Jahre her.Erst jetzt beginnt sie allmählich,ihr Leben allein "einzurichten".Tränen sind bei uns allen unendlich viele geflossen.
    Wir hören dir zu,schreib,wann immer du möchtest.
    Viel Kraft
    Karla

    Mein Kind Juliane,
    Mein Bruder Rene,
    Mein lieber Vati,
    Ihr seid mir nur einen Schritt voraus-tief in meinem Herzen lebt ihr weiter :005:

  • Ein stilles Willkommen im Forum!
    meine tiefste Anteilnahme zum gehen deines Gatten!
    wünsch dir viel Kraft und liebe menschen die dich stützen in dieser schweren zeit
    alles liebe , maki

  • Hallo Du,


    auch von mir ein herzliches Willkommen in unserem Kreis - Du fragst, ob ein Mensch soviel Tränen haben kann? Wir betrachten die Trauer (und die Tränen gehören dazu - aber auch die Freude, das Lachen, die Erinnerungen) als Fortsetzung der Liebe, die zu Lebzeiten war - war diese groß, sind der Tränen viele...


    Liebe Grüße,
    Markus