Posts by Ruth 1962

    Liebe Susanne, oh ja das kann ich gut nachvollziehen. Es wird nie mehr, wie es war. Und dennoch Du bist zu dem Treffen gegangen und das ist auch gut so. Es sind die Momente, die wir alle hier brauchen. Die uns wieder ein wenig stärken auf unseren so schwer zu ertragenden Wegen. Am Samstag ging es mir ähnlich beim Trauerspaziergang und der späteren Cafeeinkehr. Zusammen mit anderen reden, nicht nur über unsere Trauer, alles mögliche halt. Es gab mir ein Gefühl der schon seit Monaten nicht mehr gekannten Leichtigkeit. Heute Morgen sah es bei mir dann wieder ganz anders aus, aber diese Trauerwellen kommen und gehen ohne dass ich wirklich Einfluss darauf habe. Kleine Schritte mehr ist nicht. Liebe Grüße Ruth

    Lieber Nick, auch von mir ein leises Willkommen. Wie du ja schon gemerkt hast, kannst du hier immer schreiben, Du erhältst hier Antworten, weil wir hier gemeinsam in dieser unerträglichen Situation stecken. Ich wünsche Dir und Deinen Kindern viel Kraft für diese schwere Zeit.

    Ja es gibt solche Momente des "peinlich berührten Wegsehens" von einigen Menschen, fast als hätte man eine ansteckende Krankheit und das macht es für uns noch schwerer einen Weg zu finden, wie wir mit unserem Verlust weiterleben können. Möchte mich dann nur noch mehr verkriechen.

    Hallo ihr Lieben, hänge seit Tagen in einem tiefen Loch. Hin und hergerissen zwischen vorsichtigen kleinen Schritten nach vorne um dann doch wieder zu straucheln und noch tiefer zu fallen. Habe mich eben an die ganzen Papierberge gesetzt die sich mittlerweile angehäuft haben, weil ich es nicht mehr ausgehalten habe, wie es hier aussieht. Brauche aber jetzt eine Ruhepause, weil alles was ich versuche zu sortieren und abzuheften wieder grossen Schmerz erzeugt und Stress, was ich noch erledigen muss. Bin zwischendurch richtig sauer und wütend auf Volker geworden und habe laut mit ihm geschimpft, dabei weiß ich doch, dass er nicht freiwillig gegangen ist. Ich vermisse ihn unendlich.

    Liebe Susanne, ja heute ist ein besch.... Tag. Kann ich gut nachvollziehen. Wollte eben raus um zur Arbeit zu fahren, und kriege einen Heulkrampf nach dem anderen, kann die Wohnung nicht verlassen, kann nicht wieder von der Arbeit zurück kommen um eine leere Wohnung zu betreten, habe Kopf-und Rückenschmerzen, habe dann eben angerufen und gesagt das ich heute Homeoffice mache. Vielleicht kriege ich das wenigstens irgendwie hin. Schicke dir eine dicke Umarmung. :30::24:

    Ihr Lieben, danke für eure Antworten. Es tut so gut, dass es einen Ort gibt, wenn auch nur virtuell, an dem man sich nicht verstellen und starker Mensch sein muss. Das begreifen leider nur allzu wenige in meinem Umfeld. Und mit Verbitterung - obwohl ich, das wirklich nicht sein möchte oder je war - stelle ich immer wieder fest für "die Anderen " geht alles ganz normal weiter. Kann mir sogar jetzt schon anhören "andere haben auch Probleme ". Und das von einer Kollegin für die ich vor 3 Jahren, als ihre Großmutter starb, einfach alle Arbeiten übernommen habe und sie vor den anderen in Schutz genommen habe, weil es ihr nach Monaten noch nicht besser ging.

    Bin seit 1 Woche wieder arbeiten und eben auf der Rückfahrt habe ich nur geschrien und geweint im Auto. Bitte lass mich doch endlich aus diesem Alptraum erwachen, lass mich die Wohnungstüre öffnen und sei da, mich begrüßen mit "Hi Schatzi, schön dass Du wieder da bist, Kaffee ist fertig komm erzähl mir wie dein Tag war" .Und was soll ich euch sagen, der Alptraum geht weiter.....

    Nie mehr, oh verdammt, das tut so weh . Sorry, das musste einfach raus.

    Liebe Elster, auch ich reiche Dir gerne meine Hand um Dich zu halten. Mir geht es in den letzten Tagen ähnlich und ich spüre meinen Volker nicht oder bzw. nur ganz schwach. Ich vertraue jetzt auf die Worte von Hedi und hoffe, dass wir von ganz unten auch wieder auftauchen werden. Eine sanfte Umarmung und ganz viel Kraft, liebe Grüße Ruth

    Liebe Babajaga, ich lass dir eine sanfte Umarmung da.:30:. Danke für Deine lieben Worte und dass Du uns teilhaben lässt.

    Liebe Grüße Ruth