Meine Mutter war auch mein Lebensmensch / Thread von Reinhold

  • Lieber Josef,


    und dann bleibt auch das Hadern mit dem Schicksal - das was wäre, wenn ?? Viele ungelöste Fragen, die einen quälen, hm ?


    Alles Liebe


    Reinhold :2: :2: :24:

  • Lieber Reinhold!
    Danke für die schönen Bilder, die du immer hineinstellst.
    Ich spüre deine Traurigkeit und deine Sehnsucht.
    Ich musste leider auch feststellen, dass das 2. Trauerjahr nur eine Spur leichter geworden ist.
    Vielmehr realisiere ich, dass all die schönen Momente, an die ich jetzt in der Erinnerung denke, nie mehr zurückkommen und das Verinnerlichen der Beziehung zu meiner Mutter so schwer fällt. Sie ist in meinem Herzen, aber ich trauere auch um all das, was sie nicht mehr erleben kann, all die schönen Momente und Begegnungen und ich trauere auch um all das, was ich nicht mehr mit ihr erleben kann.
    Es ist ein großer Grenzstein in unserem Leben, an dem wir jetzt angekommen sind, das Leben ohne unsere Eltern weiterzuführen und den Weg in eine andere Richtung zu gehen.
    Der Blick zurück schmerzt und ist doch schön, der Blick nach vorne ist ungewiss und macht Angst.
    Aber ich vertraue darauf, dass wir den Weg gehen können und auch Hilfen bekommen werden.
    Mir z.B. tut die Trauergruppe sehr gut, bei der ich jetzt schon zweimal war.
    Wie gehts dir eigentlich mit deiner Gruppe? Und was macht das Hunderl? Hast du schon eins gefunden? Hast du schon einen lieben Hund spazieren geführt?
    Alles Liebe
    Ingrid2

  • Liebe Chrisu,


    ich versuche positiv zu bleiben.......in letzter Zeit bin ich oft so fertig, dass ich mich nur mehr nach dem Bett sehne, wie wenn mich eine gewaltige Hand hineindrücken würde,
    ich kann dann nur unter sehr großer Anstrengung wieder aufstehen---


    Ich glaub, ich bin mit meiner Kraft ein bissel am Ende...??


    Alles Liebe


    Reinhold
    p.s.:ich hoffe, dass Du gestärkt zurückkommst...

  • Liebe Ingrid,


    hast recht, die Sehnsucht ist sehr groß, wie es mir derzeit geht, hab ich ja schon an Chrisu ein bisschen formuliert...die Trauergruppe macht Sinn, auch eine Einzeltherapie und eine gescheite psychologische Betreuung hilft schon auch...wir haben wieder nächste Woche Gruppentherapie...


    je mehr nun der Geburtstag meiner Mom näher rückt, desto erschöpfter werd`ich...Du hast recht, wir sind an einer Kreuzung im Leben angekommen....


    in punkto Vierbeiner hab ich noch nicht recht viel unternommen, werd mich aber irgendwann dazu aufraffen... 8|


    auch für Dich alles Liebe


    Reinhold :2: :24: :24: :33: :33: :33: 8| :30: :30:

  • Liebe Freunde,


    nun da der Geburtstag meiner Mom näherrückt, geht es mir oft wieder sehr schlecht, depressiv und so, aber auch manische Phasen gibt es nun---das wird der zweite Geburtstag
    ohne Sie...
    aber: den Tierschutzverein hab ich kontaktiert, nächste Woche fang ich als "Hundesitter" an..



    Alles Liebe
    Reinhold :2: :24:

  • Liebe Freunde,


    gestern - beim Heimweg - bin ich lang am Flussufer gestanden und ins Wasser geblickt und mir vorgestellt wie schön es sein muss, nicht zu sein ?( - oft ist das Leben eine Last.
    Natürlich ist es auch ein Geschenk...und der Wille zum Leben ist meist stärker als alles, was Menschen einander antun können oder was das Schicksal (oder wer auch immer) uns antun kann...


    Alles Liebe und Danke für Eure Beiträge !


    Reinhold :24:

  • Lieber Reinhold!
    Solche Gedanken würden Deiner Mama nicht gefallen (" das Leben ist eine Last").
    Lass Dich mal :30:
    Genieß bei Deinen Spatziergängen die Natur, es soll ja nun bald wärmer werden. Und bald hast Du bei Deinen Gängen ja auch Gesellschaft.
    Wann geht es denn los mit dem Hundesitten, gleich Montag?
    Liebe Grüße
    Karla :24:

    Mein Kind Juliane,
    Mein Bruder Rene,
    Mein lieber Vati,
    Ihr seid mir nur einen Schritt voraus-tief in meinem Herzen lebt ihr weiter :005:

  • Lieber Reinhold,


    da darf ich mich Karla anschliessen.
    Ich wünsche Dir so sehr, dass Du zumindest ein bisschen innere Ruhe finden kannst und auch schöne Momente findest.


    Alles alles Liebe Gute
    Josef

  • Liebe Karla,


    Hundesitten dauert noch ein bissel...muss mich da erst anmelden...


    ich glaub auch, das meine Mutter mit solchen düsteren Gedanken keine Freude haben...aber manchmal - in depressiven Phasen - kommen diese Gedanken unweigerlich empor...


    alles Liebe


    Reinhold :2: :24: :30: :33:

  • Liebe Freunde,


    wünsche Euch für die nächsten Tage auch Zeit, Zeit zum Denken an unsere Liebsten und die vielen schönen Erinnerungen, die Sie uns bereitet haben...



    Alles Liebe


    Reinhold :2: :24: :30:

  • Liebe Freunde,


    melde mch mt diesem Beitrag aus unserem Forum ab..es erscheint mir für meinen weg nicht mehr sinnvoll...danke für Eure Unterstützung im letzten Jahr !!


    Euch wünsche ich, was ich mir auch wünsche: das es irgendwann einmal leichter wird !!!!!!!!!!!!!!!!!!!



    Alles alles Liebe


    Reinhold

  • Lieber Reinhold,


    das tut mir sehr leid, ich werde dich und deine Beiträge vermissen.


    Ich weiß, ich hab nicht allzu oft bei dir geschrieben, aber meine Gedanken waren sehr, sehr oft bei dir. Und ich denke immer gerne an unser Treffen zurück.
    Natürlich akzeptiere ich es wenn du das Gefühl hast, durchs lesen und schreiben hier irgendwie "festzuhängen", aber ...
    Ach ich weiß auch nicht.
    Ich mach mir einfach Sorgen um dich!


    Vielleicht schaffst du es, uns hin und wieder kurz mal einen "Gruß" zu schicken?
    Auf jeden Fall schicke ich dir ein grooooßes Kraftpackerl, ein wenig Zuversicht und eine große Portion Geduld.
    Und natürlich auch eine ganz, ganz liebe :24:


    Alles Liebe
    Jutta

    Der Tod eines geliebten Menschen ist wie
    das Zurückgeben einer Kostbarkeit,
    die uns Gott geliehen hat.

  • Lieber Reinhold!


    Oh jeh Reinhold! Willst du das genauer erklären? Irgendwie habe ich das Gefühl, dass du vom Forum, bzw. den Menschen hier etwas enttäuscht bist. Hast du das Gefühl, dass auf deine Beiträge zu wenig eingegangen wurde? (Was ich total verstehen könnte!)
    Glaubst du selber, dass dir das viele Lesen (mit den vielen Schicksalen) hier drinnen vielleicht nicht gut tut? Od. hat dir jemand geraten, dich zurückzuziehen? Dass es besser für dich ist?


    Vielleicht magst du es näher erklären?


    Auf alle Fälle wünsche auch ich dir alles Gute, ein gesegnetes Osterfest!! Möge der Schmerz in dir nachlassen!


    Und ich möchte mich Juttas Worten anschließen - auch ich mach mir Sorgen !!!!


    Von Herzen alles Liebe


    Linda