mein leben scheint so sinnlos...

  • Hallo woelkchen


    Trauerbegleitung ist gut, wird Dir gut tun.
    ich schick Dir viel Kraft und alles Liebe :30:
    Evi

    *


    Es gibt Momente im Leben, da hört die Welt auf, sich zu drehen.
    Und wenn sie sich wieder dreht, ist nichts mehr so, wie es war.


    "Tempora praeterire Sed tenera Memoria restat"


    *

  • Hallo Wölkchen,


    das wird Dir bestimmt gut tun. Ich wünsche Dir so sehr, dass Du dann auch etwas innere Ruhe finden kannst.


    Viel viel Kraft will ich Dir auch schicken.


    Liebe Grüße sendet Dir
    Josef

  • hallo zusammen,


    es tut mir so leid, ich habs irgendwie nicht zu dem forumstreffen heut nicht geschafft weils mir grad so schlecht geht...ich merk jedesmal wenn ich wieder drüber rede, dann kommt dieser unendliche schmerz immer u immer wieder von neuen und ich kann meine tränen nicht zurückhalten :(
    wär wirklich so gern heut dazugestoßen...ich hoff die dort waren hatten einen wunderschönen adventabend.


    die weihnachtszeit is echt so schlimm für mich, weil es doch jetzt am 13. 3 monate her ist...und das erste mal allein weihnachten u silvester zu feiern, und die tage davor u dazwischen wo ich doch immer mit ihm war, u auch die gegend um meine wohnung, die ganzen lokale, in seine gegend schaff ich es nicht mal...in die nähe seiner wohung obwohl ich da jeden tag war...und das alles auch so sehr vermisse...ich hab mich dort mehr zu hause gefühlt...aber trotz allem waren wir immer in den lokalen in meiner nähe..ich weiß einfach nicht was ich machen soll...ich will nicht ständig daran erinnert werden und möcht es noch immer nicht glauen das es einfach passiert ist, das er sich von dieser welt verabschieden wollte...ich glaub es einfach nicht das es wirklich gewollt war...u auch die polizei sagt das es einfach nur eine vermutung ist das er es wollte...aber ihn gings körperlich schon so schlecht glaub ich...aber leider auch psychisch..warum nur warum ;( :13:

  • Liebes Wölkchen,


    schade, daß du es gestern nicht geschafft hast. :24: Ich persönlich habe die Erfahrung gemacht, daß mir unsere Treffen immer gut tun, auch wenn ich ich mir vorher manchmal dachte, nein ich schaff es nicht, ich mag nicht "raus". Aber manchmal fehlt halt das letzte Quentchen Kraft, um sich aufzuraffen, da verstehe ich dich schon.
    Vielleicht können wir uns auch "einfach so" mal treffen wenn du magst. Schreib mir einfach, wenn ich in Wien bin können wir kurzfristig etwas ausmachen.


    Ich weiß, daß es nicht so einfach ist, diese ganzen Fragen, dies "Kopfkino" einfach mal so abzustellen. Doch versuche bitte, nicht allzu viel zu grübeln. Sicher tauchen diese "Warum-wieso-weshalb..."-Fragen bei uns allen immer wieder mal auf. Aber wir werden nie Antworten darauf bekommen, nicht hier in diesem Leben. Und wenn man allzu lange an diesen Fragen "kleben beibt", machen sie es nur umso schwerer.


    Auch auf die Frage: wollte er es oder ist es einfach passiert wird es (wenn ich dein letztes post richtig verstehe) wohl nie eine definitive Antwort geben. Aber eines ist sicher. Ganz egal wie, DU hast keine Schuld daran! Jeder Erwachsene trägt Verantwortung für sein eigenes Leben. Und wir können anderen, auch wenn wir sie noch so sehr lieben, nicht immer helfen, sie nicht immer beschützen (und am allerwenigsten vor sich selbst).


    Hast du schon Termine mit der Trauerbegleiterin in Anspruch nehmen können? Vielleicht kann sie dir ein wenig weiterhelfen.
    Und weißt du was Neues wegen der Kur?


    Alles Liebe, ich schicke dir ein großes Kraftpackerl und :24: dich
    Jutta

    Der Tod eines geliebten Menschen ist wie
    das Zurückgeben einer Kostbarkeit,
    die uns Gott geliehen hat.

  • hallo...


    gerade eben, heute am 13. hör ich unsere gemeinsame cd, ich mach das heute zum ersten mal, weil ich es bis jetzt nicht geschafft habe...es ist so schmerzhaft weil wir sie so oft zusammen gehört haben...und er darin versunken ist. es sind so viel traurige lieder, lieder über das leben...es sind schmerzen, hat so oft bei den lied von peter cornelius "sanft ist unser Kampf" am schluss vor seinen tod gesungen..."sanft ist mein kampf" das hat mich immer so fertig gemacht.. :13:
    ich konnte nicht mehr helfen, er hatte schon so todessehnsucht,...er kämpfte bis zuletzt mit dem leben...zwischen leben und tod ;( bis er es nicht mehr schaffte...und ich hatte an diesen tag genau das gefühl und musste arbeiten...ich werde das ein leben lang bereuen das ich zulange abgewartet hab...er fehlt mir soo unendlich und werde es einfach nie begreifen wie er so die kinder allein lassen konnte, u gerade jetzt die eine woche zwischen weihnachten u silvester wird die schwierigste zeit,...ich kann nicht mehr ;(

  • hallo nochmals,


    Jetzt rückt Weihnachten immer näher und ich hab schon wahnsinnige Angst davor, besonders an den Abend wo ich dann allein in meine Wohnung fahren muss nach dem Essen bei meiner Mutter ;(
    Am liebsten würde ich zu dem Grab fahren und mich bei dieser eisenskälte ans Grab setzen nur um ihn ganz nah zu sein :(
    Und dann wenn alle bei ihren Familien sind, die Tage danach, da wird er mir am meisten fehlen, weil wir dann immer bis Silvester die zeit zusammen verbracht haben...und die Kinder leiden so massiv darunter...für sie wird es überhaupt schrecklich :((
    Ich weiß nicht wie ich die Feiertage überstehen soll...viell hat irgendwer einen Rat?


    glg wölkchen

  • Hallo woelkchen


    Einen Rat hab ich keinen... Leider.... :huh: . Glaube Jedes/Jeder wird anders empfinden.... eine andere GegenStartegie entwickeln. Einige werden sich in Kauflust abreagieren, einige ich gänzliche Veränderung.... einige in Ortswechsel(nah oder fernes Ziel).


    Ich kann Dir nur erzählen, was ich in den ersten Weihnachten-/NeujahrsTagen machte.


    Gegen 17:00Uhr an Hl. Abend gab es dort wo auch Christas Urne ist, eine Gräbersegnung. Kam rein Zufällig hinzu. Wußte davon zuvor Nichts. Wollte nur zu der Zeit, wo bei den meisten Familien die Christbaumkerzen entzündet werden, dies auch bei Christas Urne machen. Dazu nahm ich 4 gedrehte Stabkerzen in Silberfarbe mit. Steckte sie in eigene Glashalterrungen, und enzündete diese, noch eben der Pfarrer durch die Reihen mit dem Schwenköchel lief. Fast ist er dabei über mich gestolpert, denn ich war gerade in gebückter Haltung vor der Urne. Und es war sonst ziemlich finster, und eng, wegen der vielen anderen Besucher.


    Anschließend verweilte ich noch einige Zeit. Gleich konnte ich so und so nicht mit dem Auto weiterfahren. Die Tränen rannen dazu zu stark. Zuhause aber angekommen bin ich dann ins Wohnzimmer habe alle Teelichtergefäße(8*) entzundet, dazu noch die 4 Adventkerzen. Die Vorhänge zugezogen. Musik wäre mir störend gewesen. Auf der Chouch die Decke bis zur Nasenspitze hinauf, versucht zu schlafen. Irgendwann ging es auch. Es war einfach zu Ruhig im ganzen Hause und meiner unmittelbaren Umgebung.


    Zu Silvester war ich dann bei unserm Lieblingsbaum. Ganz Alleine. Schaute dem Feuerwerk von weit und etwas von oben zu. So lange bis mich richtig fror. Dann fuhr ich wieder nach Hause. Und dasselbe wie schon zu Hl. Abend. Telichter entzünden, Die Decke bis zur Nasenspitze. In Gedanken an früher. Und ganz ohne Musik. Nur das zeitweise Knallen von Spätzündern in den verstopften Ohren. Bis zum Wegschlafen.


    Wünsche Dir Alles Gute und lege jede Menge Kraftpackerln dazu.


    Lieb Gruss


    Walter (... :) ... und ein Lächeln extra für Dich... :022: ...)

  • hallo walter,


    danke für diese anregungen, und genau so werd ich es auch machen...alles in ruhe, werd ein kleines bäumchen bei ihm aufstellen, eine kerze anzünden und einfach nur bei ihm sein...mir werden wie immer die tränen über das gesicht laufen, weil ich so gern noch einmal mit ihm reden möchte und ich kann aber nicht :(
    leider hab ich seit 3 monaten auch so magenschmerzen, und gerade jetzt sind sie besonders schlimm :(


    danke für das kraftpackerl, schick dir natürlich auch jedesmal ein besonderes zurück!

  • hallo zusammen,


    ich hab da jetzt die weihnachtskarten für seine kinder vor mir liegen und weiß einfach nicht wie ich alles in worte fassen soll, weil ja alles so traurig ist und sie gerade ihren vater verloren haben und er das erste mal zu weihnachten nicht bei ihnen ist :(
    hat jemand ein paar tipps wie ich die gestalten kann?


    glg wölkchen

  • Hallo woelkchen


    Horcht sich Gut an, Dein Vorhaben mit der Ruhe und Deinem Liebsten die Tage zu verbringen.... Über das Bäumchen wird er sich sicherlich freuen. :thumbup:


    Und ganz viel Freude, dass Dir nun doch ein gutes Verhältnis zu seiner Tochter bestehen bleibt. Ich wünsche Dir eine liebe Zeit bei Speis und Trank mit Ihr. Vertieft in innige Gespräche. Und Euer Bestes wird sich bestimmt dazugesellen. Vielleicht in Form eines Kerzenlichtes, dass ihr für ihn dazu brennen lässt.... :love:


    Was steht denn auf den Weihnachtskarten für seine Kinder im Vordruck drauf? Es ist gar nicht so leicht Weihnachtskarten zu finden, wo NICHT "Frohe/Fröhliche Weihnachten" draufsteht. Ich hab da ewig gesucht, bis ich ganz neutrale Weihnachtkarten fand. Für uns Trauernde oder an Mittrauernde gerichtete Weihnachtsgrüße gar nicht so einfach.


    Aber nun wünsche ich dir für morgen einen ruhigen Magen, und reichlich liebe Zeit im Zusammensein.


    Lieb Gruss


    Walter (... :) ... und viele Taschentücher dazu, ....von mir virtuell...)


    PS wenn Du auf den "Link:...." in unterstehender Signatur drückst, kommst du auf eine Seite mit sehr vielen Trauersprüchen. Aber auch im Forum selbst gibt es 2 Threads unter "Dies und Das" mit unzähligen Gedichten.

  • Ich hoffe Ihr hattet ein besinnliches Weihnachtsfest!


    und ich bin genau am weihnachtstag auch noch krank geworden...jetzt konnte ich nicht mal zu seinen grab mit meinen kleinen bäumchen fahren und eine kerze anzünden ;( ich bin zutiefst traurig..er fehlt sooooo sehr, ich hätte so gern diese nacht in seiner wohnung verbracht,...einfach mit seinen erinnerungen, mit unseren erinnerungen..aber die wohnung ist nach wie vor noch nicht freigegeben...
    ich weiß nicht wie ich diese woche, krank und mit den gedanken an ihn verbringen soll...
    hoffe das es euch irgendwie damit besser geht..es wär wirklich das beste gewesen wenn ich weggefahren wäre...
    glg wölkchen

  • Liebes Wölkchen,!


    Von besinnlichen Weihnachtsfest kann keine Rede sein,leider !


    Aber es ist so schwer für Dich,aber gut zu verstehen,wie du dich fühlst !!!
    Ich drücke Dich vorsichtig ! :24: Alles Liebe Chrisu

  • Hallo Liebes woelkchen


    Ja, ich hatte(war bei einem) sehr besinnlichen Weihnachtsfest. Dazu wurde ich eingeladen. Es ist das erste Weihnachtsfest seit einigen Jahren. Dazu gleich ein recht Familieres. Somit hatte ich heuer wieder ein "gutes Weihnachten". ^^ Meine Christa hat sich bestimmt auch gefreut. An Hlg. Abend verweilte ich zuvor auch bei Ihrer Urne. Mit vielen anderen Besuchern an den Urnen links, rechts und über Ihrem Bereich. Wir wünschten uns im Anschluss des Pfarrersegens gegenseitig ein friedliches Weihnachtsfest. Es freute und erleichterte sehr. Sind es doch nun auch schon bekannt freundliche Gesichter, die man immer wieder hier antrifft. Es war auch dabei sehr besinnlich friedlich.


    Schade, dass es Dir nicht so Gut erging, sowohl gesundheitlich, als auch besuchsmäßig. Dein Gehard war aber bestimmt zu jeder Zeit bei Dir. Zumindest in Deinem Herzen. Freilich ein Bäumchen zum Grabe zu bringen ist symbolisch bestimmt was ganz Schönes. Vielleicht kannst(konntest) Du es in diesen Tagen noch hintragen. Ich wünsche es Dir sooo sehr. Vielleicht kannst Du auch ein Foto davon, hier reinstellen.


    So konnte ich für Christa gestalten:


    Lieb Gruss


    Walter (... :30: ...)

  • hallo josef, hallo christine,...
    naja ich war ja über weihnachten die ganze zeit krank und silvester war ich bei meiner freundin am land und wir sind ganz ganz ruhig und bedächtig ins neue jahr gerutscht..es war genau richtig so...es war traurig genug..
    jetzt war ich zwar wieder gesund, bin aber schon wieder krank...hab mir schon wieder etwas eingefangen...
    und irgendwie hab ich gehofft dass ich das neue jahr besser loslassen und vergessen kann, aber ich hab das gefühl wenn es jetzt erst so richtig los geht, hab irrsinnige alpträume die so grausam sind wo er in alle stücke zerlegt wird u uns präsentiert wird..dazu ein süßer duft..ich hab mich schon so auf die tagesklinik vorbereitet, wo ich dachte das sie jetzt im jänner losgeht damit ich mich ablenke und wieder struktur in meinen alltag bringe um ein neues leben zu beginnen. aber leider bekam ich jetzt die nachricht das ich erst MITTE MÄRZ anfangen kann...und nun fall ich in ein noch tieferes loch ;/
    ich hoffe ihr habt das jahr besser begonnen und schicke euch eine liebevolle umarmung!
    glg wölkchen

  • Hallo woelkchen


    Hab zugleich auch eine PN geschrieben, und jetzt erst dies hier gelesen.


    Das ist sehr schade mit dieser Verschiebung. Kann man da wirklich gar nichts daran Ändern? Für Dich wäre dies doch so von Nöten. Endlich etwas Ablenkung und etwas Struktur in Dein Leben zurück zu gewinnen. Ich wünsche Dir, es findet sich doch noch eine brauchbarere Lösung für Dich :022: .... Ich schicke Dir ganz rasch symbolisch ein Stück Leiter, um aus diesem Loch etwas empor zu kommen. Einst wurde auch mir so ein Stück Leiter zugesendet. Ich glaube es hat dann tatsächlich geholfen. Dieses Stück nun für Dich.


    Was man gegen diese Albträume machen kann, ich weiß es nicht. Mein Träumen ist dazu zu selten. Aber villeicht weiß da noch Jemand aus dem Forum was dazu.


    Alles Gute


    Lieb Gruss


    Walter (...)