... vor einem Jahr...

  • ... meine Lieben virtuellen Engel!


    Vor einem Jahr hab ich am eigenen Leib gespürt, wie es ist, wenn einem der Boden unter den Füßen weggezogen wird.
    Vor einem Jahr musste ich zwei kleinen Kindern erklären, dass Papa nicht mehr nach Hause kommt.
    Vor einem Jahr hat sich mein Leben radikal verändert.


    Vor einem Jahr haben mich Menschen einfach nur in den Arm genommen und mit mir mitgeheult.


    Ich weiß nicht, wie sich der heutige Tag entwickeln wird, aber ich weiß, dass wir heute miteinander weinen, lachen und feiern werden! Feiern, dass es wahrhaft ein Glück ist, wenn man die Liebe mit anderen auf dieser Erde teilen darf!


    Wo ich meine Kräfte hernehme ist mir teilweise schon ein großes Rätsel!
    Euch allen schicke ich heute einen besonderen :005: !
    <3 -lichen Dank und :24: !
    Eure Marsue

  • Liebe Marsue,


    ja,,, ein Jahr....
    so schnell... so völlig anders ist dein und eurer Kinder Leben geworden....SCHÖN das vor einem Jahr dich Menschen in den Arm genommen haben und du geweint hast, ja sogar geheult hast...GUT....


    und SCHÖN, das ihr heute ebenso euch in die Arme nehmt , weint, lacht und feiert,


    SEHR,sehr bemerkenswert GUT finde ich deinen Satz

    Quote

    Feiern,das es wahrhaftig ein Glück ist,wenn man die Liebe mit anderen auf dieser Erde teilen darf!


    Aus diesem großen Dankbarkeitsgefühl :rolleyes:


    und aus allen GEFÜHLEN, :) :P ^^ :D X( :13: ;( :022: :8:
    die du zeigst und lebst, resultiert deine Kraft...


    Gerade für heute
    sende ich dir
    sehr viel Liebe und Licht und Kraft... die man immer gebrauchen kann...
    deine Amitola


    und eigentlich kein P.S.
    immer wieder einmal schreiben, weil gerade du zu allen aufkommenden Emotionen stehst...
    "hier"eine gute , aufbauende Frau bist, die andere gut "erreichen" kannn und dadurch halt Trost und Hoffnung verspüren das ALLES sich ändert..., wenn sie deine Bericht und Kommentare lesen...
    AUCH ICH bin so ein dankbarer Leser von dir.... Danke dafür :2:

  • liebe Marsue


    ich denk an Dich heute


    Mein Mann ist heute vor zwei Monaten gestorben. Werde ihn auch heute etwas feiern und in schoenen Erinnerungen "rumkramen" mit einigen lieben Menschen die ihm und mir nahe sind. Wir werden auch bestimmt lachen und weinen und laecheln und und und...


    Sandra

  • Ich bin stolz auf mich, weil ich das vergangene Jahr so gemeistert habe, wie ich es gemeistert habe!


    Die letzte Woche war nervlich und mental sehr energieraubend. Alleine die Vorstellung, dass ich mit meinen Kindern das Grab neu gestalte hat mir die richtig salzigen Tränen in die Augen gedrückt!
    Ich hatte ehrlich gesagt einen großen Respekt vor dem heutigen Todestag.
    Lange Rede kurzer Sinn: Wir haben einen tollen Freundeskreis und der Tag war für mich so besonders, weil ich meine Kinder lachen sah. Ich rede von diesem richtigen Lachen - ein erfrischendes Kinderlachen, das aus der tiefsten Seele kommt und so ansteckend ist, dass man gar nicht anders kann, als einfach nur von ganzem Herzen mitlachen!!!


    Danke für eure lieben Worte fürs Licht und die Liebe!
    Ich wünsch euch einen wunderschönen Abend!
    Dicke Umarmung von Marsue!

  • Liebe Marsue,


    es freut mich so, daß ihr diesen Tag so schön verbringen konntet!
    Ja, nichts kann uns mehr mitdem Leben verbinden als das herzliche Lachen unserer Kinder. Schön, daß du es heute hören durftest.


    Auch ich wünsche dir noch einen wunderschönen Abend und auch eine gute Nacht.
    Alles Liebe
    Jutta

    Der Tod eines geliebten Menschen ist wie
    das Zurückgeben einer Kostbarkeit,
    die uns Gott geliehen hat.

  • Liebe Marsue,
    starke Frau, starke Mutter! Ich freue mich, dass dir und deinen Lieben gelungen ist neben Schmerz auch Freude und Dankbarkeit zu empfinden und dass neben den Tränen auch das Lachen nicht verloren gegangen ist. Ein neues Jahr ist angebrochen, in dieser besonderen Zeitrechnung "nach seinem Tod", ein Jahr mit seinen spezifischen Herausforderungen, das auch noch nicht immer leicht sein wird, aber das dir auch viele schöne und freudvolle Augenblicke schenken soll! Dir und deinen Kindern natürlich!
    Herzlichst!
    Christine

  • Liebe Marsue und eure Kinder,


    deinen gestrigen Resumée - Beitrag habe ich schon gestern gelesen und mich soooo gefreut... :8:
    Das "like" geben ich dir von ganzem Herzen, weil ich denke, dass du und deine Kindern wahrhaftig euer Leben in diesem ersten Jahr "ge- likt... ge-lebt " habt...mit allen aufkommenden Emotionen... Gut, das du Respekt vor diesem Tag hattest...


    Respekt ist für mich der richtige Ausdruck, weil es ja ein Tag ist, der eben halt extrem das Leben verändert hat...
    und Respekt heißt für mich auch,
    "JA, ... ich kann mir vorstellen, dass Gefühle kommen, die eine Menge innere Kraft von MIR benötigen um dieses Erleben ... das Leben des geliebten Mannes ... respektvoll, lebendig zu feiern"...Das habt ihr und ins besonder das ansteckende , EHRLICHE Lachen eurer Kinder auch wahrlich geschafft.. auch besser gesagt... ausgelebt ... an diesem besondern Tag ...


    Ich weiss nicht mehr bei wem du es geschrieben hast ...letzte Woche...., aber da erwähntest du auch so sinngemäss... das du auch Energie und Unterstützung jetzt bräuchtest...
    Ich hatte es so im Hinterkopf und wollte dir schreiben, dass auch du ... was ich IMMER noch für die Zukunft auch so sehe... ruhig auch Unterstützung dir holen kannst !!!


    Du kannst wahrhaftig stolz auf dich :) sein und auch auf eure Kinder... :) . :)
    und natürlich wünsche ich dir und ihnen, dass ihr jetzt im zweiten Jahr immer mehr tiefe Sicherheit bekommt um das Leben zu meistern... :D :P :rolleyes: ... Eigentlich bin ich davon überzeugt....
    aber dennoch...
    Du gibst hier soviel Mut und Aufmunterung... dass du wie wir alle... dir auch immer wieder einmal das Geben zu einem Nehmen "umwandeln " darfst... Das haben wir hin und wieder ALLE nötig...
    Wir sind stark... aber wir müssen nicht immer "bärenstark sein"
    ;)


    Licht und Liebe
    wünsche ich euch von ganzem Herzen <3

    deine/eure (damit meine ich jetzt eure Kinder)
    Amitola

  • Meine lieben virtuellen Engel!
    Mit Genuss habe ich eure Beiträge gelesen und verinnerlicht!
    Es tut richtig gut eure positiven Energien aufzunehmen! Sie bestärken mich auf meinem Weg, jeden Tag im Hier und Jetzt in vollen Zügen anzunehmen und zu genießen.!
    Momentan tut sich recht viel in meinem Leben und so einiges ist im Umbruch ( absolut zum Positiven) ^^ !
    Wenn die Zeit reif ist, werde ich dazu ausführlicher berichten - momentan genieße ich all dies für mich alleine....
    Eine dicke Umramung schickt euch Marsue! :24:

  • Du kannst mit Recht auf dich stolz sein und ich bin sicher, dass dein Mann , auch wenn er sich auf der anderen Seite oder Ebene befindet, auch auf dich stolz ist! :005:
    Schön dass ihr diesen Tag gut überstanden habt und dass auch viele Freunde bei euch waren.
    Ich bewundere dich und kann nur sagen: Taffe Frau, Supermutter mach weiter so! :thumbsup:

  • Liebe Marsue!


    Es ist wirklich bewundernswert, wie Du Deinen Weg gehst. Ermutigend. Richtig schön. :)


    Ich freue mich für Dich über diesen guten Umbruch, ist doch klar.
    Da bin ich sehr interessiert, aber ich kann gut warten. Meine Freude überwiegt.


    Mache weiter so und alles Liebe für Euch. <3


    Deine Kühlwalda

  • Liebe Marsue,


    auch ich möchte Dir noch ein extra großes Kraftpaket schicken für weiteres gutes Gelingen auf Deinem neuen Weg. Ja, in gewisser Weise ist es schon recht faszinierend wie sich das Leben auf unaufhaltsame Weise verändert wenn man wieder alleine da steht. Plötzlich tut und emfpinded man Dinge die man einst nie für möglich gehalten hätte und staunt oft nicht schlecht wie gut Einem das gelungen ist.


    Es höhrt sich richtig gut an das nun auch Dein Leben im Umbruch ist und dies für Dich auf positive Weise. Ich bin mir sicher das ein Jede von uns ein Lied davon singen kann wie unendlich schwer und kraftraubend jeder einzelne kleine Schritt nach Vorne ist, aber ich glaube fest daran das wir Alle eines Tages sagen werden das sich die ganze Strapaze sehr gelohnt hat. Kein Fleiß, kein Preis.


    So schließe ich Dich ganz doll ermutigend auf Deinem neune Weg weiter zu marschieren, denn die "Reise" ist ja nun für uns Alle das neue Ziel geworden.


    Dir viele liebe Grüße,


    Hanna

  • Liebe Hanna und auch all die anderen seid mir lieb begrüßt!


    Ja, dass Leben ist kein Wunschkonzert - aber
    ich habe für mich verinnerlicht, dass ich doch meines eigenen Glückes Schmied bin! ;)
    Als kraft und energiespendend empfinde ich das bewusste Wahrnehmen meiner inneren Stimme!
    Ich habe kapiert, dass viele Gefühle aufgrund von Gedanken entstehen - Gedanken lassen sich bewusst steuern... nicht aber die Gefühle die vom Herzen kommen und die sich stimmig oder eben nicht stimmig anfühlen!


    Heute war für mich z. B. nicht stimmig mit meinen Kindern nur weil Allerheiligen ist, auf den Friedhof zu gehen...
    ... wir hatten einen wunderbaren, sonnendurchflutenden Ausflug ... der war absolut stimmig ....
    ... bewusste Lebenszeit & ganz viel Spaß und Freude!!!!


    Das erfordert unglaublichen Mut!
    Also meine virtuellen Engeln...
    ... ich wünsche euch von Herzen, dass ihr auch zu diesem Mut findet ( wenn ihr ihn noch nicht habt) ... ganz egal, was andere davon halten, genießt das Leben, gönnt euch Freude und Glück - das könnt ihr nur ganz alleine für euch, dass kann euch niemand anderer geben!!! Auf die innere Einstellung kommt es an ;) !


    Ich wünsch euch einen schönen Abend!
    Egal welche Gefühle ihr gerade habt - nehmt sie an - lebt sie aus und dann gehts wieder weiter in kleinen Schritten...
    ... Eure Marsue!

  • Liebe Marsue,


    JAAAA - das klingt soo toll!
    Und ich bin mir ja auch sicher, daß unsere Lieben uns viel lieber bei einem Ausflug der uns gut tut "begleiten", als uns weinend vor dem Grab stehen zu sehen.


    :24: dich ganz <3lich
    Jutta

    Der Tod eines geliebten Menschen ist wie
    das Zurückgeben einer Kostbarkeit,
    die uns Gott geliehen hat.

  • Liebe Marsue, und liebe Jutta,


    sag ich doch .... sollte mein Mann irgendwo mich beobachtend herum schwirren vermute ich der er deutlich mehr daran Freude haben würde wenn es bei mir nie langweilig und/oder triste ist. Wenn er was zum Lachen hat über meine kleinen und größeren Misgeschicke in meinem neuen Alltag. Wenn er manchmal was zum Staunen hat weil ich was geschafft habe was er mir zu Lebzeiten nie zugetraut hätte.


    Ja, liebe Marsue, Du hast so unendlich recht wenn Du sagst das ein Jeder von uns seines eigenen Glückes Schmied ist. Unsere Mitmenschen können uns Ratschläge erteilen, hier und da eine helfende Hand ausstrecken oder 'mal liebevoll einen Arm um unsere Schultern legen. Und dennoch liegt es immer wieder in unserer eigenen Hand wie wir nun unser alleinstehendes Leben gestalten. In welche Richtung unsere Gedanken und unsere Entscheidungen gehen.


    Und was die Gefühle betrifft hast Du auch so sehr recht. Wenn ich heute wieder recht gut nach Vorne gucken kann ist es vermutlich weil ich von Anfang an all meine Emotionen sehr intensiv gelebt habe. Viele von Euch werden sich vielleicht noch erinnern wie irre wütend ich am Anfang über meinen Mann war. Wie dann die riesigen Enttäuschungen an mir gezehrt haben. So schmerzlich Das damals war, so heilend muß es auch ge-
    wesen sein all diese negativen Gefühle rausbrüllen und rausheulen zu dürfen. Ja, und nun bestehen nur noch eine immer mehr hintergründig wer-
    dende Trauer, eine Akzeptanz das er nie wieder kommen wird und ich nun mein Leben mit mir selber auszumachen habe. Nach dem Motto ... wenn ich nicht auf mich achte, mir ein gutes Leben einrichte und wieder Freude daran empfinde wird es Keiner für mich tuen. Und von alleine wird auch Nichts werden.


    Liebe Marsue, genau wie Du wünsche ich diese Erkenntnisse allen anderen Trauernden mit ganzem Herzen, denn meines Erachtens muß man noch lange nicht aufhöhren um einen geliebten Menschen zu trauern blos weil man in ein ausgefülltes eigenes Leben zurück gefunden hat.


    Euch liebe Grüße und einen guten Start in die neue Woche,


    Hanna

  • Auch wir waren zu Allerheiligen nicht am Friedhof, sondern haben einen Ausflug in "sein" Waldviertel gemacht. Auf dem Weg dort hin hat es im Radio "November Rain" von Guns N' Roses gespielt. Dieses Lied haben wir auch bei der Verabschiedung gehört und so bin ich bei strahlendem Sonnenschein im Auto gesessen und habe 3 Minuten lang Rotz und Wasser geheult, wie schon lange nicht mehr.
    Versteht mich nicht falsch, aber das war sooooo schön und auf jeden Fall mehr in seinem Sinne, als mit der Herde auf den Friedhof zu trotten.

    Diejenigen, die gehen, fühlen nicht den Schmerz des Abschieds.Der Zurückgebliebene leidet. (Longfellow)