Meine Trauergeschichte

  • Hallo ihr Lieben.


    Heute ist der zweite Advent.

    Unglaublich.

    Hier regnet es und ich liege schon den ganzen Tag auf der Couch rum.:)

    Tut mir richtig gut.

    Der Fernseher läuft.

    Trinke meinen Tee. Lese hier im Forum...

    Alle lassen mich in Ruhe....

    Ich brauch das einfach...

    Heute Abend geh ich dann mit einer Freundin einen adventsgottesdienst besuchen. Sie singt dort in einem Chor. Freu mich drauf.

    Also

    Trotz des Wetters geht es mir im Moment gut .

    Allen noch einen schönen restlichen Sonntag, soweit es für euch geht .

    LG

    Dami

  • Hallo an alle Trauernde! Ich bin das erste Mal im Forum unterwegs und glaube das ich irgendwas falsch gemacht habe.

    Ich hatte meine Geschichte über den Tod meines Mannes geschrieben. Die ist aber unter gegangen. Jetzt habe ich wahllos

    hier angeklickt. Kann das jemand lesen?

  • Hallo nochmals an alle Trauernde! Ich bin die Gaby. Bin 59 Jahre alt und habe meinen geliebten Mann nach 40 Jahren Ehe

    Ende September an Lyophomkrebs verloren. Er ist nur 60 Jahre alt geworden. ER war 17 wo wir uns kennen gelernt haben.

    Es war meine grosse Liebe. Wir gingen fast nur zu Zweit durchs Leben. Im JUli ist vorher noch meine Schwiegermutter

    verstorben. Wir waren 42 Jahre jedes Wochenende bei der Mutter. Mein Mann hatte seit dem 26.8.18 immer Fieber.

    Und Durchfall. Er ist noch zur Arbeit gegangen. Am 30.8.18 ging er zum Hausarzt. Diagnose Magen und Darmgrippe.

    Am 2.9.18 flogen wir in Urlaub. Er war total schlapp. Fieber. ER wollte nur Liegen. Konnt kaum mehr Laufen und wurde

    immer schlapper. Kaum was gegessen. Ich habe mit ihm immer geschimpft und wollte auch nach Hause fliegen.

    Er wollte dort nicht zum Arzt. Dann sind wir am 16.9.18 zuhause gewesen. Am 17.9.18 , morgens zum Hausarzt und

    dann ab ins Krankenhaus. Es ging ihm sehr schlecht. Konnte kaum mehr sprechen und atmen usw. Er blieb im

    Krankenhaus und ich dachte alles wird gut. Am Dienstag Anruf aus einem anderen Krankenhaus. Er wurde verlegt.

    Wir dachten ja er hat ein Virus. Dort wurde dann eine Knochenmarkspunktion gemacht. Am Mittwoch wurde er

    wieder in ein anderes Krankenhaus verlegt. Keine Diagnose. ER konnte wohl kaum mehr atmen. Das letzte was er

    sagte bevor er ins künstliche KOma ohne mein Wissen gelegt wurde. Er braucht mich. Eine Woche lang wurde die

    Diagnose gesucht. Ein Tag vor sein Tod sagte man mir die Krebsdiagnose. AM 26.9.18 hatten alle Organe versagt usw.

    Er ist dann nachdem sie die Appaturen raus gezogen haben nach 2 Minuten eingeschlafen. Es ist die Hölle für mich.

    Ich zittere und heule und habe keine Kraft. Ich habe niemanden. Keine Familie. Kaum Bekannte!. Weil mein Andy und

    ich uns reichten. Ich bin auch vor 3 Jahren wegen Insolvenz der Firma arbeitslos geworden. Hab nur einen Minijob.

    D.h. ich bekomme ganz wenig Rente und bin etwa über Harz 4.Ich kann meine Wohnung wahrscheinlich nicht alleine

    halten usw. Ich bin so tiefst in Trauer. Ich könnte alles kaputt schlagen. Ich bin so einsam und allein. Schlafen geht kaum.

    Nur mit viel Alkohol. Ich weiss nicht mehr weiter ohne mein Andy. Ich bin fast irre. Ich gehe jeden Tag zum Friedhof.

    Ich bin so allein. Ich habe keine Geschwister. Allerdings eine Tochter die ich über alles liebe. Aber sie wohnt hier nicht.

    Ich habe nicht mehr mein Andy. Kein Arbeitsplatz. Wenig Geld und dann soo allein. Soviel Schicksalsschläge geht doch

    nicht. Könnt ihr mich verstehen? Ich sitze hier und weiss nicht weiter. Und ich weiss nicht mal ob das jemand lesen

    kann. Ich bin einfach irre. Liebe Grüße an alle

  • Liebe Dami


    So.... die Guetzligeschichte geht weiter... im übrigen ob es Guetzli oder Gutzli heisst, kommt sehr auf die Region an. Der Übergang ist fliessend und ich weiss selber nicht recht wo man genau was sagt. ;)


    Als dritte Sorte haben wir heute Zimtsterne gebacken (kennst du die... nee, auch nicht??) 8o


    Zimtsterne


    und zum Schluss dann Änisbrötli, die werden aber erst morgen gebacken... müssen zuerst 24 Stunden trocknen im Keller.


    Änisbrötli


    Das ist jetzt schon ein wenig ein älteres Rezept. Habe mich nicht unbedingt daran gehalten, vorallem da ich keine 3 Buben und keine Stubenmagd habe. :S


    Aber fein sind sie natürlich auch heute noch. :)



    Was habt eigentlich ihr für Weihnachtsplätzchen bei euch im Norden?


    Liebe Grüsse

    Thomas

  • Hallo Thomas.

    Das hört sich gut an :thumbup:

    Zimtsterne kenn ich übrigens auch ;)

    Und bei uns gibt es Anisgebäck.

    Kenne dann noch Vanillekipferl,Butterkekse , haselnussplätzchen und die mag ich am liebsten das sind die Kokosmakronen. :)

  • Vanillekipferl und Butterkekse kenne ich nicht... (oder sind Butterkekse die staubtrockenen) :/:whistling:


    Haselnussplätzchen hört sich sehr gut an und die Kokosmakronen kenne ich auch. :) Habe ich aber noch nie selber gemacht.


    Kokosmakronen


    Aber da hast du recht, sind wirklich super lecker.

  • Liebe Gabi .

    Ich begrüsse dich hier recht herzlich. Es tut mir für dich unendlich Leid. Ich kann dich sehr gut verstehen !.Wahrscheinlich hast du meine Geschichte auch gelesen?

    Vielleicht gibt es bei dir in der Nähe trauergruppen?

    Wobei ich kann dir sagen hier im Forum gibt es auch tolle Leute mit denen du dich austauschen kannst.

    Hat mir auch bis jetzt sehr gut getan. Auch wenn ich manchmal nur mitlese . Es tut einfach gut hier zu schreiben .

    GLG

    Dami

  • jaja... nicht jeder hat heute noch eine Stubenmagd und die 3 Buben dazu :):P


    Komme mir ja bald vor wie in einer Kochsendung :) :whistling::) aber es ist ja auch die Jahreszeit zum Backen.

    Wir haben dieses Jahr nur immer die Hälfte gemacht der vergangenen Jahre. Erstens fehlt leider eine Person, meine Frau, Sie hat sich zwar nicht soviel aus Süssem gemacht, aber dann ist ja auch mein Sohn dieses Jahr ausgezogen. Also keiner mehr da ... so habe ich gedacht die Hälfte reicht auch. Hauptsache ich habe es überhaupt gemacht. Freue mich ab mir selber.


    Gut, als mein Sohn am Nachmittag die ersten beiden Sorten probieren wollte, musste ich ihn ein wenig bremsen. Sonst könnte ich morgen mit den ersten beiden Sorten wieder anfangen. :)

    Jetzt morgen noch die Änisbrötli aus dem Keller holen und backen und dann hoffen das es bis Weihnachten reicht. :)

  • :):)

    Du das ist es doch :S:)

    THOMAS BACKSTUDIO


    Ich freu mich einfach für dich !

    Dein Sohn haben sie geschmeckt! :thumbup:

    Und die Guetzli muss ich mir doch auch noch abholen . :);)

    Wobei, eine Frage ist immer noch offen . Was ist Nachtessen ?

  • Hört sich gar nicht mal so schlecht an "THOMAS BACKSTUDIO"

    muss morgen mal mit meinem Chef reden betreffend Teilzeitarbeit :)


    Also Nachtessen oder auch Znacht sind wahrscheinlich typische, wieder einmal, schweizerische Ausdrücke. Nordschweizerische. Es kann nämlich durchaus sein, dass 50km weiter ganz andere Wörter verwendet werden.


    Eigentlich ist damit ja das Abendessen gemeint, das Abendbrot, Abendmahl man o man... soviele Ausdrücke nur um am Abend zu essen.


    Also Wikipedia meint:

    Als Abendessen (auch „Abendmahl“, „Abendmahlzeit“ oder „Abendbrot“, in Süddeutschland und in der Deutschschweiz auch „Nachtessen“, „Znacht“ oder „Vesper“, im östlichen Österreich auch „Nachtmahl“ oder „Vesper“, auf Englisch dinner, auf Französisch dîner oder souper) bezeichnet man eine in den späteren Tagesstunden eingenommene Mahlzeit beliebiger Art. Zeitpunkt und Umfang eines Abendessens werden von kulturellen Gepflogenheiten – einschließlich religiöser Speisegesetze sowie Nahrungstabus –, individuellen Gewohnheiten und medizinischen Umständen bestimmt, die Gegenstände der Ernährungssoziologie sind.

    Wie sagt man den im Norden, hmm... zum Beispiel in der Lüneburger Heide zum Nachtessen? :)

  • bei uns hier im wunderschönen Norden ;)

    Sagen wir ganz einfach "Abendbrot " :).

    Meine Güte. So viele Ausdrücke für ganz einfach "Abendbrot " .

    Also morgens gibt es Frühstück. Mittags Mittag und halt abends Abendbrot. Fertig .

    Nachtessen hätte ich jetzt gedacht ist etwas gaaaanz besonderes .

    Jetzt ist Schluss für heute. Morgen beginnt eine neue Woche .

    Bin froh das es mir im Moment so geht wie es mir geht . Noch zwei Wochen. Dann kann ich das Arbeitsjahr erstmal abschließen.

    Kommen ja noch ein paar wichtige Tage auf uns zu.

    Schritt für Schritt.

    GLG

    Dami

  • also, um meinen senf noch dazu zu geben...

    bei uns, das heisst, süddeutschland, schwaben, gibt es das abendbrot - wie der name sagt, eine mahlzeit mit brot und wurst, käse, etc.;

    vorher gibt es noch das vesper, noch früher, etwa ab 17 uhr, mit nicht-süssen zutaten,

    abgegrenzt vom kaffee, etwa um 15 uhr, mit süssem...


    das war früher...

    das nachtessen kann eine späte warme mahlzeit sein oder - s. abendbrot.


    so viele begriffe, um - satt zu werden, sich mit menschen zum essen zu treffen...


    weihnachts-bäckerei: gutsle


    schön, Thomas, dass du eine tradition weiter betreibst!

    und: womöglich ein start-up in der nord-schweiz...



  • An MALTA,


    Liebe Malta,


    ich sehe gerade, dass Dein verzweifelter Beitrag zwischen dem Austausch von Rezepten wohl etwas untergegangen ist. Vermutlich hängt das damit zusammen, dass die Beiträge nicht in der zeitlichen Reihenfolge erscheinen. Lass Dich deswegen nicht verwirren. Klick mal oben rechts den linken Kreisel "Kontrollzentrum" an. Dann kannst Du Dir ein Benutzerkonto einrichten und dort alles noch einmal schreiben, damit es ankommt. (Ich hoffe, dass ich das jetzt richtig erklärt habe.)


    Ich hoffe, dass Du aus deiner Verzweiflung herauskommst, weiß aber auch, wie schwer das ist. Schreib weiter hier ! Vom Schreiben kommen unsere Lieben zwar nicht zurück, aber vielleicht kann es etwas helfen, mit dem Schmerz etwas besser zurecht zu kommen.


    Liebe Grüße


    Frank

  • Hallo ihr Lieben.

    Heute ist der 10.12. Heisst 8 Monate ohne meinen Mann !

    8Monate.

    Eine lange Zeit. Und die Zeit davor! Eine lange Zeit!

    Am 22.12.16 die Diagnose!

    Ich schreibe später mehr.

    LG

    Dami