Habe meinen über alles geliebten Mann am 22.10.18 für immer verloren. Ich kann es immer noch nicht glauben . Bin so einsam und verzweifelt

  • Liebe Ingrid,

    fühle dich auch von mir ganz fest in den Arm genommen.

    Ich kann dir heute von mir ein paar Kräfte abgeben

    und hoffe, dass sie dir ein bisschen helfen.

    Du hast noch drei Wochen bis zu deiner Kur.

    Das schaffst du!

    Bis dahin sind wir hier immer für dich da!

    Wir schaffen es gemeinsam!

    Es drückt dich

    Petra

  • Ihr Lieben,

    irgendwie ist es eigenartig, wir haben fast immer zusammen einen Tiefpunkt in unserer Trauer. Auch mir geht es mal wieder schlecht. Wir müssen eben zusammen das Tief versuchen mit gegenseitiger Unterstützung zu überleben. Im Überleben sind wir ja geübt.

    Drücke euch so fest ich kann.

    LG Luise

  • Liebe Ingrid,

    wir sind es unseren lieben Verstorbenen schuldig,weiterzumachen,auch wenn im Moment nicht mehr lebenswert scheint.

    .Wir können uns aber heute schon auf Wiedersehn freuen,den jeder Tag der vergeht ,bringt uns unseren Liebsten näher.Und das Schönste ist,wir werden abgeholt und alles wird gut.

    Bis dahin gilt es durchzuhalten und Trauerarbeit leisten.

    Heute ist wohl allgemein ein Trauerarbeitstag,wir sollten allmählich Feierabend machen😧


    Alles Liebe Viola

  • Liebe Ingrid,

    wir haben so viele liebe und auch nicht liebe Menschen um uns herum,

    trotzdem fühlen wir uns einsam und verzweifelt, von der Welt verlassen.

    Der einzigen Menschen die uns aus dieser Einsamkeit und Verzweiflung herausholen könnten

    sind nicht mehr da, unsere geliebten Partner.


    Es ist so schwer aus diesem Trauertal herauszukommen.

    Ich hoffe nur wir schaffen es mit der Zeit den Verlust zu verarbeiten.


    Bin zur Zeit auch total unten, nichts hilft kein Wald,keine Arbeit,keine guten Vorsätze.

    Wie kann einem ein Mensch so fehlen,gerne möchte man bei ihm sein.

    Was kommt da noch ? was will ich noch ? für was und für wen lebe ich noch?

    so viele Fragen und keine Antworten.


    Ich wünsche Dir das Du nicht so verzweifelt bist wie ich,

    leider kann uns keiner richtig helfen,ich glaube nur wir selber können das.

    Aber wie ???


    Am 31.März bin ich wieder für einen Monat in Deutschland,

    Sohn hat Hochzeit, Enkelkind Kommunion.

    Ich werde dann ans Grab meiner geliebten Mira gehen und wahrscheinlich

    bitterlich weinen.:33::33::33:


    umarme Dich:24:

    ganz liebe Grüße aus Kroatien

    LG Karlheinz

  • Lieber Karlheinz, es tut mir leid, dass es Dir so schlecht geht. Aber mir geht es leider genauso. Bin im Augenblick ganz unten. Tiefer geht nicht mehr. Musste mir gestern eine weitere Beruhigungsspritze geben lassen. Könnte nicht mehr aufhören zu weinen und wäre nicht fähig gewesen, zu arbeiten. Habe zu Zeit wieder starke Panickattacken und Angszustände daheim. Ich kann auch bald nicht mehr. Irgendwie halte ich dass nicht mehr aus ohne ihn. Es tut mir leid, dass ich Dir keine Kraft schicken kann. Bin selbst am Ende. Ich vermisse ihn so sehr, dass es mich innerlich zerreißt. Trotzdem umarme ich Dich so fest ich gerade noch kann.

    Lg Ingrid

  • Liebe Ingrid,

    ich verstehe dich nur zu gut. Manchmal schmerzt das 💔 regelrecht. Dann ist es unerträglich.

    Sie fehlen einfach ständig und überall.

    Halte durch lngrid, in der Kur wird man dich verstehen und Dir helfen, dass alles erträglicher wird.

    Du schaffst das :24:

    LG Petra

  • Liebe Ingrid,


    es tut mir sehr leid zu lesen wie schlecht es Dir geht. Versuche bitte durch zu halten bis Deine Kur beginnt, dann bist Du hoffentlich in guten Händen , Geht es denn jetzt wieder ein bisschen ??


    LG Gabi & Mäuschen

  • Liebe Ingrid,

    ich sitze da vor dem Laptop ,weis nicht mit welchen Worten ich Dich :30:trösten könnte.

    Habe so eine furchtbare innere Leere in mir,

    alles was ich mache geht in endlose Hoffnungslosigkeit über.


    Möchte Dir gerne aufbauende,herzliche Worte schreiben,

    die Dir Kraft für die Zukunft geben.:33:

    Habe gestern eine Tavor 1,0 mg genommen um ein wenig ruhiger zu werden.

    Der Arzt hier in Kroatien hat mir erklärt ich dürfte mich nicht so reinsteigern,

    es könnte zu einem Schlaganfall kommen wenn ich so weitermache.

    Eine Ader im Auge ist mir vor 2 Monaten schon geplatzt als ich mich so aufgeregt habe.


    Liebe Ingrid glaube mir,

    wir müssen innerlich mit Kopf,Herz,und Seele runterfahren,sonst gehen wir an dem tragischen Verlust

    unsere geliebten Partner zu Grunde.

    Wollten das unsere Partner ??? ich glaube nicht !!

    Fangen wir an das Tragische zu akzeptieren was uns das Schicksal aufgetragen hat.


    Vor einer Woche ging es mir noch einigermaßen gut.

    Plötzlich kam alles zurück,wie ein Hammerschlag,konnte nur noch weinen:33:


    Liebe Ingrid,geben wir nicht auf,es ist eine furchtbare schwere Zeit für uns die wir durchleben müssen

    um wieder ins" Leben" zurückzukommen,leider ohne unseren geliebten Partner.


    umarme und drücke Dich :24:

    ganz fest,Du bist nicht alleine:30::24:

    jeder von uns hier im Forum weis wie es Dir geht!


    liebe Grüße:30:

    Karlheinz



  • Liebe Ingrid und lieber Karlheinz,


    trotz meiner heutigen stark ausgeprägten Trauer-Phase,


    bin ich in der Lage, Euch selbstverständlich,


    die BÄRENSTARKEN-KRÄFTE aus dem Solling mit einem


    kräftigenden Kräuter-Gemisch zu senden.


    Euch BEIDEN allerliebste Grüße,

    Uwe & Prinz

  • Ich Danke Euch vielmals Ihr Lieben, habe leider wieder aktuell Probleme mit Herzrasen. Mein Arzt sagt auch , ich steigere mich da extrem rein . Mein Loch wird immer tiefer. Sie sagen, ich habe eine Trauerkrise und noch eine schwere Depression obendrauf. Ich Weine halt im Moment den ganzen Tag und habe keinerlei Lebensmut im Moment. Hoffe dass mir die Klinik hilft weiterleben zu können ohne ihn. Zum jetzigen Zeitpunkt zerreisst mich die Sehnsucht innerlich

    Ich bin froh, Euch gefunden zu haben, weiss ich doch, Euch geht es ganz genauso wie mir. Vor allem um Luise mache ich mir Sorgen, weil sie so alleine ist.

    Fühlt Euch alle umarmt von mir

    Lg Ingrid:2:<3:24:

  • Liebe Ingrid,


    komme erst jetzt -23:41 Uhr - dazu hier im Forum zu lesen.

    Ich bin sehr bedrückt, dass es dir und anderen besonders schlecht geht. Auch bei mir ist seit einigen Tagen wieder ein grosses Loch aufgebrochen.

    Aber du brauchst dich nicht um mich sorgen, passe bitte auf dich auf. Du bist selber so tieftraurig und verzweifelt, dass du alles, was du noch an Lebenskraft besitzt, für dich benötigst.


    Bitte gib nicht auf... ich versuche Tag für Tag zu überleben... unsere Seelenmenschen wollten und wollen es.

    Das weiss ich genau!


    Sei herzlich umarmt.

    LG Luise

  • Liebe Ingrid,habe noch ein paar Worte die wir beherzigen sollten,

    vielleicht hilft es uns ein wenig.


    Hallo Ihr Lieben,

    Leo,Gabi,Ingrid,Uwe,Luise,Frank,Josef,Petra,Viola,hoffe habe keinen vergessen...


    DANKE FÜR EUREN TROST :24:


    Beitrag von Sunset vom 17.Nov.2018,es sagt alles aus was uns Alle betrift.



    Loslassen,

    wo wir festhalten möchten,

    Weitergehen,

    wo wir stehen bleiben möchten.

    Das sind die schwierigsten Aufgaben,

    vor die uns das Leben stellt.

    (Frank Hartmann)


    umarme Euch Alle :24: LG Karlheinz

  • Lieber Karlheinz,


    ein schöner Vorschlag von Frank Hartman.


    Was sollen wir "LOSLASSEN" ???


    Und wohin "WEITERGEHEN" ??


    Wenn ich an Rosi denke, dann für mich unlösbare Aufgaben !!!


    Liebste Grüße,

    Uwe.

  • lieber Uwe,


    mit "loslassen"


    könnte man auch sagen den schweren Verlust zu akzeptieren.


    mit "weitergehen" nicht aufzugeben.


    ich glaube jeder muss diese Aufgabe für sich selber lösen lieber Uwe

    auch wenn es für uns zur Zeit unlösbar erscheint.


    Der Schmerz ist zur Zeit leider unser Begleiter.


    liebe Grüße:24:

    Karlheinz

  • Lieber Karlheinz,


    ich werde es probieren:


    "VERLUST AKZEPTIEREN & NICHT AUFGEBEN !!"



    In meinem Geschäfts-Leben war es ja auch möglich.:):)


    Liebe Grüße aus dem stürmischen Solling,

    Uwe & Prinz