Zeichen von Verstorbenen

  • TOLL SOOO EIN SCHÖNES ZEICHEN..........


    ....Ich habe Dorit auch wieder gebeten, leider nichts bekommen, freue mich aber für Dich sehr...


    Matthias

  • Danke Bettyna, ja, das hat es, gerade jetzt. Das ist das Foto, das ich immer in der Brusttasche über meinem Herzen trage. Nur wenn ich am Grab bin, habe ich es vor mir liegen.


    Wir haben auch ein Foto am Grabstein und ja, das ist wetterfest.


    LG, Robert

  • Ja Robert,


    eine gute Idee.


    Ich trage soe einen kleinen Ausdruck den ganzen Tag an meinem Herzen...ich werde auch mal etwas einrahmen, denn das Druckbild es klebt jetzt bei der Wärme

    immer am Körper....


    Bei mir am Grab steht so ein kleiner Stein mit einem wetterfesten Polaroid-Bild von Dorit..


    Ich sehe, ich kann doch noch viel mehr für Dorit tun, nachdem ich mir heute morgen wieder fast die Kehle herausgeschrien habe.....die Stimme wird jeden Morgen heiserer, viellciht ist das die Bahn in die geistige Welt, ich will es hoffen, bald wieder bei meiner lieben Dorit sein zu können..


    Liebe Grüsse

    Matthias jetzt ganz allein zu haus, Vater wird vom KH direkt ins Heim gehen

  • Ihr Lieben,

    Es gibt so viele liebe Zeichen von unseren Verstorbenen.

    Wie Sie das wohl machen, daß sie etwas materialisieren?

    Eine Freundin meint, es funktioniert durch Gedankenkraft.


    Wie stellt ihr es euch vor?

  • Liebe Bettyna,


    ja ich bin gerade im tiefsten Trauerloch und die Erinnerung an die Zeichen unserer Liebsten kann mich vielleicht wieder

    ein wenig aufbauen.


    Ich stehe nun erstmals in meinem Leben völlig alleingelassen da, vor Dorit da hatte ich noch eine liebevolle Mutter und dann kam Dorit,

    die sich zwar mit meiner Mutter nicht verstand, aber hervorgerufen durch meinen Vater, der immer noch da war


    und dann haben sie mich der Reihe nach alle verlassen:


    zuerst Dorits Mutter (Brustkrebs)

    dann meine Mutter (Herztod an der Dialyse, Langzeitdiabetes und damal hatte man noch geglaubt, dieser Diabetes sei das Schlimmste)


    und nun kam auch noch Dorit (da hat man feststellen müssen, dass die Auswirkungen der Langzeitpsychopharmaka Herz-Kreislauf nachhaltig schädigten

    und Dorits Herztod begünstigt haben sowie dieser sinnloserweise durch KH-Aufenthalt wegen Zimmerumzuges meines Vaters

    eingeschleppte Grippevirus Dorits Herztod herbeigeführt hat)

    und nun da wirtd mein Vater nicht mehr zu mir ins Haus zurückkehren (trotz aller Streitigkeiten bin ich nun alleine ganz alleine)


    ausser Euch natürlich virtuell hier im Forum, die ihr auch Liebste verloren haben und wie sehr würde ich mir jetzt wünschen, dass Dorit als letzter Mensch zu mir gehörend noch körperlich dasein könnte............weine sehr laut :33::33::33::33::33::33::33::33::33:


    Da will ich wenigstens Dorits Seele in meiner Nähe wissen, auch wenn ich sie nicht sehen, sprechen und anfassen kann....


    Traurigste Grüsse

    Matthias

  • lieber Robert,


    eine wunderschöne Frau....:24:


    der schmetterling kam als Bote von deiner Christie, da bin ich mir sicher:24:


    ich könnte schon wieder in tränen ausbrechen.....;(


    ich habe das gefühl, heute gibt es keinen wasserhahn zum abstellen für mich ;(;(


    liebr gruß von Bine

  • ihr lieben,


    hatte zwei erlebnisse die ich euch gerne erzählen möchte.


    gestern guckte ich auf meine armbanduhr und sah, dass sie eine halbe stunde nach ging. ich dachte, ok, die batterien müssen sicher ausgewechselt werden, wohl läuft sie zur zeit einfach zu langsam mit zu wenig saft....


    ich wechselte aber nicht sondern stellte einfach nur die korrekte zeit wieder ein.


    öfter guckte ich gestern abend auf die uhr, aber die zeit war richtig. und heute ist sie immer noch richtig. also somit nicht zu wenig saft.....


    finde ich seltsam und bemerkenswert.


    das zweite erlebnis:


    heute morgen wachte ich auf und fühlte mich wohl und spürte roger sehr nahe, so als ob er im zimmer wäre. ich machte die augen auf und sah, dass ich unter seiner bettdecke lag, die ich zu mir rübergezogen hatte.


    seine decke hat noch den bezug von ende 2018, weich und kuschelig....


    meine eigene decke lag weiter unten nur über meinen waden.


    ich konnte mich nicht erinenrn seine decke rübergezogen zu haben, insbesondere habe ich so etwas früher noch nie getan - da war eher Roger der kandidat zum decke weg ziehen ;)


    und wenn ich die decke im schlaf rübergezogen habe frage ich mich, warum sein kopfkissen, dass ganz nahe bei mir und halb auf seiner decke liegt, NICHT umgeworfen bzw. verrückt wurde???


    na, jedenfalls war es für mich ein gefühl, als würde mich Roger einhüllen und wärmen... nicht die decke...


    ich fühle mich also heute ihm wieder sehr nahe und sehr geliebt.....


    aber um so mehr muss ich weinen ;(;(;(


    lieber gruß von Bine

  • Nicht weinen, liebe Bine, das ist doch ein wunderschönes Erlebnis, behalte es fest in Deinem Herzen.


    Einen lieben Gruß

    Luse (und Ich)

  • liebe Luse,


    danke dir... ja, ich behalte es ganz sicher in meinem herzen....


    alles ist zwiegespalten.... einerseits wunderbar tröstend und meine liebe zu Roger erfüllt mich nochmal so stark... jedesmal wieder bei allen zeichen... andererseits lässt es mich manchmal um so mehr den körperlichen verlust meines geliebten mausels spüren.... die sehnsucht danach ihn berühren zu können.....


    aber trotz allem können wir dankbar sein, dass wir solche erlebnisse haben dürfen <3


    lieber gruß von Bine

  • Liebe Bettyna,


    Seitdem ich weiß, dass nur 0,000000001% unserer Körper (könnte auch noch eine 0 mehr sein) aus Masse besteht und ähnlich dürfte es sich mit dem ganzen Universum verhalten, dürfte Materie eine ziemliche Illusion sein. Wenn also ohnehin alles Energie ist, können unsere Vorausgegangenen in unserer reinsten Form vermutlich direkt Einfluss auf einiges nehmen.


    Falls Dich das Thema interessiert:


    LG, Robert

  • Ihr Lieben!

    Gestern war es auch komisch.Mein Laptop steht immer im Fernsehschrank und ich mache

    ihn meistens kurz am Mittag an und dann erst wieder Abends.Und gestern Nachmittag dachte ich,so

    gleich nach dem Kaffee kannst du ja mal den Laptop anmachen und karz danach hörte ich ein

    Geräusch,das ist immer wenn ich ihn anmache vom Laptop und er hatte sich angestellt.Manchmal

    ist es schon seltsam.Das hat Ralf auch immer gemacht wenn ich schauen wollte,sagte er immer,

    Schatz ich fahr den Laptop schon mal hoch,dann kannst du gleich lossurfen.Liebe Grüße Helga

  • Lieber Robert,


    der Vortrag ist für einen "normal Sterblichen" überwiegend ein Buch mit sieben Siegeln. Was aber auf jeden Fall ganz klar wird : Die Wurzel allen Übels ist und bleibt der Egoismus, und der greift bedauerlicherweise immer weiter um sich. Aber, dagegen kann jeder Einzelne etwas tun. Versuchen wir es einfach.


    Herzliche Grüße und danke für den Hinweis auf diesen Vortrag.

    Luse (und Ich)