Von heute auf morgen habe ich das Glück meines Leben Verloren mein Helmut und meine Nadja

  • Hallo alle zusammen


    Ich danke euch .


    Und ja Steffi du hast recht ,es ist etwas ganz besonders was ich besonders mit meinen Mann

    meine Kind könne weniger ,aber auch sie kommt ,spricht aber nicht mit mir ,so wie ihr Vater


    was mein Sohn dazu denk und sagt es mir .es hört sich hart an egal .

    Ich lebe hier allein und bin froh das beide bei mir sind ,wenn er noch mal etwas sagt

    was mir nicht gefällt ,ob ich es schaffe mich nicht mehr zu ärgern weiß ich nicht.


    wie du schon sagt ,nicht jeder muss verstehen was Trauer für uns bedeutet .


    Liebe Grüße


    Traurige Birgit

  • Liebe Birgit,


    Worte können so verletzen, es tut mir leid, daß Dein Sohn manchmal keine guten Worte für Dich hat. Du bist eine so liebe Seele und hättest es wirklich verdient. Gut,

    daß es Menschen gibt, die Dich verstehen.

    Die Zeichen von Helmut sind so schön.


    Lass Dich lieb drücken mit Deinen Lieben im Herzen


    Sommermond

  • Danke dir meine Liebe


    Ja liebe Bettyna ,leider hat jeder von uns sein Päckchen zu tragen .


    Schlafen kann ich auch nicht gut .ich habe mir von Arzt leichte Schlafmittel gegen lassen .


    Mein Problem ist immer wieder diese Stille und das allein sein


    eigentlich müsste ich ja froh sein das mein Helmut sich oft meldet


    aber es ist eben nicht wie früher .


    so laut wir vor drei Tagen wird er nur wenn ich zu stark weine .und so viel ich gehört

    habe ist es für sie sehr anstrengt ,wenn sie sehr laut sind .

    meisten höre ich ihn mit seiner normalen Stimme ,mein Helmut war nur selten laut .


    ich streiche oft über Helmut Kissen ,dann wird er er ganz ruhig ,so wie es früher war

    wenn mein Mann sehr aufgeregt war habe ich Helmut mit sanften Berührungen

    beruhigen können und das macht auch mich ruhig .Dann Weiß ich er ist da und es tut ihn gut


    alles liebe ,viel Kraft


    Traurige Birgit

  • Ich habe viel geweint ,auch weil ich einen schönen

    Brief von ihm gelesen haben und mich sehr allein fühlte


    Auf einmal rief Helmut ganz laut Dreimal hin einander ganz laut

    meinen Namen .so laut wie noch nie ,ich habe mich richtig erschrocken


    ich habe mich aber sehr gefreut .er wollte mich ja nur trösten

    ich hoffe es erkläre es verständlich


    lg Birgit

  • Hallo

    Seit gestern Abend bin ich wieder sehr traurig ,ich vermisse meine Tochter so sehr

    Das blöde Gefühl kam wie angeflogen ,das wissen auch Nadja nicht so schnell wieder zu sehen

    verreistet mir das Herz


    Diese Nacht war auch nicht gut .ich habe wieder von Krieg geträumt wie schön öfters

    dann ist die Angst ganz strakt ,ich hole mir dann meine Kissen näher ran .

    zum Trösten ist ja keiner da :33:


    und als ich heute morgen aufstand war es dunkel unheimlich und dann kam noch

    das der Gedanke das mein Mann heute vor einem Jahr das Haus verlassen musste und nicht wieder kam


    obwohl Helmut bei mir ist ,ist es heute sehr schwer ,ich bin nur traurig ,traurig und dann wieder diese

    Stille :33::33::33:

    wie soll ich diesen tag wieder aushalten .


    Traurige Birgit

  • Liebe Birgit, 💝💝🎈🎈


    alles fühlt sich unwirklich an, der Verlust eines geliebten Menschen tritt

    immer wieder in unser Leben.

    Es ist , als hätte man einStück Heimat verloren.


    liebe Grüße

    Maike

  • Liebe Birgit,

    Heute vor einem Jahr hat dein Helmut die Wohnung verlassen müssen?

    So lange ist es schon?

    Wie lange war er dann im Krankenhaus?


    Ja, die Tränen kommen rinnen ohne zu fragen.

    Plötzlich ist das Gefühl da und ist nicht steuerbar...

    😞

  • Hallo Maike


    Schön mal wieder von dir zu hören .wie geht es dir ?


    Und du hast recht es ist wie ein stück Heimat verlieren

    obwohl mein Mann sich mühe gibt mir zu helfen


    Aber mir fehlen meine zwei Menschen sehr ,

    auch wenn mein mein Verstand mir sagt das es für meinen Mann

    Besser war, er hat genug gelitten


    Das Loch was beiden hinter lassen ist riesen groß:33:


    Traurige Birgit

  • Hallo Bettyna

    Ja Helmut musste weil er nicht auf die Tollte gehen konnte und daher

    sein Luftnot so groß war am 28.8 .2020 gegen 14 .00uhr in Krankenhaus

    auf die Intensivstation wo er 4 Tage lag ,dann auf die Normalstation verlegt

    wurde ,wo man ihm am 2.9.2020 Sagte das er Krebs hat .

    damals haben wir noch gehofft er würde es dennoch streben


    Und mein Liebster hat alles in gemacht das er musste


    aber Helmut Körper war zu Schwach ,


    Helmut ist am 10.9.2020 nach schwerem Kampf den er wollte nicht sterben

    um 21,55 Uhr gestorben ✝

    ich war die letzten zwei Tage die ganze Zeit bei ihm .:33:


    Mein Liebling fehlt mir so sehr wie dein Uwe🦋


    obwohl er immer bei mir ist


    Traurige Birgit

  • Hallo


    wieder eine neue Woche ,alles grau ,alles still ,kein schöner Tag


    Gestern war ich b ei einen Trauer Seminar von meinen Hospiz


    Trauer, Leben zeit .


    ich werde mich jetzt regelmäßig einmal im Monat der den Frauen und einen Mann treffen


    es war zwar mehr Betreuer als Traurede aber mal sehen was daraus wird


    heute Nachmittag war denn wieder weinen angesagt ,ich kann es einfach nicht verhindern


    warum ich ich allein zurück gelassen worden ?


    Traurige Birgit

  • Liebe Birgit

    Ich glaube es wäre auch nicht gut die Tränen zurück zu halten.


    Hoffe für dich das die Treffen im Trauerseminar dir etwas helfen.

    Sich von Angesicht zu Angesicht zu unterhalten ist nochmal was anderes als hier zu schreiben oder zu skypen.

  • Hallo Steffi


    Ja skypen tut ich ja nur einmal die Woche ,sonst ist es sehr still ,weil mit mir telefonieren


    eher weniger .


    Es ist wie es ist .


    Schlimm ist für mich auch wenn ich zum Grab geh ,sehe ich immer eine Frau

    die ihren Mann wenn der zur Arbeit geht einen Kuss gibt und ihm nach winkt


    das tut mir im Herzen weh ,das habe ich mit Helmut Früher auch immer gemacht


    :33::33::33: Traurige Birgit