Mein Sohn hat sein Glück immer wieder herausgefordert

  • Mein Sohn hat überhaupt keinen Wert auf sein Leben gelegt, deshalb ist er tot. Er war schon in seiner Kindheit so. Als Kind hat sich Younes desöfteren in einen tiefgefrorenen See geschmissen, ich musste ihn rausziehen. Jede Nacht saß ich zitternd im Bett und hoffte, er kommt heil nach Hause. Seine Freundin machte sich große Sorgen um ihn, da sie wusste, wie leichtsinnig er war. Ich stand unter Dauerstrom, da ich wusste, ihm würde irgendwann etwas Schreckliches passieren. Doch ich konnte nichts dagegen tun. Er war für sich selbst die größte Gefahr.

  • Liebe Yolanda! Ich kann mir gut vorstellen, dass du immer Angst um Younes hattest, wenn er so impulsiv gelebt und gehandelt hat!

    Ich glaube, in einem gewissen Alter erkennen Kinder oder Jugendliche die Gefahren nicht so wirklich und man kann sie leider nicht vor allem beschützen!

    Ich schicke dir eine liebe Umarmung! :30:

    LG Andrea

  • Ja, ich hatte ständig Angst um Younes, liebe Andrea. Es war sehr schlimm. Sein temperamentvolles Verhalten hat ihn den Kopf gekostet. Er konnte keine Gefahren einschätzen, sodass es zu dieser Tragödie kam. Ich kann ja nicht dauernd seine Freunde anrufen, damit sie auf ihn aufpassen.

  • Liebe Yolanda, ich kann es mir gut vorstellen, dass du immer Angst um ihn hattest! Nein, du konntest nicht immer auf ihn aufpassen, irgendwann ist jeder Mensch für sich verantwortlich, auch wenn man als Mama sein Kind immer schützen möchte! :30:

    LG Andrea

  • Liebe Andrea,

    ich war oft auch schon zu Lebzeiten von Younes ein nervliches Wrack, weil er nie hörte. Wie dumm und naiv von mir, zu glauben, er geht auf eine harmlose Halloween Party, Süßes oder Saures! Es hätte auch auf Tante Käthes Kaffeekränzchen passieren können. In Schweden ist er mal fast Opfer eines Terroranschlags geworden. Er war zufällig zur falschen Zeit am falschen Ort. Ich bekam damals schon die Krise.

  • liebe Yolanda<3:30::30::30:


    die "ich verstehe dich und fühle mit dir" gebe ich eigentlich nur um anzuzeigen , ich habe ALLES gelesen von DIR<3 und die mitfühlenden Antworten von anderen an DICH <3:30: Schreibenden<3...


    Es ist so tragisch , dass du so unendlich viele Erlebnisse in dir trägst , die dich nervlich belastet haben und belasten....

    ich kann nur wieder schreiben...


    schreibe hier... schreibe hier... schreibe hier

    alle deine dich belastenden Erlebnisse ...

    Dafür ist dieses Forum DA.

    und wir anderen TRAUERNDEN werden dich begleiten <3

    es erleichtert ein wenig oder sogar sehr

    <3deine Sverja:30::30:

  • Vielen Dank, liebe Sverja. Der Junge hat sich dauernd mit Fremden getroffen, hat mir sein Freund erzählt. Wie naiv er doch war! Dabei habe ich ihn immer wieder ermahnt, wie gefährlich die Welt draußen ist. Schon zu seinen Lebzeiten hat er mich nervlich belastet, da ich jeden Tag dachte, er kann jederzeit durch seinen Leichtsinn sterben. Eigentlich hätte ich einen Detektiven hinter ihm herschicken müssen. Jemanden, der rund um die Uhr auf ihn aufpasst.