Mein allerliebster Mann ist nicht mehr hier!

  • Danke fürs Zeigen des Grabes.Ich habe gedacht,gut dass ein paar Häuser in der Nähe sind.Bei uns wurden Frauen auf dem Friedhof überfallen. Das soll man nicht für möglich halten.

    Pass gut auf dich auf

    "Hütet euch vor falschen Propheten, die in Schafskleidern zu euch kommen, inwendig aber reißende Wölfe sind. " (Mt 7,15)

    Nicht jede Geschichte,die im Internet erzählt wird, ist wahr.Trauernde haben oft sehr viel Mitgefühl für andere .Passt gut auf euch auf.

  • Liebe Mariab,

    danke für das Bild vom Grab. Ich möchte dich nur darauf hinweisen, dass du dadurch öffentlich erkennbar wirst. Das musst du entscheiden.

    Wir sind ein öffentliches Forum, bei dem jedeR mitlesen kann. Auch Menschen, die es vielleicht nicht nur gut meinen. Ich möchte dir

    deshalb schreiben - pass im Internet auf dich auf.


    Ich wünsche dir heute einen Schmetterling - habe gestern Abend einen gesehen, der noch munter herum flatterte im Sonnenuntergang. Leider konnte ich ihn nicht fotografieren, sonst hätte ich dir das Bild heute geschickt. Der Schmetterling, den ich dir heute wünsche kann auch ein Schmetterlingshauch sein - ein Gefühl der Leichtigkeit. Und wenn es nur für einen Moment ist.


    Sei lieb gegrüßt

    Astrid.

  • Liebe Maria!

    Ich schreibe dir jetzt hier zurück, damit wir uns bei "Firefly" nicht zu sehr "breit" machen.

    Ich weiß, was mit dir los ist:

    Du trauerst und du hast deine große Liebe verloren. Da ist nichts falsch mit dir.

    Ich schicke dir eine dicke Kraftumarmung!

    Hedi

  • Ok, danke dir für die Mitteilung. Jetzt ist es bei mir auch heraussen.

    Dann kämpfen wir weiter und leben Tag für Tag ab.

    Die richtige Freude am Leben werde ich nicht mehr finden,

    da bin ich mir sicher.

  • Gerne, liebe Maria,

    dafür sind wir Moderatorinnen da, um auch auf eure Sicherheit zu achten.


    Ich wünsche dir, dass du heute einen Funken Freudchen empfinden kannst.


    Sei lieb gegrüßt

    Astrid.

  • Liebe Maria,


    ich wünsche Dir viel Kraft für das Feiertags-Wochenende.

    Das Wetter ist leider sehr bescheiden, aber deshalb sende ich Dir,


    bärenkräfte aus dem Solling,

    Uwe.


    PS.: Ich lese deinen Leidensweg jeden Tag und bin mit meinen eingeschränkten (auch Trauer) Gedanken bei Dir.

  • Hallo Maria,


    ich kann dich so gut verstehen! So wie du deine Ehe und dein Familienleben schilderst ist es bei mir auch gewesen. Wir gehörten zusammen, er war meine große Liebe und mein allerbester Freund und nun bin ich alleine und fühle mich halbiert. Es ist so furchtbar schwer. Ich habe an nichts mehr Spass.Wir haben alles immer zusammen gemacht. Sind nie alleine gelaufen immer nur gemeinsam.Wie das Leben ohne ihn weitergehen soll erscheint mir unvollstellbar.


    Lieben Gruß

  • Liebe Elke,

    Unsere Ehe war wunderbar. Alleine ist nichts mehr schön. Man kann machen was man will, er fehlt bei jedem Atemzug. Wir waren 35 Jahre zusammen davon 31 verheiratet. Er hat mein Leben reich gemacht und jetzt lebe ich nur noch halb. Jeder Tag vergeht, nichts ist mehr schön. Wie soll ich weiterleben, bin 52. Wie lange dauert es noch, bis wir wieder zusammen sein dürfen.

  • Lieber Uwe,

    Danke für deine Wünsche, ja Allerheiligen hat mir wieder viel Kraft abverlangt. Der böse Film spielt sich wieder im Gedanken ab und es wird nicht mehr anders. Ich vermisse ihn so sehrlg Maria

  • Wie sehr wünschte ich dich wieder hierher,

    aber allein schon dass du mir so fehlst,

    lässt mich mit dir verbunden sein,

    jetzt und für immer:

    Es ist nie ganz vorbei.

    Jochen Jülicher



    "Hütet euch vor falschen Propheten, die in Schafskleidern zu euch kommen, inwendig aber reißende Wölfe sind. " (Mt 7,15)

    Nicht jede Geschichte,die im Internet erzählt wird, ist wahr.Trauernde haben oft sehr viel Mitgefühl für andere .Passt gut auf euch auf.