Am 06.07.2018 um 22.53 Uhr verstarb meine unendlich geliebte Frau "Rosi"

  • <3;(

  • Lieber Uwe,



    ich denke an Dich, versuche die Unbegreiflichkeit das Du in diesem , Deinem Thread, Deinem virtuellen Tagebuch nie mehr schreiben wirst, dem wunderbaren Zeugnis Deiner Liebe zu Rosi, doch irgendwie zu begreifen, erfolglos.



    Köln - Hilde Domin -


    Die versunkene Stadt

    für mich

    allein

    versunken.


    Ich schwimme

    in diesen Straßen.

    Andere gehn.


    Die alten Häuser

    haben neue große Türen

    aus Glas.


    Die Toten und ich

    wir schwimmen

    durch die neuen Türen

    unserer alten Häuser


    Du fehlst, es tut weh, ..., es umarmt Dich


    Gabi , nebst Unserem Mäuschen,

  • Lieber Uwe! Ich habe Blaumeises Beitrag gerade gefunden und finde es sehr schön, dass Nicole deine Erinnerungsbücher hat!

    Erinnerungen von Rosi, Nicole und dir!

    Wie schön und gleichzeitig auch wie traurig! <3;(


    Du fehlst!:!:;(


    LG Andrea

  • Oh ja, Erinnerungen ... ein unermesslicher Schatz und zugleich eine Folter.

    Man soll sich daran erfreuen, doch in der ersten Zeit der Trauer tun sie unsagbar weh.

    Die vergangenen Tage, lieber Uwe, habe ich das Forum bewusst ein wenig zur Seite geschoben, denn mich haben die Erinnerungen wieder fest im Griff.:33:


    Hast du es schon gelesen? Bowie hat dir geschrieben ...

    deswegen hoffe ich dass tot sein für dich das ende von die hölle anfühlen ist und du vieleicht sogar glück damit hattest weil du jetzt wieder zusammen mit deine frau sein kannst. dann hast du das gröste glück zurück bekommen und es ist das einzig faire was für dich passieren konnte.

    und es perfekt auf den Punkt gebracht:thumbup:


    Immer wenn ich das süße Bild deines Hundes sehe, überkommt es mich ...:13:

    Es ist surreal, dass du hier nie wieder schreiben wirst.

    Du musst Verständnis mit uns hier haben, wir sind alle traurig, dass du "fort" bist (ich weiß ja, dass ihr "Verstorbenen"auf höherer Ebene schwingt, aber das Körperliche fehlt uns so schrecklich sehr ...!)


    Morgen, also in ein paar Minuten, ist meine Mutter zweieinhalb Jahre auf der anderen Seite.

    Wäre schön, wenn ihr zwei euch mal die Hände schüttelt;)

  • Lieber Uwe,



    vor 4 Wochen bist du gegangen und ich hoffe für dich, dass deine Seele gut bei Rosi angekommen ist.

    Leider erfährt man im Forum nichts , ich hätte sehr gerne mehr über die Umstände deines Todes gewusst.

    Nicht aus Neugierde lieber Uwe, sondern ich habe dir einen gnädiges Ableben gewünscht-.

    Ich tröste mich damit, dass es vielleicht so war.

    Ich, nein wir vermissen dich sehr, deine aufbauenden Threads, deine Ehrlichkeit, dein Talent mit trauernden

    Menschen umzugehen. Du hast mich wieder zum Klavierspielen gebracht, ganz leise ganz sensibel und

    plötzlich kamen die Töne, das werde ich nie vergessen und ich danke dir dafür. Auch wäre ich zu deinem Konzert nach Amsterdam gefahren,

    vielleicht hätten wir Zusammen spielen können.

    Ja Uwe, das ist nun vorbei. Meine Trauer um dich ist groß, aber es geht ja um dich, ich hoffe du bist glücklich.


    Irgendwo blüht die Blume des Abschieds

    und streut immerfort Blütenstaub den wir

    atmen herüber, und auch noch im

    kommendsten Wind atmen wir Abschied.

    (Rainer Maria Rilke)

  • Lieber Uwe, was berührt das bleibt.

    Niemand wird je lauter schweigen.

    Deine Stille füllt den Raum

    Danke für Dich.

    Tereschkowa





    Konfetti - Enno Burger


    Siehst du, dass ich hier seit Tagen

    Wie ein Blatt am Fenster kleb'

    Wollte dir noch so viel sagen

    Jetzt ist es viel zu früh zu spät


    Weil die Zeit dich dann verlässt

    Wenn du sie am meisten brauchst

    Und jetzt hänge ich hier fest

    Wo fang ich an, wer fängt mich auf?

    Du würdest mich jetzt trösten

    Sagen „Hab' jetzt keine Angst“


    Denn du liebst solang' du lebst

    Und du lebst solang' du kannst

    Wenn ich euch eines wünschen könnte

    Dann dass ihr alle euch entspannt

    Und wenn das hier mein Lied ist

    Dann will ich, dass ihr tanzt


    Du warst eine Lebensweise

    Alles andere als normal

    Hast mit deinem großen Lächeln

    Alle Zweifel weggestrahlt

    Und in deinen letzten Zeilen

    Da steht in allerschönster Schrift

    Ihr dürft lachen, ihr dürft weinen

    Aber jammern dürft ihr nicht


    Kannst du das sehen

    Wie wir uns vor dir verneigen?

    Die Bäume streuen Konfetti

    Und klatschen mit den Zweigen

    Du musstest früher gehen

    Aber was berührt das bleibt


    Kannst du das hören

    Wie die Wunder dich beschreiben?

    Niemand hat so laut gelacht

    Niemand wird je lauter schweigen

    Deine Stille füllt den Raum

    Doch dein Platz bleibt immer frei


    Und wie du dich gefreut hast

    Mit den Blumen in der Hand

    Du hast beflügelt, hast begeistert

    Du hast Menschen eingefangen

    Du hast auf wackeligen Beinen

    Noch gesungen und getanzt


    Wenn du geweint hast dann vor Freude

    Dir ist das Lachen nie vergangen

    Warst schon zur Dämmerung am Zwitschern

    Mit dir ging die Sonne auf

    Du warst und bist und bleibst für immer unserer Zeit voraus


    Warst nicht zu bremsen, nicht zu fassen

    Hast alles auf den Kopf gestellt

    Die Welt war für dich ein Wunder

    Und du ein Wunder für die Welt


    Kannst du das hören

    Wie die Wunder dich beschreiben?

    Niemand hat so laut gelacht

    Niemand wird je lauter schweigen

    Deine Stille füllt den Raum

    Doch dein Platz bleibt immer frei


    Kannst du das sehen

    Wie wir uns vor dir verneigen?

    Die Bäume streuen Konfetti

    Und klatschen mit den Zweigen

    Du musstest früher gehen

    Aber was berührt das bleibt


    Kannst du das hören

    Wie die Wunder dich beschreiben?

    Niemand hat so laut gelacht

    Niemand wird je lauter schweigen

    Deine Stille füllt den Raum

    Doch dein Platz bleibt immer frei


    Kannst du das spüren

    Wie wir lernen zu verstehen?

    Wir nehmen alle Kraft zusammen

    Und wir lassen dich jetzt gehen

    Unsere Tränen werden Medaillen

    Und unsere Trauer Dankbarkeit


    Kannst du das sehen

    Wie wir uns vor dir verneigen?

    Die Bäume streuen Konfetti

    Und klatschen mit den Zweigen

    Du musstest früher gehen

    Aber was berührt das bleibt

  • Lieber Uwe,


    ich denke an Dich , vermisse Dich,einen Monat ist es her das Du gegangen bist, die Lücke die Du hinterlassen hast, ist zu groß als das ich ihr gerecht werden könnte mit Worten.


    Du fehlst ,es ist traurig, so traurig, mich tröstet einzig das Du nun mit Rosi bist, zu Hause , Euch niemals mehr etwas trennen wird.


    Wir bleiben in Kontakt, über etwas das nicht sichtbar,begreifbar, nur fühlbar ist..


    Mein Herz wird erzählen von Dir , Du hast darin einen Platz , auf ewig.


    Gabi die Dich umarmt über alle Grenzen hinweg & Unser Mäuschen

  • Lieber Uwe! Es ist der 18., diese Datum wird uns hier jetzt eingebrannt sein!


    Ich denke sehr oft an dich, eigentlich wollte ich mehr schreiben, aber es wurde schon alles geschrieben, was ich auch so empfinde!

    Darum einfach: Ich/Wir vermisse(n) dich! :13:


    Da du die Natur so gern hattest, lasse ich dir dieses Bild da, das ich auf einer Wanderung gemacht habe!


    Danke, dass du da warst! :24:

    Lg Andrea