Am 06.07.2018 um 22.53 Uhr verstarb meine unendlich geliebte Frau "Rosi"

  • So, wir haben den 3. Advent.


    Für die EINEN ein schöner Tag für die ANDEREN schmerzhafte Erinnerungen.


    Ich habe am heutigen Tag auch ein kleines Geschenk erhalten.


    Meine liebe Tochter Nicole besuchte mich heute, da Sie ja nächste Woche dann mit vielen Freunden ihren Urlaub in Dänemark verbringt.


    Sie haben verlängert auf 3 Wochen, da sowieso alter Urlaub abgefeiert werden muss. Also sehe ich Sie 28 Tage nicht.


    Ja, Sie druckste dann so rum. Ich weiss ja immer, wenn Sie etwas belastet und fragte natürlich nach.


    Sie hatte mit einer ihrer Cousinen telefoniert.


    Nicole weinte sehr, nachdem ich es aus ihr herausgeholt hatte.


    Sie sagte noch: "Jetzt verstehe ich immer mehr, was wir an Mama hatten. Ich glaube, Mama war zu gut für diese Welt."


    Ich sagte nur: "Nicole, Du musst doch nicht weinen, ich wäre doch nicht hingegangen."



    Und nun kommt der Hammer !!!!!


    Die Familie hat abgestimmt, ob man mich überhaupt zu Weihnachten einladen sollte.


    Abgestimmt. Über mich. 16 Leute haben am 2. Advent abgestimmt. Über mich.


    Tolles Ergebnis. 15 gegen mich und eine Enthaltung. Ich muss schlimm sein.


    BEGRÜNDUNG: "SIE MÖCHTEN ZU WEIHNACHTEN EINE UNBELASTETE ZEIT VERBRINGEN !!!!!"


    Sie möchten stimmungs-mässig nicht heruntergezogen werden. Das ist meine Familie. Meine Mutter, wenn Sie noch da wäre,


    hätte diese Familie zusammengestaucht. Sie ist aber leider nicht mehr hier, Sie ist bei Rosi.



    Diese Familie, die sich immer weniger meldete, je mehr sich die Krankheit von Rosi verschlechterte.


    Mein Vater, seit er seine Freundin hat, ein WENDEHALS.


    Diese Familie, die aber bei der Beerdigung dann vollständig erschien, damit das Bild nach aussen hin stimmte.


    Alle 14 Tage gelangweilte Anrufe bei mir, dabei auf dem Computer rumtippend die Frage: "Wie geht es denn ?


    Ach, immer noch schlecht ? Muss jetzt aufhören, habe noch viel zu tuen."



    Rosi und ich haben für diese Familie zwei Häuser hochgezogen, damals mit unseren Mitarbeitern.


    Das war für meine beiden Geschwister eine Ersparnis von jeweils 40% zum günstigsten Angebot, welches sie bekommen hatten.


    Wir haben den gesamten Bauernhof meiner Eltern renoviert, damals mit unseren Mitarbeitern.


    Rosi und ich hatten, da wir am Anfang unseres Zusammenlebens im Obergeschoss meiner Eltern wohnten, den gesamten Umbau der oberen


    Etage bezahlt, dafür hätten Andere ein ganzes Haus bauen können.


    Rosi löste für meinen Schwager die zurückgeforderte Bafög-Leistung in Höhe von 40000 Euro ab.


    Rosi lieh, ohne mein Wissen, meinem Arsch von Bruder, 50000 Euro.


    und, und, und, und, usw., usw. usw.


    Und jetzt stimmen sie über mich ab !!!


    Und jetzt sage ich es wieder.


    Urteil: "AUSSÄTZIG. Passt nicht in unsere weihnachtliche Welt."


    Also eine psychische Todes-strafe für mich.


    Habe das Urteil vernommen und angenommen.


    Werde nicht in Berufung gehen.


    Sie werden mich nie wieder zu Gesicht bekommen.


    Ich fühle mich jetzt so ausgelaugt, enttäuscht und die Einsamkeit ist jetzt voll und ganz da.


    Wenn die Familie so etwas macht, dann kann man auch keinen WERT mehr in sich sehen.


    Rosi ist für Uwe WERTVOLL ------ Uwe ist für Rosi WERTVOLL.


    Rosi und Uwe waren für die Familie nur WERTVOLL, so lange man gemolken werden konnte.


    Am 1. Weihnachtstag, in der Nacht, werde ich auf unserem Lieblingsplatz mit Rosi zusammen in den Himmel schauen.


    Der Punkt ist gekommen, wo ich sagen kann, ich werde nach ihrer Hand greifen und mitgehen.


    Ich habe keine Angst um Nicole, da wir uns schon mehrmals über dieses Thema unterhalten haben.


    Am 2. Weihnachtstag ist Drückjagd an den Teichen.


    So das war es nun von mir.


    Ich hoffe, dass IHR alle einen einigermassen schönen 3. Advent hattet.


    Meine Hunderunden wurden heute kurz gehalten.


    Nicht von mir, sondern von Prinz.


    Deibel wollte beim Schneefall nicht mit.


    Hatte ihn aber trotzdem immer rausgeschmissen, wenn ich los-ging.


    Lasse doch diesen Dieb nicht alleine im Haus.


    Prinz musste ich mehr zerren und zwingen, dass wir wenigstens 3 km schafften.


    Kaum abgeleint, raste er dann schnurstracks wieder Richtung Heimat.


    Hörte auf kein Pfeifen oder Schreien.


    Immer wenn ich dann am Haus ankam, da lagen BEIDE schon im Vorbau aneinandergekuschelt.


    Ja, Liebe muss schön sein.


    Nein: "LIEBE IST SCHÖN, ROSI !!"

  • UWE....................

    Fühl dich ganz doll gedrückt.


    Mehr möchte ich dazu nicht sagen,es macht mich sprachlos.

    Es gibt solche Familien,umsonst bin ich nicht seit meinem 15 Lebensjahr eigenverantwortlich.


    Darf ich heute etwas Schönes erzählen?

    Ich mach es einfach.

    Wir ,mein Sohn ,Schwiegertochter und Enkelkinder waren heute in Deventer zum Charles Dickens Festival.Es war sehr voll,aber wir hatten viel Freude.

    Meine Enkelkinder,mit ihrer ungetrübten Freude,und mein Sohn mit seiner Frau sorgten für mein Wohlbefinden.


    Gruß

  • Lieber Uwe,


    kann mir gut vorstellen, wie schwer enttäuscht Du von Deiner Verwandtschaft bist. Familie mag ich nicht sagen.

    Trotzdem, auch wenn es blöd oder simpel klingt: Nimm es nicht allzu tragisch. "Unter jedem Dach ein Ach", sagt ein alter Freund von mir immer. Mach mal eine Abstimmung hier im Forum. Dann wirst Du sehen, dass sie hundertprozentig für Dich ausgeht. Gegenstimmen: Null.

    Sieh' es so, dass derzeit Deine Familie Deine Tochter ist.

    Ich hoffe ja immer, dass es irgendwann mal eine Versöhnung gibt. Für Dich aktuell vermutlich nicht vorstellbar. Ich wünsche es Dir trotzdem - vor allem mit Deinem Vater.

    Für mich bist Du hier im Forum eine Art Bruder geworden. Und das ist großartig.


    Liebe Grüße

    Frank

  • Lieber Frank,


    ja, Deibel ist ein Streuner.


    Ein Weltenbummler.


    Leider bin ich an einem Punkt,


    wo die Lebensqualität nicht mehr vorhanden ist.


    Nur mein Seelenmensch hat mich immer verstanden,


    und ich glaube,


    ja,


    ich weiss.......


    Das Leben ist so leer geworden.


    Und lieber Frank,


    Nicole akzeptiert jede Aktivität von mir.


    Und danke für: " BRUDER."


    Ich bin so leer in MIR.


    Ohne SIE.


    Ohne meine verständnisvolle Liebe.


    Ich bin alt genug.


    Danke für all deine Worte.



    Wir werden uns irgendwann kennenlernen.


    Und glaube mir: " Ich rede Dich an die Wand !!!!"


    Das ist keine Drohung, das ist ein Versprechen !!!


    Daher liebt mich das ganze Dorf.


    Man nennt mich den WORTVERDREHER.


    So nun schlafe gut,


    lieber Frank.

  • Lieber Uwe, wenn ich das mit deiner Familie wieder lese muss ich froh sein, dass ich keine mehr habe.

    Dann können die wenigstens keinen Unfug mehr anstellen.

    Advent gibts nicht bei mir, ich habe jetzt auch nicht speziell Angst vor Weihnachten. Ist auch nur ein Tag wie alle anderen und ich glaube auch nicht daran, dass alles besser wird, wenns dann endlich vorbei ist.


  • Lieber Uwe,


    das Deine Familie über Dein dabei sein an Weihnachten abstimmt verursacht bei mir Sprachlosigkeit, denn die Worte die man am liebsten über solche Menschen sagen würde, passen nicht hierher.

    Ich habe auch meine Erfahrungen gemacht, mit Mick`s Familie. Mit meiner Schwiegermutter habe ich bereits 4 Wochen nach seinem Tod jeglichen Kontakt abgebrochen, sie kam mit meiner Trauer nicht zu Recht, hat mir das aber feige wie sie ist nicht ins Gesicht gesagt, sondern das bei anderen zum Thema gemacht , über die ich es dann doch erfahren habe.Gejammer das zu nichts führt , nannte sie meine Gefühle u.v.m.das ich hier nicht wieder geben will.Sie war noch nicht einmal an Michaels Todestag hier, angeblich hätte sie das zu sehr "runtergezogen", Aussage des ältesten Bruders !

    Kontakt zu den Brüdern besteht nur noch über sporadische Whats App Meldungen ihrerseits, selbst telefonieren möchte man nicht mit mir.

    Aber weisst Du was, obwohl es mich schmerzt das mein Mick bei ihnen bereits "abgeschrieben " ist und meine Trauer als etwas angesehen wird, das nicht normal ist, bin ich inzwischen so weit das ich VON MIR aus zu den Brüdern ebenfalls keinen Kontakt mehr suche und so wird es bleiben.


    Dazu bin ich zu stolz, obwohl ich noch auf Fotos warte und ein Bild das mein Neffe nach Mick`s Tod gemalt . Es tut weh, ja , aber nicht so weh wie die Tatssache das ich das Liebste verloren habe was ich hatte. Mick würde nicht wollen, das mich seine "Familie" statt mich in irgendeiner Form zu unterstützen nur noch trauriger macht als ich schon bin. Er wusste schon zu Lebzeiten mit wem er es zu tun hatte, deshalb ist meine kleine Familie zu seiner geworden , als wir uns kennen lernten.


    Uwe, Du bist alt genug um jede Entscheidung zu trefen, die Du für richtig hälst, Du schreibst das Deine Tochter jede Aktivität von Dir akzeptiert, denk aber bitte daran das sie Dich liebt und Du sie auch.


    Ich habe Dir das Versprechen gegegeben nicht an der Zeit die hier noch für/gegen uns läuft herumzudrehen, ich hab`s versprochen , versprichst Du es mir auch?


    Das eine Abstimmung über Dich hier im Forum keine einzige Gegenstimme zu Tage brächte ist wahr,


    Ich halte Dich lieb so gut ich kann von hier aus,:24::30:


    Ganz liebe Grüße Gabi mit Mäuschen die Prinz und Deibel grüsst. Schön das die beiden sich lieben!

  • Guten Morgen, lieber Uwe,

    ich bin sprachlos über das Verhalten deiner Familie.

    " Familie kann man sich nicht aussuchen, Freunde schon" sagt man.

    Du hast eine tolle Tochter, die für dich da ist, dich liebt und braucht.

    Ihr beide seid eine kleine Familie, Prinz und Deibel gehören auch dazu.

    Vielleicht gibt es irgendwann mal die Zeit, dass du zu deinem Vater wieder Kontakt aufnehmen möchtest oder er zu dir.

    Ich wünsche dir trotz allem einen erträglichen Tag.

    Wir sind hier alle bei dir!

    LG Petra

  • Ich musste gerade lachen.


    Der Grund:


    Rosi und ich waren auf einer großen Uni-Fete eingeladen.


    Ich muss nun leider zu meiner Schande gestehen, ich war ein TANZ-MUFFEL.


    Hatte am Anfang unserer Liebe immer Ausreden.


    An dem Tag hatte ich mir ISCHIAS als Grund ausgesucht.


    Ich war nie eifersüchtig, passte aber immer genau auf, wenn Rosi mit irgendwelchen TYPEN eng tanzte.


    Also keine Eifersucht, ich doch nicht.


    Leider wurde Rosi, wie immer, permanent vom Tisch geholt.


    Sie genoss es, ich AAAAAAAUCH.


    Dann passierte es.


    Einer der Knilche tätschelte andauernd an ihrem Hintern rum.


    Rosi wehrte es zwar ab, sagte Sie mir jedenfalls, nur ich war der Meinung, jetzt muss ich was tun.


    Lange Rede kurzer Sinn.


    Ich vergass meinen ISCHIAS.


    Stürmte die Tanzfläche und stellte diesen Knilch zur Rede.


    Er guckte mich nur dämlich an und sagte: "Das hat ein Nachspiel du A.....sch."


    Dann verzog er sich.


    Rosi sagte zu mir, dass Sie das auch selbst hätte regeln können.


    Rosi mit ihren 157 cm wollte das also mit dem Knilch von 192 cm selbst regeln.


    Na ja, Klima war irgendwie im Eimer.


    Nach 2 Stunden brachen wir auf.


    Plötzlich stehen 3 Typen auf dem Parkplatz und werden etwas lauter.


    Natürlich, diese blöden Arschlöcher, zu dritt.


    Fingen an mich rumzuschubsen.


    Fand ich nicht so nett.


    Plötzlich stürmten 157 cm zwischen uns.


    Die Augen blitzten, die kleinen Fäuste geballt und schrie: "Hoffentlich ist hier bald Schluss. So eine Idiotie. Kleinkarierte Lämmer.


    Du auch mein Schatz. Lass Dich doch nicht auf solche Proleten ein. usw. usw."


    Einer der Typen sagte dann: "Mädchen, mach den Kopf zu, erst mackeln wir deinen Lover ab und dann haben wir was TOLLES mit dir vor."


    Ja, das war ein falscher Satz.


    Meine Jalousien liess ich langsam runter. Stellte mich schon auf Schmerzen ein. Aber egal, hier ging es jetzt um Rosi.


    Ich würde es Ihnen nicht leicht machen. Gewisse Erfahrung hatte ich ja.


    Aber da rettete Rosi mein Leben, oder eher gesagt, meinen Körper vor Schmerzen.


    Rosi guckte die Typen an, drehte sich dann schauspielerisch zu mir um und sagte weinerlich: " Schatz versprich mir bitte, mache es nicht


    so schlimm wie bei den anderen 4 Typen vom Baseball-Club vor drei Wochen."


    Ich schaute Rosi an, wusste überhaupt nicht was Sie meinte. Irgendwie war ich im falschen Film.


    Rosi: " Versprich es mir, bitte, bitte."


    Ich aus dem Bauch heraus :" Warum, die 3 haben es doch genauso verdient."


    Sie: " Okay ihr Idioten, dann macht er es so. Ich rufe für Euch schon mal 112 an, die sind in 10 Minuten da, dann liegt ihr ja nur höchstens 5 Minuten auf dem


    Boden und müsst leiden."


    Die Jungs wurden schon leicht nervös, machten noch Sprüche und wieder irgendwo ein falscher Satz mit dem Wort "PÜPPCHEN."


    Rosi stinkig: " Gut mein Schatz, brech ihnen die Knochen. Rippen und Ellen, ich will sie schreien hören. Sie haben es verdient. Und dem da noch die Nase.


    Und mach bitte schnell,ich will nach Hause. Ich lasse schon mal das Auto warm-laufen."


    Und was passierte nach dieser OSKAR-reifen Theateraufführung.


    Die Bengel hatten plötzlich keine Lust mehr.



    Heute weiss ich, da hätte ich bestimmt alt ausgesehen. Hätte zwar auch gut verteilen können. Aber so war es besser.


    Auf der Rückfahrt musste ich meine Rosi permanent loben, immer wieder der Satz: "Habe ich das nicht toll gemacht ?"


    Sie war so glücklich.


    Ich gehe mal davon aus, da mir NICHTS passiert war.



    Ihr Lohn von meiner Seite aus: "Ich entwickelte in mir immer mehr die Lust am Tanzen."


    Hatte den Vorteil, wenn meine Hand mal an den Po kam, musste ich nicht MICH zur Rede stellen.


    War irgendwie harmonischer.



    Rosi ich liebe Dich unendlich, wenn wir uns wiedertreffen, dann fordere ich Dich zum Tanz auf.


    Das ist ein Versprechen !!!!

  • Lieber Uwe,


    eine wunderschöne Geschichte. Ich stelle fest, dass unsere Frauen große Ähnlichkeiten hatten. Und bei uns beiden sehe ich auch gewisse Parallelen.


    Liebe Grüße von Tanzmuffel Frank

  • Lieber Frank,


    danke für die lieben Zeilen.


    Tanzmuffel Uwe hat aber tanzen gelernt.


    Es ging mir auf den Keks, dass ich vorher immer irgendwann alleine am Tisch sass.


    Was meinst Du wie anstrengend es war auf Rosi aufzupassen.:95:


    Aber wenn dann sich mal eine Frau bei mir an den Tisch verirrte.


    Ich es mir wagte, auch mal laut zu lachen.


    Au weiah.


    Nach ca. 15 Sätzen war Rosi wieder am Tisch.


    Nein, Rosi war auch nicht eifersüchtig.


    Fragte dann immer nur nett: "Na, haben Sie sich verirrt ? Kennen wir uns etwa ?"


    Das reichte dann meistens.


    Ich war am Anfang immer soooooo einsam bei Veranstaltungen.:):)



    Ja, wir vertrauten uns unheimlich.:4:     :):):):):)



  • Viel zu lang hast du gesucht
    Doch keinen Weg gefunden
    Du hast alles schon versucht
    Dich bis zum Schluss gewunden

    Bis du begreifst…

    Es ist vorbei
    Alles bricht entzwei
    Jede Hoffnung, jede Träumerei
    Es ist vorbei

    Dir wird nur noch mit Spott gedankt
    Und jedes Wort verbogen…
    Wenn Lügen alles sind was bleibt
    Wird dies kein Tag wie and're sein

    Denn du begreifst…

    Es ist vorbei
    Alles bricht entzwei
    Jede Hoffnung, jede Träumerei
    Es ist vorbei

    Im Stillen hoffst du noch drauf
    S'ist nur ein Traum
    Dann wachst du auf
    Und endlich siehst du ein…

    Es ist vorbei…