Einfach plötzlich eingeschlafen

  • Liebe Traurig,

    Ganz bestimmt ist es bei ihm angekommen...


    Ich hab an dich gedacht, und mir schon vorgestellt das eure Gedenkfeier nicht wie gewünscht sein wird. Das wichtigste ist das ihr zusammen ward und an ihn gedacht habt.


    Wie geht es dir mit dem isolieren? Auch in Bezug auf deine Mutter?

    Liebe Grüße <3

    Isabel

  • Danke ihr Lieben,

    Ja, wir hatten uns Heinz Geburtstag eigentlich anders vorgestellt😔

    Nun ja...jetzt waren wir an seinem Grab. Hatte schon befürchtet, das wir Ausgangssperre bekommen und gar nicht zu ihm können, aber das haben wir dann mit Abstand zueinander . Das Grab sah ziemlich trostlos aus. Die Familie von Heinz hat sich ja für ein Wiesengrab entschieden. Leider ist ja im Winter kein Gras gewachsen, sodass nur Lehmboden dort war und der Stein ist ja noch nicht gesetzt. Das hat uns etwas traurig bestimmt. Wir haben ein kleines Blümchen hingelegt und hoffen, dass es nich sofort wieder geräumt wird. Den Ballon , den wir steigen lassen wollten, hat leider nicht geklappt. Alle Geschäfte haben hier seit Tagen leider zu. Aber wir haben ganz fest an ihn gedacht und wir hoffen, dass es irgendwie bei ihm angekommen ist❤❤❤❤

    Liebe Traurig 83! Ich finde es schön, dass ihr anHeinz Geburtstag besonders an ihn gedacht habt, es geht ja um die Wertschätzung zu diesem geliebten Menschen, den man verloren hat! :30: LG Andrea

  • Hallo liebe Traurig,


    wie geht es Dir in der jetzigen Zeit der Isolierung? was hilft Dir in dieser Zeit besonders gut. Auch finde ich es sehr schön das Ihr an Heinz Geburtstag an in gedacht habt das lässt in Euch ein Gefühl der Verbundenheit entstehen und tut sehr gut.


    Lichtvolle Grüße wünsche ich Dir

    Maik

  • Hallo Maik,

    Danke das Du nachfragst.

    Es geht mir einigermaßen gut. Meine Kinder halten mich auf Trapp. Habe einen geregelten Alltag und wir haben hinten einen kleinen Garten mit eigenem Spielplatz. Da ist es etwas auszuhalten.

    Durch Corona gerät halt alles durcheinander. Unser Urlaub würde Storniert. Wollten über Ostern wegfliegen, worüber ich mich wahnsinnig gefreut habe, um einfach mal abschalten zu können. Sie Kurkliniken können mir auch bei der derzeitigen Situation sagen, ob es dieses Jahr klappt, obwohl ich es so bitter nötig hätte . Ja und meine Mutter? Sie tut mir immernoch so wahnsinnig leid und das tut mir verdankt weh. Sie kann im Moment nicht zu mir kommen, weil sie in der Pflege arbeitet und ich das im Moment zu gefährlich für die Kinder finde, falls meine Mutter sich infiziert hat. Und ich weiss, sie hockt jeden Abend und besonders übers Wochenende immer alleine zu Hause. Gerade rief sie mich an und fragte, ob mir auch so langweilig wäre. Es tut mir so Leid für sie, dass sie niemanden hat. Sie ruft mich noch immer mehrmals täglich an. Es ist auch immernoch viel zu viel für mich. Mit jedem Anruf fängt sie von Heinz an. Und immer wenn sie ihn erwähnt, schmerzt es. Ich will das eigentlich nicht mehr hören. Ich ertrage das nicht mehr. Es tut mir alles immer so Leid und ich glaube, ich will das alles im Moment verdrängen. Es ist so schwer wenn ich sie weinen höre und ich kann ihr nicht helfen. Denn Heinz kann ich ihr leider nicht zurück bringen. Zu allem Überfluss habe ich jetzt auch noch eine SMS von meinem Vater bekommen, dass ich mich nicht bei ihm melde. Er fühlt sich von seine Kindern vernachlässigt und wir sollten uns doch mal kümmern. Mir wird das einfach alles zuviel. Denn ich machen anderleutz Problemen zu meinen und daran gehen ich langsam kaputt.

  • Hallo Liebe Traurig,


    es ist sehr schön von Dir zu lesen und das Du Dir die zeit nimmst um mir zu schreiben. Das glaube ich Dir das deine Kinder Dich gut auf Trapp halten wie Du so schön zum Ausdruck bringst. Und es ist schön das Ihr in dieser Situation die Möglichkeit habt das Ihr in Euren Garten gehen könnt:) Da haben wir was gemeinsam Wir haben auch einen Garten um unser Haus und gerade bei den Sonnentagen die wir bis heute hatten ist es ein wohltat in den Garten zu gehen und nach den Blumen zu schauen wie sie schon so schön erwachen. Deine Situation die du erlebst ist sehr herausfordern und ich bin bei Dir.


    Ich hatte so eine ähnliche Situation wie Du und wenn ich Dir eine Empfehlung mit für deinen Weg geben darf. Gerade jetzt ist es wichtig das Du auf Dich achtest und deine Grenzen bewahrst , achtest und auch klar kommunizierst in einer wertschätzender Kommunikation.


    Zu deiner lieben Mama ich verstehe Dich und ich kann auch Ihre Situation verstehen. Du bist gerne für Sie da und probierst dies so gut wie möglich auch im Zuge deiner eigenen Situation zu sein. Deine Mama hat Momentan die Situation von Trauer und Erschöpfung durch die Arbeit und so kommt das eine und andere zusammen. Empfehle Ihr aus deiner Wahrnehmung heraus wie Du Sie momentan erlebst das es gut, stützend und empfehlenswert wäre wenn Sie sich professionelle Hilfe und Unterstützung holt das würde Ihr so viel helfen und auch Eure gemeinsame Beziehungsebene entlasten. Da ich aus deiner Nachricht sehr verständlich herauslesen kann das Du viel zu tragen hast. Und das darfst Du mit Mut in die Veränderung bringen das es Dir bald besser geht.


    Dein Urlaub werdet Ihr bald nachholen und es wird die Zeit geben. Liebe Traurig jede Krise hat ein Anfang und ein ende *g*freu Dich auf das Ende der Kriese und Visualisier deinen und Euren wohltuhenden Wunsch Urlaub für Eure gemeinsame Zukunft das hilft sehr gut.


    Ich stelle mir in solchen Situationen die es bei mir im Leben auch schon gab auf eine andere Art und weiße. Immer das wie wird es vor? Oder wie soll der Urlaub sein? Das es für mich der Urlaub wird den ich mir ganz persönlich wünsche. Probiere es gerne für Dich aus und schreibe mir sehr gerne wie es Dir helft und wie sich das Visualisieren anfühlt und Dir persönlich hilft.


    Sorge gut für Dich und bewahre deine Grenzen das ist sehr wichtig für Dich selbst und das schaffst Du.

    Ich glaube an Dich und wünsche Dir das sich alles bald zum positiven für Dich und Euch fügt.


    Einen kraftvollen und stützenden Start in deine ganz persönliche Woche wünsche ich Dir.


    Maik :5:  Traurig83

  • Danke für deine lieben Worte. 😊

    Gerade heute ist es wieder sehr schwer. Gerade heute hatte meine Mutter wieder ein tief. Sie hat wieder so geweint. Sie vermisst Heinz gerade in der Zeit von Corona so sehr. Sie sagte vorhin, er hätte sich immer schützend vor ihr gestellt und wenn sie von ihm erzählt, tut es so so weh. Heute sagte sie mir, er hätte ein paar Tage vorher zu ihr gesagt, das sie immer zusammen bleiben. Sie hätten sich gefunden und sie gehen nie auseinander. Er hätte einfach Zukunftspläne mit meiner Mutter. Beide hatten nicht so tolle Ehen und haben sich erst so spät kennengelernt und waren glücklich. Und meine Mutter fragte mich heute, warum sie, wenn es einen Gott gibt, con ihm so bestraft wird. Ich kann ihr darauf keine Antwort geben

    Und ich fühle mich, als ob ich in einem Hprrorfim bin , der nie endet. Es zerreißt mich innerlich, meine Mutter so leiden zu sehen. Es zerreißt mich innerlich, dass Heinz so früh gehen musste, obwohl er sein Leben so genossen hat und gerne gelebt hat. Es zerreißt mich innerlich, dass mein Alltag nicht mehr so ist wie vor fast 5 Monaten. Wahnsinn fast 5 Monate. Fast ein halbes Jahr und mein Leben steht Kopf und ich weiss auch nicht, ob sich das irgendwann nochmal ändert.

    Ich habe meine Großeltern verloren. Habe sie alle geliebt. Sehr geliebt, aber warum habe ich die Verluste besser verpackt, als den von Heinz? Bei meinen Geosseltern war ich sehr traurig, habe auch viel geweint und vermisse sie heute auch noch, aber sie nehmen nicht meinen ganzen Alltag ein, so wie bei Heinz.

    Ich versteh es nicht.

    Ich denke immer; hoffe er bekommt irgendetwas noch mit. Er hat meinen Sohn abgöttisch geliebt. War der beste Ersatzopa. Wir hatten so viel Spass zusammen , haben als Familie so viel unternommen. Er hat hinter mir gestanden und hat mir geholfen, wenn ich Hilfe brauchte. Ich meine, seelische Unterstützung. Er hat sich Sorgen gemacht, wenn andere Krank waren und der Mann, der immer an andere gedacht hat, der an sich immer als letzter gedacht hat, der hatte keine Chance gerettet zu werden. Er musste alleine in seinem Bett sterben. Das ist extrem Ungerecht. Uns das verstehe ich einfach nicht und es kommt immer und immer wieder hoch 😔

  • Man sagt immer....das Leben geht weiter und alles wird gut. Aber das ist es ja, was mich so fertig macht. Ich kann Leben, mir geht es irgendwann wieder gut.Aber Heinz hat keine Chance, das für ihn alles wieder gut wird😓

  • Liebe Traurig!

    Ja alles ist durcheinander geraten.Nichts ist mehr wie es war.Du hast deine Großeltern auch geliebt,aber anders,

    denn Heinz war ein besonderer Mann in deinem Leben,der dir zur Seite stand,der deinen Sohn so sehr geliebt hat

    und an ihn konntest du dich wenden,wenn etwas war und er wußte Rat und stand dir zur Seite.Deshalb,

    weil er eine großer Teil der Familie war,vermißt du ihn auch so sehr.Es ist eine große L

  • Sorry zu früh abgeschickt.

    Es ist eine große Lücke geblieben und Heinz fehlt überall.Deine Mutter leidet und es schmerzt natürlich,aber

    du kannst nicht alles machen,sondern mußt auch mal an dich denken.Sicher ich verstehe das ,wenn dir

    deine Mutter leid tut.Ja und jetzt in dieser Zeit ist alles nochmal so schlimm.Und die Kur,die du sicher

    bald angetreten hättest ist auch verschoben,alles verschiebt sich und im moment hast du sicher noch

    mehr Zeit zum Nachdenken und jeden Tag hört man schlechte Nachrichten.Ich hoffe wirklich für dich,

    das es dir irgendwann einmal wieder besser geht und das würde Heinz gefallen,denn es tut ihm

    sicher sehr weh,dich so leiden zu sehen und in deinem Herzen ist er ja immer bei dir.Liebe Grüße Helga

  • Ich habe meine Großeltern verloren. Habe sie alle geliebt. Sehr geliebt, aber warum habe ich die Verluste besser verpackt, als den von Heinz?

    Liebe Traurig,

    Zu deiner Trauer um den Verlust von Heinz kommt auch noch die große Sorge um deine Mutter. Ich denke das könnte sich einfach stark auf deine Trauer auswirken.


    Vergiss nicht dich selbst immer wieder zu entlasten. Da ihr euch derzeit nicht sehen könnt, werdet ihr bestimmt telefonieren. Vielleicht hilft da eine Zeit die ihr vereinbart. So hat sie die Sicherheit das ihr euch hört, und du auch das du deinen Alltag organisieren kannst. Man läuft sonst immer Gefahr das man sich zu stark vereinnahmen lässt. Da helfen klare Strukturen.


    Ich wünsch dir heut einen guten Tag... So gut es geht <3

    Isabel

  • Liebe Traurig!

    Das mache ich gerne,denn es tut mir sehr weh wie sehr du leidest und es wäre dir sehr zu

    wünschen,das es die auch mal wieder etwas besser geht und ich denke,wenn du die

    Kur irgendwann einmal machst,wird dir das sicher sehr gut tun.Ganz liebe Grüße Helga<3