Von heute auf morgen habe ich das Glück meines Leben Verloren mein Helmut und meine Nadja

  • Es ist ein inneres Wissen, ich spüre das und habe auch schon Zeichen erhalten.

    Unsere Lieben sind immer da und mit uns vebunden, sie haben nur ihr irdisches Kleid abgelegt, deshalb können wir sie nicht sehen. Wenn du willst, kannst du dir das so vorstellen: wenn du zum Beispiel im Wohnzimmer warst und dein Helmut im Bad, da hast du ihn ja auch nicht gesehen, aber er war trotzdem da. Du bist nun im Zimmer namens Erde und er im Zimmer namens Jenseits, aber er ist immer noch da.

    Lg BRIJA

  • Liebe Bettyna<3


    Trotz der schönen Erlebnisse heute morgen ,war es ein Trauriger Tag:13:


    Ich hoffe heute den ganzen tag um meinen geliebten Mann geweint


    ich konnte mich kaum beruhigen so fehlt er mir .


    Liebe Grüße Birgit

  • Liebe Birgit,

    ich verstehe dich. Manchmal denke ich, dass alles, was ich bin, auf H. programmiert ist. Mein Verstand, mein Herz, aber auch mein Körper, jeder Reflex, jeder Automatismus. Wie oft nehme ich in der Früh automatisch ZWEI Tassen aus dem Schrank und bemerke es nicht einmal? Das ist einfach in mir und es geht nicht weg (- aber ich will es auch nicht weghaben).


    Unsere Lieben sind Teil unserer DNA. Deswegen fehlen sie uns bis ins Mark und bis in jede Zelle.


    Ich denke an dich, Sturm

  • Liebe Sturm<3


    Ja du hast in vielem Recht .ich erschrecke mich immer noch das im Schlafzimmer keiner mehr liegt


    Weil mein Mann die letztes Zeit seines Lebens die er zu Hause war viel im Schlafzimmer lag.


    Nun liegt ein Teddy und zwei Kissen mit Helmuts Gesicht auf seinen Bett:13:


    Heute ist er 17 Wochen tot :33:

    Mach mal glaub ich noch ,es ist ein böser Albtraum auf dem ich nicht erwachen kann.


    Vielen Dank 🙏Liebe Grüße zurück Birgit

  • Liebe Birgit,


    ich verstehe Dich so gut.

    Ich hatte ganz schlimme Weinkrämpfe am Anfang über viele Monate ich konnte nicht normal weinen.

    Jetzt geht es Gott sei Dank aber manchmal hab ich immer noch diese Weinkrämpfe völlig willkürlich.

    Ich bin auch wahnsinnig empfindlich in vielen Dingen wenn ich die Nachrichten anschaue und die Menschen an den Maschinen auf der Intebsiv sehe breche ich schon in Tränen aus.

    Ich weiß wie das aussieht und wie man sich fühlt ich hab das 2017 mit Mama durch an solch einem Beatmungsgerät.

    Das ist wirklich kein Spaß und es bleiben Schäden durch den Sauerstoffverlust Mama hatte danach viele Probleme mit dem Gedächtnis, wichtige Dinge gingen aber andere oder Arztbesprechungen solche Dinge waren auch schon schwierig sie konnte sich das einfach nicht mehr merken.

    Sie musste danach als sie von der Maschine weg war erst mal wieder lernen wie man sich ein Brot schmiert das konnte sie einfach nicht und Du stehst da und keiner der Ärzte oder Pfleger bereitet Dich darauf vor was Dich erwartet.

    Du denkst Hallo was ist jetzt los, wieder Schock und niemand kann Dir sagen ob sich das wieder gibt.

    Zum Glück hat sie sich sehr sehr schnell und gut erholt.

    Wir dachten wir hätten noch so viel mehr Zeit.

    Wie dumm man doch ist.....:13::13:


    Vlg. Linchen <3

  • ps. ich habe während dieser 2 Wochen 2017 kaum was gegessen ausser die Haribo Mäuse und ab und zu Tomatensuppe was anderes ging gar nicht.

    Frag mich nicht warum, ich kann das nicht beantworten.

    Ich kann auch nicht sagen wie ich auf diese Mäuse kam ich weiß es ehrlich nicht.

    Soweit was ist normal und was nicht.

    Natürlich ist das nicht gesund aber was soll man tun wenn nichts anderes geht.


    Vlg. Linchen

  • Für euch, für mich und für unsere Lieben:


    Es ist die Einsamkeit

    die uns verbindet

    wir sind alleine

    auf der Welt.....

    es ist die Wärme

    die heut schwindet

    keine Sonne

    die erhellt....


    Doch es ist Liebe

    in den Herzen

    für unsere Seelenpartner

    dort....

    Wo immer sie sich jetzt befinden

    in einem warmen, weichen Ort.


    Eingepackt in warme Watte

    federleicht und liebevoll

    schauen sie zu uns hernieder

    ohne laut und ohne Groll.


    Sie denken nur an unsre Liebe

    und sind behütet jederzeit

    sie wollen uns geborgen wissen

    von dort zu uns und meilenweit.

  • Liebes Linchen


    Mein Mann hatte CPOD das ist eine Lungenkrankheit ,er war sehr viel Jahre Krank und bekam daher sehr schlecht

    Luft und brauche die Letzen 16 Jahre 24 Stunden Sauerstoff ,wir haben gelernt damit zu Leben und wir sind

    noch zweimal in den Urlaub gefahren .

    Die Letzen zwei Jahre wurde es aber so schlimm das Helmut sein geliebtes Autoabgeben musste .

    Vom da an bliebt Helmut nur zu Hause ,hat sich aber immer gut beschäftig ,er hat sehr viel und sehr schön gebastelt

    Im Juli 2020 verschlechtere sich Helmut zustand er hatte immer sehr starke Rückenschmerzen .

    Oft kam der Doc um ihm Spritzen zu gegen .Er hatte zu ihm gesagt er sollte ins Krankenhaus

    Aber mein Mann hat vor Jahren schon mal lange im Krankenhaus gelegen und damals hatte man ihm gesagt .

    Wenn er nochmal ins Krankenhaus kommt. Kommt er nicht mehr nach Hause ,,leider wurde es später so

    Helmut hat sich noch gefreut am 22,8 .hatten wie 40 Hochzeitstag und da hat er noch geglaubt es werde noch viele

    am 23.8.wurde mein Liebling 64 Jahre alt ,aber seinen Geburtstag konnte et nicht genießen .

    Es ging im immer schlechter ,durch die vielen Medikament n die Helmut immer nehmen musste hatte er große Probleme

    mit dem Stuhl gang und es wurde richtig schlimm .Ich war immer bei ihm .weil Helmut gri0ße Angst vor allein sein hatte.

    Leider konnte ihm der Hausarzt nicht Helmut und Helmut musste ins Krankenhaus und das bei Corona .Ich durfte natürlich nicht so oft zu ihm wie sonst .


    Erst ging es ihm besser ,dann wurde festgestellt das er im ganzen Körper Metastasen hatte .

    Wir sind beide fast zusammen gebrochen ,aber wir wollten noch kämpfen .


    Leider wurde es nicht besser und ich bekam Angst .

    am morgen den 9.9.2020 wurde ich angerufen ich sollte kommen es ging im sehr schlecht .

    Als ich zu meinem Helmut kam ,konnte er nicht mehr reden ,ich durfte bei ihm bleiben auch über Nacht

    In dieser Nacht wurde mir gesagt das ich meine große liebe verlieren werde

    Es war noch ein harten Kampf .den mein Mann wollte nicht sterben ,aber er hatte keinen Chance

    Am Abend den 10.9.um 21,55 Uhr Heute vor 120 Tagen strich ich über Helmuts Kopf und sagt alles ist gut

    Zwei Minuten später war mein Mann tot und für ich begann die Hölle auf Erden


    Weinen konnte ich auch nicht auch nicht bei seiner Beerdigung -essen tut ich auch heute noch

    nur weil ich muss .Ich vermisse ihn so schrecklich ,es vergeht keine Minute ohne das ich an

    ihn denke .wie das Leben weiter gehen soll keine Ahnung


    so nun weist du wie meine Geschichte aussieht


    Liebe Grüße Birgit

    .

  • Hallo

    heute kann ich auch sagen was ist los mit mir ,ich bin sehr traurig ,vermisse meinen Mann so sehr


    ich weiß nicht wie ich den Tag rumbekommen soll .


    Es ist alles grau in grau ,so ist auch mein Stimmung .es kann sein das es damit zu tun hat

    das mein geliebter Helmut morgen 4 Monate tot ist .


    Alles ist still ,keiner sagt etwas .diese Ruhe macht mich verrückt ,dann ist mir so kalt

    Wie lange dauert es noch bis ich zu meinem Mann kann ,wahrscheinlich ,lange sehr lange


    Ich hoffe der Tag geht schnell vorbei :13:


    Birgit

  • Heute finde ich es auch wieder ganz schlimm. Ich sitze auf der Couch und warte, dass der Tag zu Ende geht. Nächsten Mittwoch ist Achim ein halbes Jahr tot. Rückblickend kann ich kaum glauben, dass ich ich bis hierher überlebt habe. Die Sehnsucht tut mir oft körperlich weh.

    Ich sage mir manchmal: Ich lebe jetzt noch ein bischen weiter und dann sterbe ich auch.

    Manchmal beruhigt mich das, obwohl ich natürlich nicht weiß, wie lange das bischen sein wird.

  • Hallo Johanna und Bettyna <3


    Ja Johanna es geht mir so wie dir ,wir sind halt nicht zum alleine leben gemacht


    Und Bettyna


    Nein wir haben keine Badewanne und das wir so kalt ist mach mal besonders an dem Händen

    Liegt an meinem Verstorbenen Mann . Seit Helmut weg ist ist das so .


    Führer hatte er so kalte Hände .ich sagt ja immer ,seit mein Mann tot ist fehlt mir die kraft


    bin ich dünnhäutig ,es ist eben alles anders .Ich habe mich jetzt auf die Couch gesetzt


    weine ein wenig m meinem Helmut und hoffe der Tag wie alle anderen Tage ohne meinen Mann gehen schnell


    Vorbei :13:


    Liebe Grüße Birgit

  • Ihr lieben


    vermissen unsere verstorbenen uns in der andern Welt


    Ich liebe Helmut so sehr ich wünsche ihm das beste


    aber ein klein wenig vermissen soll er mich auch


    wir waren doch einen eine Einheit und jetzt ist alles leer


    ich bitte ihn mir zu helfen .aber es kommt nichts