Hoffnungs-und Troststübchen

  • Nein Tamara...muss dir nicht leid tun!!!

    Keine Ahnung woher "Zuversicht" kommt... oder "Glaube"... ich hab schon einige schwere Momente in meinem Leben durchstehen müssen, an denen ich glaubte zu zerbrechen. Irgendwie ging es aber immer weiter... oft brauchte es Jahre - Wunden und Schmerz, diese beiden aber blieben... sie sind in meine Seele eingewachsen und mal tun sie mehr und mal weniger weh... brechen auf oder eitern gar... sie heilen nicht ab... und trotzdem glaube ich an etwas, das größer ist als alles andere.

    Ja, ich hab auch schon tausendmal geschrien: WARUM lässt du das zu Gott!!!! WARUM????

    Antwort bekam ich keine....

    Aber ich "weiß" es gibt etwas das uns hält, etwas das DA ist...

    Irgendwann wirst du es vielleicht wieder spüren... ahnen... Dein Niko ist bei dir! Das innige Band, das nur Mütter zu ihren Kindern haben, das ist noch da... das glaube ich! Ganz fest - für dich mit....

    Sei du auch umarmt <3

  • Liebe, liebe Ange,

    Kann mir jemand helfen, dieses Schreiben in mein Wohnzimmer zu bringen?

    Natürlich kann ich Dir dabei helfen, wenn Du es verschieben möchtest.

    Aber ich bin mir sicher, dass es niemanden in diesem Stübchen stört.


    Zuerst setze ich mich gedanklich ganz still neben Dich.

    Dann stupsen wir uns ganz vorsichtig an. Ok?

    Erst die eine, dann die andere. (Ich mache das immer erst so, wenn ich beginne jemandem zu trauen.)

    Die Welt und die Menschen in Deinem Leben haben es nicht geschafft Dein Herz zu zerstören,

    dafür bewundere ich Dich. Dein Wille diesem Leben etwas abzugewinnen und sogar zurückzugeben ist

    glaube ich einer der stärksten Willen, denen ich je begegnete.

    Angelein, was Du geschafft hast grenzt an ein echtes Wunder: Du kannst Liebe und Glück empfinden und weiter geben.

    Mit großem Respekt vor Deinen Schmerzen und Deiner Liebe.

    Tereschkowa

  • A'ch mei, ihr meine lieben, tut mir so unendlich gut, ich wollt doch in diesem Stübchen nur was Schönes, Danke Euch, wirklich danke, ich kenn das gar nicht, so viel liebevolles von Euch, das ist für mich unendlich Trost. Danke. Eure Ange

  • Liebe Ange,


    du bist ein wertvoller Mensch und hast geliebt und liebst immer noch.


    Das konnte und kann wohl niemand aus deiner Vergangenheit von sich selbst behaupten.


    Diese deine Stärke der Liebe zu Tier oder Mensch bist du und bleibt immer unverwundbar... egal was dir andere antaten.


    DU BIST RICHTIG!


    Lg Luise

  • <3 Liebe Ange, liebe Mirarchen, liebe Tamara ,liebe Melanie,liebe Tereschkova, liebe Tigerlily ,liebe Luise<3


    Ja, es ist doch das TROST <3;(;(;(:30::30::30: das steht ja auch an "erster Stelle"

    und

    dann kommt die HOFFNUNG<3:saint::saint::saint::saint::saint::saint::saint:<3


    das ALLES zusammen macht das Trost- und Hoffnungsstübchen aus...

    für uns ALLE ist das zumindest manchmal seelisch überlebenswichtig...


    Viel Kraft und viel HERZ und ganz viel LIEBE füreinander "hier" wünsche ich uns

    und jetzt gehe ich gleich schlafen

    eure <3 Sverja

  • Ja, Hoffnung und Trost...zwei Dinge die wir alle so dringend brauchen... Und Zuversicht!


    Ich hatte ja versprochen, den zweiten Teil meiner "Geburtstagsgeschichte" zu schreiben... Ich denke, heute ist ein guter Moment dafür...

    Bald endet das alte Jahr, das so "besonders" war - in vielerlei Hinsicht... und ein neues, junges Jahr steht vor der Tür.

    Diese Schwelle zwischen Vergangenem und Zukünftigen öffnet einen ganz neuen Raum... und da hinein möchte ich meine Geschichte nun stellen...

    Viele, viele Jahre, ja Jahrzehnte waren vergangen – Jahre voller Glück und Freude, aber auch Jahre voller Sorgen und Leid.

    Ja, vieles hatte es erlebt, unser liebes Erdenkind! Menschen begegneten ihm, die es liebte, liebte von ganzem Herzen! Es schenkte Kindern das Leben, umsorgte sie und war immer und immer für sie da. Voller Liebe ging es aber immer mutig seinen Weg: Durch Täler und lichte Höhen, durch Dunkelheit und Licht… Unermüdlich aber strahlte unendliche Liebe aus seinem Herzen.

    Seine Liebe zu all denen, die um es waren, war unerschöpflich…

    Mit viel Weisheit, Mut und Tüchtigkeit ging es diesen, seinen ganz eigenen Weg – auch dann, wenn er sehr beschwerlich war… und immer aber hatte es die Worte seines Schutzengels im Herzen: „Ich werde immer um dich sein…“ Daran hielt es sich fest, wenn der Weg einmal besonders schwer fiel…

    Auch das Wissen um seinen himmlischen Vater gab ihm Halt und Stütze - auch dann, wenn es voll von Angst und Zweifel war.

    Und auch wenn es Momente gab im Leben des Erdenkindes, so verlor es niemals seine Zuversicht... auch wenn Tränen über die Wangen rollten, wenn Ängste es im Griff hatten und sein Leben sinnlos erschien... Irgendetwas war in ihm, das ihm Mut zusprach, das es fest an der Hand hielt und mit ihm weiter ging.


    Eines Tages, es war mittlerweile sehr alt geworden und sein Körper schmerzte oft… da wurde es immer müder.

    Der Weg wurde immer beschwerlicher und irgendwann bat es den himmlischen Vater, doch wieder heimkommen zu dürfen….

    Doch dreimal schickte er es wieder fort und sprach liebevoll zu ihm: „Mein geliebtes Kind, noch ist es nicht Zeit…hab noch Geduld…“


    So wirkte es weiter, langsamer und müder zwar, aber es blieb auf der Erde bei all denen, die es so sehr von Herzen liebhatten. Es schenkte seine große Liebe an die, die es am allerliebsten hatte. Seine Hände konnten nicht mehr schaffen aber sein Herz war unermüdlich für alle die es liebte da. Sein Wirken für die anderen war nun im Gespräch. Weisheit kam aus seinem Herzen...

    Als aber irgendwann alle Kräfte aufgezehrt waren, da sprach der himmlische Vater: „Nun komm heim, mein liebes Kind, der Weg ist bereitet…“

    Das Erdenkind fühlte Freude und gleichzeitig auch den allergrößten Schmerz, den es jemals in seinem Leben spüren musste: Es musste die, die es so sehr liebhatte, zurücklassen... Tränen liefen über seine Wangen, Tränen der puren Liebe zu den Seinen.

    Dann sah das Erdenkind die Sonne aufgehen und sein Herz wurde leicht und schwer zugleich…

    Da nahm der Schutzengel, der immer an seiner Seite war, es wieder ganz fest an die Hand und schritt mit ihm über die große Regenbogenbrücke hinauf zum Himmelstor.

    Fest hielt das Erdenkind die Hand des Schutzengels und Tränen flossen über seine Wangen, als es sich noch einmal umdrehte und zurückblickte auf alles das, was es dort unten auf der Erde zurückließ...

    Liebevoll legte der Schutzengel seinen Arm um das Erdenkind und führte es behutsam zum goldenen Himmelstor.

    Da ging es auf, das große Tor...

    Helles, strahlendes Licht umfing das Erdenkind und Wärme…eine unendliche Wärme hüllte es ein.

    Und es warteten schon all die anderen vielen Himmelskinder, die vorausgegangen waren, auf die Ankunft des Erdenkindes! Es war ein Jubel und eine große Freude als es endlich wieder angekommen war! Alle waren gekommen um es willkommen zu heißen.


    Da trat wieder der erste Engel hervor und sprach: „Wie schön, dass du wieder da bist! Schau, hier ist dein Himmelskleidchen – ich habe es gut für dich aufbewahrt bis du wiederkommst!“

    Dann zog er ihm das Himmelskleidchen über und alle nahmen es freudig in ihrer Mitte auf.

    Das Himmelskind war froh endlich wieder zuhause zu sein – so sehr es auch das Erdenleben mit all den lieben Menschenkindern geliebt hat…. Sein Herz war nun leicht und froh.


    Aber seine ganze Liebe die ließ es in den Herzen all derer zurück, die es so sehr liebten und deren Schmerz nun doch so unermesslich groß war…

    Viele Tränen weinten sie um das gegangene Erdenkind und vor Schmerz spürten sie noch gar nicht, wie sehr das Himmelskind nun trotzdem um sie war und ihnen Trost schenken wollte…

    Aber: Irgendwann werden in ihren Herzen all die vielen goldenen Samen seiner unendlich großen Liebe, die es zu ihnen hatte, aufgehen und sie ein wenig trösten.

    Aber das braucht Zeit, das wusste das Himmelskind…

    Aber Zeit, Zeit hatte es und so war es geduldig und voller Himmelsliebe um die Seinen herum.... Tag um Tag...

    Und wenn deren Zeit eines Tages gekommen ist, so wird es da sein und sie erwarten und sie am großen Himmelstor in die Arme schließen.

    Dann, ja dann werden sie ein wunderbares Wiedersehen feiern….

  • Heut abend kommt auf ARTE ein schöner, alter Weihnachtsfilm, mit James Stewart und Donna Reed. Vielleicht mag es jemand schaun, ich hab mir dazu beim Pizza-Service Spaghetti mit Thunfisch und Tomatensoße bestellt. Dazu natürlich einen Rotwein. Eure Ange:|

  • Liebe Mirachen,

    so wunderschön, dass mir beim Lesen die Tränen kamen.:13:

    Ich weiß auch, dass meine Mutti, wenn es so weit ist,

    mich abholen kommt. Und dann sind wir für immer

    zusammen.

    :2: und alles alles Liebe

    Kornblume

  • Ihr Lieben im gemütlichen Stübchen!


    Ich stelle mal Kaffee und Tee her und noch ein paar Butterkekse, mehr habe ich leider nicht mehr anzubieten!

    Doch Schokolade ist auch noch da, die kann man immer für die Seele brauchen! :22:


    LG Andrea

  • Liebe Andrea,

    vielen vielen Dank für Speis und Trank.:)

    Von mir gibts heute noch eine große Schüssel mit Pudding und gezuckerten Beeren und Vanillesoße.

    Und zum Nachtisch noch ein paar Chips.:) Alles sehr gesund:8:macht kugelrund:8:

    Alles Liebe

    Kornblume

  • Klingt lecker! :8:

    LG Andrea