Suizid in der Familie in der Coronazeit

  • Post by ANN93 ().

    This post was deleted by the author themselves ().
  • liebe Anna<3

    ich glaube du benutzt ein handy?? Diese Frage stelle ich mitfühlend:30: bewusst:30:<3 weil du ja auch über das tieftraurige Lebensende deiner Cousine , deiner gefühlsmässig kleinen Schwester schreibst das es in der anhaltenden Coronazeit ja so von ihr herbeigeführt wurde...

    grausam...

    fürchterlich...

    einen fassungslos machen...

    ganz ...obwohl ganichts mehr ganz ist... für euch alle ... und dennoch wage ich zu schreiben sehr grausam anders für die Mama...

    Du kannst am besten "helfen" , was in dem Sinne nur sehr bedingt geht , wie du es vielleicht ja auch hier immer aus dem geschriebenen herauslesen wirst...

    indem du deine lebenslange...ja lebenslange <3 Trauer zulässt ... sie NIE als "verarbeitet" ansiehst<3:30::24: aber sie voll und "ganz" in anderer Art und Lebensweise annimmst...

    dann bist du meinem Gefühl nach liebevoll authentisch unsicher auch für deine Tante DA , ein bisschen erreichbar kann sie sich vielleicht fühlen...

    und aus dem erreicht fühlen kann ein bedingtes miteinander entstehen... Es kann aber auch erst einmal eine gewisse Ablehnung , eine Abgrenzung zu dir entstehen...

    denn wenn sie dich sieht hat sie immer die Verbindung zu ihrer toten Tochter vor Augen... Das ist unendlich schwer für sie und stürzt sie in Schuldgefühle...

    Hat sie professionelle Hilfe? Auch leider extrem wichtig " hat sie als MAMA ihre Tochter aufgefunden?


    Für dich<3:30:

    fühle DU dich hier aufgehoben und MIT<3begleitet von uns allen wenn du dir das vorstellen kannst ...

    und schreibe... schreibe .... schreibe...


    Das häufigste hilfreiche Mittel in der Coronazeit... Ein wahrhaftiger Segen und dennoch Einsamkeit und Isolation werschaffend...

    Ein neues Zeitalter, eine andere Art der Trauer entsteht dadurch...


    Für uns hier aber ein Segen in der Trauer


    die kurze Essenz ist vielleicht für deine liebevolle Frage der Hilfe...

    Sei einfach da und fühle was deine Tante möchte...

    reden , in den Arm genommen werden... oder einfach für sie den Haushalt machen, einkaufen oder sie begleiten wenn sie es signalisiert...

    und

    wenn sie das nicht will... dann ist das immer noch die ganz tiefraurige normale Trauer...

    Ich hoffe das ich dir ein wenig helfen konnte<3:30:

    deine<3 Sverja

  • liebe Anna:30:


    ich noch einmal... Hoffentlich bist du nicht enttäuscht , das noch kein anderer dir geschrieben hat<3:30:<3:?:

    Wie es auch dir ergangen ist...

    die weihnachtstage sind gerade vorbei ... diese hochemotionalen und ausgesprochen familiären Festtage sind für manche hier wahrhaftig schwer überstanden worden...

    und jetzt kommt das neue Jahr...

    sowohl der Weihnachtstag als auch der Sylvesertag ist hier von zwei Frauen der Todestag ihres Mannes...


    Habe ein klein wenig Geduld und du wirst sehen und ja lesen , das dir auch andere ihr Mitgefühl schreiben...

    Gerade Suizid macht viele stumm und schreib- und sprachlos...

    erst einmal...

    Komme bestmöglichst durch diesen Abend<3:30::30::30:

    deine<3 Sverja

    das " deine" und das <3 Herz drückt bei mir immer die tiefe mitfühlende Trauer aus<3:30:

  • Liebe Ann93,

    mein ganz tiefes Mitgefühl zum Tod deiner Cousine.

    Es ist so tragisch, so ein junges Leben einfach weg ...

    Du fragst nach Tipps, wie du deiner Tante helfen kannst, das ist nicht einfach, wenn sie sich verschließt.

    Du kannst nur immer wieder zusehen, dass du für sie da bist wenn sie dich braucht. Lass sie einfach sein in ihrer Trauer, aber mach immer wieder Angebote und versuche nicht zu enttäuscht zu sein, wenn sie ablehnt.

    Habt ihr psychologischen Beistand? Bei so einem Thema wäre das sicher gut.

    Ich wünsche dir viel Kraft und Alles Gute! Gabi

  • Liebe Anna,

    Der tragische Verlust deiner Cousine tut mir sehr leid. Gabi fragte ja schon ob ihr professionelle Hilfe erhaltet. Das fände ich sehr wichtig. Auch für deine Tante. Vielleicht kann sich deine Tante einem Außenstehenden gegenüber leichter öffnen. Da ist jeder unterschiedlich.


    Ihr zu vermitteln das man für sie da ist, ist sicherlich das Wichtigste. Auch wenn sie jetzt noch nicht darüber reden möchte. Es gibt spezielle Angebote und Spezialisten für Trauer nach Suizid.


    Wenn du Fragen hast melde dich jederzeit. Ich hoffe das zumindest dir das Schreiben hier ein wenig hilft und dich auffängt <3

    Isabel

  • Liebe Anna! Sei herzlich Willkommen hier! Dein Verlust tut mir sehr leid, ich kann mir vorstellen, dass das für euch alle sehr schwer ist! :30:

    Ich glaube auch, dass eine professionelle Hilfe sehr wichtig wäre! Sei lieb umarmt! :30:

    LG Andrea

  • Liebe Ann,

    es tut mir sehr leid, dass Du Deine liebe Cousine auf so tragische Weise verloren hast.

    Ich kann nachfühlen, wie traurig Du bist und wie erschüttert Deine Tante sein muss.


    Ich hoffe, es gibt einfühlsame Menschen, die Euch liebevoll begleiten.


    Ich möchte Dich sanft umarmen, wenn Du magst.


    Stille Grüße

    Sommermond

  • Hallo Ann,

    auch von mir willkommen hier....hier sind wir für dich da... auch wir haben Angehörige verloren... sind in Trauer :33::33::33:... hier bist du richtig...schreibe wenn du magst deine Gedanken...Ängste her her... Profis sind wir hier alle nicht...:30::30::30: ... mir haben sie hier auch geholfen...Verlust ist immer sehr schwer...das verstehen ...das begreifen... :24::33::30: ... der Verlust einer lieben Person ist für uns die da geblieben sind immer unbegreiflich ...

    es ist aber auch richtig professionelle Hilfe zu suchen wenn man es einfach nicht selbst bearbeiten kann...


    Ich sende dir Engel die dich leiten und schützen... :22::22:


    Grüße Bulli2014