Posts by Isabel L.K.

    Meine Lieben, g? estern Abend waren noch einige Kolleginnen da, ganz liebe Menschen, das große Thema... Adventreisen, Kekse backen, Geschenke... da sitze ich dabei wie betäubt, innerlich schreit alles und ich muss funktionieren. Mitten im Advent ist mein Mann gestorben, den sie gut kannten... haben sie das vergessen? Ich mag sie alle gerne aber ich frage mich, spüren sie nicht wie weh mir das tut... in solchen Momenten ist die Einsamkeit übermächtig und ich fühle mich unendlich allein. Ach mein Mann, ich halte die Sehnsucht und dieses Leben bald nicht mehr aus, die Tage gehen an mir vorbei, die Nächte bringen kaum noch Schlaf und auch im Schlaf spüre ich eine unendlich große Leere in mir. Wohin mit mir, ich bin aus der Zeit gefallen in ein Leben ohne dich, und dieses Leben muss ich nun leben, vielleicht Jahre und Jahre, unvorstellbar. Wie schafft ihr das? Für euch bessere Stunden, mit einem lieben Gruß, Adi

    Liebe Adi, Bestimmt ist es von deinen Kollegen nicht beabsichtigt. So ein Schmerz ist nicht in Worte zu fassen und kaum einer kann sich soetwas auch nur annähernd vorstellen. Vielleicht findest du die Kraft dich deinen Kollegen mitzuteilen und ihnen zu sagen wie du dich fühlst. Ich weiß das dies Kraft kostet, und es wär uns lieber Außenstehende würden es einfach so spüren...

    Ich wünsch dir einen erträglichen Tag <3

    Isabel

    Dankeschön an alle :saint:


    Liebe Bine,

    Viele Menschen können das Leid anderer nicht mitansehen, weil sie so mit ihren eigenen Wunden in Berührung kommen, die sie auch nicht sehen wollen. Das ist zwar kein Trost, aber mir persönlich hilft es für ein besseres Verständnis.


    Jeder einzelne Weg durch den Trauerprozess ist gut und richtig. Abkürzungen gibt es leider keine.

    Alles Liebe <3

    Isabel

    liebe ange,

    das weiß ich auch nicht, aber astrid hat davor gewarnt es zu tun, weil das forum öffentlich ist und dich jeder

    erkennen kann. aber wenn du es trotzdem willst, kann es dir sicher jemand erklären.

    liebe grüße

    flora

    Danke liebe Flora, Genau das ist der Grund warum wir davon abraten. Es liegt natürlich bei jedem selbst, aber wir möchten eure Privatsphäre schützen.

    Alles Liebe <3

    Isabel

    Jetzt hat mir doch gerade eine Freundin gesagt, ich sollte nicht seine Fotos hier hängen haben, das würde doch noch mehr traurig machen. Für mich ändert sich nichts. Ob die Fotos an der Wand hängen oder nicht. Er ist jede Sekunde in meinem Kopf und ich möchte ihn zurück... 😔

    Außenstehende denken oft das Ablenkung möglich ist. Der Verlust ist aber ständiger Begleiter. Tue was DIR gut tut <3

    Hallo ihr Lieben,


    Ich möchte die Gelegenheit nutzen und mich als neue Moderatorin vorstellen. Mein Name ist Isabel, ich bin verheiratet und habe 2 Kinder. Beruflich arbeite ich selbstständig als Sterbe- und Trauerbegleiterin. Habe 10 Jahre Erfahrung im Pflegebereich. In diesem Bereich hat mir leider oft die ganzheitliche Sicht auf den Menschen gefehlt, und so gründete ich 2012 meine Praxis für ganzheitliche Lebensgestaltung. Ich habe mich auf den Bereich Sterbe- und Trauerbegleitung spezialisiert, da dies meine Herzensthemen sind <3


    Ich selbst musste schon einige liebe Menschen gehen lassen. Vor einigen Jahren hatte ich eine Fehlgeburt, die wie ich damals dachte gut verarbeitet hatte. Ein paar Jahre später zeigten sich jedoch die Folgen unverarbeiteter Trauer. Und so begann mein Prozess… mein Weg. Meinen Verlust habe ich auch in meinem Buch „Wenn aus Leben Liebe wird“ verarbeitet. Überhaupt ist das Schreiben und das Singen für mich meine liebsten Ausdrucksformen und zugleich mein Ausgleich.


    Ich freu mich nun hier im Forum zu sein, euch kennenzulernen, und ein Stück Wegbegleiter zu sein. Wenn ihr Fragen an mich habt, zu meiner Person, Fachliches oder auch zu meinem persönlichen Weg könnt ihr sie jederzeit stellen...


    Besonders aufgefallen ist mir hier der wertschätzende Umgang untereinander, und auch der Zusammenhalt, das finde ich sehr schön. Zumal hier jeder mit den eigenen Themen kämpft, ist es umso wertvoller Menschen um sich zu haben, die einen verstehen und immer ein offenes Ohr haben.


    Auf ein schönes Miteinander <3

    Isabel

    Liebe Sari!

    Danke !Nein gut geht es mir nicht.Und jetzt die Weihnachtszeit.Mein Mann ist ja am 24.12.2018 verstorben

    und seine Mutter im Januar 2018.Ja de Welt ist so ungerecht.Aber wir müssen nach vorne schauen,

    auch wenn die Sehnsucht und der Schmerz immer mehr werden.Dir alles Gute.Liebe Grüße Helga

    Liebe Helga, Hast du jemanden mit dem du Weihnachten verbringen kannst/magst, und deine Emotionen teilen kannst?

    Ich wünsch dir viel Kraft für die kommende Zeit <3

    Isabel

    hallo frau isabel.

    bedeutet "moderatorin" dass sie die neue chefin sind?

    wie kann ich wissen dass sie sehr lieb sind und wie kann ich wissen dass das ver sprechen von frau astrid auch weiterhin 100% gilt. denn frau astrid hat mir versprochen dass sie nie meinen echten namen und meine echte adresse ansieht denn ich durfte meinen namen und meine adresse nicht im internet schreiben weil ich das meiner mama versprochen habe. und wenn du meinen namen und meine adresse ansiehst ist das versprechen gebrochen und meine mama ist mir böse und hasst mich. das will ich nicht und deswegen war es mir lieber als frau astrid noch chefin war denn sie hat mir das versprochen. dich kenne ich über haupt nicht und deswegen habe ich sehr viel respekt für dich (das ist ein menschen recht) aber ich habe auch anst vor dir weil ich dich übrhaupt nicht kenne und wegen dem versprechen nicth bescheid weis.

    tschüss von bowie (ich bin 12 und habe autismus und mutismus und die meisten denken dass ich ein freak und eine mistgeburt bin, nur damit du bescheid weist)

    Liebe Bowie, Ich kann deine Unsicherheit verstehen. Aber ich kann dir versichern, dass deine Daten sicher sind. Ich habe mit Astrid gesprochen und ich weiß über dein Alter und die Sonderregelung bescheid, und werde mich zu 100% daran halten.

    Liebe Grüße von

    Isabel

    Lieber Phil, Mein Mitgefühl für den Verlust deines geliebten Haustiers. Ich möchte dich willkommen heißen in unserem Forum. Damit dich auch Gleichgesinnte finden, werde ich deinen Thread zu "Verlust eines Haustiers" verschieben um einen Austausch zu ermöglichen.


    Die Gefühle die du beschreibst sind völlig natürlich, und du schreibst es ist zwei Tage her. Trauer braucht Zeit, oft mehr als uns lieb ist. Auch deine Wahrnehmungen sind natürlich. Schön, dass du Abschied nehmen konntest, den das ist der erste wichtige Schritt in deinem Trauerprozess. Durch das ansehen der Videos suchst du bestimmt auch Verbundenheit zu anderen Betroffenen, was auch völlig normal ist. Hast du Familie/Freunde um dich die dich in der Trauer begleiten?


    Zu den Bildern die du beschreibst gäbe es eine Übung die sich "Tresorübung" nennt. Versuche mal gedanklich die Bilder dort hineinzulegen. In der Trauer sollte man zwar nichts "wegsperren", jedoch grad am Anfang wenn der Schmerz einen so vereinnahmt, kann es hilfreich sein. Durch das wiederkehren der Bilder verarbeitet dein Gehirn auch das Erlebte. Gib dir die Zeit die du brauchst...


    Hier kannst du dir alles von der Seele schreiben...

    Alles Liebe <3

    Isabel

    hallo frau astrid


    wieso wirst du hier bald nicht mehr chefin sein? wurdesdu gefeuert und wieso?

    Liebe Bowie,

    Astrid hat sich am Freitag im Forum verabschiedet. Sie wurde natürlich nicht gefeuert. Unter "Abschied von Astrid" findest du ihre persönlichen Worte dazu. Ich bin Isabel, und die neue Moderatorin im Forum. Ich werde mich Montag noch etwas ausführlicher vorstellen und hoffe ich kann euch wertvolle Impulse in diesem Forum geben.

    Alles Liebe <3

    Isabel

    Ich frage mich, ob ich nicht ganz normal bin... Ich denke an meinen Mann und kann und will es nicht wahrhaben und akzeptieren! Ich weiß ja, dass er nicht wiederkommen kann, aber... Er kann doch nicht einfach für immer weg sein 😢

    Deine Gefühle sind ganz normal, und auch deine Reaktionen sind es. Es ist der Beginn deines Trauerprozesses, und es ist ein Weg, den dir leider niemand abnehmen kann, aber wir können dir Wegbegleiter sein... und irgendwann... irgendwann kommt der Zeitpunkt an dem du eine neue Beziehung zu deinem Mann aufbauen kannst. In anderer Form... Gib dir Zeit.

    Viel Kraft für den heutigen Tag <3

    Isabel

    Und das Schlimmste, viele ziehen sich zurück, melden sich nicht mehr, haben keine Lust mehr auf dieses Thema. Was wird hier von mir verlangt? Nach 5 1/2 Monaten...?


    Liesel

    Liebe Liesel,

    Deine Welt ist durch den Tod stehen geblieben, und andere erwarten das du funktionierst- Das ist verletzend, vorallem wenn sich andere zurückziehen um einen nicht leiden zu sehen. Es ist noch gar nicht lange her, gib dir selbst die Zeit die du brauchst. Wenn es für dich passend ist, kannst du deinem Umfeld mitteilen was du dir wünschst, was du brauchst. Vielleicht baut dies eine Brücke zur Kommunikation.

    Alles Liebe & viel Kraft <3

    Isabel

    die Liebe meines Lebens hatte eine schwere Lungenkrankheit. Wir lebten 20Jahre damit, haben uns gegenseitig Kraft und Halt gegeben. Ich musste immer auch noch arbeiten. Immer wieder Notfallrettung, hoffen, bangen um sein Leben. Nun bin ich allein und vermisse ihn so sehr, ich weiss,dass es für ihn nicht mehr auszuhalten war, er musste um jeden Atemzug kämpfen, aber ich hätte ihn so gern zurück. Das Leben hat keinen Sinn mehr für mich. Mir graut davor, dass ich noch lange ohne ihn leben muss, ich möchte zu ihm.

    Liebe Brija, schön das du trotz der tragischen Umstände zu uns ins Forum gefunden hast. Ich möchte dir mein Mitgefühl aussprechen, und dir sagen, dass deine Gefühle ganz normal sind. Es ist eine Situation die mit den gewohnten Mechanismen nicht zu bewältigen ist, und jeder sucht und findet den für sich passenden Weg die Trauer zu verarbeiten. Hier findest du ganz empathische Menschen die ähnliches erlebt haben und gern ein Stück des Weges mit dir gehen...

    Alles Liebe <3

    Isabel

    Lieber BernhardP, Ich möchte dir mein Beileid aussprechen und dich gleichzeitig herzlich begrüßen in unserem Forum. Einen so schweren Verlust zu erfassen, zu realisieren dauert seine Zeit, und ist Teil deines Trauerprozesses. Fühl dich hier willkommen und frei uns deine Empfindungen mitzuteilen. Hier findest du Gleichgesinnte, die alle auf ihrem ganz persönlichen Weg sind.

    Ich wünsch dir viel Kraft für den heutigen Tag <3

    Isabel

    Hallo ich bin die Lotte,


    Erstmal mein tiefstes Mitgefühl fuer jeden von euch. Ich hab schon eine Zeit ein wenig quer gelesen und wusste aber zuerst nicht so recht wie ich "starten' sollte.

    Liebe Lotte, Auch unter diesen traurigen Umständen, schön, dass du zu uns ins Forum gefunden hast. Mein Mitgefühl für deinen Verlust. Lass dich gern ein Stück weit begleiten <3

    Isabel

    Liebe Melanie78, Herzlich willkommen im Forum, und danke für deine Offenheit. Fast jeder Trauernde stellt sich diese Fragen. Es ist ein Prozess, und du bist auf dem Weg. Lass dich gern ein Stück begleiten.


    Alles Liebe <3

    Isabel

    Ich habe Angst. Angst vor der Zukunft ohne ihn an meiner Seite. Angst vor dem Leben, weil es ohne ihn eine abscheuliche Welt ist. Ich hab so viel scheiße im Leben durch. Er war immer mein Anker. Der auf den ich bauen konnte, gnadenlos Vertrauen konnte und der mich nie verletzt hat. Es tut so weh und ich weiß absolut nicht wie ich damit klar kommen soll....

    Liebe Nessa, Mein Mitgefühl für deinen Verlust und willkommen hier im Forum. Deine Angst ist verständlich in dieser völlig neuen Situation. Es ist nur wenige Zeit vergangen und bestimmt gab es viel organisatorisches zu tun. Schreib uns gern wie du dich fühlst...

    Alles was dich bewegt hat hier Raum.


    Alles Liebe für dich <3

    Isabel

    ich bin schon seit 3 Wochen stille Mitleserin und heute habe ich beschlossen mich anzumelden. Am 08.10.19 verstarb mein geliebter Mann an einer Lungenembolie , er war 53 Jahre alt . Ich war leider nicht bei ihm er war im Krankenhaus morgens gekommen weil er kurz Ohnmächtig war. Meine Tochter rief mich auf Arbeit an und ich bin zum Krankenhaus . Da war er schon verstorben , trotz Reanimation . Wir waren 12 Jahre zusammen davon 11 verheiratet. Ich vermisse ihn so sehr und weine gefühlt seit 5 Wochen nur noch. Im Moment kann ich nicht mehr schreiben alle Buchstaben sind wieder mal verschwommen.;(

    Hallo liebe Anett71, Mein Mitgefühl für deinen Verlust. Schön, dass du dieses Forum gefunden hast, und wir dich gemeinsam ein Stück weit begleiten dürfen. Ich werde deinen Thread verschieben auf "Verlust des Partners", damit dich dort Gleichgesinnte finden, und ein Austausch möglich ist. Alles was du dir von der Seele schreiben möchtest, hat hier Platz.


    Alles Liebe <3

    Isabel

    Hallo Ich bin neu hier

    Meine Tochter Natalie wurde durch einen schweren Verkehrsunfall am 14.10.19 tödlich verletzt,sie fehlt mir so ,sie war gerade 13.Jahre Alt geworden im August ,ich weiss nicht wie es ohne sie weiter gehen soll ,seit dem Tag ist mein Leben so trostlos geworden !

    Liebe Natalie06, Willkommen hier im Forum. Mein Mitgefühl für deinen Verlust... Wenn du magst erzähl uns gern über deine Tochter. Hast du in deinem Umfeld Menschen die dich unterstützen?

    Viel Kraft für den heutigen Tag <3

    Isabel

    Hallo ihr Lieben,


    Danke an Astrid für die liebe Ankündigung. Ich möchte mich heute kurz als neue Moderatorin vorstellen.

    Mein Name ist Isabel, ich bin verheiratet und Mama von zwei Kindern. Ich bin Sterbe- und Trauerbegleiterin, und das Thema begleitet mich seit meinem 19. Lebensjahr, als ich als Altenfachbetreuerin begonnen hab. Ich habe seit 2012 meine Praxis für ganzheitliche Lebensgestaltung.


    Durch meine Fehlgeburt vor einigen Jahren, die ich in meinem Buch verarbeitet habe, weiß ich um die Folgen verdrängter Trauer, deshalb liegt mir dieses Thema besonders am Herzen.


    Ausgleich dazu finde ich im kreativen Schreiben und beim Singen. Ich freu mich sehr hier zu sein und euch kennenzulernen.

    Wenn ihr Fragen an mich, oder zu meiner Person habt, jederzeit.


    Alles Liebe <3

    Isabel