Abschied von meiner Sonne

  • Hallo meine Lieben,


    es ist 00:40 Uhr und mir brennen die Augen. Sie waren zu lange offen... konnten nicht ausruhen... genau wie ich... Bin immer angespannt... versuche zu überleben... versuche einigen von euch zu helfen... bin aber selber schwach... weiss nicht weiter... muss entscheiden was mit mir werden soll... soll ich mich aufgeben? Mit 64 Jahren abschließen? Oder doch noch nach vorne schauen? Pläne schmieden? Lebenslust wiederfinden? Im Rahmen meiner Trauer und Möglichkeiten?


    Mein Mann war zwar pragmatisch und realistisch aber auch optimistisch bzw. er nahm es, wie es kam.

    Er würde weiterleben wollen und mir sagen : mach weiter, es ist wie es ist, du hast nur dieses eine, mach das beste draus... ich bin nicht mehr da und komme auch nicht wieder... Unsere Zeit ist abgelaufen... es war schön... das kann dir keiner nehmen... erinnere dich... schau ruhig ab und an zurück, aber : nicht nur an gestern, denke auch an heute, an morgen denke nicht.

    Habe nicht immer diese Angst. Ich bin nicht mehr da, spüre nichts, bin nur noch in dir und deinen Gedanken, lebe durch dich weiter und deshalb musst du es aushalten und irgendwann kannst du dann loslassen. Aber bis dahin LEBE.


    So würde Heinz mit mir reden.


    Nur ich kann nicht, er fehlt mir, ich will ihm manchmal was erzählen, denke er ist nur kurz weg, suche ihn, meine ihn zu sehen, zu hören, muss ihn fragen. Will seinen Rat, will das er entscheidet, was ich ohne ihn tun soll. Er soll mir helfen mein Leben ohne ihn auf die Reihe zu kriegen.



    Habe tausend Fragen was ich machen soll.


    Umzug---ja oder nein

    Auto verkaufen -- ja oder nein

    anderes Auto kaufen--- ja oder nein

    Fahrräder abschaffen--- ja oder nein

    Computer, Kameras, seine gesamten "technischen" Sachen, sein Werkzeug, sein alles weggeben--- ja oder nein


    Ich bin hilflos und überfordert. Lasse alles einfach laufen. Will aber Veränderungen, damit nicht alles ständig schmerzt.


    Eure ratlose Luise

  • Liebe Luise,


    die Fragen die Du nennst stelle ich mir auch oft,bislang finde bisher keine Antwort obwohl ich Mick immer wieder befrage was soll ich tun?In Unserer Wohnung werde ich jedenfalls bleiben, ich habe nichts verändert alles ist so geblieben wie immer, weil Wir hier glücklich waren.


    Es schmerzt natürlich auch wenn ich z.B. in der Küche seine Kochwerkzeuge sehe,die nun nicht mehr genutzt werden, weil ich kaum koche und wenn dann nicht so aufwendig wie er, aber er hat sie berührt und deshalb bleiben sie.Seine Musikinstrumente werde ich niemals hergeben, genausowenig wie seine Sammlung von Comicfiguren,-heften, seine Bücher,Schallplatten und vieles mehr. Das alles wird bleiben solange ich bin.


    All das hätte in einer anderen , kleineren Wohnung auch keinen Platz, müsste womöglich in den Keller verfrachtet werden, nein das ist unvorstellbar für mich.


    Liebe Luise, Du solltest Dich nicht unter Druck setzen mit einem Umzug, Autoverkauf ... und der Frage was bleibt , was nicht, lass Dir doch ein wenig Zeit und überstürze nichts entscheide langsam was für Dich ok ist und was nicht.


    AL und eine Umarmung:24: sendet Dir und Deiner kleinen Amy Gabi von <3







  • Beitrag von Tereschkowa ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
  • Hallo Tereschkowa,

    es ist nicht nötig, dass du deinen Vornamen nennst. Und wenn du nicht mehr damit angeschrieben werden willst - was ich auf Grund der Öffentlichkeit in diesem Forum gut verstehe - dann bitte schreib das ganz klar.

    Da finde ich die Idee von (ich glaube) Luise sehr gut: Tery, das ist kürzer und kann dir gut zugeordnet werden.


    Namen, die in privaten Nachrichten genannt werden, dürfen im öffentlichen Forum nicht einfach ohne Rücksprache verwendet werden. Auch wenn es unzählige Monas gibt, ist mit der Verbindung von Geschichte und dem Vornamen ein Erkennen möglich.


    Bitte sei ehrlich und schreibe, wie du es gerne möchtest.

    Lg. Astrid.

  • Liebe Astrid,

    danke für die Nachricht. Dieses Thema haben Uwe und ich in meinem Thread abgehandelt. :-)

    Passiert ist passiert. Es war nicht in einer privaten Nachricht, sondern ich selbst habe im öffentlichen Thread so unterschrieben.

    Ich werde damit umgehen ...

    Herzliche Grüße,

    Tereschkowa :-)

  • Hallo meine Lieben,

    wieder ein Tag vergangen... einer reiht sich an den anderen... er ist nicht da, aber es geht weiter. So wird es nun immer sein.


    Kann man das aushalten? Tag für Tag den Verlust spüren? Wir werden es müssen... unsere Liebsten kommen nicht wieder... aber sie wollen uns sagen: MACHT WEITER


    Und so werde ich weiterleben, Heinz hätte es gewollt. Das weiss ich ganz bestimmt. Ich soll noch ein paarmal lachen und Freude haben... Kann es mir zwar nicht vorstellen, will es seinetwegen wagen.


    Wenns nicht geht, gibt es immer noch eine Lösung.


    Gleich gehe ich zu einer Trauergruppe. Erstes Treffen, wenn genug da sind, findet es ein paar Mal statt.


    Ich grüße euch alle herzlich und melde mich bestimmt heute Abend noch.

    LG Luise

  • An alle meine Lieben,


    weiss nicht was heute mit mir los ist. Sehne mich so stark nach Heinz... Will von ihm umarmt werden... Will beschützt werden... Will von ihm getröstet werden... Will einfach geliebt werden...


    Schreie und schluchze wie schon seit Tagen nicht mehr... warum das alles noch... warum kämpfe ich noch ums Überleben... warum gebe ich nicht einfach auf, gehe ins Heim und warte auf den Tod.


    Brauche mich dann um nichts mehr kümmern, nur noch dahin vegetieren, bekomme vielleicht Medikamente, die meine Gedanken und Erinnerungen betäuben.

    Habe keine Lust und keine Kraft mehr.

    Alle Energie ist aufgebraucht.


    Ich bin 64 Jahre auf dieser Welt. Davon waren 46 Jahre mit Heinz lebenswert und schön. Was sollen denn dann noch ein paar ohne ihn bringen? Bestimmt nur Einsamkeit und seelisches wie körperliches Leid.

    Ich weiss, er würde mit Mut und Zuversicht weitermachen, er war der positiv Denkende von uns... ich die ängstliche und sich um die Zukunft Sorgende, möglichst alles vorher bedenken und planen wollen.


    Aber wie heisst es:


    DER MENSCH PLANT UND GOTT LACHT.


    Ich sage nun gute Nacht, obwohl keiner von uns eine gute haben wird. Jeder stirbt ein Stückchen mehr.

    LG Luise

  • Ach, liebe Luise, mir bricht es das Herz... so gerne würde ich Dich in den Arm nehmen bis Du eingeschlafen bist...

    Ich bin da und wenn Du schreien willst "hau in die Tasten" ich lese alles und begleite Dich...

    Ich umarme Dich und Amy, ganz, ganz fest!

    Tery

  • Hallo meine Lieben,

    heute am Samstag habe ich mich aufgerafft und bin einkaufen gefahren. Brauchte dringend eine Hose... Bin mit 3 zurück, weil heruntergesetzt... WSV....

    Waren nicht teuer.

    Ansonsten bin ich wieder allein zu Hause und hoffe, dass ich nicht wie gestern das "heulende Elend" bekomme.


    Nach dem Einkauf hatte ich richtig Appetit und habe mir das erstemal seit ich alleine bin etwas in der Pfanne gebraten.... Fischstäbchen mit Kartoffelsalat...was für ein Gourmet Essen...


    Hier scheint die Sonne, aber es ist kalt. Leider will meine kleine Amy nicht in die Kälte... muss sie dazu zwingen... Madame bleibt lieber in der Wärme und macht ins Katzenklo.

    Habt ihr einen Rat, wie ich es schaffen kann, dass sie mit mir Gassi geht?


    Nun will ich versuchen, mich auf dem Sofa ein wenig auszuruhen, ohne das meine Gedanken wieder um Heinz kreisen.

    Habe leichten Ischias, nehme Wärmflasche und Decke.


    Alles Liebe von mir.

    Bis nachher.

    LG Luise

  • Liebe Luise,

    da hast du ja heute viel geschafft....einkaufen, Hosen kaufen, kochen.

    Das ist gut!

    Hunde brauchen eine konsequente Erziehung. Es gibt kein entweder...oder.

    Wenn du mit ihr rausgehen möchtest, darf sie nicht entscheiden, ob sie nicht doch gerade lieber aufs Katzenklo gehen möchte.

    Dann gehst du mit ihr raus. Sie ist ja nicht sonderlich groß oder schwer.

    Wenn es nicht anders geht, trage sie eben aus der Wohnung.

    Du bist der Chef!

    Liebe Grüße

    Petra

    Hoffentlich sind deine Rückenschmerzen nicht so schlimm.

  • Fischstäbchen mit Kartoffelsalat...was für ein Gourmet Essen...

    Liebe Luise,


    ist zwar kein Gourmet-Essen, aber ich mag das ab und zu gerne. Schön das Du einkaufen warst . Mit Hunden kenne ich mich zwar nicht sehr gut aus, aber ich glaube Deine Amy muss wie Petra schreibt wissen das Du der Chef bist. Sonst wird sie dir immer auf der Nase herumtanzen und respektiert Dich nicht.


    LG Gabi

  • Liebe Luise,

    was mir noch eingefallen ist...

    es gibt einige ganz gute Bücher über Hundeerziehung und Hundebeschäftigung.

    Vielleicht wäre das etwas für dich.

    Frisst Amy gerne? Dann kannst du sie auch immer mit einem Leckerchen belohnen, wenn sie etwas gut macht.... in diesem Fall ist es das Rausgehen.

    Falls Sie Trochenfutter frisst....gib ihr einen Teil der Mahlzeit nur draußen.

    Das wirst du schaffen!

    Liebe Grüße

    Petra

  • Meine beiden Lieben,


    Leider ist Amy nicht so verfressen, draussen nimmt sie noch nicht mal ein Leckerchen. Will nur immer Richtung Haustür gehen, muss sie bis um die Ecke tragen und dann stur stehen bleiben, die Leine festhalten. Aber da hier viele Hunde sind, muss ich ganz schön aufpassen. Es ist stressig.

    Am liebsten fahre ich mit ihr an eine ruhige Stelle, dort geht es dann einigermaßen, aber das bringt nichts fürs stubenrein.

    Nächste Woche bekommt sie noch eine Impfung und dann ist sie grundimmunisiert ( lt Tierarzt), kann dann mit ihr in Welpenschule ohne Ansteckungsgefahr. Werde uns beide anmelden.

    Morgen versuche ich in ein Trauercafe zu gehen. Hoffentlich kneife ich nicht und bleibe zu Hause.

    LG Luise

  • Liebe Luise,

    du schaffst das bestimmt, morgen ins Trauercafe zu gehen. Dort kannst du Gleichgesinnte treffen und hast etwas Abwechslung an einem Sonntag.

    Dein Plan, euch beide in der Hundeschule anzumelden, ist sicherlich auch der richtige Weg.

    Dort gibt es auch erstmal Schnupperstunden, damit du schauen kannst, ob die Chemie stimmt.

    Liebe Grüße

    Petra