Es ist geschehen

  • Liebes Tagpfauenauge,

    danke für Deine soooooooo lieben Zeilen <3<3<3

    Die letzten Tage waren recht schön und ausgefüllt. Die Hochzeit von Rudis Nichte, unser (sehr erfolgreiches) Chorkonzert.

    Jetzt war ich mit einer Freundin beim Steinmetz. Es muss ja ein völlig neues Grab gestaltet werden. Das war schon belastend..... Es wird so real dadurch, so endgültig......

    Jetzt geh ich dann zum Tennis. Da krieg ich hoffentlich den Kopf wieder frei.

  • Liebe Leute,


    ich melde mich wieder einmal bei Euch...


    Hatte gestern in der arbeit den Mega-Stress. Alles musste gleichzeitig am mittleren Nachmittag fertig werden, im Vorfeld des Feiertags bzw. Fenstertags. Abends habe ich dann noch eine Podiumsdiskussion moderiert - das war aber sehr schön, das ist kein lästiger Stress sondern eher eine angenehm-positive Herausforderung. Ich habe danach auch ein sehr positives Echo bekommen - das tut dann auch sehr gut :)


    Dann wieder eine Nacht mit sehr unruhigen Träumen. Diesmal hatte ich im Traum meine Adresse vergessen. Sehr unangenehm. Trotzdem bin ich dann ausgeruht aufgewacht und freue mich über den heutigen Feiertag.


    In der Therapie am Dienstag bin ich zu einem interessanten Bild gekommen: Die Wir-Pflanze (Rudi & ich) ist so groß und mächtig (ja auch lang gewachsen), dass ich große Sorgen habe um das kleine, noch ganz schwache Pflänzchen meiner neuen Identität daneben. Ob es genug Sonne hat und so.

    In der Therapie kam dann die Idee, das kleine Pflänzchen an einen günstigeren Ort zu versetzen. Und auch, die große Wir-Pflanze etwas zu beschneiden. Das mache ich mit realen Pflanzen ja auch, z. B. meinem Lavendel. Und es tut ihnen gut. Sie bekommen dadurch auch eine Form...


    Habe also gestern Müllsäcke gekauft und werde beginnen, sie einmal mit Rudis Sachen zu füllen. Nicht mit den schönen - das geht gar nicht, aber mit den Dinge, die eh schon aussortiert waren, aber die er hakt nicht mehr weg gegeben hat. Ich werde sie auch nicht gleich weggeben, sondern einmal aus meinem Blickfeld aufbewahren. Behutsam sehen, ob mir das gut tut. Bzw. der kleinen, neuen Pflanze.


    Das ist also jetzt mein neues Projekt...


    Euch allen alles Liebe :-)

  • Liebe StillCrazy,


    ich finde den Vergleich mit den Pflanzen sehr gut. Wir müssen alles versuchen, damit die kleine Pflanze wachsen kann.

    Ich wünsche dir noch einen schönen freien Tag,

    liebe Grüße

    Mowi

  • Ist grad nicht so leicht für mich.... Trotzdem heute schon Grund, stolz zu sein. Rasen gemäht. Katzenbetreuung für den bevorstehenden Kurzurlaub in Kroatien organisiert. Duftrose gekauft. Wird dieses Wochenende eingepflanzt :)

  • das glaube ich dir !

    Du machts es gut !

    Kroatien, oh wie schön, wo genau gehst du hin ?

    Wir waren damals in Pula und Rovinje.

    Sehr schön wars.


    Wann gehts los ?


    Liebe Grüße, vom 50. feiern einer Freundin gerade heimkommend

    Stille Perle

  • Mensch, da tut sich wieder so viel.

    Hast du wieder deine 7-Meilen-Stiefel an?

    Auf jeden Fall freue ich mich für dich und mit dir über jeden Schritt.


    Dass es nicht leicht ist, das finde ich so normal! Trotzdem wünsche ich dir wieder deine Leichtigkeit.


    Das wegzugeben, was ohnehin schon aussortiert war, das finde ich einen so passenden ersten Schritt.

    wie ist es dir damit gegangen?


    Kroatien, da waren wir letzten Sommer - in der Nähe von Pula (Wie stile Perle)

    Wohin zieht es dich? Beruflich oder Privat?


    Auf jeden Fall wünsche ich dir eine schöne Reise mit wunderbaren Eindrücken und viel Genuss-Zeit.

    Warst du nicht letztes Jahr auch in Kroatien??


    Lg. Astrid.

  • Ja.... Am Donnerstag gehts los. 5 Tage nach Porec. War auch schon im Vorjahr dort (du hast ein super Gedächtnis, Astrid!) mit der selben Bekannten, mit der ich auch jetzt wieder reise. Freue mich schon sehr. Das Wetter soll toll werden. Habe schon das Badezeug eingepackt.


    Ich habe am Wochenende viel aufgeräumt, Ein paar von Rudis ganz alten Sachen weg gegeben. Die Nachbarin hat mich zum Container gebracht, weil es doch zum Tragen recht viel auf einmal gewesen wäre.

    Habe auch die Wohnräume mit Salbei ausgeräuchert (und dabei ein Taizé-Lied gesungen, das mir spontan eingefallen ist: Nada te Turbe). Mir ist das mit dem Ausräuchern einmal in einem anderen Zusammenhang empfohlen worden. Und jetzt hab ich gedacht: kann nicht schaden.


    Insgesamt ist es ein sehr gutes Gefühl, etwas Ordnung herein gebracht zu haben. Ich denke, das äußere Ordnungmachen bewirkt auch ein inneres. Ich sehe halt zu, dass ich mich nicht übernehme. Schön gemütlich. Schritt für Schritt. Weil es doch auch anstrenend ist. Aber so befriedigend, wenn etwas geschafft ist.


    Bin heute ganz guter Dinge. Und wünsche euch allen einen schönen Tag :-)

  • Liebe Stillcrazy!


    Das ist alles so stimmig, so rund, schön dich in dieser Kraftvollen Trauer zu erleben. Ich wünsch dir einen schönen erholsamen Urlaub, viel Freude und Leichtigkeit weiter hin, die Trauer ist da doch sie wird immer wieder von so viel schönem Durchbrochen und das ist gut so.


    Ich freu mich mit und an dir

    Liebe grüße

    Das Tagpfauenauge

  • Liebe StillCrazy,

    deine guten Wünsche für den Tag sind angekommen und ich habe sie dankbar angenommen. Denn es macht Mut wie du die Dinge jetzt in die Hand nimmst und wie du schaffst, was du dir vornimmst. Ich wünsche dir eine gute Reise und schöne Urlaubstage. Damit du viele neue Erlebnisse hast und dir weiterhin alles so von der Hand geht wie gerade jetzt.

    LG Heinz Maximilian

  • Danke, liebes Tagpfauenauge,

    Du schreibst immer sooooooooooooo liebe Sachen :love::love::love:

    Wie geht es Dir???????????????


    Danke, Heinz Maximilian,

    ich freue mich, Dich kennen zu lernen!


    Heute ist ein guter Tag. Das Gespräch in der Therapie war sehr konstruktiv. Ich werde weiter bei dem Bild mit den zwei Pflanzen bleiben. Es ist so stimmig für mich - zumal ich jetzt ja auch einiges im Garten gemacht habe.

    Ich habe mich in der Stunde auch daran erinnert, wie schwierig die Situation vor einem Jahr war. Wieviel Angst ich vor dem hatte, was da auf mich zukommen würde. Wie wütend und verunsichert ich war.

    Jetzt weiß ich, dass die Herkulesaufgabe, Rudi durch seine letzte Zeit zu begleiten, hinter mir liegt. Dass ich sie gut gemeistert habe. Dass ich jetzt in eine Zukunft blicken kann, die mir keine Angst macht.

    Ja, der Blick in die Vergangenheit macht traurig, wehmütig, tut weh. Aber ich weiß auch, dass sich parallel zu dem Abschiedsprozess jetzt schon einiges zum Positiven entwickelt hat. Das ich selbstbewusster geworden bin. Es besser schaffe, mir Unterstützung zu holen. Dass ich neue Beziehungen geknüpft habe.


    War nach der Arbeit noch ein bisschen bummeln. Jetzt dann Konzert.


    Euch allen einen schönen Abend :)

  • Liebe StillCrazy,

    deine Zeilen strahlen viel Zuversicht aus. Sie haben mich angenehm berührt. Denn sie zeigen deine postive Entwicklung auf. Der Prozess der Trauer hat dich dir näher gebracht. Und einen neuen aufmerksamen Menschen aus dir gemacht. Respekt.

    Ich freue mich mit dir.

    Heinz Maximilian

  • Liebe Stillcrazy!


    dir jetzt hier zu schreiben wie es mir geht, würde den Rahmen sprengen, ich bin mir auch noch nicht sicher ob ich das hier überhaupt äußern möchte.


    Sagen wir so ich bin wegen einigen Dingen sehr aufgewühlt, komme damit im Großen und Ganzen aber zurecht. Die Schule geht in Endspurt letzte Tests der Kinder laufen diese Woche. Dann wird es wieder ruhiger. Mein Mann ist auf Dienstreise. Manchmal beschäftigen mich meine Himmelskinder, wie sie wohl ausschauen? Manchmal bitte ich sie auch mir zu helfen mit meinen streitenden Buben zurecht zu kommen. Und dann fällt mir irgenwie immer was passendes ein und es geht wieder.

    Sei ganz lieb gegrüßt und danke der nachfrage

    das Tagpfauenauge

  • Noch einmal Grüße aus Kroatien an alle :) war ein superschöner Urlaub. Bin grad beim Packen.

    Ich habe die Zeit ohne Einschränkungen genossen. Und das obwohl ich mit einem turtelnden Paar unterwegs bin. Aber wir waren auch zu dritt eine recht feine Gemeinschaft. Bin froh und stolz auf mich :)

  • Liebe Leute,

    viel ist geschehen.... Kroatien war wunderbar. Derzeit bin ich dienstlich in Südtirol. Es ist einfach großartig hier. Wunderschön. Tolle Menschen.

    Einen Gedanken, den ich gerade hatte, möchte ich mit Euch teilen:

    Es kommt doch vor, dass man Pflanzen radikal zurückschneidet. Ich meinen Hibiscus zum Beispiel.

    Und es sieht dann aus, als habe man dieser Pflanze alles weggenommen, als müsse sie deshalb sterben.

    Aber schon nach kurzer Zeit kann man sehen, dass sie neu austreibt. Dass sie dann vielleicht mehr Blüten trägt als zuvor.

    Ich wünsche Euch allen einen so-gut-wie-möglichen Tag <3<3<3

  • liebe StillCrazy :),

    schön von dir "zu lesen" & wie du geniest so gut es geht ! :).


    Guter Vergleich mit dem Hibiscus ...

    Jaa, manchmal ist ein Rückschnitt /reaset wichtig um neu /anders zu erblühen :8:.


    Lass es dir weiterhin gut gehen ...


    Ich grüße dich

    Stille Perle