Von heute auf morgen habe ich das Glück meines Leben Verloren mein Helmut und meine Nadja

  • Ach liebe Birgit, sei ganz lieb umarmt! :30: Ich lasse einen schönen Blumenstrauß für dich da<3

    LG Andrea



  • Ach, liebe Birgit,


    es tut mir leid, daß Du so traurig und alleine an Deinem Geburtstag warst. Ich verstehe Dich sehr gut und ich kann mir vorstellen, wie Dich der "Ratschlag" Deines Sohnes getroffen hat. Wir können die Menschen nicht ändern. Nein, es wird kein anderes Leben, wenn ein neues Lebensjahr beginnt, aber ich hoffe ganz fest für Dich, daß das neue Jahr mehr lichte Momente bringt .


    Liebe Umarmung für Dich und die beiden Lieben in Deinem Herzen.


    Sommermond

  • Schön, dass du wieder schreibst, liebe Birgit.

    💚 💜 💚 💜 💚 💜 💚


    Es ist erschreckend, wie wenig Gespür dein Sohn für deine Situation hat.

    Es klingt recht herzlos, was er sagt.


    Deshalb die Herzen von mir an dich.

    LG Mischi

  • Liebe Birgit

    Es ist und wird auch noch eine zeitlang schwer zu ertragen sein. Deine Lieben sind auf ihrer geistigen Ebene immer bei dir. Du hast die Gabe mit deinem Helmut zu kommunizieren. Ich weiß das es nur ein kleiner Trost ist.

    Vielleicht hast du irgendwann die Kraft deinem Sohn zu erklären wie verletzend seine Worte sind.

  • Hallo Sommermond ,Bettyna, Steffi und Mischi und Andrea


    Erstmal vielen Dank Andrea für den schönen Rosenstrauß.


    Liebe Sommermond du kennst dieses Situation bestimmt auch

    das man alles allein regeln muss und gerade Geburtstage

    eigentlich ist mir mein Geburtstag nicht wichtig ,ich feiere

    schon Jahre nicht ,aber gestern musste ich daran denken das

    mein Mann vor einem Jahr schon sehr schwach Glückwunsch hauchtet

    und als er wieder bei Stimmt war hat er gesagt Nächstes Jahr feiern

    wir.4 Tage später war er Tot .

    Und alles was damit zu tun hat ist sehr schwer für mich

    ich bin froh das die geistige Welt und mein Helmut die Kraft haben zu

    mir zu kommen ,Helmut ist heute fast stärker als er noch krank war ,aber er ist ja

    nicht da .Sicher ich bin sehr dankbar über als was er von sich gibt

    und ich versuche z lernen was er meint wenn er etwas von sich gibt


    was Thorsten angeht ,versuche ich mich nicht zu ärgern ,er hat sich halt

    sehr negativ verändert seit er in Bayern Wohnt

    und ich weiß Nadja würde Sagen Mama du kennst ihn doch

    sicher ihr habt fast alle Kinder und wiest das es nicht schön ist

    Aber ich kann nichts tun .ich kann nur wieder sagen ich bin froh das es euch

    gibt


    Danke für alles ,bis später Traurige Birgit

  • Ach liebe Birgit,


    Geburtstag, ich kann verstehen, daß es eine schwierige Situation für Dich ist. Ich habe noch gut zwei Monate Zeit bis zu unserem Geburtstag. Gefeiert im klassischen Sinne haben wir auch nicht. Es gab immer das gleiche Abendessen, bunten Salat, frisches Brot und besonderen Wein. Wir hatten keine materiellen Wünsche, nur den, gesund gemeinsam sehr alt zu werden.


    Liebe Grüße


    Sommermond

  • Danke Linchen und Sommermond

    Weil Helmut durch seine Krankheit keine Gerüche ertragen konnten

    haben wir als es noch ging an den Tagen kleine Ausflüge gemacht

    und letztes Jahr ging das ja nicht ging es ja nicht mehr ,

    aber Hauptsachen wir waren zusammen .


    Es war immer Helmuts Wunsch das wir beide zusammen nur das wir ihm wichtig

    und so sehe ich das auch .

    Jeder auch hier im Forum darf Geburtstag feiern wie er kann und möchte

    ich weis ja noch ob du dieses Jahr ,das erstmal ohne deine Schwester feiern musst ?


    aber mich beschäftigt heute ohnehin etwas anderes .

    Als ich die Letzen Tag zu meinen Mann durfte und die Schwestern

    haben ihm Medikamente geben ,habe ich gefragt für was das ist

    und sie sagte es sein gegen Angst


    Ich weiß das Helmut immer Angst hatte wenn ich nicht bei ihm war

    jetzt mache ich mir Gedanken ,Hatte er Angst und ich konnte ihn nicht Helfen

    Als ich die letzten 1 1/2 Tage bei ihm war konnte er ja kaum noch sprechen

    und ich habe es bis heute verdrängt


    Was meint ihr hat man Angst wenn man stirbt ?


    Traurige Birgit

  • Ja ich denke schon, vielleicht nicht vor dem Tod an sich, sondern das man seine lieben zurück lassen muss...vielleicht auch bestimmte Fragen war das alles????


    Jedenfalls kann ich mir das so vorstellen....


    Ich frage mich das auch warscheinlich viele hier.

    Was war in dem Moment??

    Haben sie es gemerkt???

    Was haben sie gedacht....?????


    Vlg. Linchen

  • Liebe Birgit, liebe Linchen,


    ich denke, daß Medikamente gegen die Angst schon helfen. Sicher werden manche Angst haben, ihre Lieben zu verlassen oder einfach nur Angst, wie es sein wird, tot zu sein. Schließlich sterben wir ja nur einmal.


    Liebe Grüße

    Sommermond

  • Liebe Birgit dazu kann ich auch etwas sagen.. Mein Mann war ja zu Hause Mittwoch Abend sagte er das er ins Krankenhaus möchte ich war total erschrocken und fragte warum ob es ihm schlechter geht... Er sagte nein.. Ich rief die palliativ Schwester an und sie redete mit fred und kam dann zu mir und sagte das es nun nicht mehr lange sein wird und mein Schatz si h auf die Reise machen wird:13:sein Wunsch nach dem Krankenhaus war wie sie sagte Todesangst.. :13:er hat gespürt das es nicht mehr viel Zeit gab... Zum Glück konnte ich mit Hilfe von Arzt und Schwester umstimmen und ihm versichern das ich es schaffe und bei ihm bleibe :13:die ganze Nacht hindurch spritzte ich ihm etwas gegen seine Angst und dieses Todesröcheln... Am Donnerstag sagte er so als wäre nichts.. Mein engelchen lass uns Kaffee trinken... Das war das letzte Mal das wir reden konnten :13:vormittags kam die Schmerzpumpe und am Freitag um 15.16 Uhr schloß mein geliebter Schatz für immer die Augen :13:

  • Hallo Carmen :24:<3

    Ich danke dir sehr das du mir /uns das mitgeteilt hast


    ich glaube auch das es sehr schwer war .So Schlimm das alles auch ist ,ich finde es schön das du dich von deinem Fred hast

    verabschieden konntest ,hoffe ich .


    ich konnte das nicht wirklich ,aber mein Helmut hat mir 3 Wochen nach seinen Tot

    sich bei mir verabschiedet mit den einen Lied auf meinem MP§ Player

    Helmut wusste ja das ich Musik aufnehme .Er sagt 3mal ich liebe dich


    das kann ich heute noch hören und dadurch das ich Hellhörig bin

    höre ich meinen Mann und Helmut wird ruhig wenn das Kissen mit ihm

    in den Arm nehme .schade ist das ich es noch nicht schaffe

    aus seinen Geräuschen rauszufinden was es heißt


    Aber immer wenn ich seinen Namen rufe Meldet er sich


    Liebe Carmen es ist wirklich Schade das unsere Männer am Ende ihres Lebens

    so krank werden mussten


    Liebe Grüße Traurige Birgit

  • Ja liebe Birgit... Schade... Aber wir hatten unsere lieben und haben sie noch nur anders... Ja ich konnte mich verabschieden.. Es waren alle die die letzten 4 Jahre mit ihm gehofft hatten bei ihm... Als er dann ganz friedlich einschlief :13:sah er so gut aus ohne Schmerzen ohne Angst.. Unser großer Sohn machte dann das Fenster auf damit die Seele gehen kann... Wir hatten dann noch 5 Stunden in denen ich bei ihm war.. Mit leiser Musik und seiner geliebten Sonne Mond und Sterne Lampe an ;(

  • Liebe Carmen


    Mein Mann war sehr lange Krank

    wie du vielleicht Weißt habe ich ihn 14 Jahre gepflegt


    die letztes zwei Jahre war aber auch ein ständiges auf und ab

    Helmut hat sich immer wieder berappt ,selbst die Ärzte waren

    erstaunt ,er wollte bei mir bleiben


    aber als der Krebs kam hatte er keine Chance mehr

    sein Körper war zu sehr kaputt

    und Natürlich bin ich so wie du Froh das er leiden erlöst sind


    Traurige Birgit