und plötzlich blieb die Welt stehen

  • Es gibt so viele Baustellen und alle sind wichtig!


    LG

    Rienchen

    Soweit ich dich kennenlernen durfte, bist du stark und weißt solche Dinge sicher und hast auch viel mehr Erfahrungen als ich, dennoch kann in Schmerz, Trauer und Verzweiflung manchmal die Perspektive verloren gehen, deshalb meine Worte:

    Ich würde jene Baustelle angehen, die am leichtesten zu lösen ist. Eine, bei der du weißt, das gelingt. Das gibt Kraft und hilft dir, die nächste anzugehen. Und jede Baustelle, die du weg hast, macht den Berg kleiner. Ein Lichtlein nach dem anderen ;)

  • Das stimmt.... ?(


    Ich hatte einmal unvorstellbare 49.806.040 Schriftstücke in meinem Posteingang im Büro. Ich wusste, das kann nur ein Scherz sein, machte ein Bild davon, schickte es meinem Vater und schrieb dazu, meine Pension wäre wohl gestrichen worden. Mein Vater meinte: "Wie heißt das Zauberwort? Delegieren." Kluger Mann.

    Gibt es vielleicht eine Baustelle, die dir jemand abnehmen kann?

    Außergewöhnliche Ereignisse verlangen außergewöhnliche Maßnahmen; auch wenn du immer alles allein gelöst hast, wäre das vielleicht der Augenblick, Hilfe zu erfragen?

  • .... nicht wirklich....

    (Corona)


    ...Ich hab mir überlegt mai eine Kur zu beantragen....

    Da kann ich meine Scherben sortieren und vieleicht einige Antworte für mich finden.


    .... andere Umgebung, andere Gesichter, es gibt jemanden, der bezahlt wird mir zuzuhören und für mich greifbar ist.

    ....spazieren gehen und ungestöhrt in mich rein hören.....

    mal sehen ob sie genehmigt wird. Ich hatte in meinem Leben noch keine.....


    Vielen Dank für die lieben Gedanken


    Rienchen:24::24:

  • Liebes Rienchen,

    ich habe das irgendwo anders gelesen

    ich hab am Montag ein Termin mit der Telefonseelsorge. Mal sehen ob es was bringt.

    Ich glaube ich werde ihn fordern.....

    Ein Versuch ist es wert.

    Er soll mir helfen mit allen den Scheiß Erinnerungen um zu gehen...

    ich sitze ja jetzt hier auf einem gerüttelt hohen Berg , von alles schlimmer machenden Erfahrungen- mit meinem Trauerberater- und habe mich jetzt soweit durch gearbeitet, daß ich Trauma+ Trauer als Anfrage hätte angeben müssen.


    Irgendwo habe ich da schon einmal auf den Psychiater Dogs hingewiesen. War das in Renate´s Wz ? Ich weiß es nicht mehr.


    Ich bin es für mich falsch angegangen, weil ich nur unter belastete Trauer lief und nicht Trauma+Trauer.


    Scheiß- Erinnerungen zu bearbeiten ist klassische " Traumaarbeit" also die Amydala beruhigen und damit die Streßhormone wieder herunterbringen...


    ich schreibe das nur alles so ausführlich, damit meine Irrwegs-erfahrungen dir vielleicht helfen :22:

    vlG

    Bettina Charlott

  • Klar, mache ich, soweit ich hilfreich sein kann...


    Ich schreib`mir auf- muß ich leider im Moment mit wirklich allem - und bin Montag um 18.00 Uhr online:5:


    Nimm´den Termin bloß wahr, immer mitnehmen, was frau bekommt, aber vielleicht mit ein bißchen Abstand und Vorsicht.....ich bin mit meinem verletzten Herzen bös´reingerasselt...


    kann ja aber bei mir auch Einzelpech gewesen sein...


    Es ist von Seiten der Berater z. Teil eine Abrechnungsfrage, deswegen ist die Unterscheidung so wichtig- belastete Trauer oder Trauer+Trauma


    Du bist auch DE- nicht wahr?


    vlG

    Bettina Charlott

  • ..... ich hatte eine furchtbare Nacht....

    und nach dieser durchwachten Nacht muss ich etwas los werden.....

    Ich werde in Bildern sprechen um besser zu verdeutlichen, was ich meine....

    Ich werde ausschließlich für mich sprechen aber ich glaube der eine oder andere wird sich wiederfinden....

    Ich bin eine der "sogenannten starken Frauen"

    Nicht freiwillig- so wie keiner- aber weil das Leben es so wollte.

    Ich bin ganztags arbeiten gegangen um die Familie mit durch zu bringen (nicht aus spaß),

    hab wenn nötig) nachts bei meinen kranken Kindern gesessen, habe den Schraubendreher im Keller geholt wenn ich im Wohnzimmer eine neue Lampe anbringen wollte, habe die Kästen Bier aus dem Getränkemarkt geholt für Geburtstage........

    Ich war zufrieden mit meinem Leben - wenn ich was wollte mußte ich es machen- wenn nicht dann nicht.

    oft das Thal der Tränen.

    So unterschiedlich wir auch sind....... wir haben alle etwas gemeinsam.....

    Wir lebten für unsere Familie- für unseren Mann und unsere Kinder!!!!!!!!!!!!!!

    ....... jeden Atemzug, jedenTag, jedes Jahr, ........unser ganzes leben.

    Es wurde uns mit einem Schlag genommen.

    Wir wurden mit einem Schuß wie ein wildes Tier im Wald getroffen- verletzt- lebensgefährlich verletzt.

    .......lagen im dunklen Loch und versuchen der bedrückenden, lebensbedrohlichen Situation zu entkommen......

    durch ein Labyrinth das einen nicht atmen läßt, eine schwarze Wolke die ein das Herz abdrückt.

    und so wie wir es ein lebenlang getan haben...... auf dich selbst kommt es an......

    und so stürzen wir die Gänge lang und stehen immer wieder vor einer Sackgasse....

    und schreien innerlich so wie wir uns fühlen...... ein verletztes verzweifeltes Wesen.

    ....... und die vielen Fragen schießen uns durch den Kopf

    Wir erwarten am Ende kein Schlaraffenland .... bestimmt nicht.....

    aber vieleicht einen Lichtstrahl, der von einem Sonnenaufgang träumen läßt.

  • Als meine Großmutter starb, hat sie festgelegt, man möge das Haus erhalten. Ihr Lebenswerk sollte den nachfolgenden Generationen „dienen“.

    Ich erlebe nun, wie gekämpft wird um dieses Haus, denn erhalten war ein Letzter Wunsch, den es zu berücksichtige gilt. Unter diesen Bedingungen wollte das keine Großmutter sicher nicht.
    Wenn ich gehe, dürfen meine Kinder mit meinem Haus, auch ein Lebenswerk, tun, was sie wollen und was ihnen grad guttut.
    Im Gegensatz zu meiner Großmutter habe ich erkannt, dass mein Werk nicht geschmälert wird, wenn es materiell nicht erhalten wird. Ich habe meine Leistung erbracht, unabhängig davon, was mit dem Ergebnis passiert.


    Liebe Rienchen , dein Leben wurde dir nicht genommen. Du hast all diese Leistungen erbracht, zum Wohle deiner Lieben! Diese Leistung, diese Liebe, bleibt.
    Nun musste ein zentraler Mensch in deinem Leben gehen, womit es momentan zerrissen ist. Doch das schmälert deine Leistung, deinen Wert als Mensch nicht.

    Es geht nicht zurück, es geht weiter. In eine neue Zukunft.

  • Ja, allso wen habt ihr vor euch....... einfach eine unendlich gequälte Seele, deren Stärke zu Schwäche wurde.

    deren innerlicher Druck ein zur Verzweiflung treibt, die eine nie gekannte Ohnmacht erfährt . Die aus Verzweiflung schreit tobt und sich selbst verletzt mit der Energie die für die nächsten Jahre ausgereicht hätte.


    und ich dachte ich komme in ein kleines Paradies.

    Ich bin willkommen, bekomme ein Eckchen um meine Wunden zu lecken und wenn es mal sein sollte, das ich nicht funktioniere- findet sich einer, der mich auffängt und mich hält.

    Ich glaube aber ich bin in eine Wohngemeinschaft geraten. Menschen, die versuchen jemanden zu finden, an den sie sich fest halten können. Wo ist das Verständnis, die Herzeswärme, die Gemeinschaft, das Füreinander geblieben?

    Auch wenn einer nicht so tickt wie das manch einer erwartet hat, haben wir trotzdem das Recht aufeinander.

    Jawoll " nun hat sie es geschafft eine Plattform zu finden"

    jawoll - jeder von uns soll hier ein Wohnstübchen haben um in seinem Bereich Kraft und Wärme zu tanken!!!!!!

    .... seine Plattform finden.........

    Der Eine oder Andere wird hier vieleicht eine Freunschaft schließen- ein großer Teil nicht.

    .......aber eines Tages werden wir hier im Stübchen das Fenster öffnen und wieder in die Welt raus gehen.

    Das wollen wir erreichen und das erreichen wir nur mit Ehrlichkeit, Verständnis und Offenheit.

    Wenn jemand meinen Bereich überschreitet kann ich es sagen in einem vernünftigen Ton- wir sind erwachsen!

    Kommentare durch dritte sind unpassend.

    Jeder hat Momente, wo er nicht rational ist oder gerecht. Müssen sich diese Sachen wochenlang hin ziehen.?

    Ich verstehe Euch nicht


    Rienchen

  • Ja Rienchen , ich merks.... und so gern würde ich das Ventil finden, damit du den Druck, der grad so weh tut, los wirst! Schrei einfach mal ganz laut! Ich verspreche, ich werde nicht taub!


    Ach, du liebe Frau.... alle Hilfe dieser Welt soll heute nur Dir gelten!!!

  • liebe Rienchen<3:24::24::24::30::30::30:<3

    auch ein Halloooooo zu Puzzle nach Puzzlehausen und zu mir . Auch eine sogenannte starke Frau<38):);(:saint:<3

    Ich bin immer noch nicht sehr im Schreibemodus....


    Ich wollte einiges zur Partnerschaftstrauer schreiben

    Es ist meine !! <3 Erkenntnis aus einer Erfahrung heraus die ich jetzt euch schreibe


    Ich HOFFE ich werde nicht mehr so sehr viel in den Herzensräumen bei dem Verlustdss Partners schreiben---

    Warum ?

    Es gibt eine kleine Geschichte dazu:

    Es gab hier eine sehr liebe Frau , eine sehr hilfreiche Frau , eine ganz fantastische vielen Trauernden schreibende Frau<3:8::24:<3

    Sie war nicht wegen Partnerschaftstrauer hier angemeldet .

    Vorsichtig , vielleicht auch völlig falsch ausgedrückt

    sie wurde von einer Gruppierung von Frauen, auch durch MEINE Trauer DAMALS um meinen Partner ,<3<3 die ALLE ihren Partner frisch verloren hatten !!!!

    in eine Erinnerung getrieben

    die WEIT in ihrem Leben zurück lag und nicht mehr so vorhanden war als "frische" Partnerschaftstrauer...

    Durch das lesen hier

    durch das vermehrte schreiben hier

    durch das reale Leben etwas mehr mit dem JETZIGEN Partner nicht so völlig " gut " mehr ansehend...


    ICH

    möchte nicht in das gleiche Muster verfallen weil ich eine JETZT sehr glückliche , lebendige Beziehung wieder habe<3:love::8::saint:<3

    Wieder einmal

    es gibt schon immer Aspetos Generationen die sich MITeinander aufbauen

    aber

    auch schon immer gegenseitig nicht verstanden haben

    GEGEN-SEITIG eben


    Ich habe gestern in Instagram geschrieben das ich Friede in meiner Seele habe zu einem Bild...

    Das ist so ...

    Liebe Rienchen <3 liebe Puzzle<3 und ALLE die sich MIT<3einander austauschen


    für mich kommt nach der grössten "ersten wilden Trauer um den Partner

    immer

    Wer BIN ICH? Das ist eine SEHR spannendes Leben<3:8:

    stort kram:24::24::24::24::24::30::30::30::30::24::24::24::24::24:<3 SVERJA

    P.S.

    doch nicht kurz 8) DANKE<3:24:<3 auch , liebe Rienchen für dein Verständnis und Mitgefühl ausdrücken in meinem einen Thread "Trauer um den Partner"<3

    Habe als zweites PS. viele Tippfehler verbessert und auch noch etwas vielleicht klarer erwähnt...aber nichts Sinnverändertes

  • danke liebe Sverja du bist für mich ein sehr wertvoller und warmer Mensch. Mann muß sich nicht verbiegen um wahrgenommen zu werden, denn das kann ich nicht.

    Ich freue mich so sehr für dich und wünsch dir viel Kraft. Ich würde mich sehr freuen, wenn wir uns irgendwann mal wieder begegnen.

    LG

    Rienchen<3<3<3:24::24::24::2::2:

  • danke liebe Sverja ....

    .... Ich würde mich sehr freuen, wenn wir uns irgendwann mal wieder begegnen.

    LG

    Rienchen<3<3<3:24::24::24::2::2:

    Will sich etwa die Schwedische Abgeordnete mit Zhen-Wurzeln in Griechischem Bergtee verabschieden? Das kommt aber schon gar nicht infrage! Wenn ich dazu was zu melden habe, dann reicht ein Wort nicht.... sag ich gleich.

  • ............. und nachdem ich das Ende der Sackgasse zum wiederholten Masse erreicht habe, meine Gefühlswelt explodiert ist bin ich kraftlos,


    ich brauche Zeit mich hochzurappeln, und beginne den Weg von vorn...... erst mit ganz kleinen Schritten und dann immer schneller wie auf der Flucht.....

    bis ich nach Höhen und Tiefen wieder vor der Wand stehe........


    so , jetzt schluß damit.......

  • Ich komme mir auch manchmal vor, als müsste ich so oft mit dem Dickschädel an die Wand rennen, bis die Wand bricht ;)


    Und ich gebe mich immer noch der Illusion hin, dass mir das gelingt.....


    Wie wäre es Rienchen rennen wir zu zweit gegen die gleiche Wand? Dann bricht sie sicher schneller!