mein Seelenpartner ist plötzlich verstorben

  • Heute ist es 13 Wochen her als mein geliebter Mann starb.

    Ich bin nur am weinen und kann nicht mehr.

    Meine Fellnasen wissen nicht weiter und können mich

    nicht trösten. Gestern war auch wieder so ein Tag.

    Alles muss ich allein regeln und es sind immer wieder neue

    Probleme da. Mehr als wir zusammen waren.



    weinende Sonnenstrahl

  • Liebe Sonnenstrahl,


    ja es kommt einen so vor, ist es aber nicht. Man hat nur die Kraft nicht weiß nicht wo her man die bekommen soll und alles ist einfach nur Leere und Kälte und Schmerz.

    Es dauert es dauert kann ich dazu immer nur sagen.

    Hast Du eine Trauerbegleitung vielleicht hilft das.

    Ich und viele hatten oder haben das noch.

    Das kann sehr hilfreich sein.


    Irgendwann wird es milder.

    Es braucht einfach unglaublich viel Zeit.


    Vlg. Linchen

  • Liebe Sonnenstrahl,

    du mußt dir Hilfe suchen. So wie Linchen schreib wäre eine Trauerbegleitung ( bei uns geht das über den Hospizdienst )

    Ich gehe zum Trauercafe ( 1x im Monat wird auch vom Hospizdienst geleitet ) und ich nehme an geführten Trauerwanderungen teil.

    Alles mit sich alleine ausmachen erschien mir zu schwer und die Angebote tun mir gut.

  • Ihr Lieben,


    ja allein ohne Hilfe geht nicht, also ich hab es auch erst versucht weil das ja wirklich ein Tabu Thema ist da draußen.

    Aber das geht gar nicht, also mir hat die Trauerbegleitung sehr sehr gut getan, mit dem Forum und Mamas Freundin für mich ja eine Tante mehr, das alles zusammen hat mir geholfen....war das eine nicht war das andere da.


    Was ich hier vielleicht anders mache ich lese überall, auch bei denen die mir vielleicht erst einmal nicht so zusagen, es gibt hier einige die sind schon länger da....und ich suche überall einen Weg für mich.


    Ich versuche viel zwischen den Zeilen zu lesen, natürlich ist das sehr viel weil viele da sind und neue hinzukommen, ich versuche es einfach.


    Vlg. Linchen

  • vielen lieben Dank Euch beiden.


    Ich versuche auch andere Mitteilungen von Trauernden zu lesen.

    Aber manchmal kann ich einfach nicht.


    Leider gibt es nur ein Trauercafe bei mir und dies ist nur online

    möglich wegen Corona.


    viele Grüße

    Sonnenstrahl

  • Liebe Sonnenstrahl


    Es tut mir sehr leid ,mein Mann ist gestern vor einen Jahr gestorben und vor 8 Monaten mein Kind

    ich kann gut nachfühlen wie du dich fühlst :13:


    Leider kann ich dir nicht helfen ,jeder von uns leidet anders und das einzige was ich dir raten kann

    deinen Kummen hier ins Forum zu schreiben

    das hat mir geholfen .

    Dein geliebter Mann ist immer bei dir auch wenn du es vielleicht nicht merkst

    aber unsere Verstorbenen sind da .


    Ich wünsche dir Viel Kraft und alles Liebe:24:

    Traurige Birgit

  • Liebe Sonnenstrahl,

    schade dass das Trauercafe bei dir noch nicht wieder offen hat. Aber du könntest dort mal anrufen ( wenn du die Kraft dazu hast ). Vielleicht wissen sie noch weitere Anlaufstellen und Hilfen für dich.


    Hier lesen und schreiben kann jeder so machen wie es für denjenigen gut ist. Mach es so wie du dich damit wohlfühlst.

  • Liebe Birgit,


    es tut mir aufrichtig Leid, dass Du Deinen Mann und Dein Kind verloren hast.

    Es ist für die Hinterbliebenen einfach die Hölle und man macht sich Vorwürfe.

    Ich glaube, dass es ein sehr langer Weg ist, bis es für uns etwas leichter wird.

    Der Schmerz wird immer bleiben.

    Ich war gestern auf dem Friedhof und habe frische Blumen hingestellt.

    Bin wieder heulend weg, da mir dort immer bewusst wird, es ist endgültig.


    traurige grüße

    sonnenstrahl

  • :33::33::33::33:

  • Liebes Linchen,


    ja , heute habe ich nur geweint.


    Nun gehe ich raus und erfülle die notwendigen Dinge,

    die erledigt werden müssen.


    ich wünsche Dir einen nicht so traurigen Tag

    wenn es überhaupt geht.


    weinende Grüße

    Sonnenstrahl

  • Danke Liebe Sonnenstrahlich


    Ich glaube auch nicht ,das ,das Leben wieder schön wird

    ohne meine beiden


    Und ich gehe gerne zum Friedhoff ,als meine Tochter noch lebte

    hat sie mich auf die Idee gebracht ,täglich zum Friedhof ans Grab

    zu gehen und das tut ich noch heute ,es tut mir gut und mein Mann begleitet

    mich immer .

    Aber jeder muss leider seinen Weg finden wie er mit der Trauer umgeht


    Liebe Grüße


    Traurige Birgit

  • Liebe Sonnenstrahl

    Mein Mann liegt im Ruheforst ( das haben wir uns vor einigen Jahren überlegt )

    Auch ich gehe nur ungern dort hin. Meist weine ich schon auf der Hinfahrt. Habe aber jetzt in einem Buch gelesen das man sich nicht zum Grab quälen muss da die Verstorbenen nicht dort auf " Besuch " warten sondern immer um uns sind. Da im Ruheforst keine Grabpflege anfällt ist es für mich natürlich einfacher mich fernzuhalten.

  • Vielen Dank für Eure Antworten.


    Leider ist es so, dass ich überall weine. Manchmal in der

    Fußgängerzone oder plötzlich im Bus.

    ich möchte ihn einfach nur wiederhaben und noch eine

    schöne Zeit mit ihm haben. mein Verstand weiß, dass

    es nicht geht.


    traurige Grüße

    Sonnenstrahl

    ;(;(;(;(;(;(;(;(

  • Liebe Birgit,


    ich glaube es bei mir auch nicht.


    Ich habe im Jahr 1996 mein Kind verloren und habe keine Kinder

    und auch keine Verwandte mehr. Leider sind sehr gute

    langjährige Freundinnen/e schon tot.

    Habe dieses Jahr auch zwei Katzen und einen Kater verloren

    vor ca. 1 Woche. Es ist schrecklich.


    traurige Grüße

    Sonnenstrahl;(;(;(

  • Liebe Sonnenstrahl und liebe Steffi


    Ich glaube auch feste daran das unsere Verstorbenen immer bei uns sind .

    Ohne dieses Wissen hätte ich es nicht bis hierhin geschafft


    denn auch ich bin allein ,wie die meisten wissen ,ich habe zwar noch einen Sohn ,der wohnt aber weiter weg

    und nur zwei alte Tanten mit denen ich hin und wieder Telefoniere

    mit Freunden ist auch nicht besonders gut ,ich habe hier im Forum ein paar kennengelernt

    mit den unterhalte ich mich

    auch ich spreche wie Steffi mit mir Helmut und Nadja als wären sie noch hier

    Meine Trauerbegleitung sagt das wäre sehr gut .

    diese Trauerbegleitung hilft mit mit allem klar zu kommen .


    Liebe Sonnenstrahl es ist wirklich nicht leicht das Leben ohne unsere Lieben

    aber sterben können wir ja auch nicht ,also müssen wir weiter machen

    jeder so gut wie er es kann


    alles Liebe Traurige Birgit

  • Liebe Sonnenstrahl

    Ich kann mir nicht vorstellen wo ich ohne die Hilfe meiner Familie und Freunde wäre.

    Das Alleinsein können sie zumindest zeitweise auffangen und das tut gut.

    Birgit hat sich Hilfe gesucht. wäre das auch eine Option für dich?

  • Richtig


    Ich weis noch wie ich im unserem Wohnzimmer und ganz verzweitet bei Hospiz angerufen habe


    und denen meine Geschichte erzählt habe und gesagt ich brauche Hilfe


    und am gleichen Tag kam noch eine Damen und dann ging es los


    aber auch die Kirche oder die Diakonie können vielleicht helfen


    Leider muss man sich trauen zu fragen und ich weis Selber das ist nicht einfach


    Ich glaube ganz alleine schafft man es nicht ,Liebe Sonnenstrahl versuche es

    oder Frag Isabel K.Die hat mir auch geholfen


    Ich :thumbup::thumbup:drücke dir die Dauen das du Hilfe bekommst ,der weg ist ohnehin schon schwer genug


    und die Trauer bleibt ein lebelang


    alles Liebe Traurige Birgit


    PS: und mit jemand sprechen ist ganz wichtig