Tipps: Bücher und andere Medien, Veranstaltungen etc.

  • Post by Mischi ().

    This post was deleted by the author themselves ().
  • liebe Mischi  <3:24::30:<3

    JETZT mit Goldzypresse als Avatarbild<3:saint::)<3

    SWR Nachtcafe sehe ich auch mit großem persönlichen Gewinn.

    Ich mag die Art von Michael Steinbrecher sehr,

    mit den Themen und seinen Gästen umzugehen.

    da schreibe ich mal das wir in ganz ähnlichem Stimmungsgefuehl. Wir werten ja leider alle. Doch er ist fuer mich der "beste " und neutralste und sanft agierende Moderator was man ja leider nicht immer in den Medien hat..


    Schön, das du ein echtes gebuertiges Muenchner Kindl <3:!::) bist.

    Ich schicke dir jetzt liebe schwedische Gruessen ins Bayernland<3:)<3

    deine <3 Sverja

  • liebe Niobe <3 liebe ALLE <3

    fange ja gerade an etwas hier in diesem so wertvollen thread nachzulesen...


    There’s an uncomfortable truth here: you are not like other people. Not right now.⁣⁣

    ich wuerde es nicht als uncomfortable , also unbequeme /unnatuerliche Wahrheit ansehen das wir nicht wie andere Menschen sind.

    Vielleicht sind wir gerade dann ganz genau das was das normale SEIN des Menschen ist ?!?


    Meinem Gefuehl nach ist ja jeder Mensch so einzigartig unterschiedlich und somit auch in seiner Trauer und ja auch in seiner Ausdrucksweise der Trauer.....

    Es gibt auch nicht fuer mich die Menschen "da draussen" oder ausserhalb einer Trauer...


    Ich glaube wir Menschen trauern und leben permanent...

    Manchmal verstärkter ...


    Ein TRAUERFORUM ist auch ein gemeinschaftliches gestaltetes Geschenk an uns und Mittrauernde ?!?

    Ja, viele Schwingungen in der Trauer geben eine besondere Verbindung...<3


    Dieses "Zusammenkunfthaus" hier gibt mir und ich glaube vielen die es entdeckt haben und permanent Empfehlungen hier hinein schreiben viel an einer vielleicht doch Geborgenheit, die die persöhnliche Welt wieder etwas "zusammen fuegt " ?!?


    Herzliche Gruesse an dich<3 :24::30:und ALLE<3<3:24::30:<3

  • Noch einmal <3:24::30:<3 liebe Niobe und ALLE <3:24::30:<3


    Die Wahrheit ist, jetzt glücklich zu sein, negiert den Schmerz seines Todes nicht. Sie heben sich gegenseitig nicht auf. Ich trage beide. Diese beiden Realitäten teilen sich den gleichen Raum, Seite an Seite. Das werden sie höchstwahrscheinlich immer tun.

    Ein wunderbarer Text, danke fürs Teilen!

    Ja, liebe Niobe  <3

    auch ich bedanke mich sehr fuer das TEILEN mit uns.

    wenn sich die "Realitäten" den "gleichen Raum" teilen dann sind sie fuer :!:mich:!: EINS ...ein Ganzes... Was es ja auch irgendwie ist...

    noch einmal

    ich "liebe"<3:saint:<3 dieses Zusammenkunfthaus hier"

    DANKE

    <3Sverja

  • Liebe Sverja, liebe Alle,

    Ja, das ist auch mein Gedanke, dass wir vielleicht dann am tiefsten und echtesten Mensch sind, wenn wir lieben und trauern. Dann wenn wir die Vergänglichkeit und Sterblichkeit spüren, die ja alles an uns und in unserer Welt prägt. Wenn wir unter ihr leiden, wenn wir beginnen können sie anzunehmen - oder auch nicht. Echte, tiefe, wahrhaft menschliche Gefühle, vielleicht geht es genau darum in diesem seltsamen Leben. Darüber denke ich immer wieder nach.

    Das "Nachtcafé" sehe ich im übrigen auch sehr gerne. Es gibt ja auch einen Podcast von Michael Steinbrecher, auch sehr zu empfehlen!

    Herzliche Grüße

    Sabiene

  • ooooh , liebe Mischi  <3

    da musste ich mich noch einmal einloggen weil ich deinen Beitrag "nicht auf dem Schirm" hatte. <3:!:

    Sorry <3:!:

    bin bei deiner Wertschätzung (positiven Wertung) des Moderators in vollem Umfang bei dir.


    Er ist niemals reißerisch, sondern die tiefgehenden Themen bedenkend und die betroffenen Menschen aufmerksam wahrnehmend.

    Deine Grüße aus Schweden freuen mich sehr. Mischi 🍁🍂

    absolut , absolut <3

    stort kram:24::30: fram din <3 Sverja

  • Post by Mischi ().

    This post was deleted by the author themselves ().
  • Aus einem Trauma was ja durchaus viele Trauernde haben kann es aus der posttraumatischen Belastung

    ein posttraumatisches WACHSTUM geben.

    Dieses Wachstum endet dann sehr .sehr häufig in einer ganz persönlichen Spiritualität...

    Die Sendung habe ich nicht gesehen., doch kenne ich die Idee posttraumatischer Entwicklungen, Transformationen und Wachstum aus anderem Zusammenhang und halte sie, ehrlich gesagt, für eher problematisch.


    Wird hier nicht ein Ideal geschaffen, dem sich anzunähern als wünschenswert kommuniziert wird und welches überdies hervorragend in unser Leistungs- und Fortschrittsdenken passt?

    Ist dies die moderne Version frei nach Nietzsche: Was uns nicht umbringt, macht uns stärker, größer, edler? Gilt das auch für Opfer von Krieg und Gewalt oder Naturkatastrophen etc.?


    Und wen das Trauma nicht stark macht ... ? Läuft bei dem etwas schief?


    Ich sehe die Gefahr einer Pathologisierung derer, die nicht an ihrem Trauma wachsen und reifen (können oder wollen), sondern damit ausgelastet sind, mit dem, was ihnen passiert ist, Tag für Tag zu überleben und die all ihre Kräfte dafür aufbringen müssen, ihr Schicksal zu tragen, um sich ein irgendwie bewohnbares Leben darin aufzubauen, nachdem das Leben, das sie hatten und wollten, keine Option mehr ist.


    Mich persönlich jedenfalls setzen derlei Wachstums- und Fortschrittsgedanken eher unter Druck.


    Danke fürs Lesen

    *** Niobe

  • Post by Mischi ().

    This post was deleted by the author themselves ().
  • Das ist doch das große Problem unserer Gesellschaft.

    Alles muß gut sein. Es wird versucht aus allem etwas positives zu ziehen. Aus einer negativen Lage gehen wir gefälligst gestärkt hervor. Wenn nicht hat man versagt und ist krank und damit nicht mehr brauchbar.


    Ich versuche meine Trauer und alles was sie mitbringt zu akzeptieren und zu lernen mit ihr zu leben. Werte es als positiv wenn ich nicht in einer Albtraumspirale festhänge und etwas Platz zum atmen habe.

    Wie ich aus dieser Situation etwas gutes stärkendes fühlen / machen soll ist mir völlig schleierhaft.

  • Kennt jemand das Buch von Oliver Lazar und kann darüber was sagen.

    Das Buch kenne ich nicht.


    Aber auf YouTube gibt es einige Videos mit ihm .
    Mir hat es am Anfang meines persönlichen Weltuntergangs geholfen .Wenigstens zu atmen.

    Das Buch wollte ich mir kaufen, habe es aber wieder „ vergessen“.

  • zuerst...<3

    liebe Mischi <3:24::30:<3

    stort kram heisst wörtlich uebersetzt grosse Umarmung. liebe Umarmungen "kärlikgsfulla kramar" wird im schwedischen nur unter sich Liebenden , aber auch rein familiär geschrieben

    stort kram ist aber auch sehr lieb gemeint<3:24::30::24:<3:)

    Herzvolle Gruesse von deiner <3 Sverja

  • liebe Niobe <3 liebe Hedi <3 liebe Mischi <3 liebe Kikiro  <3 liebe SONNENSCHEIN57 <3 ( ich schreibe dich auch an :)<3 . allerdings hast du Steffi eine Antwort auf das gefragte Buch beantwortet und dich nicht zu der Interpretation meines eingestellten Beitrages) liebe Sabiene die sich aber auch zu einem anderen Gedanken von mir geäussert hat zu einem anderen eingestellten Beitrag den Niobe dankenswerter Weise auch mit uns geteilt hat


    ihr lieben MIT<3TRAUERNDEN

    da ich nicht in eine Art Verteidigungshaltung fallen möchte die weder euch noch mir etwas bringt wuerde ich am liebsten "schweigen , bzw. nichts schreiben"...

    Das fuehrt aber auch häufiger zu "Unmut"...

    Vielleicht wäre es trotz der Länge eine "bessere" Empfehlung von mir gewesen einfach nur den Titel der Sendung vom SWR Nachtcafe bei youtube hier einzustellen .

    ABSCHIED VON UNSEREN LIEBSTEN .

    Vielleicht einmal ansehen ???

    Das einzige was ich JETZT doch schreiben möchte ist ( doch leichte Verteidigungshaltung )

    Aus einem Trauma was ja durchaus viele Trauernde haben kann es aus der posttraumatischen Belastung

    ein posttraumatisches WACHSTUM geben.

    Dieses Wachstum endet dann sehr .sehr häufig in einer ganz persönlichen Spiritualität...

    ich hätte vielleicht

    KANN

    sehr gross herausstellen sollen...


    friedvolle Gute Nacht Gruesse sendet euch <3 Sverja

  • Post by Mischi ().

    This post was deleted by the author themselves ().