Abschied von meiner Sonne

  • Liebe Luise!

    Du hast ja recht in allem,aber bitte gebe nicht auf.Ja sverja sagte,das vielleicht eine Rhea das richtige ist,

    das wäre doch gut,da würdest du auch mit Menschen zusammen kommen und vielleicht,entwickelt

    sich die ein oder andere Freundschaft.Dir fehlt ein Mensch in deinem Leben,der dir alles gegeben hat,

    aber es leider nicht mehr geben kann.Ja du hast recht,das wir Liebe und Zuneigung brauchen,jemanden

    der uns in den Arm nimmt und mit dem wir sprechen können und das fehlt dir so sehr.Es gibt auch

    keine Worte des Trostes,aber versuche es einmal irgenetwas zu machen,dann sagst du vielleicht

    auch irgendwann,das es doch gut war,das du so gekämpft hast.Alles Gute für dich.Helga

  • Post by Luise ().

    This post was deleted by the author themselves: Habe meine eigenen Probleme geschildert , die hier wohl nicht hingehören. Es ist ein Trauerforum. ().
  • Ach Luise

    Ich verstehe dich so gut.

    Du weisst, auch ich bin alleine, aber ich will niemand anders als meinen Schatz zurück.

    Ich war gestern mit einer Kollegin einen Kaffee trinken, es war ein bisschen Abwechslung, aber ich war froh, als ich wieder zuhause in meiner geschützten Höhle war.

    Da bin ich meinem Schatz am nächsten.

    Ich denke heute, an eurem Hochzeitstag ganz besonders an euch.

    LG Brija

  • Liebe Brija,


    heute am Hochzeitstag ist es wieder unerträglich... weiss nicht mehr weiter... Sehnsucht und nun fange ich an, Schuldgefühle zu entwickeln, weil ich oft falsch gehandelt habe... Heinz auch verletzt habe.... ungeduldig war.


    Nun ist es zu spät zum Gutmachen und Entschuldigen.


    Es tut mir weh, ihm weh getan zu haben.

    LG Luise

  • Liebe Luise

    Ich verstehe dich. Versuche Heinz einen Brief zu schreiben, mit den Schuldgefühlen, die dich bedrücken. Beim nächsten Gassigang mit Amy könntest du ihn verbrennen oder in einen Fluss werfen, dann erreicht ihn Heinz. Er wird dir verzeihen, wenn er es nicht schon längst getan hat.

    Alles, was bleibt ist die Liebe und die verbindet euch über alle Grenzen.

    LG Brija

  • Liebe Brija,


    heute geht es mir einigermaßen. Gestern war es wegen H. Tag ein tränenreicher Tag.


    Dazu kam noch eine Autopanne beim Hundefutterkauf. Muss morgen erstmal in Werkstatt anrufen, ob abgeschleppt werden muss oder ob ich damit vorsichtig hinfahren kann. Kontrolllampe für Bremsanlage leuchtet und piept die ganze Zeit.

    Hoffentlich fällt es unter Garantie und kostet nicht so viel. Ohne Auto bin ich noch unbeweglicher, brauche es.


    Ich schreibe Heinz ja oft Briefe und es hilft mir sehr... auch wenn die Tränen meistens dabei fließen... erzähle ihm von meiner Sehnsucht, meinem Alltag ohne ihn, frage und rufe ihn, bitte um Antwort in irgendeiner Form... er soll mich nicht ganz alleine lassen... mir helfen wie er es immer getan hat.


    Ich brauche und vermisse seine Liebe und Fürsorge... fühlte mich beschützt und nun schutzlos. Einfach nur allein...


    LG Luise

  • Meine Lieben,


    ich weiss nicht mehr weiter!


    Der Alltag mit all seinen Problemen macht mich fertig... bekomme nichts auf die Reihe. Weine nur noch, lasse alles liegen, nach außen setze ich eine Maske auf damit niemand was merkt. Nur hier im Forum nicht.


    Es ist so, erst jetzt nach 62 Wochen ist die absolute Klarheit in meinen Kopf... HEINZ IST TOT... FÜR IMMER!


    Bisher wartete ich wohl unbewusst auf sein Wiederkommen. Wollte ihm alles erzählen was er verpasst hat... ich glaube, ich drehe durch.


    Mittlerweile will ich einen "neuen" Mann.

    Dieser Gedanke schockiert mich. Was ist mit mir los? Will nicht mehr alleine sein... mich überfordert zur Zeit alles...will nichts entscheiden... lebe vor mich hin... lasse alles schleifen... warte, aber auf was?


    Auto, Wohnung alles geht den Bach herunter... mir ist alles egal... will nur noch tot sein- wie meine Seele-.


    Heinz wäre entsetzt, was aus mir geworden ist... ein Häufchen Mensch, der übersehen wird, weil ich mich selber nicht mehr wahrnehme und mich nicht mehr fühle... eine leere Hülle... ungeliebt.


    Was soll nur werden? Wie lange kann man so leben...ohne Liebe... ohne Zuversicht auf positive Veränderungen... Tag für Tag ohne Hoffnung....


    LG Luise

  • Liebe Luise, es tut mir so leid, dass es dir gerade so schlecht geht! Ich schicke dir eine ganz dicke Umarmung! :30:

    Gibt es in deinem Ort vielleicht eine psychologische HIlfe, die du in Anspruch nehmen könntest?

    Ich glaube, es wäre ganz wichtig, wenn du mit jemand reden könntest, wenn man ganz tief unten ist, dann kommt man da allein schwer heraus!


    Ganz liebe Grüße sendet dir Andrea

  • Mittlerweile will ich einen "neuen" Mann.

    Dieser Gedanke schockiert mich. Was ist mit mir los? Will nicht mehr alleine sein... mich überfordert zur Zeit alles...will nichts entscheiden... lebe vor mich hin... lasse alles schleifen... warte, aber auf was?

    Ich glaube einfach , du brauchst jemand, der für dich da ist! :30:

  • liebe luise,

    ich denke andreas vorschlag nach einer psychologischen hilfe ist überlegenswert. du brauchst einen realen kontakt

    zu einem menschen mit dem du alles besprechen kannst. ärzte haben für gespräche viel zu wenig zeit.

    liebe grüße und eine umarmung von

    flora

  • Liebe Luise

    Neulich war ich auf einem Gedenkgottesdienst im Krankenhaus.. Da stellte sich am Ende auch unsere Hospizgruppe vor. Das sind alles ehrenamtlich tätige Menschen, die sich nicht nur um Sterbende kümmert sondern auch ganz besonders um die Hinterbliebenen!

    Mein Papa hat nach fast 60 gemeinsamen Jahren im September meine Mama verloren... Ihm tat das Reden mit "nicht Familienmitgliedern" ganz gut... Du kannst dir alles von der Seele reden - wie oft und wann auch immer... Nur so als Hinweis. Denn es gibt nichts Schlimmeres als sich zuhause alleine so schrecklich zu fühlen. man dreht sich im Kreise und damit immer tiefer hinein in den Schmerz... Das wollten unsere Gegangenen nicht, da bin ich sicher!

    Deine Gedanken sind absolut legitim, denn deine Seele und dein Herz sehnen sich nach "umhüllen"...das ist eine zu 100% menschliche Gefühlsregung!

    Ich drück dich ganz feste und sichicke dir gute Gedanken <3:24:<3

  • Liebe Luise!

    Du brauchst nicht schockiert zu sein.Du hast ein schönes Leben gehabt,mit schönen Gesprächen,Umarmungen,

    Küsse und viel Liebe und das viele Jahre und jetzt ist da nur noch Leere keine Umarmung,Kein Kuss,keine Gespräch

    nichts mehr und da ist es natürlich,das du einen Menschen brauchst,vielleicht reicht es ja schon wenn du eine

    nette Freundin hättest oder mit einem Mann eine lockere Freundschaft führen könntest.

    Du brauchst Unterhaltung und jemanden,der dich mal wieder etwas aufmuntert,das ist sehr wichtig für dich.

    Dann würde es dir auch sicher etwas besser gehen.Heinz würde das auch freuen,dich mal wieder lächeln zu

    sehen.Schau doch mal nach Verantstaltungen,wo du mal hingehen könntest.Alles Gute für dich.Helga