Es ist geschehen

  • ja, so ist es, liebe Flora,


    auch jetzt müssen schon viele gärtner die vorgezogenen gemüsepflanzen entsorgen.... ein unding:!:


    liebe Helga,


    im fernsehen wird uns erzählt, keine panik, es ist genug für alle da..... HA:!:


    lieber gruß von Bine

  • Ihr Lieben, bei uns in Österreich ist der Hamsterkauf vorbei, das war ganz am Anfang bei Bekanntwerden des Corona Virus, da gab es wirklich Stau in den Geschäften, aber inzwischen sind nur mehr wenige Leute in den Lebensmittelgeschäften und die kaufen auch normal ein! Wir verhungern ja nicht :/ , LG Andrea

  • hier ist es umgekehrt - die Leute gehen nicht mehr in die offenen Geschäfte weil NIE etwas von DEM da ist, was dringend gebraucht würde.

    Es kommt keine Ware mehr nach ...

    Da die Geschäfte einen Milliardenumsatz machen, scheint es den meisten Betreibern egal zu sein, wenn da Kleintransporter voll mit T-Papier abgekarrt werden oder Desinfektionsmittel - welche dann zu Wucherpreise in Spätkäufen angeboten werden :4::cursing:

    DANN MÜSSEN SIE HALT DIE ANZAHL/PERSON BEGRENZEN!!!


    Es hat sich herumgesprochen, dass bestimmte vegane Produkte nur noch bei Edeka zu haben sind, seitdem sind die veganen Regale leer; seit nun 4 Wochen wird viel zu wenig oder garnicht angeliefert - Anruf beim Hersteller: "... es ist genug da und sie liefern wie vorher auch ..." Tja, schon mal darüber nachgedacht, dass die Bevölkerung sich im Ausnahmezustand befindet und die "normalerweise" gelieferte Menge nicht ausreichen könnte:?: :4:


    Da lob ich mir die Initiativen einiger weniger deutscher Firmen, welche die Produktion von Spirituosen auf Desinfektionsmittel umgestellt haben und den deutschen Krankenhäusern und Ärzteschaften 100.000 L Desinfektionsmittel spenden oder Trigema, die statt Klamotten jetzt Atemschutzmasken herstellen.


    Der Charakter eines Menschen läßt sich am besten in einer solchen Krise herausfinden/beurteilen.

    Ich wünsche den "Spätverkäufern" die Pleite ihres Lebens:!::saint::!:


    Leider wird online seit Wochen mehr angeboten als tatsächlich zur Verfügung steht/in den Lagern vorhanden ist; auch eine Unart zum Nachteil der Kunden.

    Diesen Anbietern/Verkäufern müsste eigentlich auch klar sein, dass sie Ware nicht mal eben innerhalb von ein paar Tagen nachbestellen können.

    Die Gier ist SO GROSS, dass Verstand und Moral abgeschaltet werden :4::thumbdown::cursing:


    BLEIBT GESUND :8:

  • Liebe Bine!

    Ja das sagen sie jeden Tag.Wir halten uns dran,aber was nützt das,aber ich hatte nicht richtig in meinen Schrank geschaut,

    hatte bevor die Hamsterkäufe hier anfingen wohl eine Großpackung gekauft,hatte ich vollkommen vergessen,ja in dieser

    Zeit.Heute habe ich fast dreiviertel vom Keller geschafft,habe die die große Mülltonne komplett voll und die blaue Tonne

    auch,jetzt mußte ich aufhören sonst schimpfen die Nachbarn,die haben auch noch Abfall und habe fast alles in die

    Säcke gepackt ,aber es kommen bestimmt nochmal ein paar.Ich glaube ,das Ralf viel nach unten gebracht hat und dann

    haben wir es wieder vergessen,aber heute habe ich nicht lange überlegt und weg damit.Es hat mir zwar sehr weh getan,

    da waren noch seine Sachen,die er als Koch getragen hat,aber ich habe die Sachen in die Altkleidersammlund gegeben,

    konnte sie nicht in den Müll schmeißen,aber auch nicht behalten,das tat so weh

    Liebe Andrea!

    Dann sind die Österreicher wenigstens vernünftig.Hier standen schon welche auf dem Parkplatz von

    DM als der Laster mit Toilp. kam und die wollten sich schon wieder darauf stürzen,aber der Leiter hat

    wohl gesagt,nur für jeden ein Paket.Die haben echt nicht alle Nadeln an der Tanne.

    Liebe Flora!

    Dann berichte mal,wie die Lage bei euch ist.

    Liebe Traurige Speedy!

    Ja hier bei Netto kommt auch keine Waren nach,außer Gemüse ,Fleisch usw.Aber Küchenrollen,

    Tolp.Konserven nichts und die sagten auch heute,das sie nicht sagen könnten wann wieder eine

    Lieferung kommt.Hoffe auch ,das die Leute etwas vernünftiger werden,aber bei vielen

    Sachen,sagen die jetzt auch schon,das es beschränkt ist und sie eine Packung rausgeben dürfen.

    Ich weiß gar nicht was die Leute mit soviel Toilp.wollen,essen die das?

    Ganz liebe Grüße Helga

  • liebe helga,

    es ist schon eine befreiung, die alten sachen loszuwerden. bei uns war neulich sperrmüll, da habe ich auch einiges

    vom dem keller rausgestellt. jetzt arbeite ich mich von zimmer zu zimmer.

    heute nehme ich einen teil der küchenschränke in angriff ( ein punkt meiner to-do-liste)und putze sie aus und räume neu ein.

    das ist viel arbeit, aber ich teile es mir auf. letztes frühjahr war ich nicht in der lage dazu.

    bis die krise überstanden ist, werden wir blitzsaubere häuser/wohnungen haben.

    liebe grüße

    flora

  • Liebe Flora!

    Ja dann wir unser Zuhause richtig gut aussehen.Bin jetzt gerade am Kühlschrank abtauen und morgen

    kommen meine Küchenschränke.Man hat immer alles verschoben,und gesagt das muß ich noch machen

    und jetzt haben wir soviel Zeit,haben keine Termine und können alles ganz in Ruhe machen,das ist auch mal gut.

    Liebe Grüße Helga

  • übersetzter Spruch von Heidi Klum (zum Thema T-Papier horten): es scheint mehr Ar...löcher zu geben als wir wussten ...

    sehr zweideutig und sehr treffend!

    einige Sprüche aus dem Netz:


    "lieber Gott,

    gib den Menschen HIRN, Klopapier und Nudeln haben sie ja schon"


    "an die Hamsterkäufer:

    denkt daran, der Reis kommt aus China und die Nudeln aus Italien"


    "früher:

    mein Haus

    mein Auto

    mein Boot

    heute:

    mein Sagrotan

    mein Klopapier

    meine Nudeln"


    "in Frankreich sind Wein und Kondome ausverkauft - bei uns Klopapier ..."


    "Dealer im Park stellen auf Seife, Desinfektionsmittel u. Klopapier um"


    "die krasseste Phase wird sein, wenn nix passiert und die Leute wochenlang ihre 100 Kilo Nudeln essen müssen"


    "die Pharma-Industrie reagiert schnell:

    Coronex-Ratiopharm: Schmalspur-Antiidiotikum

    gegen Panikmache und Hamsterkäufe"


    "enjoy your toilet paper sandwiches"


    :evil:

  • Liebe Traurige Speedy!

    Da haben die in Frankreich etwas mehr Verstand wie die Deutschen und solange sie nicht

    jeden Abend die Kante geben,ist das in Ordnung.

    Die Reiseziele 2020

    Sofambik

    Balkongo

    Parkistan(nur für Alleinreisende)

    Kloronto

    Haustralien

    Bangladusche

    Liebe Grüße Helga

  • hier ist es umgekehrt - die Leute gehen nicht mehr in die offenen Geschäfte weil NIE etwas von DEM da ist, was dringend gebraucht würde.

    Es kommt keine Ware mehr nach ...

    Liebe Traurige Speedy,

    Ich hoffe das legt sich bei euch bald. Auch hier hatten wir das kurze Zeit. Aber es hat sich alles geregelt, es ist immer ausreichend von allem da. Außer Desinfektionsmittel, das ich für meine Arbeit bräuchte, auch in den Apotheken wo sie es selbst herstellen, fehlt der Alkohol.

    Aber auch da hoffe ich, das es sich legen wird.


    Ich hoffe du bekommst noch alles was du für dich brauchst...

    Wünsch dir einen angenehmen Tag <3

    Isabel

  • hier droht die Eskalation:

    es wird kein Leergut zurück gebracht, weshalb einige herstellende Betriebe der Getränkeindustrie auf Kurzarbeit umstellen müssen, demnächst, wenn sich die Situation nicht schnell ändert, ein Engpass in der Versorgung von Getränken entstehen wird. Ein Betrieb hat bereits angekündigt, die Produktion deshalb einstellen zu müssen.

    Getränkelieferanten werden damit ebenfalls in den Abgrund gerissen, wie alle jene, die für die Werbung sorgen - es kann kein Artikel mehr beworben werden weil, aufgrund des mangelnden Leerguts, nicht sicher ist, ob der Artikel überhaupt vorhanden sein wird.

    Deshalb hier auch die Bitte:

    GEBT EUER LEERGUT ZURÜCK und fordert Andere dazu auf - Krankenhäuser,Seniorenheime etc pp werden BELIEFERT ...

  • liebe Helga und alle,


    ja, ich glaube, die ESSEN das klopapier, dazu passend: hier bei uns in der gegend gibt es ebenfalls kein Olivenöl etc. mehr.... vermutlich rutscht das klopapier mit ÖL besser :D


    lieber gruß von Bine

  • hier droht die Eskalation:

    es wird kein Leergut zurück gebracht, weshalb einige herstellende Betriebe der Getränkeindustrie auf Kurzarbeit umstellen müssen, demnächst, wenn sich die Situation nicht schnell ändert, ein Engpass in der Versorgung von Getränken entstehen wird. Ein Betrieb hat bereits angekündigt, die Produktion deshalb einstellen zu müssen.

    Liebe Traurige Speedy,

    Das klingt ja furchtbar. Aber warum niemand etwas zurück bringt versteh ich nicht. Man muss ja immer wieder mal einkaufen..?!

    Ich hoffe du bist nicht unmittelbar betroffen davon, und das sich die Lage wie auch hier wieder beruhigt.


    Ich wünsch dir einen angenehmen Tag,

    Isabel

  • betroffen - nun ja, wir machen Werbung (nicht nur) für einge der ausliefernden Betriebe der Getränkeindustrie, was sich momentan als äußerst schwierig darstellt - weil - es läßt sich schlecht etwas bewerben, wenn nicht sichergestellt ist, dass es überhaupt verfügbar sein wird.

    Ein weiterer unserer Auftraggeber beliefert normalerweise die Automobilindustrie - DIESER Betrieb wird nach Corona nicht mehr existieren ...

    Wieder ein Anderer (eigentlich millionenschwer), hatte noch vor Ausruf der Pandemie aber nach bekanntwerden, dass der Virus in Deutschland angekommen ist, einen Auftragseinbruch von 90%!

    So gut sich die angebliche finanzielle Unterstützung für die Betriebe anhören mag, in der Praxis sieht das VÖLLIG anders aus:

    Firmen, welche VOR Ausruf der Pandemie (14.03.2020) Probleme wegen Corona hatten (und das sind ETLICHE Betriebe), sind garnicht berechtigt, einen Antrag zu stellen :4::cursing:

    erst, wer NACH dem 14.03.2020 Probleme wegen/mit Corona bekommen hat, darf einen Antrag stellen.

    Viele Betriebe wollen Ihre Mitarbeiter so lange als möglich halten und haben Kurzarbeit beantragt (60% der Löhne werden vom Land/Bund ausgezahlt)

    ABER - die Firmeninhaber sollen die Löhne VORSTRECKEN :4: wie blöd müssen die da oben sein, wenn der Umsatz NULL beträgt, von den Firmen zu erwarten/verlangen, diese Löhne vorzustrecken:?: Die Betriebe (Gastronomie/Autoindustrie/Zulieferer ... etc pp) haben sich den Stopp der Produktion ja nicht ausgesucht, sondern aufoktroyiert bekommen - von 100 auf null in 10 Sekunden <X;(

  • Liebe traurige Speedy,

    es wird den Mittelstand treffen, soviel steht fest. Politiker sind meiner Meinung nach Volksfremd geworden. Einige wenige mag es geben, die einfache Menschen und deren Notlage verstehen. Aber wenn man 6000€ im Monat für ein paar Stunden Arbeit verdient, verliert man den Bezug zur Realität. Verlierer sind wir kleinen selbständigen Betriebe.

    Ich wünsche Dir viel Kraft und Gesundheit, und allen kleineren Firmen Mut zum Durchhalten und auch ein wenig Glück.

    LG Ros

  • ...verliert man den Bezug zur Realität. ... :D

    frag eine/n Politiker/in danach und die Person wird eine Gegenfrage stellen: ... kann man das essen?


    ich denke, Schweden gibt ein äußerst effektives und gutes Beispiel ab: dort wurden nur die Risikogruppen isoliert und nicht die gesamte Bevölkerung.

    Dort geht das Leben relativ normal weiter

    HIER weigern sich viele Ärzte, jemanden auf Corona zu testen weil sie nicht mit der Bürde leben wollen, u.U. zig-tausende Existenzen zerstört zu haben.

    Beispiel:

    eine Freundin ist DJane und Tanzlehrerin, wenn sie auflegt, können gut und gern 500-1000 Leute dort sein - niedrig gerechnet:

    jede 2. Peron ist liiert, hat Mutter u. Vater, jede 3. Person ausserdem noch Geschwister/Neffinnen/Neffen/Enkel/innen/deren Freunde/Familie/Nachkommen etc pp

    eine Liste von TAUSENDEN, wahrscheinlich sogar mit 5 oder 6 Ziffern vor dem Komma ...

    ALLE werden in Quarantäne gesteckt, obwohl die Inkubationszeit längst abgelaufen ist, die Leute NICHT infiziert sind/waren oder aber längst (vielleicht sogar schon vorher) durch und immun sind!

    Selbst hier erlebt: Tochter sitzt neben der Tochter eines infizierten Vaters, testen nicht möglich - stellt sich selber und die Tochter unter Quarantäne, bleibt daheim - nach sage und schreibe 11 Tagen haben sie jemanden erreicht und fragen können, was zu tun ist - Antwort:

    SIE SIND AB JETZT UNTER QUARANTÄNE GESTELLT

    getestet wurde noch immer nicht! diese Zwangsquarantäne bedeutete für die Familie, dass sie fast 4 Wochen in Quarantäne gehockt haben und auch danach noch immer nicht wissen, ob sie überhaupt infiziert sind/waren/jetzt immunisiert sind! :4:

    definitiv der falsche Weg:!: