Sein Leben wurde viel zu früh beendet

  • liebe Helli,


    danke dir :24:


    bei der trauerfeier hatte ich das gefühl, roger ist anwesend - irgendwo unter der decke schwebte er, und hat die ganze chose mitbekommen.


    liebe helli, ich kann das sehr gut verstehen das du weihnachten völlig anders verbringen möchtest als bisher. letztes jahr schmückte ich garnichts hier im haus, war ja eh nur bei roger im krankenhaus. ja, wir hatten früher auch immer alles zusammen geschmückt - roger hat den baum geschmückt und ich die restliche wohnung.


    ich werde wohl aber viele, viele kerzen dieses jahr hier aufstellen. sonst nichts.


    das mit deinem heimbesuch ist eine schöne und tolle idee, helli. viele menschen die ja niemanden mehr haben oft bzw. die angehörigen sich da nicht so dolle drum kümmern?


    lieber gruß von Bine

  • Liebe Bine !

    Ja da fühle ich mich auch geborgen,auch wenn mir mal die Tränen kommen,haben alle Verständnis und nehem mich in den Arm.Ja ein paar Kerzen stelle ich zu Weihnachten auch vielleicht hin für meinen Schatz,aber sonst nichts.Ich mag da gar nicht dran denken,wenn alle wieder so glücklich sind und sich darauf freuen.Ich werde die Stadt und den Weihnachtsmarkt auch meiden.Werde an die schöne Zeit denken ,die wir noch miteinander verbringen durften vorher und alles andere ist mir egal.Meine Cousine hat mich jetzt zur Silvesterfeier eingeladen,damit ich nicht allein bin,aber das ist eine Feier wo einige Märchenerzählerinnen etwas vortragen und dann gibt es ein Buffet und ein Glas Sekt.Eine richtige Feier,das hätte ich wiso nicht mitgemacht.Obwohl uns bestimmt nicht danach ist und gerade bei dir.Du Silvester ich Weihnachten.Leider bleibt uns das alles nicht erspart,aber in Gedanken sind wir bei unseren Liebsten und wünschen uns ,das der Dezember schnell zu ende geht.Ich drücke dich.:5:

  • Hallo Astrid!Schön,das du aus dem Urlaub zurück bist.Ich hoffe,du hattest eine schöne Zeit.Ja ,das könnte man wieder einführen und wenn es für einige wichtig ist und nützlich erscheint,dann finde ich es gut so etwas wieder einzuführen.LG Helli:2:

  • liebe Astrid,


    ich hoffe du hattest einen schönen urlaub und hast dich gut erholt.


    ich laufe eh meist in schwarz herum - trauerflor wäre mir aber zu arg...weiss nicht...:/


    ich habe ein bild vonmeinem schatz im auto angepappt, darauf ebenso ein bild seiner namenstafel am grab.... das reicht mir an wissen, das es andere leute sehen können wenn sie neben mir parken.


    ansonsten gehört meine trauer mir - wer komisch guckt weil ich mit grabesmiene durch die gegend laufe, dem erkläre ich was los ist - das wollen die leute dann garnicht hören, klar.... aber das ist mir inzwischen wirklich ganz egal geworden.


    habe gute und auch schlechte erlebnisse gehabt mit meiner offenheit "draussen", ich nehme es wie es kommt.


    liebe Helli,


    da ich ja jetzt ebenfalls mich ehrenamtlich schlau gemacht habe bzw. schon kontakt geknüpft habe, werde ich es vielleicht wie du halten und dann im heim einige zeit an weihnachten verbringen.


    sylvester werde ich aber hier zu hause bleiben, werde auf den friedhof gehen und irgendetwas gutes vielleicht kochen, sie wie an unserem jahrestag, ich weiss noch nicht.


    zur zeit geht es mir wieder ziemlich schlecht, weiss aber nicht warum. ich muss jeden abend weinen und habe keine lust zu lesen oder tv zu gucken oder sonst was zu machen. ich sitze einfach nur auf dem sofa und gucke raus aus dem fenster, in den himmel und rede mit roger. mir fallen im moment immer wieder situationen ein in denen er mir sooooo leid tat, oder aber auch situationen die zeigten wie eng wir zusammen verbunden sind....


    wir werden den dezember irgendwie zuende bringen, die miesen feiertage und den jahreswechsel schaffen wir :thumbup::thumbup:


    liebe umarmung auch von mir :30:


    Bine

  • Liebe Bine .Das finde ich toll,das du etwas ehrenamtlich machen möchtest.Gestern hat mich auch ein Sohn von einer Bewohnerin gefragt,ob ich mal Lust und Zeit hätte um mich etwas um seine Mutter zu kümmern.Die Frau ist so lieb,da werde ich jetzt ab und zu ein paar Stunden verbringen.Wenn man beschäftigt ist,geht die Zeit wenigstens schnell rum und die Einsamkeit folgt zuhause.Gestern Nacht habe ich von Ralf geträumt vom letzten Jahr auf dem Weihnachtsmarkt und es war so echt und am morgen war ich ganz durcheinander und meine Hand griff in das leere Bett.Lesen kann ich wiso nicht,da die Gedanken immer bei Ralf sind und dann könnte ich das Buch immer wieder von vorne anfangen,aber bis zum Ende würde ich gar nicht kommen.Fernsehen interessiert mich auch nicht,der läuft dann nur nebenbei damit es nicht ganz so still ist.Und heute sind mir soviel Paare entgegen gekommen,die Hand in Hand gingen,ach war das eine schöne Zeit und es tut so weh,das mit anzusehen,dann kommen mir auch immer die Tränen,aber wenn ich weinen muß,dann laß ich es auch raus,das ist mir auch egal,was andere denken,man kann es nicht verdrengen und auch die Tränen kann man nicht zurückhalten und soll man auch nicht.Ja irgendwie müssen wir den Dezember ja rumkriegen ,aber wir schaffen das,auch wenn es so sehr schmerzt.Ich umarme dich Helli:28:

  • Liebe Sora, du setzt dich sehr tapfer mit deiner Situation auseinander und ich kann deine Gefühle total nachvollziehen, es ist einfach ungerecht, dass in einem kurzen Moment ein junges Leben ausgelöscht worden ist und soviele Hoffnungen zerstört wurden und soviele Menschen leiden müssen.

    Für mich liegt in der Erkenntnis, dass nichts ohne Grund geschieht und dass wir alle verbunden sind, auch wenn wir die Schwelle des Todes bereits überschritten haben ein großer Trost, dass es bei dir nicht so ankommt kann ich total verstehen, vor allem, weil ihr euer Leben ja nicht gemeinsam verbringen durftet, weil ihr noch so jung seid, was diesen tragischen Tod noch sinnloser und trauriger erscheinen lässt.


    Ich bin überzeugt, du wirst deine ganz spezielle Art und Weise herausfinden, wie du damit umgehen und trotzdem dein Leben weiterleben kannst, auch wenn bis dahin möglicherweise noch sehr viel Zeit vergehen wird.

    Ich wünsche dir viel Kraft und alles Gute.