Viel zu früh mußte ich ihn gehen lassen.

  • Liebe Lillifee!

    Der Geburtstag ist am 10.6.und wenn ich daran denke,da haben wir immer mit einem Glas Sekt

    angestossen und Ralf war immer erstaunt,das ich immer den richtigen Geschmack bei dem

    Geschenk hatte.Und dann bin ich immer Nachts nochmal aufgestanden und habe ihm eine

    schöne Karte mit lieben Worten auf den Tisch gelegt,er war ja wiso immer vor mir auf und

    da hat er sich immer so sehr gefreut,aber er wird sich auch über die schöne Rose freuen,die

    zweifarbigen mochte er am liebsten.Liebe Grüße Helga

  • Liebe Helga,


    ich wünsche Dir und Deinem Ralf von ganzem Herzen einen erträglichen Geburtstag Deines Mannes ohne viel Tränen, er hat übrigens am selben Tag wie mein Vater Geburtstag.


    Dorit hätte in diesem Jahr auch einen runden, den 55.Geburtstag. Ich werde wieder wie zu ihrem 54. eine kleine Gedenktafel aufs Grab legen oder meinst Du, es ist besser, gar nichts ans Grab zu bringen, denn dort sind sie ja gar nicht.

    Man denkt immer an den begrabenen toten Körper, aber in Wirklichkeit sind ihre Seelen ja bei uns. Vielleicht feier ich Dorits 55. bei mir zu Hause.


    Liebe Grüsse

    Matthias

  • Lieber Matthias!

    Auch ich werde am zur Nacht mit Ralf anstoßen.Habe immer 2 Gläser hingestellt und mit ihm in

    Gedanken angestoßen,hört sich vielleicht blöd an,aber mir hat es gut getan und Ralf hätte es

    gefreut.Ich finde die Idee mit der Gedenktafel ganz gut und Dorit würde sich sicher freuen.

    Und dann trinkst du auch ein Glas und stößt mit ihr an.Ich kann ja auch nur eine Rose am Baum

    befestigen,aber er liebte die und hat mir so oft welche geschenkt und darüber würde er sich sehr

    freuen.Ja Matthias früher war es schön,wenn man zusammen den Geburtstag feiern konnte,

    und heute führt der Weg zum Friedhof.Aber sie sind ja immer bei uns in unserem HerzenWenn

    du heute eine Runde um den Burgsee machst komme ich mit,aber es soll noch Regnen.Mal

    sehen.Liebe Grüße Helga

  • Liebe Helga,


    ich danke Dir für Deine Ausführungen.

    Ich habe immer zu den letzten Ereignissen , die ich mit Dorit gemeinsam zu begangen hatte,eine Gedenktafel

    auf die Grabplatte gestellt und natürlich auch in Gedanken mit ihr angestossen.


    Gerade habe ich am Burgsee Platz genommen und Dorit wie immer zu mir eingeladen, es ist noch Platz auf der Bank.


    Ich habe heute weiter an Dorits Geschichte geschrieben, meine Therapeutin will sich etwa um einen Verlag kümmern.


    Es fiel mir verdammt schwer, immer wieder kam Dorits Fehlen als Mensch in mir hoch.


    Also jetzt am Burgsee bitte Platz nehmen

    Matthias

  • Lieber Matthias!

    In Gedanken saß ich mit auf der Bank.Wollte heute nur kurz in den Laden,aber es gab wieder

    einiges zu tun und so bin ich länger geblieben.Das ist doch schön,wenn deine Therapeutin sich

    um einen Verlag kümmert.Dir noch einen einigermaßen erträglichen Abend.Liebe Grüße Helga