Sie fehlt einfach, meine Mama

  • Ich weiß sehr gut was du meinst. Ich kenne dieses Gefühl der unterschwelligen Wehmut leider auch zu gut. Doch wie du so schön schreibst, es gehört zu mir dazu und auch alle anderen Emotionen haben Platz <3


    Corona ist einfach allgegenwärtig und immer um einen herum. Ich muss mir auch hin und wieder bewusst eine Pause davon gönnen.


    Das Forum wächst und verändert sich. Ich hab überlegt wie ich einen kleinen Raum schaffen kann in dem ich die Dinge aus dem Trauercafe hier hinein packe, aber dadurch würde die anonymität verloren gehen. Jetzt werd ich hier einfach einen Thread machen mit den wöchentlichen Themen. Ich überlege noch :saint: Und ich suche auch jemanden der mich hier unterstützen kann, da ich ja auch außerhalb des Forums Trauernde begleite.


    Ich freu mich immer von dir zu lesen <3

  • Liebe Mirachen,


    schön das Du schreibst und vor allem was Du schreibst ich denke auch das es anders wird aber nicht besser.

    Der Schmerz ist nun ein Teil von uns von mir auf jeden Fall, deswegen werde ich das auch für mich in einen Tattoo sichtbar machen.

    Es wird kein trauriges aber auch kein irgendwas, es wird bestimmt sehr sehr schön ich freue mich schon wenn die Zeichnung kommt und wenn alles gut geht dann am 21.04 Termin....


    Vlg. Linchen

  • Liebe Mirachen, liebe Kornblume


    habt von ❤️ für die lieben Worte & den tollen Film.


    Ich wünsche dir & euch Beiden

    sowie allen hier:

    frohe & gesegnete Ostern 💫🐰🐥


    Die Liebe siegt immer über den Tod.


    Stille Perle 🐚

  • Schon wieder ein "25igster" ... schon wieder ein Monat OHNE Dich mein liebes Mamilein... DU fehlst mir an jedem jedem jedem Tag... Und nein, es wird NICHT besser. Anders. Ja. Aber nicht besser...

  • Liebe Mirachen,


    eine stille Umarmung auch von mir :30:


    ........und ja, es wird nicht besser............


    Tage, Monate, Jahres vergehen und sie fehlt und fehlt und fehlt :33: Bei mir nähert sich der 07.05. Dann sind es 24 Monate und mir geht es von Tag zu Tag schlechter. Die Gedanken kreisen immerzu in meinem Kopf, was vor 2 Jahren war.


    Fühl dich verstanden und gedrückt :24:

  • Liebe Mirachen,


    was für wahre Worte hab doch gerade den ersten Jahrestag überstanden, steht nun Mamas Geb. vor der Tür der 2 ohne sie.

    Es kommt mir manchmal immer noch wie ein Traum in einem Traum vor und jede Sekunde könnte ich aufwachen und alles wäre gut.

    Doch statt dessen bin ich hier in der Realität und komme gefühlt nicht wirklich weiter.

    Habe gestern meine Blumenkästen gemacht und wollte doch sofort Mama anrufen das sie die Bilder anschaut für einen Bruchteil einer Sekunde, dann war ich schlagartig wieder hier in dieser dunklen Realität die ja trozalledem auch immer noch schön ist, nur nicht mehr so bunt und nicht mehr so unbeschwert.


    Vlg. Linchen

  • Liebe Mirachen,


    es wird am Ende gut, wenn wir unsere Lieben wiedersehen dürfen. Ich weiß nicht, ob es leichter wird . Die Liebe für unsere Herzensmenschen hilft uns, es zu tragen.


    Verbundene Grüße

    Sommermond

  • Hey,

    Ich bin zum ersten Mal hier in diesem Forum. Ich weiß nicht ob man hier antworten kriegt.

    Aber dieser erste Kommentar hat mich irgendwie gewickelt. Ich bin 15 Jahre alt.

    Meine Mama ist gestern Nacht verstorben. Es war sehr sehr plötzlich. Jetzt ist alles anders. Ich fühle mich bei Freunden nicht verstanden und bei meiner Familie will ich mich nicht aufdrücken. Meine Mama war (48) Kern gesund. Ich hab es noch nicht realisiert. Ich bin einfach noch geschockt, kann es nicht glauben. Meine Mama, ich liebe sie doch. Warum sie?.

    Ich weiß nicht ob das jemand liest. Aber ich freue mich wenn ich nicht alleine bin.