Von heute auf morgen habe ich das Glück meines Leben Verloren mein Helmut und meine Nadja

  • Liebe Birgit ,


    nein, Du bist nicht undankbar, vielleicht etwas überfordert, weil wir es gewohnt sind, so schöne Gesten dankbar und lächelnd entgegenzunehmen. Vielleicht kannst Du Dich später über diese liebevollen Geschenke ein wenig freuen.


    Alles alleine regeln zu müssen ist auch darum traurig, weil wir uns nicht mehr mit unseren Lieben freuen können.


    Bald ist wieder ein Tag geschafft.


    Lass Dich mit Deinen Lieben ganz lieb von mir drücken .


    Sommermond

  • Hallo ihr Lieben

    Erstmal danke Kikiro

    Auf deine Idee bin ich gar nicht gekommen ,ist aber eine gute Idee


    Liebe RalfsHeidemarie ,Maike und Sommermond

    Danke für eure aufmunternde worte .:24:

    Natürlich freue ich mich irgendwie über die schönen Blumen ,besonders

    von meinem Sohn ,habe ich nicht mit gerechtet .

    Aber es ist einfach blöd ich kann es keinem Erzählen außer euch und meinen Beiden

    die natürlich nicht antworten können .

    Zur Zeit finde ich es ohnehin wieder Schlimm ,ich weine viel .Helmut und Nadja fehlen

    mir so sehr .Und dann noch dieser Dauerregen

    Aber es geht euch ja bestimmt nicht anders

    Heute ist ein neuer Tag ,mal sehn was er bringt


    Ich bin dankbar ,das meine beiden immer bei mir sind und dankbar das ich euch gibt

    wo man alles los werden kann was einen bedrückt


    Schönen Tag euch allen .

  • Oh wie schön. Nun ist leider heute ein ziemlich verregneten Maitag. Trotzdem hoffe ich, daß es Dir gelingt Deine Blumen zu bewundern und vielleicht Deinem Sohn Deine Freude über den Gruß zu schreiben. Schreib ihm doch einen Brief. Handschriftlich. Ganz altmodisch. Auf schönem Briefpapier. Vielleicht sogar mit Füller. Und dann kannst Du ein bißchen Parfüm drauf machen. Schreib ihm von Deinen Gefühlen und schick ihm ein Foto vom Grab.

    Bei dem ScheißWetter kann man eh kaum raus.

    Ralfsheidemarie

  • Liebe Ralfsheidemarie


    Danke für das schöne Fliederbild ,sehr schöne Blumen .

    Bei meinem Sohn habe ich mich schon bedankt und er Thorsten und seine

    Frau haben sich gefreut das ich mich gefreut habe .


    Heute Vormittag war ich bei meiner Freundin zum Frühstück eingeladen

    wir treffen uns öfters seit dem Tot meiner Familie,. Es ist immer sehr

    schön ,wir kennen uns schon seit unsere Söhne im Kindergarten waren .

    Sie weiß als genau bescheid was bei mir los ist .

    von ihr habe ich außer ein Prima Frühstück (leider kann ich nicht soviel Essen )

    Einen kleinen Staus Maiglöckchen

    Das hat mich sehr gefreut . Liebe Grüße

    Traurige Birgit

  • oh Liebe Birgit, ein Strauß Maiglöckchen:8::8:


    konnte Mama keine zum Geburtstag hinstellen hab keine bekommen.

    Mama hat jedes Jahr zum Geburtstag Maiglöckchen bekommen....früher aus dem Garten meiner Oma.


    Darf ich mir das in mein Wohnzimmer klauen das Bild für Mama....:24:


    Vlg.Linchen

  • Hallo Liebes Linchen


    Natürlich darfst du das .schade das wir nicht näher zusammen wohnen

    Sonst hätte ich sie dir gegeben .


    Bei meiner Freundin wachsen sie im Garten .🌼☘🥀🌻


    Aber deine Mama wird sich trotzdem Freuen ,Sie kennt

    dich doch und die Geste zählt.


    Schönen Abend ,Liebe Grüße

    Traurige Birgit

  • Liebe Birgit<3 mit Helmut <3und Nadja <3 im Herzen und Leben:24::30:


    Ich möchte das eigentlich nicht ohne ihn oder meine Kind

    ja , man möchte lieber sie lebend um sich<3


    Schreib ihm doch einen Brief. Handschriftlich. Ganz altmodisch. Auf schönem Briefpapier. Vielleicht sogar mit Füller. Und dann kannst Du ein bißchen Parfüm drauf machen. Schreib ihm von Deinen Gefühlen und schick ihm ein Foto vom Grab.

    Ich glaube , darüber würde sich dein Sohn freuen. ich sende und bekomme auch manchmal ganz altmodisch Post und Fotos zum einrahmen.<3


    schön ,wir kennen uns schon seit unsere Söhne im Kindergarten waren .

    Das ist so hilfreich. Alte Freunde , bzw. Freundinnen die ein schon lange durchs Leben begleiten..<3:24::30::24:<3

    komme noch gut durch den Abend<3 das wünscht dir deine <3 Sverja

  • Hallo liebe Ralfsheidemarie

    Das mit den Fotos und Brief ist zwar ein schöne Idee aber nicht für meinen Sohn

    Er interessiert sich nicht dafür ,Er hat Die Kamera von meinem Mann mitgenommen

    da waren Bilder Drauf und wen Er mal kommt kann er sich mitnehmen

    was er möchte .außerdem Wenn ich endlich bei meinen Lieben bin ,muss

    mein Sohn die Wohnung auflösen ,sollte er etwas wollen ,kann er alles haben .


    Jungs sind anders als Mädchen und meine Schwiegertochter möchte auch keine Bilder


    Ich habe ihr vor einiger Zeig ,Die Figur der Lorelei geschenkt .

    Die fand sie schön und ich habe gesagt ,kannst du mitnehmen .


    aber ich bedanke mich dennoch für deine guten Ideen .<3:30:

    Liebe Grüße Traurige Birgit

  • Hallo liebe Sverja <3


    Ich hoffe es geht dir einigermaßen .


    Ja du hast Recht Roswitha ist eine der wenigen die mir geblieben sind .


    Ich habe noch eine sehr nette Nachbarin ,sie hat das gleiche Schicksal


    Sie hat vor 16 Jahre ihrer Einzige Tochter an Krebs verloren ,sie leidet heute noch

    wir beiden können uns gut austauschen ,das war es aber schon .mit Freunden

    aber besser die zwei als gar keine


    Das wichtigste sind für mich Helmut und Nadja die mir immer bei stehen

    ohne sie würde ich alles nicht schaffen :13:

    Und natürlich mein Sohn ,der ist nur leider sehr weit weg und ich weiß nicht

    worüber ich mit ihm regen soll .:13:


    So meine Liebe das wars erstmal für jetzt ,vielleicht bis Später


    Liebe Grüße <3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3


    Traurige Birgit

  • Liebe Birgit,

    2 Freundinnen zum Austausch ist eine gute Zahl. Viel mehr echte Freunde zu haben ist sowieso kaum möglich. Die meisten sind ja doch Bekannte.

    Und ja, Söhne sind meist anders als Töchter. Da hast Du recht.

    Das habe ich bei meinen Neffen auch schmerzlich festgestellt.

    Leider habe ich keine Nichten.

    Was hatte meine Mutter für ein Glück 2 Mädchen zu haben.

    Als meine Eltern so um die 80 Jahre waren bin ich mit meinem damaligen Hund zu ihnen in ihr Haus gezogen.

    Ich war natürlich den ganzen Tag arbeiten und abends mindestens 1 Stunde mit dem Hund unterwegs.... Aber ich war in ihrer Nähe. Habe eingekauft, gekocht und mit ihnen gelebt.

    Mein Vater starb 5 Jahre später und ich habe noch 8 Jahre mit meiner MAMI zusammengelebt bis sie mit 92 Jahren während ich dabei war ihre Augen für immer schloß.

    Ich war ja Single also konnte ich mich die ganze Zeit um sie kümmern.

    Erst nachdem meine Mutter gestorben war habe ich Ralf lieben gelernt.

    Aber dieses Glück haben nicht viele. Die meisten Frauen überleben ihre Männer und sind dann allein.

    Es ist schön merkwürdig! Daß sie alle alleine zu Hause sitzen.

    Es wäre viel besser es gäbe Häuser mit Wohnungen für Witwen und Witwer. Wohnanlagen oder kleine Häuser mit Garten. So daß jede und jeder einen eigenen Bereich hat und trotzdem Möglichkeiten zur Gemeinsamkeit in einem Vorhof oder Garten.

    Hätte ich viel Geld, dann würde ich so eine Anlage in Auftrag geben.

    Ich meine kein Pflegeheim oder so. Eher wie eine Siedlung von Reihenhäusern im kleinen Stiel.

    Oder eine Tinyhaus Siedlung. Diese Tinyhäuser ( Winzig Häuser) sind jetzt im Kommen.

    Ich stelle mir eine Wohnanlagen in Kreisform vor. Also Reihenhäuser in Kreisform. Wie Tortenstück. In der Mitte die Eingänge und Platz für Gemeinsamkeit. Nach Außen eine Terrasse und einen kleinen Garten. Vielleicht mit Parkplatz und ein zweitem Eingang.

    Bei uns im Ort gibt es ein Beginen Haus. Dort leben in Wohneinheiten Einzelpersonen. Aber es ist mitten in der Stadt.

    Wenn Ihr das jetzt lest, hat nicht jemand genug Geld sowas zu finanzieren?


    Na ja, Brigitte, solange wir sowas nicht bewohnen können müssen wir uns mit der Kommunikation die wir haben arrangieren. Und schlecht ist das ja nicht.

    Ich wünsche Dir einen Tag, der ab und zu ein Lächeln zaubert.

    Ralfsheidemarie

  • Danke für deinen langen Brief


    Ich fühle mich sehr wohl in meiner Wohnung ,das Alleine ist schwer


    Aber ich weiß je das Helmut und Nadja immer bei mir sind ,und das hilft mir

    meistens .


    Jeder von uns muss herausfinden wie es für ihn besser ist .


    Für dich wäre eine Witwen Weg bestimmt besser für nicht .


    Hier in unsere Wohnung sind noch viel Modele die mein Mann habe ich das

    Gefühl sie ist noch hier .

    Und Nadja hat immer gesagt als sie noch lebte Papa ist immer hier

    und das glaube ich .


    Heute habe ich endlich meinen Grabstein bekommen ,Es ist gut geworden

    wenn wann das sagen kann ,da hat sich das warten gelohnt .

    HH

  • Ich hoffe es gefällt den beiden :13:


    Meine Trauergeleitung meine das sie uns Hören und sehen


    und ich glaube das auch


    Jetzt bin ich erstmal froh das ,das Grab fertig ist


    wieder etwas was ich abschließen kann.


    Traurige Birgit