Sie fehlt noch immer

  • Mein bester Freund öffnete die Kommodenschublade seiner Ehefrau und holte ein in Seidenpapier verpacktes Päckchen heraus. Es ist nicht irgendein Päckchen, sondern ein Päckchen mit Unterwäsche darin. Er warf das Papier weg und betrachtete die Seide und die Spitze. "Dies kaufte ich, als wir zum ersten Mal in New York waren. Das ist jetzt 8 oder 9 Jahre her. Sie trug es nie. Sie wollte es für eine besondere Gelegenheit aufbewahren. Und jetzt, glaube ich, ist der richtige Moment gekommen!"

    Er näherte sich dem Bett und legte die Unterwäsche zu den anderen Sachen, die von dem Bestattungsinstitut mitgenommen wurden. Seine Frau war gestorben. Als er sich zu mir umdrehte, sagte er: "Bewahre nichts für einen besonderen Anlass auf! Jeder Tag den du lebst, ist ein besonderer Anlass".

    Ich denke immer noch an diese Worte ... sie haben mein Leben verändert. Heute lese ich viel mehr als früher und putze weniger. Ich setze mich auf meine Terrasse und genieße die Landschaft ohne auf das Unkraut im Garten zu achten. Ich verbringe mehr Zeit mit meiner Familie und meinen Freunden und weniger Zeit bei der Arbeit. Ich habe begriffen, dass das Leben eine Sammlung von Erfahrungen ist, die es zu schätzen gilt. Von jetzt an bewahre ich nichts mehr auf. Ich benutze täglich meine Kristallgläser. Wenn mir danach ist, trage ich meine neue Jacke, um in den Supermarkt zu gehen. Auch meine Lieblingsdüfte trage ich dann auf, wenn ich Lust dazu habe. Sätze, wie z.B. "Eines Tages ..." oder "An einem dieser Tage ..." sind dabei, aus meinem Vokabular verbannt zu werden.

    Wenn es sich lohnt, will ich die Dinge hier und jetzt sehen, hören und machen. Ich bin mir nicht ganz sicher, was die Frau meines Freundes gemacht hätte, wenn sie gewusst hätte, dass sie morgen nicht mehr sein wird (ein Morgen, das wir oft zu leicht nehmen). Ich glaube, dass sie noch ihre Familie und enge Freunde angerufen hätte. Vielleicht hätte sie auch ein paar alte Freunde angerufen, um sich zu versöhnen oder sich für alte Streitigkeiten zu entschuldigen. Der Gedanke, dass sie vielleicht noch chinesisch essen gegangen wäre (ihre Lieblingsküche), gefällt mir sehr.

    Es sind diese kleinen unerledigten Dinge, die mich sehr stören würden, wenn ich wüsste, dass meine Tage gezählt sind. Genervt wäre ich auch, gewisse Freunde nicht mehr gesehen zu haben, mit denen ich mich "an einem dieser Tage" in Verbindung hätte setzen wollen.

    Genervt, nicht die Briefe geschrieben zu haben, die ich "an einem dieser Tage" schreiben wollte. Genervt, meinen Nächsten nicht oft genug gesagt zu haben, wie sehr ich sie liebe. Jetzt verpasse, verschiebe und bewahre ich nichts mehr, was uns Freude und Lächeln in unser Leben bringen könnte. Ich sage mir, dass jeder Tag etwas Besonderes ist ... jeder Tag, jede Stunde sowie jede Minute ist etwas Besonderes.


    Verfasser: unbekannt

  • Lieber Yoda,

    ich weß es ist ein ganz schmerzlicher Gedanke und ich glaub kaum selbst, das ich ihn ausspreche....... aber bist du im Leben jemals an dem Punkt wo du sagst,

    ich hab alles getan was ich wollte, hab alles gesagt, was es zu sagen gibt, hab alle berührt, die ich streicheln wollte........

    nein..... nie.....

    Die letzten Worte, die ich zu meinem Mann sagte waren: "Ich hab dich lieb, fahr schön langsam" ...... es tröstet nicht......

    Das letzte Wochenende hat mein Mann genossen. Am Freitag nach dem Stammtisch hat er die Badehose angezogen und hat sich um 23.30Uhr in den Jacuzzi in den Garten gelegt und den Sternenhimmel betrachtet. Nach einem wunderschönen Samstag mit den Enkelkinder, im Garten grillen und Lagerfeuer haben wir uns abends im Bett an den Händen gehalten und uns gesagt wie wir uns lieben......

    Am nächsten Tag den Sonntagabend haben seine Bayern das Tribble geholt

    .... und Dienstag gegen 11Uhr ist er umgefallen und war tot....... es tröstet nicht....

    Ich hab mich in Selbstvorwürfen gegeiselt, mit mir gehadert und bin in der Situation fast erstickt.

    Wir hatten den Moment....... tausend kleine Momente......

    Der Moment als der Mann seiner Frau die Unterwäsche schenkte, als er sich freute und die Augen seiner Frau strahlten und sich ihre Blicke trafen....

    Ist nicht dieser eine Moment es wert gelebt zu haben, sich gehabt zu haben , die Vorfreude aufeinander.........


    sei lieb umarmt

    Rienchen:24::24:

  • Lieber Yoda <3 und liebe Rienchen<3

    ich habe jetzt bewusst diese Reihenfolge der Anrede gewählt , weil es ja Herzenshaus <3 von Yoda ist<3:30::24::30:<3


    Da sind wir meinem Gefühl nach schon bei einem gewissen Problem was so schnell auch für Unruhe , Verzweiflung und ja auch Schweigen führt.

    Es ist manchmal viel entspannender für alle Trauernden hier ,

    wenn manche GESCHICHTEN , Gedichte, Zitate auch Bücher , Sendungen oder wie es unsere Moderatorin Isabel L.K. macht entweder unter schon bestehende Threads stehen , die meisten sind ja in

    dem Unterforum " Dies und Das"

    oder sie dort einstellt als ein neues Thema.


    Vielleicht ist das für uns ALLE eine Möglichkeit in unserem "Wohnzimmer, oder Herzensraum oder wie wir unseren ganz persönlichen Trauerraum auch nennen , zu mehr persönlichen Empfindungen beschreiben zu kommen.


    Damit kommt es auch <3nicht<3:!: in den einzelnen , sehr zum Teil noch durch das allererste wild, schmerzhafte Vermissen zu Auseinandersetzungen. ??!!??

    ,

    Oder wie es glaube ich gerade VIELLEICHT ????

    Rienchen passiert ist da sie als erstes schrieb

    ich weß es ist ein ganz schmerzlicher Gedanke und ich glaub kaum selbst, das ich ihn ausspreche.......

    und damit zu einer Unsicherheit etwas zu schreiben , was ihr wunderbares , trauerndes Gefühl ist ?!?


    Liebe Yoda <3,

    natürlich ist mir auch sehr bewusst , das du alles auch hier hineinstellst , was dir geholfen hat und vielleicht auch anderen hilft<3:24::30:<3.

    Wie immer... es gibt keinen "goldenen Weg "....

    Das einzige , was ich einfach sehr wohltuend empfinden würde , wenn es mehr "DIES und DAS" Themen gäbe, wo man sich mehr auf "neutralem Boden " bewegt...

    und das in den eröffneten Herzensräumen mehr die persönlichen Gefühle stehen würden , auf die man antworten kann...

    Sehr viele Fotos und manche Lieder passen auch für mich nur in den eigenen Raum, weil sie einfach zu dieser Trauer gehören...


    Lieber Yoda<3:24::30:<3

    wie wäre es??? Du schreibst mehr über deine Gefühle, deine Erlebnisse , dein Alltag zum jetztigen Zeitpunkt ???

    Meinem Gefühl nach kann sich nur mit ganz persönlichen Erlebnissen und Ansichten ein realer , sich gegenseitig auf gleicher Augenhöhe und vor allem auf der Herzebene ein reger , sich unterstützender Austausch entwickeln.....

    Aber ja, das ist meine Sichtweise und muss nicht die deine oder einiger oder aller sein...


    Das will ich dennoch auch schreiben <3:!:<3:saint:


    OHNE Rienchen`s <3 Antwort fand ich die Erzählung von dem unbekannten Verfasser sehr , sehr treffend, obwohl ich schon sehr, sehr lange immer für das HIER und JETZT in meinem Leben gehe . Natürlich mit bestmöglichster Achtsamkeit<3:saint:

    DOCH

    Rienchen`s Antwort war für mich wieder ein "Augen- und Ohren - und Gefühlsöffner"...

    Keineswegs nur auf der Ebene der Partnerschaftstrauer <3:!:<3


    Dieses ES LANGT NICHT....

    das ist die elementare Lebenseinstellung die hier alle Trauernden in sich verspüren... ALLE...

    und mit dieser wahrhaftig grossen Frage und diesem Schmerz klarkommen zu müssen...

    deswegen schreiben wir hier...

    Alles meinem Gefühl nach...

    Ich bin ja wieder hier , auch unter anderem Namen, weil die Trauer ja auch sich verändert hat wegen des Todes eines Freundes , der 50 Jahre mein intensiver Wegbegleiter war...

    und in allen Herzensräumen <3 schreibe ich meine Sichten , meine Erlebnisse , meine Erfahrungen welche ich gemacht habe oder gerade habe....


    Liebe Rienchen<3 , lieber Yoda<3

    DANKE das ich das ALLES lesen kann und ihr mir damit wieder eine neue Sicht , eine neue Empfindung gegeben habt.

    doch

    das will ich schreiben... Ich hätte das auch unter dem Unterforum " Dies und Das " so geschrieben...

    TRAUER ist grenzenlos ...

    nie auf eine Gruppierung "beschränkt"... Alles meinem Gefühl nach


    Herzlichste <3:24::30:<3 Verbundenheits grüsse an euch beide

    UND ALLE hier im Aspetos schreibende TRAUERNDE <3:24::30:<3

    eure <3 Sverja

  • :24::24:... lieber Yoda.... im Grunde genommen ist es nicht wichtig wie intensiv man gelebt hat...

    ja es ist schön, keine Frage.... mann möchte so viel wie möglich miteinender teilen........

    so viel wie möglich gute Zeit miteinander verbringen.....dem anderen was bieten.....

    aber ist nicht jede Zeit genauso wichtig....... sogar jeder Streit- der birgt Versöhnung.....

    ein schmollendes Gesicht gehört genauso zu uns wie ein strahlendes Lächeln oder ein fragender Blick,

    ein gemeinsamer Traum von einem Ziel- ein Schlachtplan für die Zukunft- egal ob das Ziel erreicht wird...

    das Miteinander, das man so akzeptiert bzw. akzeptiert wird wie man ist- das ist wichtig.......

    Aufgaben -gemeinsam- lösen...kleine Erfolge feiern....

    einfach gesagt das Leben, das pulsierende Leben ....das wir miteinander geteilt haben....

    Wir haben geliebt - genau das was wir hatten ....... und wurden geliebt für das was wir sind.


    lieber Yoda ich hoffe, du verstehst, was ich sagen möchte, sie hat dich sicher sehr geliebt für das was du bist.....

    LG

  • es tröstet nicht......

    ich glaube , es steht bei eva Terhorst, daß Liebe sich immer in die ZUkunft richtet, Sekunde für Sekunde und weil wir in dieser Zukunft nicht mehr dem liebsten die 1001 alltäglichen "Liebes- wir- Dinge tun können", schlägt das in das Gefühl- nicht

    genug getan zu haben - um.....


    Das Fehlen , der Mangel an Zukunft kreiert des Gefühl von Zuwenig in der Vergangenheit



    Terhorst schreibt " hätten sie noch soviel mehr Zeit gehabt, es könnte niemals genug für all ihre Liebeserklärungen sein, die sich in Ihrem Herzen für ihn angsammelt haben und weiter ansammeln.":33::5::33:


    Bettina

  • Liebe Rienchen<3:24::30:

    Liebe Sverja,

    hab ich etwas falsch gemacht? Bin verunsichert....

    NEIN, liebes Rienchen <3:24::30::24::30::24:<3 


    absolut NEIN....<3<3<3<3<3


    Höchstens ICH ,weil ich mich mal wieder zu unklar ausgedrückt habe.

    Allerdings

    um

    weder DICH noch YODA verletzen zu wollen.... Manchmal ist schreiben einfach ungenügend...zumindest für mich<3:rolleyes::rolleyes:<3


    HERZENSGRUESSE <3:24::30:<3

    an DICH Rienchen <3 und YODA<3

    eure <3 Sverja

  • Lieber Yoda,

    deine Lieder in deinem Wohnzimmer verstehe ich als deine Form des Ausducks - das was dich bewegt.

    Die Geschichte deines Freundes als Sehnsucht nach verpassten Gelegenheiten.

    Meine Antworten als vorsichtiger Versuch dich zu trösten....

    Alles ok bei dir?


    LG

    Rienchen:30::30:

  • lieber Yoda<3

    das empfinde ich genauso


    deine Lieder in deinem Wohnzimmer verstehe ich als deine Form des Ausducks - das was dich bewegt.

    und das meinte ich ja auch mit das bestimmte Fotos und Lieder eigentlich "nur" völlig in den HERZENSRAUM <3:30::30:<3 passen.

    Das hast du ja auch an allen den tiefen Empfindungskommentaren bemerkt.<3:24::30:<3

    Liebe Grüsse<3:30: :30:<3

    <3Sverja

  • Ihr Lieben alle,


    ich habe die Geschichte absichtlich in mein Wohnzimmer gesetzt. Das Einzige, was ich damit sagen wollte :


    Jetzt verpasse, verschiebe und bewahre ich nichts mehr, was uns Freude und Lächeln in unser Leben bringen könnte. Ich sage mir, dass jeder Tag etwas Besonderes ist ... jeder Tag, jede Stunde sowie jede Minute ist etwas Besonderes.


    Und das beherzige ich auch in meiner besonderen Situation, weil ich weiß, dass auch meine Frau es so gesehen und gewollt hätte.


    Wenn jemand etwas anderes darunter verstanden haben und sich verletzt gefühlt haben sollte, tut es mir leid.


    Yoda

  • Lieber Yoda,

    genau das machst du richtig:!::!::!:

    Ich freue mich, das du so stark bist. Jeder der hier ist ,ist traurig über den Verlust und verletzt und trauert.

    Es ist schön, das du diese Vorsätze hast und das alleine durchziehen willst.....

    Ich will das auch, bin aber noch zu schwach..... die Beinchen wollen noch nicht.

    Entschuldige, habe ich es falsch verstanden?:24::24:

    LG

  • Nein Rienchen, Du hast alles richtig verstanden. Ich gehe den Weg, der für mich am besten ist. Du wirst Deinen eigenen Weg finden und die Kraft dazu kommt eines Tages von ganz allein. Lass Dir einfach Zeit, es war doch erst "gestern".


    Lieben Gruß Yoda

  • Yoda ist unser DJ ;) wir quatschen eh genug, Yoda sorgt für die passende Untermalung ;)

    Spaß beiseite.


    Ich finde deinen Weg gut, weil er für dich der richtige ist. Jeder hat seine Ausdrucksweise und die Musik ist deine. Beethoven hat ja auch keine Sciencefictionromane geschrieben (glaub ich) ;)


    Alles Liebe und viel Kraft weiterhin.

    Puzzle

  • Danke, Yoda, das akute Problem ist im Griff, die Ursachensuche läuft noch. Und nachdem mir das Leben beigebracht hat, nicht über ungelegten Eiern zu brüten, bleibt abzuwarten, ob und wenn ja, was gefunden wird.
    Wird schon werden.
    Danke dir :)


    Herzlichst,

    Puzzle