Alles verändert sich mit dem, der neben einem ist, oder neben einem fehlt

  • Liebe Anja, gar nichts war durcheinander, ich verstehe dich gut.
    Leider bin ich selbst gerade auch so am Hadern, dass ich keine hilfreichen oder klugen Worte finde.
    Aber eine dicke Umarmung lass ich da!

    Wir schaffen das! :24:

  • Liebe Hedi,


    danke dir, für deine dicke Umarmung die ich von <3 auch an dich gebe.

    Ich weiß, da ich die Tage bei dir gelesen habe, das es dir selbst mehr als bescheiden geht.

    Wir müssen es einfach schaffen :24:auch für unsere Lieben!<3

  • Liebe RoundAn,


    nichts war da durcheinander, ich kann Dich sehr gut verstehen.

    Das ist schwer wenn es so passiert nur leider kann man da dann wenig gegen tun.

    Aber das ist natürlich überhaupt keine Hilfe wenn wir Dir das sagen.


    Wir können nur für Dich da sein und versuchen Dich zu halten zu trösten in den Arm zu nehmen.:24:


    Vlg. Linchen

  • Liebe Anja,


    Alles was du geschrieben hast ist verständlich und nachvollziehbar.


    Die Problematik innerhalb der weiteren Familie kenne ich. Über vielem stehe ich mittlerweile, ich bin auch niemandem extrem böse, aber gewisse Menschen muss man lassen, aber bis man an diesen für sich besten Stand kommt dauert es und man muss durch viele unangenehme Gefühle durch.


    Weglaufen wollen ist auch eine ganz normale Emotion, nur stellt sich die Frage, wohin nur...


    Schön finde ich diese Dorfgemeinschaft, das findet man nicht so leicht.


    Wenn du Dinge entsorgst, die ihr beide eh aussortieren wolltet, brauchst du die keine Gedanken machen, alles andere gestaltet sich weitaus schmerzhafter.


    Ich habe das Gefühl dass einer nach dem anderen hier in ein noch tieferes Loch stürzt gerade.


    Ich verdränge gerade Schmerz und Angst wenig erfolgreich, es äußert sich dann in mehr körperlichen Schmerzen und Aggressionen. Das eine ist so besch... wie das andere.


    Wie Linchen schreibt, wir können uns nur in unserer Verzweiflung gegenseitig stützen und auffangen.


    Drück Dich

    Pia

  • Liebe Anja,

    ich kann dich sehr gut verstehen.Auch ich kenne die Probleme mit der Schwiegerfamilie .

    Tut mir so leid,dass dich Corona noch erwischt hat.Das kann man in unserer emotionalen Situation wirklich nicht gebrauchen, wünsche dir gute Besserung.

    Pia hat recht,ich habe auch das Gegfühl,dass im Moment viele von uns in ein Tief stürzen..Mir ging es auch schon mal besser.

    Schön ist aber dass wir uns hier gegenseitig Hält geben können.

    Schicke dir eine liebe Umarmung :24::30:

    Glg 🌻💕☀️Elke

  • Ihr Lieben, liebes Linchen, liebe Pia, liebe Elke, liebe Hedi,


    ihr seid alle herzallerliebst und ich danke euch für eure Gedanken und gute Besserungswünsche <3


    Auch wenn ich heute morgen so viel geschrieben habe, fehlt mir im Moment etwas die Kraft um mehr zu antworten.

    Corona hat mich doch mehr im Griff als ich gedacht habe. Trotzdem komme ich nicht wirklich zur Ruhe, kann nicht mehr liegen usw.


    Seid alle ganz ganz lieb gedrückt und ich denke an euch <3

  • Liebe Anja,


    Kopf hoch - ich schiebe die miese Stimmung auf das miese Wetter (in Verbindung mit unserer ewigen Trauer ein echt mieser Cocktail - ich nenne ihn gerne 'Widow's finest').


    Dinge anzugehen finde ich gut, übertreib es aber nicht - schone dich lieber - diese ganze Sachen laufen nicht davon....


    Ich wünsche Dir ganz schnell gute Besserung und ich drück dich auch!!!!!


    Lg Susanne

  • jetzt ist es schon 23. 00 uhr und ich kann nicht schlafen. Gedanken, Gedanken, Gedanken, das ist wie Karusellfahren. Kopfschmerzen habe ich bereits, übel werden muss mir aber nicht. Obwohl ich was die Gedanken betrifft kotzen könnte, entschuldigt meinen Ausdruck.

    Heute frage ich mich, Anja, wird dein Leben irgendwann wieder "normal"sein ?!Wie sich das schon anhört, da könnte ich mir selbst schon rechts und links vor die Backe hauen. Nein, ich bin heute so gar nicht freundlich zu mir.

    Nein, es wird nie wieder "normal"! Das macht mir große Angst. Wenn ich so krank zu Hause bin, gehen mir noch viel mehr Gedanken durch den Kopf als sonst.

    Bei der Arbeit muss ich mich konzentrieren und es verschafft mir Ablenkung. Jedoch gezwungenermaßen zu Hause zu sein und sich nicht wirklich aus Krankheitsgründen beschäftigen zu können macht die Sache nicht einfacher.

    Das alte Jahr 2022 war schon schwierig, das neue Jahr 2023 macht bisher keine wirklichen Fortschritte.

    Ich sehne mich so nach Entspannung ( die ich dann wahrscheinlich gar nicht aushalten würde, da sie mich noch mehr zurückwerfen würde) ich sehne mich nach schönen Gefühlen und nicht immer nur nach traurigen, hab Acht Gefühlen, nach quälenden Fragen was die Zukunft angeht.


    Ich will nicht hören, das ist das Leben! Ich will rosa rot und nicht schwarz grau. Ist das verwerflich das ich rosa rot möchte? Mein Mann ist tot und ich will kein schwarz grau.

    Die ganze Welt ist schwarz grau, mache ich das Fernsehn an, immer nur schlechte Nachrichten. Schlägt man die Zeitung auf, wieder schlechte Nachrichten.

    Geht man ins Internet auch nur schlechte Nachrichten.

    Immer nur Ängste, Sorgen, schlimme Dinge die passieren. Es ist kaum noch zum aushalten.

  • Liebe Anja,


    Ich bin ganz bei dir.


    Krank sein, sich so garnicht mal ablenken können, nichts tun können, weil du dich elendig fühlst "begünstigt" natürlich das Chaos noch mehr.


    Ich kann Dir grade garnichts aufmunterndes an die Hand geben, wirbelt doch bei mir auch das Gedanken Chaos in alle Richtungen.


    Trotzdem wünsche ich dir, dass du noch etwas zur Ruhe kommst und hoffentlich einigermaßen gut schlafen kannst.


    LG Pia

  • Danke meine liebe Pia für deine Nachricht.


    Schlimm, das wir so oft dieses Gedanken Chaos haben. Es raubt soviel Energie und Kraft und hilft einem nicht wirklich weiter.


    Du kannst anscheinend auch nicht schlafen?

  • Ich bin total müde, aber manchmal will ich trotzdem nicht schlafen... keine Ahnung was das ist.


    Ja diese Gedanken zermürben und letztendlich haben wir keine Lösung, aber anscheinend wollen sie durchgedacht werden um sie wenigstens dann wieder auf die Seite legen zu können.


    Mich beschäftigt ein Traum von heute Nacht, Dinge die mir passiert sind und Dinge, die aktuell passieren davon ist nichts Schönes dabei... unglaublich was der Kopf alles macht.