Ich bin wie betäubt

  • Meine Lieben...


    lange habe ich wieder nicht geschrieben, aber meine Gedanken sind jeden Tag bei Euch, bei jedem einzelnen von Euch...Ich lese ab und zu auch mit, und ich werde auch in der Zukunft versuchen, wieder mehr zu schreiben....Im Moment habe ich vom Job her soviel um die Ohren, dass das Schreiben einfach in den Hintergrund geraten ist.., auch hatte ich oft diese Momente, nicht schreiben zu können, weil es mir schwer fällt und so weh tut....Auch mich holt der tiefe tiefe Schmerz immer wieder ein, es gibt unzählige Momente in meinem Leben, wo ich immer wieder an diesen Verlust erinnert werde und ich mir nichts mehr wünsche, als dass meine Mami wieder bei mir wäre. Wie schön wäre es, wenn sie so vieles mit erleben könnte..wenn sie WIRKLICH dabei wäre, eben so, wie es immer war, so wie ich es immer kannte, dass sie ALLES mit mir teilte....


    Seit 2 Wochen geht es mir um vieles besser, denn ich bin einem "wahren Engel" begegnet, der mich ins Leben zurückgeholt hat...., der die wirklich richtigen Worte gefunden hat, der mir geholfen hat, der mit lieben Worten mir beigestanden hat, beisteht und immer beistehen wird....und genau das hilft mir so sehr...Ich sehe jeden neuen Tag, der kommt, anders als vorher, ich habe das Gefühl wieder im Leben zu sein....Ich sehe jeden neuen Tag als ein kostbares Geschenk....ich nehme jeden Tag neu an....


    Ich weiss, dass ich auch wieder in ein Loch fallen werde, auch ich werde noch viele Tränen vergiessen, das weiss ich...ich werde meine Mami immer vermissen, sie wird immer bei mir sein, egal wo ich bin und was ich mache..., ich werde sie in meinem Herzen mmer ganz tief behalten....


    Ich möchte das mit Euch teilen...., jedem hier, dem es schlecht geht, es kommen die guten und die schlechten Tage..., und ich wünsche Euch allen so einen "Engel", wie er mir begegnet ist....es ist ein Geschenk...


    Möchte Euch umarmen, jeden hier....der es braucht und Euch alle Kraft schenken, die Ihr braucht...


    Eure Manuela

    Memento
    Vor meinem eigenen Tod ist mir nicht bang,
    nur vor dem Tode derer, die mir nah sind.
    Wie soll ich leben, wenn sie nicht mehr da sind?
    Allein im Nebel tast ich todentlang
    und lass mich willig in das Dunkel treiben.
    Das Gehen schmerzt nicht halb so wie das Bleiben.
    Der weiß es wohl, dem Gleiches widerfuhr -
    und die es trugen, mögen mir vergeben.
    Bedenkt: Den eignen Tod, den stirbt man nur;
    doch mit dem Tod der anderen muss man leben.

  • Liebe Manuela!


    Glaube nicht ich schlafe,lese immer mit .Also Päpelchen geht es gut. Hoffentlich noch lang.Mich würde Dein Engelchen dschon interessieren,ein kleines Lichtlein am Horizont?Vielleicht gar? Bitte schreib mehr über den Engel.Liebe Grüsse Deine Chrisu

  • Liebe Manuela!


    Huch, ist das spannend! Willst du uns mit deinem "Engel" bis zum 4 November auf die Folter spannen oder erfahren wir früher schon mehr :?:


    Na, freut mich, dass es dir gut geht!


    Alles Liebe


    Christine

  • Liebe Manuela!


    Hmmm...jetzt hast ein paar Leute aber neugierig gemacht... :) !


    Deine Worte klingen so unendlich glücklich - sie zeigen mir wieder einmal
    wie nahe das größte Glück und der größte Schmerz doch beieinander liegen können...


    Ich freu' mich unendlich mit Dir, dass Du im Moment diese Freude so genießen
    kannst!


    Drück' Dich ganz fest!


    Deine Kate

    Jan *03.08.2002 +13.03.2007
    Ich darf sein der ich bin, und werden der ich sein kann!

  • Liebe Manu, liebe Kate,


    auch ich freue mich natürlich, dass es Dir so gut geht... Was es genau mit diesem Engel auf sich hat, werde ich wohl dann beim Forumstreffen erfahren!? Aber ganz egal wie - ich gebe Dir völlig recht - immer wieder kommen diese Engel in der einen oder anderen Form in unser Leben und tun uns gut! Vielleicht haben sie ja sogar was mit den Engeln zu tun, die wir gehen lassen mussten...


    Liebe Grüße,
    Markus

  • Liebe Manuela!


    auch ich freue mich, von dir zu lesen und natürlich darüber, dass es dir gut geht!


    ich bin auch neugierig! ;)


    hoffentlich bekomm ich es auf die reihe und kann beim treffen dabei sein.


    lass dich umarmen!
    deine andrea

  • Meine Lieben....


    von meinem Engel zu erzählen würde dieses Forum sprengen.... :) , das kann ich nicht riskieren.... :P


    Aber bald bin ich bei Euch in Innsbruck...und dann werde ich vielleicht Eure Neugierde ;) stillen können....


    Seid aber herzlich umarmt
    von Eurer Manuela

    Memento
    Vor meinem eigenen Tod ist mir nicht bang,
    nur vor dem Tode derer, die mir nah sind.
    Wie soll ich leben, wenn sie nicht mehr da sind?
    Allein im Nebel tast ich todentlang
    und lass mich willig in das Dunkel treiben.
    Das Gehen schmerzt nicht halb so wie das Bleiben.
    Der weiß es wohl, dem Gleiches widerfuhr -
    und die es trugen, mögen mir vergeben.
    Bedenkt: Den eignen Tod, den stirbt man nur;
    doch mit dem Tod der anderen muss man leben.

  • liebe manuela,


    ich freue mich so, dass wir uns bald wieder sehen!
    schön, dass du wieder nach innsbruck kommst!


    und es freut mich auch sehr zu lesen, dass es dir besser geht.
    natürlich bin ich auch schon auf deinen engel gespannt, also neugierig wie immer :rolleyes:


    ich drück dich von herzen!
    deine petra

    Und alles was bleibt ist Liebe, diese Liebe lässt euch niemals sterben.
    Mama & Papa - ich liebe euch!

  • Liebe S....upps... Manuela ;)!


    Alles, alles Liebe zum Geburtstag!
    Feiert schön am Abend beim Brasilianer - lacht, weint aber vor
    allem genieße den heutigen Tag - Deine Mama wird
    Dir heute nicht von der Seite weichen, da bin ich mich ganz sicher!


    Eine dicke Geburtstagsumarmung!


    Deine Kate

    Jan *03.08.2002 +13.03.2007
    Ich darf sein der ich bin, und werden der ich sein kann!

  • Liebe Manuela


    Ich wünsch dir das Allerbeste zu deinem Geburtstag.


    Wir feiern heut unseren Geburtstag, wenn auch mit Wehmut, weil jemand wichtiges so sehr fehlt ;( . Schade ,das du so weit weg bist, sonst hat ich doch glatt mit einem Glas Sekt mit dir angestossen.


    Alles Liebe
    Chrisi

  • Hallo,liebe Manuela! :thumbsup:
    Ich möchte dir ganz herzlich zu deinem Geburtstag gratulieren!Ich wünsch dir eine erträgliche Zeit.
    Du feierst hoffentlich so richtig schön mit deinem Freund und deinem Päpelchen?
    Deine Mutti wird unter euch sein.
    Alles,alles Liebe!
    sei gegrüßt von Karla :P

    Mein Kind Juliane,
    Mein Bruder Rene,
    Mein lieber Vati,
    Ihr seid mir nur einen Schritt voraus-tief in meinem Herzen lebt ihr weiter :005:

  • Liebe Manuela!


    Auch von mir alles Gute zum Geburtstag! Wie immer bin ich einen Tag zu spät dran, damit nicht alle Wünsche an einem Tag in Erfüllung gehen, denn das wäre wohl zu viel für dich! ;)


    Hoffe, dein Engelchen und dein Päpelchen haben schön mit dir gefeiert und ein paar gute Gläschen Wein gekillt! :)


    Liebe Grüße


    Christine

  • Meine Lieben!!!


    Ich danke Euch allen von Herzen für Eure lieben Wünsche!!!! Es tut einfach gut, dass so lieben Menschen an einen denken....und auch verstehen, dass so ein Tag wie der eigene Geburtstag nicht mehr so ist wie es einmal war.....
    Es war schon der zweite Geburtstag ohne meine liebe Mami....ohne ihren Anruf, ihre Umarmung, ohne ihren immer so liebevoll gestalteten Geburtstagstisch....das Glas Sekt mit ihr und und und.....
    Alles ist anders geworden.....der Tag hat einfach nicht mehr die gleiche Bedeutung!


    Mein Päpelchen und mein Engelchen haben es mir wirklich schön gemacht. Wir haben um Mitternacht ein Glas Sekt getrunken.....und den Tag selbst ganz ruhig und gemütlich verbracht....Es haben viele liebe Menschen an mich gedacht und das hat mir gut getan.....Aber mir kamen doch immer wieder die Tränen.....es hat weh getan, weil meine Mutter einfach so fehlte....
    Abends sind wir 3 zusammen mit der Mutter von meinem Engelchen zum Brasilianer essen gegangen. Ich habe mir diesen Abend beim Brasilaner gewünscht....Ja, es war schön, aber wie sehr habe ich mir immer wieder gewünscht, dass Mami dabei sein könnte bei diesem Essen, beim Trinken der caipirinha....Sie hätte auch so viel Freude daran gehabt..... Der Tag wäre perfekt gewesen. Leider ist diese Lücke da, sie lässt sich nicht schliessen.....und das wird einem immer bewusster.....


    In den letzten Monaten war ich ein Meister des Verdrängens....durch den Job und die viele Arbeit kam ich auch oft nicht vel zum Nachdenken, aber dann kommen die Momente wie mein Geburtstag dass ich von dem Verlust und dem Schmerz wieder brutal eingeholt werde....Und der nahende 2. Todestag am 29. Juni.....


    Wie Chris es schreibt...Ja...vor 2 Jahren war meine kleine Welt noch in Ordung. Im Februar hatten wir den Geburtstag meiner Mami ganz gross geferit, dann feierten wir meinen Geburtstag, am gleichen Tag waren wir in dem Hotel, wo wir Mamis Geburtstag feierten und planten Papis runden Geburtstag im August, machten alles fest. Das Menu, die Weine, die Hotelzimmer und freuten uns, dass wir alles so schön ausgesucht hatten....und 9 Tage später war sie aufeinmal von der einen auf die andere Sekunde nicht mehr da, ohne Ankündigung, ohne Vorwarnung.....einfach so....


    Noch immer ist es so unwirklich...so als ob es nicht real ist... Ich denke so oft..."ist es wirklich schon 2 Jahre her, dass ich sie das letzte Mal sah? Mit ihr sprach? Sie drücken und umarmen konnte? Mit ihr durch die Stadt bummelte und danach in unserem Lokal nen Weinchen trank und mir ihr quatschen konnte? Sie fehlt. Ich vermisse diese Momente alle so sehr....
    Soviel ist in diesen 2 Jahren geschehen....so gerne würde ich ihr sovieles davon erzählen so wie ich es immer gemacht habe. sie hat immer so an meinem Leben teil genommen...und kann es nicht mehr, nicht mehr so wie sie es immer getan hat...über so einiges hätte sie sich so gefreut.....so gerne würde ich es haben, dass sie noch bei uns wäre.....


    Es hat mich verändert...ich bin nicht mehr so wie ich einmal war. Ich habe auf eine gewisse Art gelernt damit zu leben, ich habe ja keine andere Wahl...., aber es ist nichts mehr so wie es einmal war. Der Schmerz ist da, auch wenn er manchmal überdeckt wird durch den normalen Alltag, der einen ja immer wieder feste im Griff hat...., aber tief in mir ist der Schmerz dennoch da. Ein Verlust, eine Lücke, die sich niemals schliessen wird.


    Im letzten Jahr habe ich an ihrem Grab die beiden Ballons mit Helium gefüllt und einen Gruss auf eine Karte steigen lassen an ihrem ersten Todestag: Einen Herz Ballon und einen mit " 1 Jahr" drauf.....Dieses Jahr werde ich es auch wieder machen. Nur dieses Jahr steht auf dem zweiten Ballon dann " 2 Jahre".....Ich habe kommenden Montag frei....Es wird wieder ein schwerer Gang....


    Auch werde ich wieder eine kleine Palme auf ihrem Grab pflanzen sobald der wärmer wird, denn sie liebte Palmen....


    Im Moment laufen mir die Tränen, ich höre lieber auf zu schreiben.....


    Danke Euch, dass es EUCH alle gibt!!


    Eure Manuela

    Memento
    Vor meinem eigenen Tod ist mir nicht bang,
    nur vor dem Tode derer, die mir nah sind.
    Wie soll ich leben, wenn sie nicht mehr da sind?
    Allein im Nebel tast ich todentlang
    und lass mich willig in das Dunkel treiben.
    Das Gehen schmerzt nicht halb so wie das Bleiben.
    Der weiß es wohl, dem Gleiches widerfuhr -
    und die es trugen, mögen mir vergeben.
    Bedenkt: Den eignen Tod, den stirbt man nur;
    doch mit dem Tod der anderen muss man leben.

  • Liebe Manuela,


    auch von mir spät aber doch alles liebe und gute zum Geburtstag. Ich verstehe dich so gut im September ist es auch mein zweiter Geburtstag ohne meine Mum.


    Eine ganz liebe Umarmung


    Manu

  • versteh dich sooo gut,auch bei mir ist es schon lange nicht mehr das was es mal war,ich drück dich silvia

    Arme kleine Seele leid und Schmerz warn diese Welt.


    Kommt ein Engel nun vom Himmel,sanft im Arm,er dich jetzt hält.

  • Liebe Manuela!


    Auch wenn alles anders geworden ist, freue ich mich dass
    Du Deinen Geburtstag feiern konntest und sich Dein Papa und Engelchen so
    viel Mühe gegeben haben!


    ...die Lücke wird leider immer da sein, aber ich denke mir oft sie soll auch da sein -
    denn es gibt nichts was den Platz füllen kann...!
    Ich glaube ganz fest, dass Deine Mama bei Euch war und auch einen Caipirinha mit Euch
    getrunken hat... :) !


    Stellst Du Dir manchmal vor, wo Deine Mama nun ist? Kannst Du den Ort beschreiben,
    und wer ist bei Ihr? Mir hilft diese Vorstellung oft und ich kann meine Oma und Jan dort
    auch besuchen, wann immer ich das möchte!


    Die nächsten Tage werden schwer für Dich....ich bin aber froh, dass Du für
    den Jahrestag schon etwas geplant hast - das wird Dir ein bisschen Halt geben können!


    Auch wenn ich weit weg bin, ich denke fest an Dich und
    schicke Dir eine liebe Umarmung!


    Deine Kate

    Jan *03.08.2002 +13.03.2007
    Ich darf sein der ich bin, und werden der ich sein kann!