Seelenverwandten verloren ..

  • Hallo Zusammen,


    bin neu hier ..


    Mein Freund ist am 14.10 Verstorben.

    Hatte einen Tödlichen Arbeitsunfall..

    In einem Spänebunker erstickt ...

    Es ist um 8.34 morgens passiert ich habe ihn um 6.30 noch gesehn und verabschiedet ich hatte urlaub er musste zur Arbeit..


    Um 9 uhr hatte er normal frühstückspause es kam keine nachricht von ihm aber dachte mir nichts bei dachte mir nur er muss durcharbeiten. von 12 bis 13 uhr hatte er Mittagspause. Kam leider auch keine Nachricht hab mir aber nichts gedacht.. Um 12.33 Stand ein Polizist vor meiner Tür hab ihn reingelassen und dann hat er mir das erzählt..


    Wir waren 5 Jahre zusammen er war das beste was mir je passiert ist. Mein bester freund mein Seelenverwandter.. Ich kann einfach nicht mehr er war noch so Jung .. 26! Er war Kerngesund hatte nichts..


    Ich bin so Kaputt innerlich zerrissen ich will einfach nur da sein wo er ist .. ich weiß nicht mehr wohin mit mir .. Es lief alles so gut letztes Jahr zusammengezogen Wollten nächstes Jahr anfangen mit Babyplanung ..


    Alles in mir ist Leer ich denke über Selbstmord nach bin Innerlich Leer will außer Familie niemanden sehen..


    Ich weiß einfach nicht mehr weiter :13:

  • Liebe Claudi ,


    Auch von mir mein tiefstes Mitgefühl. Es ist furchtbar die Liebe seines Lebens zu verlieren, egal in welchem Alter und durch welchen Umstand . Es zieht einen den Boden unter den Füßen weg .

    Deine Selbstmord Gedanken sind normal, man wünscht sich nichts sehnlicher als wieder mit seinem Partner zusammen zu sein . Dieser Gedanke wird auch unter Umständen noch Monate lang anhalten .

    Halte durch , hol dir Kraft aus deiner Familie, dein Freund würde bestimmt nicht wollen , dass du ihm folgst .

    Schreibe hier Tag und Nacht was dich bewegt , es hilft .


    Fühl dich ganz doll gedrückt

    Birgit und Fine

  • Liebe Claudi!

    Mein tiefstes Mitgefühl.

    Ja es tut weh,wenn man einen überalles geliebten Menschen einfach so und so plötzlich verliert.

    Er war ja noch so jung.Ich glaube alle im Forum haben schon mit dem Gedanken gespielt,

    das sie lieber bei ihrem Partner wären und nicht mehr weiterleben möchten.

    Es wird noch ein langer schwerer Weg werden und du mußt das ganze erst

    einmal richtig verarbeiten.Im moment kommt es dir sicher noch so vor,

    als wäre es nicht wahr.

    Ich konnte es auch lamge nicht glauben oder wollte es nicht.

    Ich hoffe,du hast Freunde und deine Familie hält zu dir.Ich wünsche dir ganz viel Kraft.

    Liebe Grüße Helga:30:

  • Liebe Claudi! Das ist furchtbar! Meine aufrichte Anteilnahme!

    Hast Du Familie und/oder Freunde, die dir beistehen ?
    Du kannst doch alle deine Gedanken hier aufschreiben.
    Du bist nicht alleine!

  • Hallo An Alle ❤️


    Ja familie und freunde stehen mir zur Seite aber ist nunmal alles nicht so einfach.


    Danke für die Vielen Lieben Worte <3


    Ich will einfach alles hinschmeißen. Will einfach nichts mehr weitermachen jeder Tag ohne ihn ist einfach so Sinnlos. Ich habe Ihn mit 17 Kennengelernt es hat sofort gepasst wie die Faust aufs Auge. Wir waren ein Dreamteam uns kaum gestritten uns geneckt wie kleinkinder und geliebt ohne Ende. Das Beeten und die Urnenbeisetzung waren so Schlimm für mich. Er wurde fertig gemacht und wir konnten Ihn sehen. Ich war alle 3 Tage da er sah aus als ob er Schläft .. Meine freundinnen meinten Zu mir mach das Lieber nicht du wirst das bereuen Ehm Nein er war mein Seelenverwandter meine Bessere Hälfte Ich fand es für richtig ! Habe einen Brief geschrieben der wurde mit ihm eingeäschert.

    Ich bin am Ende es ist 2 Wochen her Einige denken es geht mir besser aber das ist nicht so..


    Ich habe ihn so unendlich geliebt und tue es immernoch.


    Jeden Tag denk ich mir warum er? Er war kerngesund und so Jung. Wenn es einen Gott gibt warum nimmt er so einen Jungen lieben Menschen von mir von uns? Es lief alles So toll in letzter Zeit wir wohnten seit 1 Jahr Zusammen nach 4 jahren wochenendbeziehung. Das Zusammenleben war das schönste überhaupt. 😭


    Schlafe momentan bei meiner Schwester ich halte es in meiner bzw unserer Wohnung einfach nicht aus.


    Jeden Abend liege ich im Bett und überlege wie ich mir am besten ganz schnell das Leben nehmen kann um bei ihm zu sein.


    Das Leben ist Unfair !!!


    :33:

  • Liebe Claudi,


    Auch von mir mein tiefstes Mitleid. Ich kann Dir versichern, dass Du mit Deinem tragischen Schicksalsschlag hier im Forum gut aufgehoben bist. Es ist praktisch immer jemand da, Dich in den Arm oder an der Hand zu nehmen. Auch wenn das Verständnis außerhalb des Forums vielleicht mal nachlässt, wird Dir das hier nicht passieren.


    Zu dem Verlust des Seelenverwandten und wie weitermachen, kann ich Dir leider nicht viel positives sagen. Dass Du noch so jung bist, weißt Du auch selbst und ähnlich "substantielles" wirst Du noch oft genug hören. Wegen der Abkürzung zu unseren Liebsten muss man halt bedenken, dass uns gerade das noch länger von ihnen fern halten könnte. Ich wünsche Dir viel Kraft!


    LG,

    Sky / Robert

  • Liebe Claudia,


    ich sende dir mein tiefes Mitgefühl.

    Du hast etwas sehr schweres erlebt, etwas sehr tragisches, auch ich, wollte aus dem Leben scheidenden, als mein Mann verstarb.

    Habe mich dann aber gefragt wem bringt das was. Nun spürte ich die Liebe meines Mannes im Herzen, er ist stets anwesend-

    Ich fühle dass er mich liebt.

    Dein Partner wird auch anwesend sein, durch einen Suizid hilfst du ihm nicht, ich denke, er wird es auch nicht tolerieren.

    Sehe es doch einmal von der andern Seite, von Seite deines Lenenspartners.



    eine liebe Umarmung Maike

  • auch ich wollte meiner Mutti nach sterben. Heute bin ich dankbar, dass ich es nicht getan habe. Meine Mutti wäre darüber sehr traurig gewesen und ich habe so ein Gefühl in mir, wenn ich mein Leben vorzeitig beendet hätte, dass ich dann nicht zu meiner Mutti gekommen wäre. Und dann wäre alles umsonst gewesen. Ich werde gehen, wenn meine Zeit dafür da ist, genau nach Plan.

    Die Trauer wird leiser, like a peace of heaven.

    Alles Liebe

    Kornblume

  • Liebe Claudi!

    Ich kann dich gut verstehen und es ist bei dir ja alles auch noch so frisch.

    Sicher möchtest du lieber bei ihm sein,aber er würde sich wünschen,

    das du weiterlebst,auch wenn es für dich aussichtslos erscheint.

    Ich denke jetzt noch manchmal,nein das kann nicht sein,er kommt bestimmt wieder.

    Es wird noch schwer und ein langer Weg werden,aber schreibe hier alles ,was

    dich bedrückt,oder was du schreiben möchtest.Wir verstehen dich

    und wir alle hier halten zusammen und sind füreinander da.Liebe Grüße Helga

  • Ich war heute beim Arzt bin jetzt erstmal Krank geschrieben. Habe mit Menschen zu tun und kann das einfach Momentan nicht. Mir wurden Anti-Depressiva aufgeschrieben und geraten eventuell in eine Klinik zu gehen wegen meinen Selbstmord gedanken weiß aber nicht ob das der Richtige Weg wäre.

    Danke euch für eure Lieben Worte.

    Ich weiß einfach nicht wieso sowas passieren musste ich kann das nach 2 wochen immernoch nicht realisieren. War heute an seinem Grab und es ist immernoch unfassbar.

    Ich weiß er hätte nicht gewollt dass ich jetzt schon zu ihm komme aber das wäre doch der einfachste weg oder?

    Alle sagen du musst nach vorne schauen und weiter machen aber ich weiß nicht wie???


    Es war aber definitiv das richtige mich hier anzumelden denn so doof es jetzt vielleicht klingt aber bin froh nicht alleine auf der Welt zu sein mit so einem Schlimmen verlust.


    Klar kann mann mit Freunden auch reden aber die können sich nicht so in die Lage versetzen.


    Wie habt ihr weiter gemacht nach euren Verlusten?

    Es ist irgendwie alles Aussichtslos.


    Liebe Grüße


    Claudi

  • Ach Claudi, ein Freund hat gerade heute zu mir gesagt, "für das, was du gerade erlebst, gibt es leider kein Handbuch" Und so ist es auch, es tut furchtbar weh und man hinterfragt immer das WARUM! Wir wissen hier alle nicht, wie man nach vorne schaut oder wie man "loslässt", wir haben hier alle einfach einen Schritt vor den anderen gesetzt. Nichts erzwingen, alles darf sein, du wirst genau wie wir einen Fuß vor den anderen setzen..... und irgendwann bist du dann "vorne"


    Liebe Grüße

    Petra

  • Auch für mich ist nach wie vor jeder einzelne Tag ein Kampf, nicht die, möglicherweise, Abkürzung zu nehmen. Ich hatte, nachdem mit Grab und Beerdigung alles geregelt war, schon alles für meinen Abgang geplant. Inklusive der technischen Voraussetzungen, Termin bis hin zu meinem “Nachruf“. Letzten Endes haben mich mein Sohn und mögliche Konsequenzen davon abgehalten. Aber es ist jeden Tag ein neuer Kampf.


    Ich kann Dir also ehrlicherweise nicht versprechen, wann es Dir wieder Spaß machen wird. Aber solange Du nicht aufgibst, geht es weiter.


    Auch wenn Du nicht in die Klinik gehst, irgendeine psychische Betreuung, Therapie, wäre wahrscheinlich kein Fehler. Vielleicht kannst Du Dir auch ganz kleine Ziele setzen, mit Dingen die Deinem Partner Freude machen würden.


    LG,

    Sky / Robert

  • Hallo

    Schön gesagt von Robert.Nein mit Gewalt aus dem Leben scheiden waere keine Option so schmerzlich das alles ist.Wir haben noch eine Aufgabe und ich glaube es muss auch einen Sinn haben weshalb wir noch hier sind.Alles im Leben hat einen Sinn.Uli nachzufolgen war nie mein Gedanke auch nicht in der schweren ersten Zeit und es waere auch nicht sein Wunsch gewesen.....er hatte gesagt Ich glaube du spinnst.

    Es wird besser und ist es schon.Momentan bin ich in einer seelenruhigen Verfassung so leicht und wärmenden und nicht traurig.....ich glaube er ist bei mir und geleitet mich durch die dunkle Jahreszeit vor der ich so Angst habe... es ist momentan ein richtig tolles Gefuehl und ich geniesse es.Ja ich denke er weiss das ich vor Nov.und Dez.Angst habe und seit Anfang dieser Woche ist es da dieses warme tolle Gefuehl ohne Trauer.Ich geniesse es und hoffe es bleibt.

    Gruesse aus dem Nebel

    Siggi

  • Liebe Claudi,

    es ist erst eine so kurze Zeit her. Der Schmerz hat noch den Stachel mit den ekligen Wiederhaken. Es tut ständig weh und ist kaum zu ertragen.

    Das kenne so viele hier.

    Und so viele hier können dir auch sagen, dass es wieder anders wird. Nie mehr wie es war. Doch wieder anders.


    Deine Suizidgedanken sind für mich schwer zu beurteilen, so aus der Ferne.

    Nachfolge Gedanken (ich möchte wieder bei ihm sein, ihm nachsterben) das haben sehr viele und das ist auch völlig normal.

    Konkrete Suizidgedanken (ich möchte mich auf diese Weise töten, damit ich wieder bei ihm bin) ist etwas anderes und kann sehr gefährlich werden.


    Ich möchte, dass du am Leben bleibst, dass du den Mut findest, diesen schweren Weg zu gehen.


    Hier im Forum bist du nicht alleine und alle kennen diesen Stachel des Schmerzes, mit seinen Wiederhaken. Und manche können auch schon schreiben, wie

    es sich ein kleines bisschen verändert hat.

    Noch niemand ist deinen Weg gegangen, den kannst nur du gehen. Doch viele hier kennen unterschiedliche Passagen auf diesem Weg und können dir erzählen, wie es ihnen damit geht.


    Und schon das Verständnis füreinander, das ist so wertvoll. Zu spüren, dass da jemand ist, der eine Ahnung davon hat, was in mir los ist.


    Wirf dein Leben nicht weg - auch wenn es gerade sinnlos erscheint.


    Und wenn du solche konkreten Selbsttötungs-Gedanken hast, wie ich oben geschrieben habe, dann ist es besser, du lässt dir helfen. Sind es Nachfolge-Gedanken, dann kann der Austausch hier schon manches bringen.


    Ich wünsche dir für heute, dass du ehrlich mit dir selber bist und genau einschätzt, welche Gedanken du hast und dann den Mut, dich damit auseinander zu setzen. Hilfe zu holen und das Ziel IM LEBEN ZU BLEIBEN vor Augen zu haben.


    Lg. Astrid

  • Liebe Claudi! Bitte tu dir nichts an! Wir sind hier alle für dich da. Die ersten Wochen und Monate sind hart und dagegen gibt es kein Mittel Aber Selbstmord ist nicht die Lösung.

    Bitte lass dir von einem Arzt helfen wenn du akute Suizidabsichten hast.
    Dein Seelenverwandter würde nicht wollen, dass du dein Leben beendest da bin ich mir sicher ohne ihn zu kennen.

  • Liebe Claudi!

    Bei dir ist alles noch so frisch,aber bitte denke nicht an soetwas.Ich weiß,alles erscheinz sinnlos,aussichtslos,

    aber wir alle hier halten fest zusammen und du kannst und an deinen Gedanken teilhaben lassen,du bist

    nicht alleine.Ich glaube viele hier hatten wo sie ihren Partner/in verloren haben,keine Lust mehr zu leben.

    Aber dein Freund hätte gewollt,das du weiterlebst und es dir gut geht.

    Es wird noch dauern,denn es ist gerade mal 15 Tage her und du mußt das alles erst einmal richtig

    begreifen,das hat bei mir auch lange gedauert.Aber irgendwann wirst du wieder nach vorne schauen,

    aber das wird noch ein langer Weg werden,aber wir alle hier im Forum sind für dich da.Liebe Grüße Helga

  • Gestern war ich wieder bei seinem Grab und hab ein Herzgesteck hingestellt. Es ist nicht zu realisieren, dass er einfach so weg ist. Ich seh keinen Sinn mehr ohne Ihn weiterzumachen. Ich weiß er hätte gewollt dass ich weiterlebe aber ich weiß nicht wie. Wenn ich schlafe kann ich all das vergessen aber sobald ich wach werde wird mir wieder klar er ist nicht mehr bei mir. Letztens habe ich geträumt dass er ins Zimmer kam und meinte : was ist los? warum bist du so traurig? :(


    Gestern war ich bei der Allerheiligen Messe. Der Priester hat vorgelesen wer zuletzt verstorben ist und wo er Seinen Namen aufgesagt hat konnte ich nicht mehr und hab geweint. Mitten in der Kirche :(. Habe eine Kerze angemacht und sein Grab segnen lassen.


    Es scheint alles einfach so Sinnlos egal was ich mache ich wünschte er wäre noch da.


    Falls jemand ne Zeitmaschine baut sagt mir bescheid.


    LG

    Claudi