Von heute auf morgen habe ich das Glück meines Leben Verloren mein Helmut und meine Nadja

  • Liebe Birgit,


    endlich habe ich wieder ein wenig Kraft, in Dein Wohnzimmer zu kommen. Ich habe zurück gelesen.


    Vielleicht ist der Verlust von Vater und Schwester so schwer für Deinen Sohn zu ertragen, daß er vermeidet, zu trauern und Deine Trauer mitzutragen. Vielleicht denkt er, wenn er sich nicht äußert, daß es nicht real ist. Manchmal wissen wir nicht, was in den Herzen uns nahestehender Menschen vorgeht.


    Ihm und Dir wünsche ich, daß die Zeit kommt, in der er sich öffnen kann. Da ich ziemlich menschenscheu bin, weiß ich, wie schwer es ist, sich zu öffnen.


    Ich finde, Du bist eine starke Frau, auch deshalb, weil Du Dich traust, Schwäche zu zeigen.


    Ich kann Dich gut verstehen, mit Deiner Trauer, Deiner Angst und Deiner Einsamkeit.


    Ich wünsche Dir von Herzen, daß Du Deinen Weg weiter gehen kannst, weil Dir Mut und Kraft zufließen, Du Deinen Trotz immer wieder erwecken kannst, Deine Hoffnung nie verlierst und immer von Deinen lieben Beiden eng begleitet wirst.


    Ich drücke Euch Drei von Herzen


    Sommermond

  • Hallo Liebe Sommermond 🙏🤝😇


    Ich bin erstmal froh das es dir wieder so weit gut geht das du dich melden kannst, das freut mich sehr


    Mein Sohn hat mir gestern mitgeteilt das er am 4.7. kommt und ein paar Tag bleit .


    Alles was du geschrieben hast ist möglich, ich habe zwar gehört das Männer mit Trauer ganz anders umgehen


    ich habe mir überlegt wie mein Mann reagiert ,als sein Vater gestorben war. Aber wir hatten zu ihm kein gutes

    Verhältnis .das war also etwas anders .Ein ist klar dadurch das mein Sohn weit weg wohnt ist das alles anders als wenn

    man dabei ist .

    Wenn beide kommen lasse ich alles auf mich zu kommen ,ein andere Wahl habe ich ja nicht .

    auf jedenfall erwarte ich nichts .dann kann ich auch nicht enttäuscht werden .:(


    du sagt ich sei stark ,ich weiß nicht ,mach mal frage ich mich warum bin ich nach Nadja tot umgefallen

    oder in Ohnmacht .aber nichts ist passiert .Ich verstehe das nicht .Obwohl man mir mit den Beiden

    das wichtige in meinen Leben weg genommen hat.

    Aber ich habe etwas was mir viel Kraft gibt ,mein Mann und mein Kind beide sind immer da .

    in der Nacht von Samstag auf Sonntag war ein sehr starkes Gewitter ,Normaler weise macht mir das nichts

    aus. Aber ich hatte große Angst und Habe Helmut um Hilfe gebeten und meine -angst wurde weniger .


    Ich spüre sie ja in mir ,wer das genau ist kann ich natürlich nicht sagen ,aber ich glaube Helmut wird alles tun

    um mir zu helfen .

    Mir ist auch eingefallen das Helmut wollte das ich weiter lebe, da war aber noch Nadja da und vieles einfacher

    das weißt du selber. Ich glaube so schnell werde ich leider nicht sterben ,so gerne ich auch bei ihnen wäre .

    also versuche ich mit eure Hilfe und der Hilfe meiner Trauerbegleitung und vielleicht ein paar bekannte

    weiter zu leben .Tage für Tag, Ich erwarte nichts und erhoffe nichts .


    vielleicht nur ein wenig das dieses Grausame Leben nicht zu viele Jahr dauert .

    alles Liebe euch


    Traurige Birgit

  • Hallo zusammen


    Heute ist wieder ein sehr Stiller Tag ,meine Trauerbegleitung die gestern kommen wollte ,konnte nicht

    und es ist schon sehr schwierig ,wenn man fast mit niemand außer meine beiden Spricht .

    und sie können mir ja leider nicht antworten .

    Aber morgen kommt ja wieder jemand ,diese Dame kommt jetzt schon lange ,ungefär zwei Wochen

    nach dem Tot meiner Tochter ,wir verstehen uns sehr gut .Sie ist etwas Älter könnte meine Mutter sein

    Meine Mama ist am 16. 10. 2017 .nach Langen Jahren Krankheit gestorben .mein Vater schon vor 25 Jahre

    also mit Familie ist bei mir nicht viel .Ich habe nur noch meine Sohn ,der ja leider weit weg wohnt .


    Jetzt ist es 16,30 Uhr ,als meine Nadja noch lebt hat sie immer gesagt ,schau Mama ,nun ist der größte teil des Tages Geschäft


    Nach meine Nadja du fehlst mir so sehr .


    so meine lieben das war es für heute


    Traurige Birgit

  • Liebe, traurige Birgit ,


    es ist gut, keine Erwartungen zu haben, auch wenn das Leben mich gelehrt hat, dass da doch heimlich noch eine Hoffnung ist, ein wenig Positives zu bekommen, oft war diese Hoffnung vergeblich, aber manchmal kam Gutes von unerwarteter Seite.


    Du und ich, wir dürften so viel Glück mit unseren Lieben erleben und ihre Liebe für uns war immer und bleibt für immer, niemand wird daran heranreichen.


    Ich weiß nicht, ob wir noch lange hier bleiben müssen, aber manchmal denke ich, es dauert vielleicht nicht so lange. Ich denke nicht an Morgen und versuche, das Heute zu bewältigen, auch wenn das nicht immer gelingt.


    Ich schicke etwas Frieden zur Nacht und wiege Euch Drei ein wenig in den Schlaf.


    Gute Nacht, Birgit 🌛⭐



    Sommermond

  • Hallo Sommermond,

    mein Sohn spricht auch nicht über den Tod seiner Mutter, ich habe leider so gut wie kein Kontakt zu Ihm.

    Er meldet sich nur wenn er etwas braucht, ich fühle mich schon ein wenig ausgenutzt.

    Warum er nicht sprechen möchte weiß ich nicht, ich denke er Angst vor seinen Gefühlen.

  • Hallo traurige Birgit,

    ich freue mich für Dich das dein Sohn kommt und ein paar Tage bleibt.

    Ich hoffe Ihr könnt beide dies genießen.

    Was würde ich dafür geben wenn mein Sohn einfach mal kommen würde.

  • Lieber Engels Mann,


    es tut mir leid, daß Du keinen guten Kontakt zu Deinem Sohn hast. Mag sein, daß er Angst hat vor seinen Gefühlen und deshalb auch nicht darüber sprechen kann.


    Von Herzen wünsche ich Dir, daß sich mit der Zeit seine Abwehr löst und ihr Beiden im Geben und Nehmen ein gutes Vater-Sohn-Verhältnis aufbauen könnt. Dazu braucht es Geduld und Verständnis für einander. Gib nicht auf.


    Liebe Grüße


    Sommermond

  • Liebe Birgit,


    immer gerne das war die erste Blüte die aufgegangen ist, den Rosenstock hab ich von Papa bekommen, und natürlich hat Mama auch eine auf ihrem Grab....:13:

    Meine ist etwas gelbliche mit rosa, Mama ihre ist weiß mit rot.

    Beide sind toll.


    Vlg. Linchen

  • Liebes Sommermond

    ich danke dir für die gute Nacht grüße


    Ich du fas wahrscheinlich recht mit den Erwartungen ,ich kann nur versuch nichts zu erwarten


    Es ist lange her das ich meinen Sohn und seine Frau gesehen habe ,damals lebte Nadja noch ,

    und wenn sie heute noch da wäre wäre das so schön .

    Aber das ist mir leider nicht gegönnt .Meine Trauergeleitung mein ich hätte

    mich in den Halben Jahr

    verändert .mein Sohn wird sich wundern und das auch er vielleicht Angst hat vor dem was geschieht .


    Das ich nicht genau weiß was auf mich zukommt macht es nicht leichter .

    Und was das weiterleben angeht .ich habe keine Ahnung .ich glaube so schnelle werde ich wohl nicht zu

    beiden können .also heißt es warten .von einem Tag auf den Nächsten

    Und ich hasse warten ,aber..... das liegt nicht in unserer Hand .


    Liebe Grüße

    Birgit

  • Lieber Engels Mann

    es tut mir leid ,das es mit deinem Sohn nicht so leicht ist.

    einfach ist es mit meinem auch nicht er wohnt ihn Nürnberg, da kommt

    nicht so schnell mal vorbei und von meiner Trauerbegleitung habe ich gehört das ich Jungs

    mit dem Thema tot eines Eltern oder Geschwister teils nicht gut um gehen können


    Es ist natürlich schade das ihr kaum Kontakt habt ,Ich schreibe mit meinen Sohn nur hin und wieder ein


    Whatsapp ,telefonieren tun wir kaum ,Wir haben uns halt entfernt .Thorsten wohnt seit 5 Jahren in Nürnberg

    und war auch nicht oft hier und ich durch die Krankheit meines Mannes auch nicht da

    Ich habe ein mulmiges Gefühl wenn er kommt, aber er ist mein einiges Verbliebenes Kind

    und Familie denn die andre hafte ist ja tot.


    Alles Mist ,ich kann dich so gut verstehen ,jeden Tag Frage ich warum ich noch Leben muss

    Aber ich bekomme keine Antwort .

    Ich wünsche dir viel Kraft .

    Traurige Birgit

  • Liebe, traurige Birgit,


    warte einfach erst mal ab, Begegnungen mit Menschen sind oft unerwartet anders, als wir uns das vorstellen. Dein Sohn hat sicher Angst vor Deiner Erwartung an ihn.

    Trotzdem hat er allen Mut zusammen genommen, zu Dir zu kommen. Gesten sagen manchmal mehr aus als Worte.


    Morgen ist der letzte Supermond für dieses Jahr, vielleicht haben wir Glück und können ihn sehen.


    Frieden und Nähe für Euch Drei.


    Gute Nacht Birgit


    Sommermond

  • Liebe Birgit, ich finde die Worte von Sommermond irgendwie recht passend . Dein Sohn hat seinen Mut zusammen genommen. Ehrlich gesagt fand ich ziemlich schlimm als Du geschrieben hast, dass er nicht zur Beerdigung seiner Schwester da war. Aber ,wer kann beurteilen ,was ein anderer gerade schaffen kann und gerade einfach nicht leisten kann .Ich finde schön das er Dich nach so langer Pause besuchen möchte. Ich hoffe es wird hilfreich und erleichternd für Euch beide.Liebe Grüße an Dich♥️Kikiro🍀🐞

  • Guten Abend liebe Sommermond


    Danke für die lieben Grüße und ja du hast recht .Es ist alles nicht so einfach .


    Vorhin bin ich von einer Bekannten gefragt ,wie ich es schaffe .weiter zu machen .


    Ich habe überlegt Natürlich fehlen mir Menschen ,die mit einen Reden ,aber wo sind sie

    wenn man einen Braucht.


    Aber ansonsten weiß ich auch nicht ,wie ich es schaffe


    Aller was ist heute ist wollte ich nicht ,sowie bei dir und den andern auch

    Natürlich würde ich gerne mal jemand haben der mich in den Arm nimmt

    oder wie meine Tochter gesagt hat alles wird gut ,

    aber nichts wird gut nie mehr.

    Nur mein Helmut oder Nadja könne mir auf ihrer weise helfen

    wie so man es einem erklären ,der nicht in unsere Situation sind


    Einfach alles Mist

    Ich wünsche dir eine friedliche Nacht ,vielleicht kannst du den Supermond sehn

    ich habe keine Chance dazu .

    Schlaf gut .alles Liebe und weiterhin viel Kraft


    Traurige Birgit

  • Hallo Bettyna und die Andern


    Nein ,mein Sohn kommt nächstes Wochenende ,also am 4.7 .2021

    Ich er warte ihn nach wie vor mit eiern gemischten Gefühl


    Beide wollen auch einen Ausflug mit mir machen ,aber da ich nicht genau weiß

    was abläuft bin ich jetzt schon nervös ,dabei dauert es doch noch.

    Eben habe ich wieder hefig geweint ob wohl der Vormittag schön war. Ich war

    mit einer Freundin einkaufen ,und das mach immer Spaß ,aber auf ein kommt

    dann von hinten wieder das Schwer Gefühl ,der leere und der Einsamkeit


    Meine Tante hat mich gefragt wie oft ich an Tag Telefoniere .

    Ich habe über legt mit Glück zwei mal an Tag .einmal mit Ulla

    Wenn sie kann und dann mit meiner Tante ,mehr ist nicht mehr

    es ist einfach alles eingeschlafen und mach mal fehlt mir auch die Kraft

    weiter zu kämpfen ,vor allen für wenn .

    Ich rolle mich dann auf die Couch ,nehme mir die Kissen meiner zwei

    und lassen den Tränen ihren lauf oder schaue in den Leeren Himmel


    ihr kennt das alle .Dann bin ich immer froh der Schmerz nach lässt .

    ich würde gerne mal Nachmittags kurz einschlafen ,aber es klappt nicht

    das habe ich das letzte mal geschafft als mein Mann noch neben mir auf der Couch lag.


    Meine Therapeuten behaupten immer ich sein stark .

    ich hasse langsam das Wort ,denn wenn es einen mies geht oder er Einsam ist

    wo sind sie dann


    Das ganze Leben ist ..........

    Traurige Birgit

  • Liebe Kikrio


    Danke für deinen Text 🤝

    Ja es ist richtig ,besonders schön fand ich es auch nicht das mein Sohn nicht zu Beerdigung gekommen

    Und da habe ich es akzeptiert.

    Für mich war es mal mur sehr schwer nach Hause zu kommen und keinen war da :13:

    Ich hatte mich damals umgezogen und bin noch mal zum Grab gegangen .


    Mein Sohn und meine Schwiegertochter können mit tot nicht gut umgehen

    .für sie ist tot ist tot .für uns ja nicht oder ?


    Deshalb wenn er jetzt kommt muss ich alles auf mich zukommen lassen .


    Alles liebe Traurige Birgit:24:

  • Nein Tot ist definitiv nicht tot weg und nicht mehr da……. Sondern „nur“ voran gegangen…

    Ja wir wissen das… aber viele nicht weil sie sich noch nie damit damit auseinander setzen mussten und wenige die einfach gar nicht daran glauben…..

    Ich bin nicht weg.... nur schon mal voraus gegangen...


    • "Wenn du bei Nacht den Himmel anschaust, wird es dir sein, als lachten alle Sterne, weil ich auf einem von ihnen wohne, weil ich auf einem von ihnen lache. Du allein wirst Sterne haben, die lachen können." Robins Lieblings Zitat aus der kleine Prinz
  • Ihr Lieben.

    Ich habe auch nicht dran geglaubt. Wenn Ralf und ich über den Tod geredet haben. Dann waren wir uns einig, daß danach nichts mehr kommt. Wir fanden da auch nicht schlimm. Denn vor unserer Geburt, als wir noch nicht lebten war ja auch nichts schlimm.

    Aber seitdem Ralf gestorben ist, obwohl er immer gesagt hat er wird 100, habe ich da eine andere Auffassung. Ich kann diese neue Auffassung nicht mit ihm abgleichen aber ich glaube jetzt anders, weil Ralf 5 Nächte nach seinem Tod bei mir war. Er hat mir Nachrichten von sich gesagt und seitdem glaube ich, daß er noch irgendwo ist. Seine Seele. Denn seine Hülle habe ich ja eine Stunde nach seinem Tod gesehen. Er war es. Aber es war nur seine Hülle. Das war ganz deutlich zu spüren und zu sehen.

    Er hat sich 5 Nächte bei mir gemeldet und sich verabschiedet. Er war lieb, fröhlich, erleichtert, gut gelaunt, albern und mir ganz nah.

    Seitdem glaube ich nicht mehr an NICHTS nach dem Tod. Und ich freue mich jetzt schon ihn wieder zu treffen.

    Ralfsheidemarie