Am 4. Juli 2018 ist um 14:50 Uhr meine Welt untergegangen

  • Lieber Uwe,

    Ich danke und versichere Dir, dass ich das genauso sehe. Deine Postings über und mit Rosi waren für mich immer sehr berührend und inspirierend. Auch dafür danke ich Dir sehr. Langsam gewöhne ich mich sogar an Deine männliche Umarmung. 😉:24:Wo mein Weg mich hinführt, weiss ich derzeit selbst noch nicht.


    Liebe Sturm,

    Klingt nett, können wir an sich gerne mal machen. Ich gehe jeden Tag ab Mittags auf den Zentralfriedhof und bin bis 18.00, 19.00 dort. Abgesehen davon bin ich im Moment räumlich ein wenig eingeschränkt, da mich gestern beim rausfahren vom Friedhof ein Motorrad "abgeschossen" hat. :95:Auf Grund der Maskenpflicht meide ich Öffis wie die Pest. Damit bleibt mir im Moment nur zu Fuß gehen oder Taxi. :4: Hoffe, dass sich das nächste Woche mit Versicherung und Reparatur erledigt hat.


    Liebe Ange, Bine (Mausebaer), Shiva, Gabi (Tigerlily), Lilifee, Blaumeise, Helga, Petra, Sverja, Luse (und ich), Sommermond, Kornblume, Flora, Andrea, Maike, Spatz, Medina, Mirachen, Petronella, Jul71, Nelson180916, weisse Rosen, Isabel und ja, auch Matthias, danke für Eure Begleitung und Unterstützung über lange Zeit. Fühlt Euch alle :24:.


    Ich habe mich bemüht, aber falls ich doch jemand vergessen habe, verzeiht mir.


    :2:


    LG,

    Robert

  • willst du dich jetzt aus dem forum verabschieden? hoffentlich nicht, aber es klingt so danach.

    dir auch lieben dank für deine unterstützenden beiträge und bleib doch noch etwas hier!!

    liebe grüße

    flora

  • Lieber Robert,


    auch für mich sieht es wie ein Abschied aus. Sollte es so sein, wünsche ich Dir mindestens einen lieben Menschen, mit dem Du Dich austauschen kannst, der mit Dir Deinen weiteren Weg geht und immer ein offenes Ohr für Dich hat. Pass gut auf Dich auf, und falls Du das möchtest, Du kennst ja den Weg in dieses Forum.


    Einen lieben herzlichen Gruß

    Luse (und Ich)

  • Lieber Robert,


    ich wünsche dir ebenfalls alles Gute, wobei ich noch anmerken möchte, dass du mir fehlen würdest, wenn es dich hier nicht mehr gäbe.

    Aber vielleicht haben wir dein Posting falsch verstanden.

    Sei es wie es sei, du wirst deinen Weg gehen wie wir alle und es war schön, dich kennenzulernen, auch wenn der Grund ein sehr Trauriger ist.

  • Lieber Robert/Sky:


    ich mach mir immens große Sorgen um Dich! Vielleicht magst Du uns schreiben, ob Du Abschied nimmst von uns oder ob es falsch verstanden wurde (was ich mir insgeheim ganz, ganz arg, erhoffe). Ich selbst wartete immer wieder auf ein Schreiben von Dir, warum, weiß ich nicht, doch: weil ich Dich sehr mag.


    Ange

  • Ihr Lieben,


    Genau Eure liebenswerte Art macht meinen potentiellen Abschied so schwer. Ich habe schon zu Uwe gesagt, Ich weiß noch nicht, wo mein Weg "hinführt".


    Ihr habt sicher bemerkt, dass ich in letzter Zeit immer seltener poste. Es fällt mir derzeit immer schwerer, Euch etwas tröstliches zu schreiben. Ich brauche auf jeden Fall zumindest etwas Abstand von meinem Dasein.


    Ich habe heute einiges gelesen um ein wenig auf gleich zu kommen und habe vor, auch weiterhin ab und zu vorbeizulesen, um zu erfahren, wie es Euch geht. Kann aber im Moment einfach nicht sagen, wann ich wieder Posten werde.


    Die Zeit vergeht, mein Leben ist seit 4. Juli 2018 vorbei, meine Existenz ist und bleibt leer und sinnlos. Wie auch bei einigen von Euch. Eure Gesellschaft hat mir auf jeden Fall viel bedeutet.


    LG,

    Sky / Robert

  • Lieber Robert,


    ja, hin und wieder braucht man eine Auszeit, sprich Abstand, vom Forum.


    Nimm dir die Zeit, die du brauchst.


    und wenn dir wieder danach ist, schreibe einfach wieder.


    Du bist - und ich denke, ich kann für alle sprechen - jederzeit wieder hier willkommen.


    Manche werden dich gedanklich begleiten (dazu gehöre auch ich), auch wenn du nicht mehr hier schreibst


    Aus ganzem Herzen wünsche ich dir nur das Allerbeste.


    Ich wünsche dir, dass du "irgendwann", wieder Sinn in deinem Leben findest.

    Und da bin ich - stellvertretend für dich - völlig zuversichtlich.


    Deine liebe Frau lebt nun in einer Welt, die für dich und für uns, noch nicht begehbar ist. Du lebst hier weiter. Du darfst es. Du sollst es. Du darfst Freude sogar Freude am Leben haben. Es warten Aufgaben auf dich.... Ich weiß, du empfindest das (noch) nicht so.


    Ich wünsche dir, dass die Traurigkeit nicht alles dominiert,


    Wünsche dir, dass es ganz langsam wieder heller um dich wird.


    Heller wird es aber nur, wenn Du selbst das Fenster oder die Tür zum Licht einen Spalt öffnest und es auch zulässt, dass etwas Licht ins Zimmer fällt.


    Dazu wünsche ich Dir ganz viel Mut.!!!


    Du wirst es schaffen, das "andere, neue" Leben - auf Deine Weise! - und indeiner Zeit!


    Zum Schluß möchte ich dir, lieber Robert, eine Geschichte "schenken"


    "Als ich eines Tages, wie immer traurig, durch den Park schlenderte und mich auf einer Parkbank niederlies, um über alles nachzudenken was in meinem Leben schief läuft, setzte sich ein kleines fröhliches Mädchen neben mich. Sie spürte meine Stimmung und fragte:

    "Warum bist du traurig?"

    "Ach" sagte ich, ich habe keine Freude am Leben... und ich weiß ich, wie es weitergehen soll".

    "Hmmm", meinte das Mädchen. "Wo hast du denn dein rosa Tütchen ? Zeig es mir mal. Ich möchte da mal hineinschauen".

    "Was für ein rosa Tütchen? Ich habe nur ein schwarzes Tütchen".

    Wortlos reichte ich es ihr.

    Vorsichtig öffnete sie mein schwarzes Tütchen und schaute hinein.

    Ich bemerkte, wie sie erschrak.

    "Es ist ja voller Alpträume, voller Unglück und voller schlimmer Erlebnisse."

    "Was soll ich machen, es ist eben so. Daran kann ich nichts ändern".


    "Hier nimm", meinte das Mädchen und reichte mir ihr rosa Tütchen.

    "Sieh hinein".

    Mit etwas zitternden Händen öffnete ich es und konnte sehen, dass es voll war mit Erinnerungen an schöne Momente, obwohl das Mädchen noch so jung war.


    "Wo ist dein schwarzes Tütchen", fragte ich neugierig.

    "Das werfe ich jede Woche in den Müll und kümmere mich nicht weiter drum", sagte sie. "Für mich besteht der Sinn des Lebens darin, mir mein rosa Tütchen im Laufe des Lebens voll zu bekommen. Da stopfte ich soviel wie möglich hinein. Und immer, wenn ich Lust dazu habe, oder beginne traurig zu werden, dann öffne ich das Tütchen und schaue hinein. Dann geht es mir sofort wieder besser. Wenn ich einmal alt bin und mein Ende droht, dann habe ich noch immer mein rosa Tütchen. Es wird voll sein bis obenhin und ich kann sagen, ja, ICH hatte etwas vom Leben. Mein Leben hatte einen Sinn.! "


    Noch während ich verwundert über ihre Worte nachdachtegab sie mir einen Kuss auf die Wange und war verschwunden.

    Neben mir auf der Bank lag ein rosa Tütchen mit der Aufschrift:" Für Dich"!

    Ich öffnete es. Es war fast leer bis auf einen zärtlichen Kuss, den ich von einem kleinen Mädchen auf der Parkbank erhalten hatte.

    Mir wurde warm ums Herz. Glücklich machte ich mich auf den Heimweg, nicht vergessend, am nächsten Papierkorb mein schwarzes Tütchenzu entledigen.

    (Verfasser mir unbekannt


    Ich hoffe, dass die Geschichte dich ein wenig anspricht.

    Falls du sie schon kennst, möchte ich sie dir einfach in Erinnerung rufen.


    So lieber Robert,

    jetzt drücke ich dir - ohne dich um Erlaubnis zu bitten ;) - einen zarten Kuss auf deine Wange.


    Machs gut.


    Du wirst fehlen...


    blaumeise :24:


    Uns allen wünsche ich, dass unsere schwarzen Tütchen nach und nach immer weniger werden.

  • Liebe Blaumeise,


    die Geschichte von den schwarzen und rosa Tütchen kannte ich noch nicht. Eigentlich sollte sie aufmuntern, mich hat sie zu Tränen gerührt. Aber das Problem habe ich, seit mein Schatz vorausgegangen ist. Trotzdem danke dafür.


    Einen lieben Gruß

    Luse (und Ich)

  • Hallo Sky: -- ich drück Dir jetzt und sofort einige Küsschen auf Deine Wangen und bitte:


    tu sie gleich in DEIN rosa Tütle!


    Schau bald wieder hier vorbei ! :|

    Deine Ange


    Danke Blaumeise für solche Geschichten!!!!

  • lieber Robert,


    alles gute für dich :30: und ich wünsche dir, dass du die nähe deiner Christie spüren kannst... in deinen träumen und auch am tag.....


    sie liebt dich, du liebst sie... daran ändert sich nichts.... euer band der liebe verbindet euch für immer :30:


    und danke für deine anteilnahme immer wieder an unser aller kummer, obwohl du selbst so abgrundtiefen kummer hast :30:


    ich würde mich freuen wenn du ab und an mal vorbei schaust, aber ich verstehe deine "wortlosigkeit" und dass du jetzt erst mal abstand brauchst...


    alles liebe von Bine:24:

  • Lieber Robert,

    auch ich würde mich riesig freuen, wenn ich wieder mal,

    von Dir etwas lesen könnte.

    Ich wünsche Dir viel Kraft und Zuversicht für Deinen weiteren

    schweren Weg. Wenn ich darf, setze ich Dich auf meine Gebetsliste.

    Alles Liebe

    Kornblume

  • Lieber Robert,


    Christie wird immer bei dir sein, und du wirst immer bei Christie sein.

    In deinem Herzen wird sie weiterleben., sie wird dich beschützen, auf all

    deinen Wegen.

    Deine Beiträge werden mir fehlen.


    Liebe Grüße

    Maike

  • LIeber Robert,


    mach dir doch keinen Druck wann und wie oft du postest und du musst auch niemanden trösten, wenn dir so gar nicht danach ist.

    Bei mir ist es selber so, manchmal schreibe ich täglich, weil mir danach zumute ist und dann wieder gibts 14 Tage Pause, wo ich kaum oder gar nicht hier hereinschaue.

    Wenn ich die vielen neuen Threads und Postings ansehe, die es jeden Tag gibt, ficht mich auch hie und da ein schlechtes Gewissen an, weil ich auf das eine antworte, auf das andere aber nicht.


    Aber es ist doch so: DIeses Forum soll uns eine Hilfe sein, aber keine Verpflichtung.

    Deshalb ist es voll in Ordnung, wenn du mal eine Pause einlegst.

    Wenn sie zu lange dauert, melden wir uns schon. ;)

  • Liebe Blaumeise!

    Ja die Geschichte hatte ich auch nal hier geschrieben.Da hieß es das weiße Tütchen oder mein Leben hatte einen Sinn.

    Aber ist eine schöne Geschichte.Ich habe sie als ich das erste mal bei einem Trauercafe war bekommen und

    das Blatt worauf es kopiert war steckte in einem grünen Tütchen.Ich fand das ganz rührend.Aber war nur einmaö da,

    denn das paßte gar nicht,dort waren nur ältere Leute,aber das ist ja egal,aber alle waren am lachen und es schien,

    als würden sich alle schon lange kennen und trinken immer ihren Kaffe zusammen,aber mir war nicht zum Lachen,

    aber habe mich für die anderen gefreut,das sie wieder Freude hatten,Liebe Grüße Helga