Am 4. Juli 2018 ist um 14:50 Uhr meine Welt untergegangen

  • Ihr Lieben,


    Ihr macht mir meine Forums-Posting-Abstinenz nicht leicht. 😉


    Aber nachdem ich in Karins Thread beim Nachlesen über einige seltsame Anschuldigungen gestolpert bin, wollte ich eigentlich nur eines klarstellen, für diejenigen unter Euch, die mich vermissen:

    Ich werde mir wegen irgendwelchen dahergelaufenen Idioten sicher nicht mein Trauerforum, mit vielen lieben Menschen, die mir so oft den Rücken gestärkt haben und mir ans Herz gewachsen sind, vermiesen lassen!!!


    Ich hatte aber ehrlich gesagt nicht erwartet, so kurz nach Beginn meiner Pause ins Zentrum von Ermittlungen zu geraten. 🤔 Wobei ich die Details jetzt auch noch nicht weiter nachverfolgt habe.


    Anyway. Nachdem ich jetzt schon schreibe, möchte ich mich auch gleich für Euer Vertrauen, die lieben Worte und Gedanken, die Umarmungen und natürlich auch die Küsschen (glücklicherweise konnte Uwe sich zurückhalten 😂) bedanken. Liebe Blaumeise, vielen Dank auch für die nette Geschichte, obwohl ich gestehen muss, freiwillig nicht eine einzige Sekunde meiner Erinnerungen aufgeben zu wollen. Auch nicht von den schmerzhaften. 😥


    So, also nochmal :2: und fühlt Euch rücksichtslos :24: (nachdem ich jetzt scheinbar so eine Art Desperado-Image habe, kann ich mir das erlauben :saint:).


    LG,

    Sky / Robert


    @Luse (und Ich) den Menschen gibt es nicht,, aber das ist ok

    Kornblume Ich selbst hab's zwar nicht mehr so mit beten, habe aber natürlich nichts dagegen, wenn Du das mal für mich übernimmst, danke

  • Lieber Sky- Robert.


    hab herzlichen Dank für Deine lieben Worte. Auch ich werde Dich hier sehr vermissen.

    Ich musste ja so was von Lachen als ich Deine Worte über die Küsschen las: glücklicher weise konnte Uwe sich zurückhalten:2:

    Lachen ist ja so eine gute Medizin, die wir Trauernden, viel zu selten in Anspruch nehmen, weil der Schmerz einfach so

    groß ist und dem Lachen wenig Raum lässt.

    Natürlich bete ich für Dich. Stehst schon auf meiner Gebetsliste.

    Ich würde mich sehr freuen, ab und an mal wieder was von Dir hier zu lesen.

    Und ich wünsche Dir von Herzen Kraft und Zuversicht auf Deinen weiteren Weg. Vergiss uns nicht, so wie wir Dich auch

    nicht vergessen werden.

    Alles, alles Liebe für Dich

    Kornblume

  • Lieber Robert,


    nachdem ich letzte Woche nur sporadisch mit dem Handy online war (das hasse ich) möchte ich Dir sagen, dass ich mich freuen würde, wenn Du nach einer Pause hier wieder postest.


    Kein "Muss"


    Ein "Kann" und "Darf"


    :24:

    So wie es gestern war, wird es nie mehr sein. Und heute kann ich nur ertragen, wenn ich nicht an morgen denke.

  • Ihr Lieben,



    Es ist immer wieder schön zu sehen, dass Ihr noch immer an Christie und mich denkt.


    Auch wenn ich es noch immer nicht schaffe, halbwegs klar zu mir zu kommen, gelingt es mir immer wieder, im Forum ein wenig nachzulesen. Diese Unruhe, die ein paar von außen ins Forum getragen haben, könnte ich, obwohl das nicht unbedingt meinem Naturell entspricht, weitgehend ignorieren. Das sie aber dazu geführt hat, dass sich Mitglieder, die ich schätze und mag, wegen solchen AL so in die Haare bekommen haben, finde ich sehr traurig. Leider hat das offenbar auch zu einer stark reduzierten Kommunikation im Forum geführt. Ich kann nur hoffen, dass alle bald wieder zueinander finden. Ich habe Euch im Auge. 8o



    Kornblume Noch viel lieber wäre es mir, wenn Du für meine Christie betest als für mich. :2:


    Luise Es wird Dir auch kein Trost sein, aber die entsprechende Genehmigung für den Parkplatz haben wir bekommen, nachdem sie gestorben ist. Davor würde es abgelehnt.


    @Tigerlilly Wir brauchen grössere Schriften!


    Ange Vielen Dank, es ist ganz lieb von Dir, dass Du immer wieder an uns denkst!


    Liebe Grüße,

    Sky / Robert

  • lieber robert,

    schön, dass du doch noch ein bisschen dabei bist. du wirst auf jeden fall vermisst!

    hast recht mit der "reduzierten kommunikation", ich konnte auch fast nichts mehr schreiben.

    liebe grüße

    flora

  • Lieber Robert,


    wie schön, dass Du uns doch nicht so ganz aus den Augen verloren hast. Ich wünsche Dir immer einen Menschen in Deiner Nähe, der Dir zuhört und Dir eine Hilfe ist. Vielleicht wird das Leben dadurch ein wenig erträglicher.


    Einen lieben Gruß

    Luse (und Ich)

  • Lieber Robert!

    Es ist schön wieder von dir zu lesen.Ja ich mag solche Streitigkeiten auch nicht.

    Wir wollen doch hier alle gegenseitig füreinander da sein.Ich hoffe,das so etwas

    nicht wieder vorkommt.Liebe Grüße und alles Gute für dich.Liebe Grüße Helga

  • Liebe Flora, irgendwie auch schön, dass ich noch irgendwo vermisst werde. ;)


    Liebe Luse (und ich), danke für den Wunsch, aber so einen Menschen gibt es nicht und wird es auch nie wieder geben. Aber das macht nichts, will ich auch nicht mehr und brauch ich auch nicht mehr. Wenn es gelegentlich doch mal passiert reicht das. Und das Forum hab ich ja auch noch. :2:


    Liebe Helga, es freut mich, dass Du Deinen richtigen Account wieder hast! :28:


    Schöne Grüße,

    Sky / Robert

  • Liebe Ange,


    Selbstverständlich Dich auch, Du gehörst zu denen, die ich ganz besonders im Auge habe. Ich sehe auch immer wieder nette Anmerkungen von Dir über uns, für die ich Dir sehr dankbar bin!


    Ganz allgemein sind wir jetzt 777 Tage, 111 endlose Wochen, in diesem Horror gefangen und kein Ende in Sicht.


    LG,

    Sky / Robert

  • Lieber Sky, danke... muß grad richtig lächeln übers ganze Gesicht. So, jetzt geh ich mal wieder zu meiner Mutter auf Sandplatz, mit der Gewissheit (außer meinem so sehr vermissten Jürgen, denn grad ists besonders schlimm die letzten Tage, aber der immer auf mich aufpasst und mir weiterhilft, wenns gar nicht mehr gehen will),

    ja, mit der Gewissheit, daß Du auch auf mich weiterhin ein gutes Auge hast und bestimmt auch Yanouk.


    Ich grüß Dich ganz herzlich, Sky.

    Ange

  • Lieber Robert,


    es ist eigentlich nicht wegen der Kabbeleien, dass ich momentan weniger schreibe, es ist wegen mir selber.

    Ich bin in so einem komischen Zustand, dass ich gar nicht genau definieren kann was los ist und ich finde auch momentan wenig Zeit ins Internet zu gehen, vermutlich auch wegen des warmen Wetters wo man mehr draußen unterwegs ist.

    Wenn ich dann mal e-Mails checke bleibt kaum Zeit für intensives Schreiben und vor allem Nachdenken.


    Irgendwie fühle ich mich momentan als hätte mir jemand mein Leben gestohlen und das was ich vorfinde und leben muss ist ein billiger Ersatz.

    Dazu kommen von der Außenwelt vermehrt die Bemerkungen, wie gut und entspannt ich aussehe und man froh sei, dass es mir wieder gut gehe und zu allem Überdruss gehts vielen meiner Bekannten momentan gar nicht gut, sei es, dass sie im Krankenhaus gelandet sind oder anderweitige Probleme haben - sowas wie ein "normales" Leben in dem alles an seinem Platz und in Ordnung ist gibt es nicht mehr.

    Und das ist nicht nur die Empfindung meinerseits, weil ich im Trauerausnahmezustand bin (immer noch, nach 2 Jahren - wie ich neuerdings für mich selber immer hinzuzusetzen pflege), das ist reales Leben wie ich es vorfinde.

    Ich weiß echt nicht, wohin das alles noch führen soll.

  • Länger nicht mehr teilgenommen, weil ich den Dingen ihren Lauf geben wollte sowie einige Hilfestellungen in Anspruch nahm und selber aktiv war: quasi normale Trauerzeit leben wollte/ will. Dabei waren kleine , schöne Fortschritte spürbar bei allem Schmerz. Ob ich nun heute den Preis für dieses Aufleben zahlen muss, ob dieser Rückfall ebenso dazu gehört oder ob ich spinne... ich bin haltlos traurig- und das Schlimmste, wieder verzweifelt.


    Einmal wieder , es ist nicht so meine Art, mich selber in den Mittelpunkt damit gestellt. Aber sicherlich holt Ihr mich aus diesem Ego-Zentrum heraus, indem Ihr Euch in die gleiche Reihe gesellt, dann fühle ich mich weniger egoistisch. Ach ja, Gruss...

  • Liebe weisse Rosen,


    ich stelle mich gern mit Dir in eine Reihe.


    Aber nicht ,weil Du egoistisch bist,sondern weil uns die Trauer mal weniger,mal stärker überrollt.


    Manchmal ist der Schmerz kaum auszuhalten,


    manchmal möchte man schier verzweifeln.


    Oft reicht mir nur das Unverständnis in meiner Umgebung aus,das Verlassenheitsgefühl ist dann übermächtig.


    Ich wünsche Dir einen etwas friedvolleren Abend,


    liebe Grüße,

    Karin

  • Liebe weisse Rosen,


    Karin hat Recht, das hat mit Egoismus nicht das Geringste zu tun. Und sieh es auch nicht als Strafe dafür an, dass es Dir zwischendurch mal ein wenig besser ging.

    Es ist ein Leben auf der Achterbahn, nur dass es keine Vergnügungsfahrt ist, sondern ein ganz nach unten und wieder etwas höher. Ganz nach oben ist es bei mir bisher noch nicht gegangen.


    Ich bin froh, ein so verständnisvolles Forum gefunden zu haben, in das man flüchten kann, wenn es mal überhaupt nicht mehr geht. Hier versteht wirklich jeder, dass Trauer sich nicht in irgendwelche Schubladen packen lässt. Man muss ihr einfach den Raum geben, den sie braucht. Und der ist bei jedem Menschen ein anderer. Glaub mir, irgendwann geht es auch wieder in die andere Richtung. Ich wünsche Dir, dass es nicht allzulange dauert.


    Einen lieben Gruß

    Luse (und Ich)